Aktuelle Zeit: Do 20. Feb 2020, 13:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2020, 16:34 
Offline

Registriert: Sa 27. Apr 2019, 13:59
Beiträge: 10
Hallo,

Ich habe eine Frage zu den "Grenzen" der Speicherkarten-Verwaltung in Kompaktkameras. Es handelt sich nicht um ein Pentax -Modell.
Ich denke aber die kamera-interne Verwaltung ist im Prinzip bei allen Herstellen was SD-Katen angeht ähnlich, daher frage ich (als Pentax-Mann ;o) ) hier im Pentax-Forum.

Folgende Situation.
Laut Hersteller ist die Kompaktkamera für 128 GB -SD Karten ausgelegt. Ein Tester im Netz hat die Kamera erfolgreich mit einer 256 GB -Karte getestet und empfiehlt auch diese Größe.
Alles soweit gut.

Nun habe ich einmal das bezeichnete Modell mit einer 512 GB - SD Karte getestet.
(es sei einmal dahingestellt , ob man(n) das braucht oder ob das sinnvoll ist ...)

Ergebnis: Die Kamera "erkennt" die Karte, erstellt ihre Ordnerstruktur erfolgreich (laut OS Display -Mitteilung) und speichert auch ein gemachtes Foto und zeigt es
bei Aufruf auch ordnungsgemäß an.

Frage:
bedeutet dies nun, dass die Kamera auch diese SD-Kartengröße verwalten kann...oder droht nach vielleicht 100 oder 300 Fotos DOCH ein Absturz ? :(


Beste Grüße,

Pitt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2020, 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Mai 2016, 15:58
Beiträge: 275
Pitt61 hat geschrieben:
Laut Hersteller ist die Kompaktkamera für 128 GB -SD Karten ausgelegt.
Bedeutet dies nun, dass die Kamera auch diese SD-Kartengröße verwalten kann...oder droht nach vielleicht 100 oder 300 Fotos DOCH ein Absturz ?

Es reicht, wenn du den Modellnamen der Kamera hier im Klartext nennst.
Und ja, die Kamera unterstützt den SDXC-Standard. Und dieser unterstützt alle SD-Karten von 32GB bis 2TB Kapazität.

Du brauchst dir also keine weiteren Gedanken zu machen. Falls du es dennoch willst, informiere dich dort über den Standard:
https://de.wikipedia.org/wiki/SD-Karte#SDXC_(SD_3.0)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2020, 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Apr 2018, 17:40
Beiträge: 232
Wohnort: Sindelfingen
Als Ergänzung: wenn die Kamera die Karte erkennt, kann sie den Standard - damit ist die erste Hürde genommen.

Ich habe schon die Erfahrung gemnacht, daß in der Kamerasoftware eine Maximalgröße hinterlegt war, d.h. die Karten mit mehr Speicher wurden nur zu Hälfte oder einem Viertel genutzt. Das ist allerdings über zehn Jahre her ...

Das läßt sich aber einfach prüfen: wenn die Kamera bei einer (leeren) 512 GB-Karte viermal soviel mögliche Bilder angibt wie bei einer 128 GB-Karte, dann nutzt sie die Karte auch voll aus.

_________________
Gruß, Alex


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2020, 18:19 
Offline

Registriert: Sa 27. Apr 2019, 13:59
Beiträge: 10
...das heisst doch dann, da der SDXC Karten Standart Kapazitäten von bis 2 TB vorsieht "kommt (jede) Kamera , die SDXC -Karten unterstützt mit bis zu 2 TB SSpeicherkapazität verwaltungstechnisch zurecht".

Wofür geben dann aber die Hersteller Maximal-Kapazitäten an, die UNTER den möglichen 2 TB liegen ? Und wozu dann "Tests", die prüfen sollen ob bestimmte Größen " doch noch" verarbeitet werden können ?
Leuchtet mir nicht ein.

Mfg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2020, 18:23 
Offline

Registriert: Sa 27. Apr 2019, 13:59
Beiträge: 10
Snafu ..Danke. Das kommt der Sache schon näher...das ist verständlich. :bravo:
angerdan..dir natürlich auch : bedankt

Grüsse,

Pitt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2020, 18:27 
Offline

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 15:38
Beiträge: 306
Warum fragst Du nicht nach Erfahrungswerten in dem entsprechenden Markenforum?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2020, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Mai 2016, 15:58
Beiträge: 275
Die Kamerahersteller können nur die Kapazitäten testen, welche auf dem Makrt verfügbar sind.
Und diese Testergebnise zutzen sie zur Empfehlung der Kartengröße.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2020, 23:09 
Offline

Registriert: Sa 27. Apr 2019, 13:59
Beiträge: 10
Zutat: " Warum fragst Du nicht nach Erfahrungswerten in dem entsprechenden Markenforum? "

wie eingangs geschrieben: da ich annehme, dass die SD Kartenverarbeitung bei allen Herstellern weitestgehend gleich ist.
Diese Annahme hat sich nach den erhaltenen Antworten zu urteilen bestätigt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 25. Jan 2020, 23:22 
Offline

Registriert: Sa 27. Apr 2019, 13:59
Beiträge: 10
Zitat: " Die Kamerahersteller können nur die Kapazitäten testen, welche auf dem Markt verfügbar sind.
Und diese Testergebnisse nutzen sie zur Empfehlung der Kartengröße."


1 TB Karten sind problemlos zu bekommen ( bei entsprechender finanzieller Potenz ;O) ) , auch diese Größe liegt oft weit über der durch den Hersteller empfohlenen verwaltbaren Kartengröße. Laut deiner Aussage "bedient" der SDXC-Standart Größen bis 2 TB.
Demnach sollte jede Kamera, die diesen Standart unterstützt 2 TB verwalten können. So verstand ich dich jedenfalls.
Testergebnisse /' Empfehlungen sind doch nur sinnvoll, wenn "eben doch" geringere Kapazitäten als 1- oder 2 TB "besser" nutzbar sind.

Aber das ist nicht so wichtig.

Ich habe verstanden, wie man die Verwaltung auch ohne die Karte "VOLLZUFOTOGRAFIEREN" testen kann. Das reicht.
Ich danke für die Unterstützung.

..gute Motive wünsche ich

Pitt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 6. Feb 2020, 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Dez 2011, 14:57
Beiträge: 5123
Wohnort: bei Köln
angerdan hat geschrieben:
Die Kamerahersteller können nur die Kapazitäten testen, welche auf dem Makrt verfügbar sind.
Und diese Testergebnise zutzen sie zur Empfehlung der Kartengröße.



Pitt61 hat geschrieben:

1 TB Karten sind problemlos zu bekommen ...


Vielleicht (oder wahrscheinlich) gab es diese Karten aber noch nicht als das Manual der Kamera gedruckt wurde und "Redaktionsschluss" ist ja noch früher.
Wenn dann die Kamera mal auf dem Markt ist, wird eh nichts mehr gemacht. Da kann man sich nur noch über das Internet (Foren, Zeitschriften, Service der bemühten Hersteller) informieren.

_________________
Grueße
Heribert

https://pentaxphotogallery.com/artist-g ... id=3626148


Zuletzt geändert von Heribert am Fr 7. Feb 2020, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Die Große Teufelsküche in der Oberpfalz
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: jnmayer
Antworten: 10
Tabletop Fotografie - Idee zu sehr flexiblen Blitz"Stativ"
Forum: Zubehör
Autor: Ex-Canikon
Antworten: 5
K-50 - sehr kurze Belichtungszeiten
Forum: Technische Probleme
Autor: Ivarr
Antworten: 24
Probleme mit 2 eigentlich sehr guten Pentax Objektiven
Forum: Objektive
Autor: XOXX
Antworten: 6
Bevor der große Regen kam..
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: krischan
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz