Aktuelle Zeit: So 24. Jun 2018, 22:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Okt 2012, 21:24
Beiträge: 9310
Wohnort: Algaida (Mallorca)
Bei meinem Exemplar geht das Zoomen (in beide Richtungen extrem streng, so als würde sich der Lock nicht richtig lösen...

Saludos
Marcel

PS: Wie wäre es mit einer Beschwerdegemeinschaft?

_________________
"Die Natur muß gefühlt werden." (Alexander von Humboldt)
"Ehre dem Photographen! Denn er kann nichts dafür!" (Wilhelm Busch)





Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 7596
m@rmor hat geschrieben:
Saludos
Marcel

PS: Wie wäre es mit einer Beschwerdegemeinschaft?



... :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rolleye: :rolleyes: :blabla: :ugly: :beef: :motz: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

...der war gut Marcel :mrgreen: ,....die Zittern schon wie Espenlaub :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

Bernd

_________________
Ich habe,glaube ich,die Zwischenstufe zwischen Tier und Homo sapiens gefunden. Wir sind es.
(Konrad Lorenz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2013, 16:04
Beiträge: 3180
Marcel, genauso hat es bei mir angefangen. Ich dachte zuerst, es liegt an der schwer zu verschiebenden Linsengruppe, da gab es ja was zu lesen. Es ging mal leichter, mal schwerer und dann ging gar nichts mehr. Was mich wirklich ärgert: das sind alles bekannte Fehler. Angeblich sollen die bei den späteren Baureihen beseitigt worden sein. Das sieht nun gar nicht danach aus.

Und dann geht die Firma hin und verordnet per ordre de mufti eine Reparatur in Japan. Die interessiert überhaupt nicht, dass sie damit die zumutbaren Reparaturzeiten gnadenlos überzieht. Noch weniger, dass der Kunde i.d.R. mehr als 2 Monate auf sein Objektiv verzichten muss. Die Zentrale lässt das an sich vorüberziehen, Pentax Deutschland versucht, im Benehmen mit dem Händler etwas zu retten. Und dann wird ein Objektiv in Hamburg stumpf umgepackt und mit einem Schreiben von Maerz versehen (Mietvertrag über ein Leihgerät... :rolleye: ) mit dem suggeriert wird, es handele sich um ein geprüftes Exemplar.

Erwähnte ich, dass Geli (die habe ich noch Zuhause) und Stativfuß (der ist am eingeschickten Objektiv, steht auch dort so vermerkt) nicht mitgeliefert wurden? Wahrscheinlich sendet das Teil magnetische Wellen aus, die es irgendwie am Stativ befestigen. Das Objektiv war in einem Beutel, dann in Luftpolsterfolie eingepackt und schwamm in Plastik Da kommt nichts dran, aber das sieht natürlich alles sehr nach heißer Nadel aus.

Diese Aneinanderreihung von Unsäglichkeiten lässt vermuten, dass dieser Umgang mit Reklamationen kein Einzelfall ist. So kann man auch versuchen, sich über die Fristen zu hangeln... Ich sehe mal, was der Händler morgen als Lösung anbietet. Vielleicht muss ich in eine ganz andere Richtung denken, schammama.

_________________
Gruß aus Heinsberg, Guido


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2012, 02:18
Beiträge: 4605
GuidoHS hat geschrieben:
Und dann geht die Firma hin und verordnet per ordre de mufti eine Reparatur in Japan.


Da muss ich jetzt doch mal was zu schreiben.
Das war schon zu Zeiten von Pentax HH so, dass die teuren FA*-Linsen nach Japan zur Reparatur gesandt und nicht in HH repariert wurden.
Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Sigma das z.T. auch so handhabt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Okt 2012, 21:24
Beiträge: 9310
Wohnort: Algaida (Mallorca)
GuidoHS hat geschrieben:
Marcel, genauso hat es bei mir angefangen....

Das macht zuversichtlich :devil:



@LXMX: Dein Kommentar finde ich überflüssig, denn der hilft nun mal niemandem.

Saludos
MarcelWas

_________________
"Die Natur muß gefühlt werden." (Alexander von Humboldt)
"Ehre dem Photographen! Denn er kann nichts dafür!" (Wilhelm Busch)





Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2012, 02:18
Beiträge: 4605
m@rmor hat geschrieben:
@LXMX: Dein Kommentar finde ich überflüssig, denn der hilft nun mal niemandem.


Rumgemeckere hilft auch niemanden. :kaffee:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Dez 2014, 15:10
Beiträge: 1619
Wohnort: Konz
Das Pentax mehr als Schwach ist was den Service angeht ist ja leider bekannt, nur einen "Serviceanbieter" für ein so großes Gebiet der dann auch mal eine ganze Weile braucht um Arbeiten zu erledigen ist das eine. Dann der fehlende Service für professionelle Fotografen und sehr gute Kunden... Aber nun auch noch solche Objektive ohne Ersatz und Austausch nach Japan zu schicken ist bodenlos. Was wenn man auf das Objektiv angewiesen ist?
Da sieht man halt leider wieder, wie wichtig Ricoh die Sparte ist und das es nur weiter bergab geht.

_________________
Grüße
Dennis

Bilder, welche Du gemacht hast haben Einfluss auf die, welche du machen wirst. So ist das Leben! -John Sexton
http://www.diox-photography.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 21:09 
Offline

Registriert: So 22. Mär 2015, 18:47
Beiträge: 59
Wohnort: 1160 Wien
LX MX hat geschrieben:
GuidoHS hat geschrieben:
Und dann geht die Firma hin und verordnet per ordre de mufti eine Reparatur in Japan.


Da muss ich jetzt doch mal was zu schreiben.
Das war schon zu Zeiten von Pentax HH so, dass die teuren FA*-Linsen nach Japan zur Reparatur gesandt und nicht in HH repariert wurden.
Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Sigma das z.T. auch so handhabt.

Pentax hat anscheinend wieder einmal Probleme mit einem Objektiv und das in der gehobenen Preisklasse. Da überlegen sogar alte Pentaxianer noch einen Umstieg zu wagen.
G.Friedrich


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2013, 16:04
Beiträge: 3180
LXMX: Ich gehe mal davon aus, das "Rumgemeckere" nicht mich betrifft...

Zur Japanreparatur:
Das mag ja sein, vielleicht gab/gibt es da gewichtige Gründe. Aber dieser bekannte Fehler wurde zu Anfang innerhalb von 5 Tagen von Maerz behoben. Warum das nun nicht mehr gemacht wird, weiß ich nicht. Ist mir auch egal. Aber mehr als 8 Wochen Reparaturdauer sind m.E. nicht hinnehmbar und soweit ich da richtig informiert wurde, sieht das Justitia genauso. Unabgängig davon sollte jedem Hersteller an kurzen Reparaturzeiten gelegen sein.

Ich wehre mich ja gar nicht gegen eine Reparatur in Japan. Wenn das nicht anders geht, weil das Fachwissen in Japan sitzt oder man bestimmte Protokolle nicht herausgeben oder Spezialwerkzeug lieber in Japan behalten will, dann muss das eben sein. Aber nicht ohne adäquate Lösungen zur Hand zu haben. Da scheint es nichts zu geben. Das Problem ist eben, dass in der Zentrale gar nichts passiert, nach meinen Erfahrungen auch diesbezüglich kein Interesse besteht und der Händler aufgrund des Verhaltens von Pentax nicht in der Lage ist, in angemessener Zeit ein Leihgerät zur Verfügung zu stellen. Von mir aus können die das Objektiv auch 6 Monate in Japan reparieren und mit Lotusduft versehen, wenn Ersatz zur Verfügung steht.

asahi2911: Richtig, die Probleme treten wieder häufiger auf, wenn man einmal durch die internationale Forenwelt liest.

_________________
Gruß aus Heinsberg, Guido


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 12. Sep 2017, 21:20 
Offline

Registriert: So 22. Mär 2015, 18:47
Beiträge: 59
Wohnort: 1160 Wien
Gehört zwar nicht hier her, aber zum Service von Pentax.
Ich habe ein FA 35 mm F2 welches sich an der K1 nicht auf unendlich fokussieren läßt.
Daher habe ich an Pentax gemailt ob man hier was machen kann. Das Objektiv wird ja auch wieder neu verkauft.
Die Antwort nach 4 Wochen war:
Es scheint so, als waer Ihr Objectiv defect, da es sich nicht weiter stellen laesst.
Das Nachfolge Model DA 35 2.4 ist jedoch leider kein Fullframe Objectiv. Hierzu koennen Sie die 31mm und 41mm mit der selben Fokusweite nutzen.
G.Friedrich


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

... und willst du nicht mein Kumpel sein, .....
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: derfred
Antworten: 7
Kann Nato-Draht schön sein?
Forum: Offene Galerie
Autor: quartax
Antworten: 7
K50 reparieren lassen oder anders investieren
Forum: Kaufberatung
Autor: semandesu
Antworten: 18
UT - langes Wochende auf Texel Ende April?
Forum: Usertreffen
Autor: derfred
Antworten: 17
Ruhe für die Sinne ... November kann so schön sein
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: JoHam
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz