Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 08:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2016, 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Feb 2016, 01:17
Beiträge: 126
So, hier nun erste Gehversuche unter dem Radar.
Das ist ein Tutorial und keine Galerie, trotzdem hier ein paar erste Bilder, hoffe es stört nicht.
Könnte aber sein, daß mich das Thema richtig reinsaugt, dafür eröffne ich dann wohl mal eine Galerie für Klabauter-IR.

Aber zum Beginn:
Die Kamera ist von IRReCams toll umgebaut, ich bin richtig von den Socken und hatte nicht erwartet, daß es auf Anhieb so gut funktioniert.
Die ersten Probleme waren folgende:
Im Finder oder in der "Vorschau" waren die Bilder eigentlich oft schon, wie ich sie wollte (Im Prinzip wie die Narzisse und der Karamelbecher :shock: ). Beim Import in PS jedoch bekamen sie alle einen derben Rotstich, wie ich gelesen habe durch die Untergrenze von 2000° für den Weißabgleich. Die Bilder ließen sich so nicht wie gewünscht realisieren.
Nachdem ich mir aber mit dem "DNG Profile Editor" ein eigenes Kameraprofil erstellt hatte, ging das bis auf wenige Problembilder wunderbar.

Nun ist, was man draus macht, ja Interpretationssache. IR scheint mir hier mehr Kreativität zu er(-fordern oder -möglichen, je nach Sichtweise), als herkömmliche Fotografie, schließlich arbeiten wir mit unsichtbarem Licht (ist das eigentlich noch Licht? Gute Frage, nicht?), oder jedenfalls großen Teilen. Mein 700er läßt ja noch Farbe durch, und ist übrigens genau richtig für meine Vorstellungen, danke für die Hilfestellung noch mal an der Stelle.

So nehme ich den irgendwie dogmatisch gewordenen Kanaltausch nur vor, wenn Himmel im Bild ist (wenn aber Menschen mit drauf sind, bekommen sie Schlumpfgesichter), und das gefällt mir ja auch, aber ich denke ich werde damit noch experimentieren und den Himmel mal entspannt rotbraun lassen. Narzisse und Karamelbecher :shock: sind z.B. "naturbelassen", mir gefällt das Blau, mit Kanaltausch werden das Sepia-Aufnahmen.

Mit der Belichtung muß ich auch noch experimentieren, hab bisher viel an der Belichtungskorrektur herumgeschraubt und kann feststellen, daß eine leichte bis stärkere Unterbelichtung auf jeden Fall kein Fehler ist - am Display vor Ort läßt sich das aber schwer beurteilen, wirkte of viel zu dunkel: hier gilt es, Erfahrungen zu sammeln.

Nun ist schönes Wetter, beste IR-Zeit, ich gehe raus mit neuer Leidenschaft und werde auch mal meine anderen Objektive testen, am meisten interessiert mich natürlich mein DFA100 Makro. Die hier gezeigten Bilder sind alle mit dem 18-55WR gemacht - das hatte ich mitgeschickt zur Fokusoptimierung.

Sorry falls der Text zu lang ist, hier die Bilder und bis bald:


Bild
#1

Bild
#2

Bild
#3

Bild
#4

Bild
#5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 5. Mai 2016, 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:51
Beiträge: 2256
Wohnort: Erlangen
Klabauterbär hat geschrieben:
Das ist ein Tutorial und keine Galerie, trotzdem hier ein paar erste Bilder, hoffe es stört nicht.
Könnte aber sein, daß mich das Thema richtig reinsaugt, dafür eröffne ich dann wohl mal eine Galerie für Klabauter-IR.

Stört überhaupt nicht :) Gerade deinen Erfahrungsbericht finde ich sehr gut und der passt hier hervorragend hinein. Ansonsten können Bilder natürlich gerne im gezeigt werden.

Bin zwar noch ein PS-Anfänger, aber ich habe bisher nur für LR ein Kameraprofil gebraucht. In PS ging es bisher auch ohne :ka: Rainer weiß da sicher mehr dazu :ja:

Klabauterbär hat geschrieben:
Nun ist, was man draus macht, ja Interpretationssache. IR scheint mir hier mehr Kreativität zu er(-fordern oder -möglichen, je nach Sichtweise), als herkömmliche Fotografie (...)

So sehe ich das auch, allerdings stößt es nicht immer auf Gegenliebe. Viele sehen darin doch nur eine Art Spielerei, wobei das meiner Meinung nach dem Aufwand während und vor allem nach der Aufnahme nicht gerecht wird.

Klabauterbär hat geschrieben:
ich denke ich werde damit noch experimentieren und den Himmel mal entspannt rotbraun lassen.

Nur zu, bei Falschfarbenaufnahmen gibt es zum Glück kein richtig oder falsch. :thumbup:

Ich kann dir schonmal versichern, dass dir das 100er Makro viel Freude bereiten wird :)
Grüße, Martin

_________________
| |


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 8. Mai 2016, 14:02 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 21:32
Beiträge: 7443
Wohnort: Dachsberg
Hier Bilder mit dem 21er HD. Es ist etwas problematisch. Gestern hatte es deutlich Hotspots. Es waren aber immer Situationen in denen Sonnenlicht auf das Filter kam.
Mit Sonne im Rücken oder einer vernünftigen Streulichtblende, sind die Bilder für mich OK.






Ja, ja, ja. Der Pentax Lolli war schon im Einsatz. Ich hab den Dreck auch gesehen :ichweisswas: :mrgreen:

_________________
LG
Diego

Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Phantasie. -Detlev Motz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2016, 19:11 
Offline

Registriert: Sa 21. Nov 2015, 20:18
Beiträge: 4
Moin moin liebe User,

ich habe mich auch mal mit dem Thema Infrarotfotos auseinandergesetzt, bekomme aber den gewünschten Effekt - insbesondere auch mit dem Kanaltausch - nicht hin :( Weder mit Lightroom, noch mit PS will es klappen. Die Fotos behalten immer diesen Rotstich :oops:

Daher frage ich mich, ob schon mein "Ausgangsmaterial" (geschossen mit der K3 ii und einem entsprechenden Filter) ggf. nicht geeignet ist?!

Habe hier mal ein Beispiel für ein Out-of-Camera hochgeladen und freue mich auf Eure Hilfestellungen...

LG & schönen Feiertag morgen :mrgreen: Bild
Datum: 2016-05-07
Uhrzeit: 16:59:30
Blende: F/4
Belichtungsdauer: 8s
Brennweite: 16mm
KB-Format entsprechend: 24mm
ISO: 1600
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-3 II

_________________
Gruß
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 25. Mai 2016, 21:47 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:03
Beiträge: 7554
Wohnort: Hessen
Ich habe mal Deinen Beitrag in den anderen IR-Thread verschoben, weil er hier besser hinpasst.

Ja, Du hast schon recht. Mit einer K-3 oder auch II geht das überhaupt nicht.
Die letzte Pentax, die das kann, war die k 100 ds.
Die Modelle danach haben bereits einen IR-Sperrfilter.
IR-Aufnahmen sind daher mit Deiner k-3 II nicht mehr möglich.

Übrigens kann LR keinen Kanaltausch, PS schon.

_________________
Gruessilies Mika ___________________________________________ PENTAX _ - ich <3 es - _ (ツ)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 26. Mai 2016, 00:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Feb 2016, 01:17
Beiträge: 126
Ich habe mir mal erlaubt, auf die Schnelle einen S/W-Abzug zu erstellen, und so sieht es doch eigentlich schon nach etwas IR aus, sogar die typischen Artefakte im Himmel sind da, mit denen einige zu kämpfen haben :yessad:
(Wenn das nicht ok ist, lösche ich ihn natürlich sofort wieder, dient nur der Demonstration!)

Du möchtest aber Farbe?
Hm, ich hab keine K3, was sagt denn der Fernbedienungstest? (mit einer beliebigen Fernbedienung in die Linse halten, irgendwas darauf drücken und länger belichten: siehst du dann das Leuchten der Fernbedienung?)
Wenn nein, vergiß es. Wenn ja, geht doch IR, jedenfalls teilweise.

In diesem Fall mußt du am Weißabgleich arbeiten, ich sehe gerade, du verwendest Daylight: du solltest unbedingt einen manuellen WA durchführen, am besten auf eine grüne Wiese. Dazu steht auch weiter oben im Tutorial etwas.
Zweitens: unbedingt RAW aufnehmen.
Drittens (und diese Schwierigkeiten hatte ich auch) kann beim RAW-Import in PS der Weißabgleich nach unten hin nicht ausreichen, für diesen Fall hilft ein selbsterstelltes Kameraprofil, dafür lädst du dir den "DNG Profile Editor" herunter, dann:
- ein beliebiges iR-Bild öffnen
- Weißabgleich nach Wunsch regeln
- Profil erstellen, benennen und exportieren
- Profil in die Camera Profiles in der Library schieben (wo die beim PC liegen weiß ich nicht, siehe PS-Dokumentation)
- dann beim Import in PS dein eigenes Profil auswählen

Vielleicht hilft dir das ein wenig? Ich habe meinen Rotstich so wegbekommen.


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Sep 2016, 08:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:51
Beiträge: 2256
Wohnort: Erlangen
Welche Rolle spielt das Chlorophyll?

Da es immer wieder einige Diskussionen zur Rolle des Chlorophylls in der Infrarotfotografie gibt, will ich (m)ein Statement hier mal kurz darlegen und auch mit entsprechender Literatur hinterlegen:

Zunächst einmal absorbiert Chlorophyll Strahlung im sichtbaren roten und blauen Spektralbereich und reflektiert stark im Bereich 500 bis 650 nm. Dementsprechend empfindet das menschliche Auge chlorophyllhaltige Pflanzenteile als grün. Der Chlorophyllgehalt von Pflanzen wird auf Basis dieser optischen Eigenschaften durch Spektralanalysen mit wenigen nm Bandbreite im Bereich bis 750 nm und entsprechenden Algorithmen zur Datenverarbeitung ermittelt. Hartnäckig hält sich, vor allem im Netz, die Behauptung Chlorophyll sei verantwortlich für die Reflexion der infraroten Strahlung. Chlorophyll spielt jedoch nicht die herausragende Rolle für die IR-Fotografie zu der es in Internet-Blogs etc. gerne hochstilisiert wird. Ganz im Gegenteil: Genau wie alle anderen Farbpigmente die normalerweise für die jeweilige Blattfarbe verantwortlich sind, nimmt im nahen infraroten Bereich die Transmission für diese Stoffe zu, d.h. sie lassen diese Strahlung einfach durch. Erst in der Blattstruktur kommt es zur Reflexion an einem Luft-Zellwand-Übergang (häufig wird auch dem eingelagertem Wasser noch eine Bedeutung zu teil). Natürlich ist Chlorophyll in der Lage über den Effekt der Fluoreszenz Strahlung im NIR-Bereich zu emittieren. Dessen Anteil ist im Vergleich zur Reflexion der primären IR-Quelle (meist die Sonne) durch die Blattstruktur allerdings gering und damit irrelevant für die Aufnahmetechnik.

Zugegeben es ist recht schwer überhaupt Literatur (also im wesentlichen Fachpublikationen in wissenschaftl. Journalen) zu finden. Bücher sind zwar schön und gut, haben aber den Nachteil, dass jeder schreiben kann was er will und dies einfach veröffentlicht wird. Wissenschaftliche Paper müssen zumindest in der Community gereviewt werden. Leider beschäftigt sich ein Großteil der jüngeren Abhandlungen aber eher mit der Anwendung im Bereich Kriminologie, Geologie, Landwirtschaft, Simluation von Pflanzenwachstum etc. und weniger mit Vorgängen innerhalb der Blattstruktur.

  • R. Mecke und W. Baldwin, "Warum erscheinen die Blätter im ultraroten Licht hell?",in: Die Naturwissenschaften, Jg. 25, Heft 20.
    http://link.springer.com/article/10.1007%2FBF01491748
    Eine der älteren, aber durchaus guten Publikationen ist der bereits im Grundlagenteil des Tutorials erwähnte Artikel von 1937. Dort wird anhand von 100 fotografierten Blättern (auch chlorophyllfreie) beschrieben, dass bei allen Pflanzenfarbstoffen oberhalb einer Grenzwellenlänge zu Transmission kommt und somit auch rote, gelbe und was weiß ich wie gefärbte Blätter in der Infrarotaufnahme hell erscheinen. Ist meiner Meinung nach eine gute Referenz, da einige ja immernoch glauben, es würde alles am Blättgrün liegen. Zum Schluss wird noch eine Gegenüberstellung eines normalen und eines mit Wasser gefüllten Blattes dargelegt, was recht interessant ist, da wasserinfiltrierte Blätter in der IR-Aufnahme weniger hell und dafür durchsichtig erscheinen.

  • E. Knippling, "Physical and Physiological Basis for the Reflectance of Visible and Near-Infrared Radiation from Vegetation", in: Remote Sensing and Environment, Bd. 1, S. 155-159, 1970.
    http://www.sciencedirect.com/science/ar ... 5770800219
    Ist so eine Art Übersichtspublikation in der einige ältere Erkenntnisse dargestellt werden, u.a. das weder das Vorhandensein, noch das Fehlen von Chlorophyll eine Rolle spielt und ferner wird mit zwei Diagrammen die Reflexion im Blatt für den dehydrierten und wasserinfiltrierten Zustand gezeigt.

  • J. Woolley, "Reflectance and Transmittance of Light by Leaves", in: Plant Physiologoical, Bd. 47, S. 656-662, 1971.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/article ... 4-0062.pdf
    Die dargestellten Diagramme finde ich nicht ganz so übersichtlich, aber zum Glück gibts ja noch den Textteil. Der ist wiederum gut gegliedert. Schön ist, dass auch auf den Unterschied zwischen Vorder- und Rückseite eines Blattes eingegangen wird.

  • M. R. Slaton et al., "Estimating near-infrared leaf reflectance from leaf structural characteristics", American Journal of Botany, Bd. 88(2), S. 278-284,2001.
    http://www.amjbot.org/content/88/2/278.full
    Zitat:
    Leaf reflectance in the near-infrared region (NIR; 750–1350 nm) is affected primarily by leaf structure, whereas reflectance in the visible region (400–700 nm) is determined
    mostly by photosynthetic pigments, and reflectance in the middle-infrared region (1350–2500 nm) by water content

Normalerweise kann man sich die gegen schmales Geld bei seiner örtlichen Bibliothek als Fernleihe kommen lassen (zumindest geht das im Bibliotheksverbund Bayern). Wer eine Uni-Bib in der Nähe hat, kann mit Glück von dort aus sogar direkt online darauf zugreifen. Wer noch weitere Literatur diesbezügl. kennt... immer her damit. :D


<< zurück zum Inhaltsverzeichnis
http://www.pentaxians.de/40456504nx5149 ... ml#p277215

<< zurück zu den Grundlagen
http://www.pentaxians.de/40456504nx5149 ... ml#p277216

_________________
| |


Zuletzt geändert von moggafogga am Mi 16. Aug 2017, 13:52, insgesamt 13-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 27. Sep 2016, 20:52 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2012, 01:18
Beiträge: 3721
Mal 'ne Frage in die Expertenrunde. Was haltet Ihr von 'ner Pentax H90 Ghost Hunting ?

http://www.ebay.de/itm/PENTAX-H90-BLACK ... SwbsBXl2Fh

Infrarot für die Hosentasche oder fehlt 'ne Filtermöglichkeit? Gibt's zur Not irgendwo IR-Filterfolien?
Dass die H90 nicht gerade ein Höhepunkt des Kamerabaus war, ist schon klar. 8-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 06:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 5. Sep 2013, 11:51
Beiträge: 2256
Wohnort: Erlangen
Ich würde auf jeden Fall rückfragen wer die umgebaut hat.
Ansonsten klingt es ja erstmal aufgrund der Größe ganz interessant. Es ist eine undefiniert umgebaute Kamera, also um den Einsatz von zusätzlichen Filtern kommt man da nicht herum. Für die Sonys gibt es glaube ich einen Adapter, den man aufs Objektiv aufklemmt und dann kann man jeglichen Schraubfilter verwenden. Hier sieht das wahrscheinlich eher schlecht aus. Ein passend ausgeschnittenes Stück aus der Cokin-Folie könnte vielleicht gehen :?: Ich muss zugeben, ich kenne zwar User die mit Kompaktkamera solche Aufnahmen machen, hab aber noch nie nach dem Setup gefragt :oops:

Grüße, Martin

_________________
| |


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 13:10 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2012, 01:18
Beiträge: 3721
Vielen Dank für die schnelle Antwort. :thumbup:
Ich hatte mir vor Jahren mal das Buch von Cyrill Harnischmacher "Digitale Infrarotfotografie" zugelegt, vielleicht finde ich da noch was. Wahrscheinlich würde es aber wohl darauf hinauslaufen, einen Filteradapter basteln zu müssen. Mal schauen ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Filter vs. Digitale Dunkelkammer
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: pixiac
Antworten: 5
[Tutorial] Blendensteuerung reparieren K-30/K-50
Forum: Tipps und Tricks
Autor: blende1.4
Antworten: 37
Die neue Pentax digitale KB Kamera
Forum: Small Talk
Autor: Arno
Antworten: 22
Das-ist-Fotografie. "Die Zeit" Online-Sonderseite
Forum: Small Talk
Autor: zeitlos
Antworten: 4
[Tutorial] Monitorkalibrierung & Farbmanagement
Forum: Tipps und Tricks
Autor: califax
Antworten: 260

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum