Aktuelle Zeit: Do 17. Jan 2019, 12:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 08:31 
Offline

Registriert: Di 27. Feb 2018, 12:14
Beiträge: 7
Werde ich machen. Der Verkäufer bat auch darum ^^
Die Anleitung habe ich schon einmal da und werde ich auch schonmal studieren. Muss nur noch schauen ob ich mir nicht mal selbst einen Lötkolben zulege.
Dann kann ich das entspannt zu Hause machen und muss nicht erst zu meinem Vater.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 28. Feb 2018, 09:54 
Offline

Registriert: So 25. Jan 2015, 13:25
Beiträge: 367
sgt.luk3 hat geschrieben:
Werde ich machen. Der Verkäufer bat auch darum ^^
Die Anleitung habe ich schon einmal da und werde ich auch schonmal studieren. Muss nur noch schauen ob ich mir nicht mal selbst einen Lötkolben zulege.
Dann kann ich das entspannt zu Hause machen und muss nicht erst zu meinem Vater.


Einen anständigen Lötkolben kann man immer brauchen.

Es gibt auf ebay temperaturgeregelte Micro-Lötstationen für 15€, was die taugen, keine Ahnung.
Es gibt sogar Mini-bzw. Micro Lötkolben für 12V, kosten gerade mal um die 5€.
Ein 12V Netzteil (muss aber Leistung liefern, sonst brennt es durch) hat man u.U.
irgendwo rumliegen.
Ich habe seit langem eine Ersa-Lötstation sowie einen Ersa Multitip 20W Lötkolben, beide haben die Möglichkeit, die Lötspitzen zu wechseln.
Auch Weller baut sehr gute Lötkolben.

15-25 Watt, mehr auf keinen Fall es sei denn eine temperaturgeregelte Lötstation.
Den temperaturgeregelten ERSA PTC70 taugt m.E. nach nichts!
Hatte ich mal, der ging recht schnell kaputt.

Wichtig: Das Ding sollte klein und leicht sein, da man ja an der Kamera in eher beengtem Raum arbeitet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Mär 2018, 21:18 
Offline

Registriert: Di 27. Feb 2018, 12:14
Beiträge: 7
So, Operation erfolgreich durchgeführt!
Ich habe bei Amazon einfach einen gebrauchten Feinlötkolben von Ersa mit 16W für 18€ gekauft. Reichte völlig aus und ich kann endlich wieder Fotos machen!
Bin echt heilfroh darüber es selbst gemacht zu haben. Es war wirklich einfacher als gedacht.
Danke auch hier nochmal an alle die mir geholfen haben.

Hier noch ein Bild extrem komprimiert mit MS Paint (ja Schande über mich, aber ging schneller zum hochladen).
Dafür hätte es vor der Reparatur locker 5-6 Sekunden Belichtungszeit gebraucht und es wäre wahrscheinlich noch dunkler gewesen.



Datum: 2018-03-05
Uhrzeit: 21:58:41
Blende: F/3.5
Belichtungsdauer: 1/4s
Brennweite: 18mm
KB-Format entsprechend: 27mm
ISO: 100
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Pentax, PENTAX K-50


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 20:15 
Offline

Registriert: Fr 28. Feb 2014, 15:58
Beiträge: 2
Hallo,

auch ich hatte das Problem mit der Unterbelichtung. Bin dann über die optische Vorschau auf der Raw/Fx Taste schnell drauf gekommen, dass die Blende nicht mehr angesteuert wird, und habe zum Glück diesen Thread gefunden.
Nach etwas Überlegen habe ich mir dann doch das gute Solenoid bei ebay Kleinanzeigen bestellt. Die Reparatur war nicht so schwer, hat keine 1.5h gedauert. Man sollte aber schon mal einen Lötkolben in der Hand gehabt haben und sauber arbeiten. Vor allem das Einfädeln des neues Solenoids auf die Führung war etwas fummelig. Am Ende hat aber alles geklappt und die Blende funktioniert jetzt wieder.
Die Anleitung des Verkäufers ist sehr gut, habe den Kauf nicht bereut!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 19. Aug 2018, 13:22 
Offline

Registriert: So 25. Jan 2015, 13:25
Beiträge: 367
Auf ebay verkauft regelmässig jemand ein:

ORIGINAL PENTAX Solenoid Blende Blendensteuerung für K-30 K-50 K-500 K-S1
neu, aber:
“ausgebaut aus einem Pentaxmodell ohne Ausfallanfälligkeit der Blendensteuerung.”
Hersteller: Pentax, Japan

Das Foto zeigt das bekannte "Grüne Solenoid" aus chinesischer Herstellung.
Zudem zeigt es die Lackspuren, mit welchen das Solenoid zusätzlich versiegelt wird.

Nun stellt sich die Frage:

Aus welcher Kamera stammt das wohl?
Und wie gelangt ein grüner Chinakracher, bekannt für "Früh- bzw. Fehlzündungen" :pop: , zu einer japanischer Staatsbürgerschaft :d&w: ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2018, 16:22 
Offline

Registriert: Mo 26. Nov 2018, 16:15
Beiträge: 2
Hallo Allerseits,
mich hat auch die Suche nach dem Blendenproblem, das bei meiner K-30 letzte Woche aufgetaucht ist, hierher geführt. Ich habe, wie hier geraten, auf Ebay-Kleinanzeigen den Versender aus Saarbrücken gesucht und gefunden, das Solenoid bestellt und gestern eingebaut. Alles perfekt, wenn man schonmal ein bisschen gelötet und kleine Schrauben gedreht hat, ist es auch durch die sehr gute Anleitung kein Problem. Die K-30 funzt wieder einwandfrei!
Viele Grüße,
Sebastian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2018, 16:59 
Offline

Registriert: So 25. Jan 2015, 13:25
Beiträge: 367
Well done!
Und nun hol Dir noch die aktuellste K30 Firmware und Deine K30 wird damit noch etwas besser!

Das ist die von nun auch von allen Pentax Servicestellen aufgespielte . Runterladen und entzippen oder direkt aus dem Zip-Ordner rauskopieren.

Voller Akku, runterladen, auf die formatierte SD Karte neben den Ordner DCIM,
Kamera einschalten, im Menü auf Position "Werkzeugschlüssel 4" da auf Firmware Info/Optionen, Zeiger rechts: da zeigt es die aktuelle und die neue, auf die Du dann updaten kannst.

Wenn Du die K30 nicht aus Versehen während dem Update abschaltest (was bei jedem Firmware Update erstmal Chaos bedeutet) dann gibts auch NUll³ Probleme,
diese Firmware gilt nun inoffiziell als offiziell.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 12. Jan 2019, 23:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10. Feb 2016, 12:15
Beiträge: 211
Servus die Herrschaften,

ich bin jetzt schon viel zu lange auf Entzug, vielleicht kann von Euch ja jemand helfen:

Bei meiner K30 trat im vergangenen Jahr der bekannte Blendensteuerungsfehler auf. Allerdings habe ich nach dem ersten Auftreten wohl noch zu lange gefeuert, deshalb hat es den Spiegelmotor ebenfalls erwischt. Da nach Garantiezeit und außerhalb des Budgets versuche ich mich selbst an dem Ding. Noch kaputter kann ich sie ja kaum noch machen.

Jetzt kam aus den USA endlich der heiß ersehnte Blendensteuerungsblock mit Motor, Solenoid, etc., allerdings sitzen mein Lötspezi und ich nun kopfschüttelnd über der Kamera, dem Ersatzteil, den Explosionszeichnungen der K30 und vor dem Internet und fragen uns wie wir an die unteren Schrauben des Steuerungsblocks rankommen sollen. Für uns ambitionierte Laien sieht es so aus als müsste das komplette Akkugehäuse und die Objektivaufnahme entfernt werden, um da ran zu kommen.

Hat von Euch einer Erfahrung mit dem Bauteil und kann gegebenenfalls mit einem Tutorial / Link / Video aushelfen?

Ich wünsche Euch ein schönes Restwochenende.

_________________
Liebe Grüße
Bo


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 13. Jan 2019, 09:06 
Offline

Registriert: So 25. Jan 2015, 13:25
Beiträge: 367
PN unterwegs


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 14. Jan 2019, 11:57 
Offline

Registriert: So 12. Apr 2015, 16:05
Beiträge: 1
baschbret hat geschrieben:
Hallo Allerseits,
mich hat auch die Suche nach dem Blendenproblem, das bei meiner K-30 letzte Woche aufgetaucht ist, hierher geführt. Ich habe, wie hier geraten, auf Ebay-Kleinanzeigen den Versender aus Saarbrücken gesucht und gefunden, das Solenoid bestellt und gestern eingebaut. Alles perfekt, wenn man schonmal ein bisschen gelötet und kleine Schrauben gedreht hat, ist es auch durch die sehr gute Anleitung kein Problem. Die K-30 funzt wieder einwandfrei!
Viele Grüße,
Sebastian


Hallo zusammen,

dem kann ich mich nur anschließen. Die Blendensteuerung an meiner K50 hat nach nicht mal 2000 Auslösung den Dienst quittiert. Nach Einbau eines (weißen) Solenoid funktioniert wieder alles bestens.
Wenn man sich Zeit nimmt und schon einmal einen Lötkolben in der Hand hatte, ist der Tausch kein allzu großes Hexenwerk.
Viele Grüße,
Manuel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Pentax mit defekter Blendensteuerung und manuellen Objektive
Forum: Technische Probleme
Autor: tb59067
Antworten: 25
K-50; Hebel für Blendensteuerung klemmt
Forum: Technische Probleme
Autor: Tom We-Punkt
Antworten: 2
K50 reparieren lassen oder anders investieren
Forum: Kaufberatung
Autor: semandesu
Antworten: 18
K-S2: Probleme mit Blendensteuerung?
Forum: Kaufberatung
Autor: chris1308
Antworten: 13
K-30 reparieren oder K-5 /K-3 zulegen?
Forum: Kaufberatung
Autor: Maximilian
Antworten: 21

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz