Aktuelle Zeit: Mi 14. Apr 2021, 12:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dia Digitalisieren
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2021, 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Aug 2014, 22:20
Beiträge: 356
Wohnort: 28870 Ottersberg Ot. Narthauen
Ich soll ca. 750 - 1000 Dias (Schätzung meiner Schwiegermutter) von meinem verstorbenen Schwiegervater digitalisieren.
Welche Scanner könnt Ihr Aktuell empfehlen?
Kaufen oder besser leihen?
Oder doch einfach wegschicken (Kennt Ihr gute Anbieter?)
Vielen Dank schonmal im Voraus!

Immer gutes Licht

Hans-Dieter Linke

_________________
huis is waar jou hart is, so bring my terug na die ou tranzvaal

"Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut."
– Henri Cartier-Bresson-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dia Digitalisieren
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2021, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Jun 2014, 21:56
Beiträge: 1052
Reflekta. Bei Ebay ersteigern und um den gleichen Preis wieder verkaufen. Alles, was höher oder gleich ist als die Typenbezeichnung 3500 ist gut genug. (Außer der Schwiegervater war Profi und die Dias viel wert, dann 4000.)

Da kann man die Dias in einer Kassette in der Nacht durchlaufen lassen und am Morgen sind 50 Dias gescannt.
Hat bei mir hervorragend funktioniert, die Scans waren besser als das, was ich mit dem Projektor gesehen hab.
Nur 1 Bild wollte nicht gelingen: bei einem fast monochromatischen Wüstenbild wurde immer die Farbe eliminiert, egal, was ich gemacht habe. Das Gerät hat da wahrscheinlich einen Farbstich hineininterpretiert.

_________________
Liebe Grüße
Joe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dia Digitalisieren
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2021, 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Aug 2014, 22:20
Beiträge: 356
Wohnort: 28870 Ottersberg Ot. Narthauen
Super, vielen Dank für die Info!
Den Reflektra hatte ich mir auch schon angeschaut!

Immer gutes Licht

Hans-Dieter

_________________
huis is waar jou hart is, so bring my terug na die ou tranzvaal

"Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut."
– Henri Cartier-Bresson-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dia Digitalisieren
BeitragVerfasst: Fr 22. Jan 2021, 22:33 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jan 2015, 14:33
Beiträge: 2471
Hmm ... wenn Du noch einen alten Diaprojektor hast und noch max 10 Euro ausgeben magst, kannst Du das mit etwas Geschick auch selbst machen.

Kann man sich im Internet anschauen, wie es geht:
- Objektiv des Diaprojektors rausdrehen
- die vorderste Linse des Projektors (vor der Lampe) entnehmen
- an deren Stelle eine dünne (1mm oder 2mm) Teflonfolie einsetzen. (ein paar Euro. mit schere zuschneiden)

- Mit Kamera direkt in den Projektor zielen. Möglichst genau ausrichten. Mit richtigem Abstand: etwa 30cm bei DFA 100 Macro
- Wenn K-1, dann mit USB-Kabel an PS/Mac anschiessen
- Lightroom (LR) mit Thetherplugin starten

...und los geht's: Diamagazin einlegen, Kamera über LR auslösen, Foto auslösen, Bild vor, Kamera über LR auslösen, ...

Geht auch ohne Tethering, dann nimmt man halt per Fernauslöser auf SD-Card auf.

Ich schaffe etwa 1 Kasten mit etwa 50 Bildern in 10 Minuten, wenn die Kamera erstmal sauber ausgerichtet ist. Die meiste Zeit geht dabei für die Übertragung über USB drauf.
Bei 1000 Bildern rein rechnerisch etwas über 3h, was realistisch vielleicht "einem Sonntag" entsprechen mag. Zwar ziemlich stupide, aber machbar...

Das Ergebnis kann so scharf sein, dass das Korn erkennbar wird. Insgesamt kann das Ergebnis auch mal enttäuschen, wenn das Ausgangsmaterial doch nicht so toll ist, wie man es in Erinnerung hatte...

Es kommt mehr Arbeit dazu, wenn Du die Dias säubern musst... Ausblasen zumindest...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dia Digitalisieren
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2021, 00:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Aug 2014, 22:20
Beiträge: 356
Wohnort: 28870 Ottersberg Ot. Narthauen
Danke für die Info!

Immer gutes Licht

Hans-Dieter

_________________
huis is waar jou hart is, so bring my terug na die ou tranzvaal

"Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut."
– Henri Cartier-Bresson-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dia Digitalisieren
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2021, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Aug 2014, 22:20
Beiträge: 356
Wohnort: 28870 Ottersberg Ot. Narthauen
Vielen Dank für die Info`s auf vielen Wegen.
Ich bespreche mal mit Schwiegermutter wie es den werden soll und melde mich wenn die Sache abgeschlossen ist!
Immer gutes Licht

Hans-Dieter

_________________
huis is waar jou hart is, so bring my terug na die ou tranzvaal

"Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut."
– Henri Cartier-Bresson-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dia Digitalisieren
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2021, 12:23 
Offline

Registriert: Di 17. Feb 2015, 20:08
Beiträge: 132
laerche11 hat geschrieben:
Reflekta. Bei Ebay ersteigern und um den gleichen Preis wieder verkaufen. Alles, was höher oder gleich ist als die Typenbezeichnung 3500 ist gut genug. (Außer der Schwiegervater war Profi und die Dias viel wert, dann 4000.)

Da kann man die Dias in einer Kassette in der Nacht durchlaufen lassen und am Morgen sind 50 Dias gescannt.
Hat bei mir hervorragend funktioniert, die Scans waren besser als das, was ich mit dem Projektor gesehen hab.
Nur 1 Bild wollte nicht gelingen: bei einem fast monochromatischen Wüstenbild wurde immer die Farbe eliminiert, egal, was ich gemacht habe. Das Gerät hat da wahrscheinlich einen Farbstich hineininterpretiert.



Hallo,

die Idee ist super, aber meine Recherche hat ergeben, das viele angebotenen Scanner nicht unter Windows 10 mehr laufen. Habe selbst eine Reflecta RPS3600 der aber nicht mehr unterstützt wird. Habe die teure Silverfast SW dafür die praktisch wertlos ist.
Habe jetzt den Scanner über vuescan wieder ans laufen gebracht. Vorteil, man kann im RAW die Scans speichern. Vuescan Prof. kostet ca. 59,95€ mit unbefristeter Lizenz und funktioniert mit allen möglichen alten und aktuellen Scannern. Selbst mein 20 Jahre alter Canon LID 20 tuts wieder.

https://www.hamrick.com/de/

Gruß

Horst


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dia Digitalisieren
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2021, 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Aug 2014, 22:20
Beiträge: 356
Wohnort: 28870 Ottersberg Ot. Narthauen
Hallo Horst,
danke für den Tipp.

Immer gutes Licht

Hans-Dieter

_________________
huis is waar jou hart is, so bring my terug na die ou tranzvaal

"Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut."
– Henri Cartier-Bresson-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dia Digitalisieren
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2021, 12:43 
Offline

Registriert: Mo 9. Jan 2017, 15:40
Beiträge: 248
Zitat:
die Idee ist super, aber meine Recherche hat ergeben, das viele angebotenen Scanner nicht unter Windows 10 mehr laufen. Habe selbst eine Reflecta RPS3600 der aber nicht mehr unterstützt wird. Habe die teure Silverfast SW dafür die praktisch wertlos ist.


Nur mal ein Tip, nicht jeder alte Laptop muß gleich in die Tonne. Ich betreibe einen alten Agfa Scanner (Bilder, nicht Burchlicht) mit meinem Windows XP Laptop weil ich keine kostenlose brauchbare Software für Win10 gefunden habe. Natürlich mache ich das offline.

Den Tip mit dem Projektor werd ich auch mal ausprobieren, bei uns liegt auch noch eine Eurokiste voll mit Dias aus Kinderzeiten.
VG
Joerg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dia Digitalisieren
BeitragVerfasst: Sa 23. Jan 2021, 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Aug 2014, 22:20
Beiträge: 356
Wohnort: 28870 Ottersberg Ot. Narthauen
:2thumbs: :2thumbs: :2thumbs:
Danke für den Tipp

Immer gutes Licht

Hans-Dieter

_________________
huis is waar jou hart is, so bring my terug na die ou tranzvaal

"Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut."
– Henri Cartier-Bresson-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Fotoscanner zum Digitalisieren von alten Fotos
Forum: Kaufberatung
Autor: dili
Antworten: 3
Wie Kleinbildnegative am besten digitalisieren?
Forum: Einsteigerbereich
Autor: gidjuh
Antworten: 8
Digitalisieren von Super 8 und dgl
Forum: Small Talk
Autor: Stormchaser
Antworten: 4
Fotos Digitalisieren
Forum: Kaufberatung
Autor: Peter1977
Antworten: 6
Filmtipp alte Fotos und Negative digitalisieren (25.01.)
Forum: Tipps und Tricks
Autor: Hannes21
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz