Aktuelle Zeit: So 22. Mai 2022, 13:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 7. Feb 2019, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Jul 2015, 09:24
Beiträge: 877
Aha, also doch wieder ein grünes aus China. Der Hersteller hat natürlich nichts unternommen, um das Problem irgendwie anzugehen. Es hält zwei Jahre, bis die Gewährleistung um ist, und dann ist der Kunde der Dumme.
Eigentlich sehr schade, die K-70 ist an sich eine sehr gute Kamera. Immer wieder scheitert es aber an solchen Pfennig (Cent) -Artikeln.

Recht vielen Dank für deine ausführlichen Reparatur-Hinweise. Es ist grundsätzlich nichts großartig anders als bei den Vorgängermodellen. Letztendlich ist es jedem selbst überlassen, ob er lieber schleift oder gleich ein weißes Solenoid einsetzt.
:d&w: Hoffentlich habe ich jetzt keine Grundsatzdiskussion losgetreten. :oops:

Als ich vor gut einem Jahr ein weißes Solenoid in meine K-S2 verpflanzen mußte, hatte ich auch den Eindruck, daß das "Hufeisen" am grünen China-Teil regelrecht festgebacken war. Das weiße ließ sich merklich leichter auseinanderziehen.
Ich habe lieber gleich ein weißes aus einer defekten MZ-50 als Ersatzteil genommen, weil ich dem grünen Ding nicht so recht zutraue, daß es länger hält. Bis jetzt hat die K-S2 mit dem weißen Solenoid > 10.000 Bilder gemacht ohne zu muckern.

Seit Dezember ist noch eine K-70 dazugekommen. Mal sehen, welche Kamera länger durchhält. Für den Ernstfall habe ich noch die "guten weißen" als Ersatzteil rumliegen und dank deiner Reparaturanleitung auch keine Bedenken, eins einzubauen.

_________________
Wenn du es eilig hast, gehe langsam.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 7. Feb 2019, 23:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2018, 12:24
Beiträge: 128
Hi, Lapstimer, danke an Dich, mit Deinem Tutorial über die K-s2 bin ich überhaupt erst in das Thema eingestiegen :-)

lapstimer hat geschrieben:
Aha, also doch wieder ein grünes aus China.


Letztendlich ist es jedem selbst überlassen, ob er lieber schleift oder gleich ein weißes Solenoid einsetzt.


Als ich vor gut einem Jahr ein weißes Solenoid in meine K-S2 verpflanzen mußte, hatte ich auch den Eindruck, daß das "Hufeisen" am grünen China-Teil regelrecht festgebacken war.


ja, und ja, und nochmal ja.

Das letztere schrieb ich auch bereits. Nach meiner Operation geht es wieder einfach zu lösen.

Das Schleifen im richtigen Maße, bringt scheinbar den Erfolg. Die China Hufeisen sind übrigens recht ungenau gefertigt. Ich hatte bislang mehrere auf dem Tisch.
Nichtsdestotrotz funktionieren sie jetzt wieder, und das vermutlich auch noch einen langen Zeitraum. Sollte es sich erneut wegen längerem Nichtgebrauch "verbacken", vermute ich, dass ich nur öffnen muss und das festsitzende Hufeisen kurz "anlupfen" muss. Es wäre dann tatsächlich in einer halben Stunde erledigt, darum ängstigen mich auch keine Vermutungen, dass es nicht halten wird. Fakt ist, dass ich mich die letzten beiden Stunden nochmals durch diverse US Foren gekämpft habe, und mir über den Erfolg meiner Reparatur so langsam aber sicher sicher bin :-) ... wir werden sehen, ich freue mich jedenfalls, dass dieser Thread gut ankommt und bedanke mich bei allen, die mir ein offenes Ohr schenken.

Nichtsdestotrotz bin ich bei all denen, die sagen, dass das weiße Solenoid die sicherste Wahl ist. Es ist halt etwas arbeits & kostenintensiver, das Ergebnis sollte aber überzeugen.
_

_________________
... der mit dem Solenoid tanzt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 7. Feb 2019, 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 13565
Wohnort: Meckesheim
danke für diesen ausführlichen Bericht sehr gut geschrieben
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2019, 07:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Mär 2013, 23:24
Beiträge: 647
Ich hoffe ja mal, dass Pentax endlich zur Einsicht kommt, diese Fehlkonstruktion nicht mehr länger in neue Kameramodelle einzuplanen. Die KP zu kaufen, habe ich mich erst getraut als klar war, dass sie eine andere Blendensteuerung hat. Ist doch doof, neue Modelle mit alten Problemen zu belasten. So kompliziert kann eine Neukonstruktion oder eine bessere Qualitätssicherung beim Zulieferer doch nicht sein?

PS: Canon und Nikon verwenden dieses Bauteil nicht, oder? Oder könnte man auch doer Ersatzteile finden?

_________________
Mein Blog 'Motivprogramm': http://www.stefansenf.de
Ricoh Theta V und Pentax KP mit Pentax 10-17, 15, 21, 35, 55, 70 und 135 mm ;-). Und dann noch mit einem Sigma 18-300, wenn ich mich mal wieder gar nicht entscheiden kann :-D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 8. Feb 2019, 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2018, 12:24
Beiträge: 128
Hi :-)

der "gute" Solenoid ist leider anders schwer zu finden...

Sony verbaut(e) sie noch in diversen Walkmans

zb. EX 612
https://www.petervis.com/walkmans/WM-EX ... lenoid.jpg

oder EX 610
https://www.petervis.com/electronics%20 ... lenoid.jpg

vermutlich in noch mehr und vermutlich auch bei anderen Herstellern.

Ich habe mich nicht großartig damit befasst, aber ich glaube, der ist dort für Autoreverse zuständig.
Auch in DVD Playern scheint es das Teil zu geben.

All die Dinge habe ich aus diversen US-Foren. Bei den Sony zumindest, scheinen auch die Werte zu stimmen, denn die wurden wohl schon erfolgreich adaptiert.
Einen Link habe ich nicht zur Hand, zuviel wurde dort über das Thema Solenoid geschrieben, ich habe mir die Sachen nicht als Lesezeichen abgelegt.

In den USA sind die User ein wenig experimentierfreudiger, so scheint es mir, allerdings gibt es auch dort heftige Diskussionen und Verfechter.
Den Verfechtern wird dort aber auch schon mal wirtschaftliches Interesse nachgesagt.

Zitat, wenn ich es noch richtig im Kopf habe, aber zumindest sinngemäß:

"Dealers and repairers have strong interest in questioning such repairs"
Händler & Werkstätten haben großes Interesse daran, solche Reparaturen in Frage zu stellen

Das verstehe ich auch. Einerseits gibt es da natürlich Fachfirmen, die möchten mit dieser Reparatur gerne Geld verdienen.

Andererseits gibt es auch "Privatpersonen", welche mit der Reparatur Geld verdienen, oder das Ersatzteil anbieten.

Aber auch das Thema wird sich in wenigen Jahren gelegt haben, denn dann sind die betroffenen Kameras vermutlich nicht mehr zeitgemäß,
der wirtschaftliche Aufwand zu groß, um die Teile reparieren zu lassen. Dann wird der User selbst Hand anlegen oder die Kameras entsorgen.

_

_________________
... der mit dem Solenoid tanzt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Mär 2019, 17:04 
Offline

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 10:16
Beiträge: 22
Wohnort: Oberkotzau
Hallo zusammen,

ich habe bei meiner K-S1 aktuell ebenfalls das Problem, dass meist das erste Bild extrem unterbelichtet ist.

Ist das Tutorial auch bei der K-S1 anwendbar, oder gibt es erhebliche Unterschiede in der Konstruktion?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Mär 2019, 18:01 
Offline

Registriert: So 25. Jan 2015, 14:25
Beiträge: 957
Bei der K-S1 ist es noch einfacher:



findest Du die exakte Position der Schräubchen.

Druck Dir diese Fotos erst aus, klebe sie auf einen stärkeren Karton oder drucke gleich auf dicken Fotokarton,
piekse mit einem spitzen Gegenstand wie einer Ahle exakt da, wo die Schrauben sitzen, kleine Löcher hinein, um exakt da dann jede Schraube hineinzustecken. So findest Du sie beim Zusammenbau.

Die 9.te Schraube von unten ist übrigens die im Akkufach (silberfarben)!

Denk dran, den Akku vorher rauszunehmen und erst dann den Klappblitz zu öffnen, der Blitz Elko lädt nämlich sofort sobald der Blitz aufgeklappt ist, der Akku drin und Du sie einschaltest.

Den Blitz brauchst Du bei ihr nicht zu entladen, der Blitzelko und dessen Kontakte sind gut geschützt. Aber im link steht auch, wie Du ihn sicher entlädst ohne weitere Hilfsmittel.

Denk beim Zusammenbau daran, dass der AF Schalter korrekt sitzt und prüfe ihn!
Der innere Teil ist i.d. Regel in Gegenrichtung zum äusseren, bei der K30/50/500 ist es so, bei K-S1 und K-S2 weiss ich es nicht mehr.

Aber es ist ganz einfach herauszufinden: Mach Dir klar wo der Motor den AF der Objektive antreibt!
Das ist rechts unten am Kamera-K-Bajonett wenn Du auf sie blickst.

In AF Stellung ragt diese Achse heraus um so in das Gegenstück am Objektiv zu greifen!
In MF Stellung zieht sich diese Achse zurück

Du stellst den inneren Teil des Schalters so, dass die Achse nach aussen geht,
und den äusseren auf AF, dann passt das IMMER.

Oder eben umgekehrt, innerer Schalteranteil so dass die Achse eingezogen ist, äuserer Schalter auf MF.

Es ist egal wie herum, aber macht man es auf gut Glück, kann man die Nase des äusseren Schalters verbiegen, sie passt dann nicht mehr exakt!


Viel Erfolg!

Warnung:
Von den Solenoiden aus Walkmännern- oder auch walkenden Frauen lässt man tunlichst ab, die passen NICHT:
Bild

Dito Solenoide aus DVD Laufwerken- bzw Brennern, haben meist nur 15ohm Impendanz, ebenso eimpfindliches PET, meist blau eingefärbt, oft aber grün wie bei Lenovo, so werden die auch massenweise als Ausschussware auf eBay angeboten. Fast immer mit nur zwei nach oben führenden Pins da für Printmontage. Lötet man an diesen (kommt man nicht umhin), schmilzt das PET (da viel niedriger Schmelzpunkt als das PTFE = Teflon bei den und die Pins baumeln lose umher:
Bild
Wer natürlich gerne später Detektivspiele unternehmen mag um den Pin irgendwo im Inneren auspüren mag: Viel Spass.
Das Feilen des Ankers führt zu Korrosion/Rost, durch die geringere Kontaktfläche gibt es neben unbenauerer Führung im ungenaueren PET Gehäuse das Problem von stärkerer Abnutzung im Gegenstück des Ankers, da hier ob der zu starken Haltekraft des Magneten selbst der Anker noch mehr auf dieses Gegenstück knallt!

Besser man ätzt/ritzt die Unterseite oder noch besser, bohrt 1mm Löcher ins Zentrum und versiegelt diese.
Hier die Ätzt/Ritz-Methode:
Bild

Die ungenaue Führung des Ankers nach dem Feilen sieht man hier sehr gut:
Bild

Im Gegensatz zum Japan DSLR Solenoid:
Bild


Ex-Canikon hat geschrieben:
In den USA sind die User ein wenig experimentierfreudiger, so scheint es mir, allerdings gibt es auch dort heftige Diskussionen und Verfechter.

GANZ IM GEGENTEIL:
In sämtlichen Tutorials im US Forum wird von der Feilmethode abgeraten, Posts, die die Feilmethode anpreisen, werden (verständlicherweise!) gelöscht:
https://www.pentaxforums.com/forums/151 ... ost5155518

Ex-Canikon hat geschrieben:
Den Verfechtern wird dort aber auch schon mal wirtschaftliches Interesse nachgesagt.

Wenn Du solche (unwahren!) Behauptungen aufstellst, dann verlinke sie hier bitte.
Ansonsten:
Ex-Canikon hat geschrieben:
Zitat, wenn ich es noch richtig im Kopf habe...

behaupte ich, dass Du da überhaupt nichts richtig im Kopf hast, sondern andern mit Falschaussagen den Kopf verdrehen willst. Fake News nennt man das:

Ex-Canikon hat geschrieben:
aber zumindest sinngemäß:

"Dealers and repairers have strong interest in questioning such repairs"
Händler & Werkstätten haben großes Interesse daran, solche Reparaturen in Frage zu stellen

Es gibt im US Pentaxforum keinen einzigen auch nur in diese Richtung gehenden Post!
Das ist eine glatte Lüge.
Auch nicht in anderen Foren!

Ex-Canikon hat geschrieben:
Das verstehe ich auch. Einerseits gibt es da natürlich Fachfirmen, die möchten mit dieser Reparatur gerne Geld verdienen.

Na und!

Ex-Canikon hat geschrieben:
Andererseits gibt es auch "Privatpersonen", welche mit der Reparatur Geld verdienen, oder das Ersatzteil anbieten.

Wenn dem so ist, denn melde das dem zuständigen Finanzamt,
doch sei vorsichtig, wenn dem nicht so ist, dann begibst Du Dich hier auf den Pfad der "üblen Nachrede".

Ansonsten wie man im Englischen sagt:
PUT UP OR SHUT UP
und nein, das ist im englischen keine Beleidung.
Das ist ein gängiger Spruch an "solche", die mit Fake-News oder Alternativen Fakten um sich schmeissen!
Ein Idiom, zuständig für:
"namely, that you made a negative comment about another editor's actions without backing it up with evidence".


Zuletzt geändert von Solunax am Do 18. Mär 2021, 14:19, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Aug 2019, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jan 2012, 14:55
Beiträge: 643
Wohnort: Ilmenau
Danke für dieses Tutorial. Ich habe gerade die K-50 meiner Tochter danach gefixt.

Vor ca. einem 3/4 Jahr hatte ich da schonmal einen grünen chinesischen Devil eingebaut. Hat nicht lange gehalten. Deshalb habe ich ihn jetzt nachgeschleift. Schaun mer ma.

So langsam bekomme ich Übung im Zerlegen der Kamera...

Grüße in die Runde

Ralf

_________________
http://schueler.ws


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 16. Dez 2019, 21:31 
Offline

Registriert: Mi 29. Feb 2012, 19:24
Beiträge: 350
Moin,

auch von mir ein Danke. K50 und K30 hatte ich schon durch, war mir aber nicht sicher, ob das bei der K70 so hinhaut. Die läuft nun wieder wie 'ne eins, da waren Deine Bilder hilfreich... :thumbup:
Beim Auseinanderbau sollte man nur unbedingt aufpassen, dass die Innendichtung des Mikrofonanschlusses beim Zusammenbau wieder an Ort und Stelle gelangt.
Bei der K70 hier auf dem Tisch war übrigens eines der beiden Kabel am Solenoid nicht korrekt verlötet und hing nur noch am seidenen Faden...
Noch eines: Die als Ersatzteilspender besorgte *Ist DL hat grüne Solenoide bekommen und läuft nun wieder. Da bin ich von den Farben begeistert. Mal schauen was das noch so gibt...
Gruß,
mimpi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 22. Nov 2020, 23:45 
Offline

Registriert: Di 27. Okt 2020, 15:16
Beiträge: 1
Ein ganz großes Danke für diese Anleitung, Ex-Canikon!! :cheers:

Ich habe gerade heute Nachmittag meine K70 nach dieser Anleitung repariert. Mangels weißem Ersatzteil ebenfalls Reparatur per Feile. Bin sehr gemütlich drangegangen und habe weniger als 2 Std. gebraucht. Ich habe keine Handschuhe getragen, hatte sowas nicht im Haus. Zum feilen habe ich eine schlichte Nagelfeile aus dem Badezimmer genommen. Kann ich empfehlen. Ist eigentlich pferfekt für so eine Miniaturarbeit.

Ein kleiner Kunststoffring, ø ca. 7 mm, ist aus der Kamera gefallen und ich hatte keine Ahnung, wo der wieder hingehört. Aber irgendwas bleibt beim Zusammenbau ja immer übrig. :mrgreen:

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

K-50; Hebel für Blendensteuerung klemmt
Forum: Technische Probleme
Autor: Tom We-Punkt
Antworten: 2
[Tutorial] Deep Sky - Fotografie mit Pentax
Forum: Tipps und Tricks
Autor: ivan danko
Antworten: 100
[Kurz-Tutorial] Volle Auflösung auf 5K iMac einstellen
Forum: Tipps und Tricks
Autor: mesisto
Antworten: 2
Tutorial für Gimp gesucht
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Jörn
Antworten: 26
K-30 Blendensteuerung defekt?
Forum: Technische Probleme
Autor: sudamerikaonbike
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz