Aktuelle Zeit: Mi 19. Feb 2020, 17:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Manuelles Objektiv an K1
BeitragVerfasst: So 9. Feb 2020, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mai 2016, 10:03
Beiträge: 69
Wohnort: Dresden
Hallo Gemeinde,

das Thema ist zwar hier im Forum schon öfters erörtert wurden, trotzdem bitte ich um euren Rat.
Habe mir in der Bucht ein Cosinon 24mm 2.8 ersteigert und versuche dieses an der K1 II zu nutzen. Alle Einstellungen an der Kamera habe ich so gewählt wie hier in verschiedenen Threads beschrieben. Kamera auf M, grüne Taste mit TV Shift belegt. Alle Bilder werden korrekt belichtet, die Blende bleibt aber immer offen, egal was ich am Objektiv einstelle.
Mit meinem alten Rikenon 50mm 1:2 funktioniert bei den selben Einstellungen alles so, wie es soll. Beim Betätigen der grünen Taste wird die korrekte Belichtungszeit übertragen und die Blende geht auf Arbeitsblende. Beide Objektive verhalten sich an der K50 übrigens genau so.

Irgendwie steh ich auf dem Schlauch, was ist falsch?

Über Eure Hinweise freue ich mich wie immer.

Herzliche Grüße Matthias


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuelles Objektiv an K1
BeitragVerfasst: So 9. Feb 2020, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 13:10
Beiträge: 1566
Wohnort: Herrnburg
Kann es sein dass das Objektiv keine A-Stellung hat? :) Oder hab ich was falsch verstanden?

_________________
--
You miss 100% of the shots you never take...

Instagram:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuelles Objektiv an K1
BeitragVerfasst: So 9. Feb 2020, 12:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mär 2015, 17:46
Beiträge: 2657
Das Cosinon ist aber mit PK-Anschluss, oder ist das Schraubgewinde mit Adapter?

Wenn das Objektiv ab ist, sollte die Blende entsprechend der Einstellung am Objektiv geschlossen sein. Wenn du nun von Hand den Blendenhebel am Objektivbajonett bestätigst, sollte die Blende sich öffnen. Tut sie das nicht oder schließt sie nachher nur verzögert, hast du einen Defekt am Objektiv.
Ansonsten sollte es eigentlich entsprechend dem Rikenon funktionieren. Mit A-Stellung hat das im M-Modus eigentlich nichts zu tun.

LG
Christian

_________________
Ein Leben ohne Karpfen ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuelles Objektiv an K1
BeitragVerfasst: So 9. Feb 2020, 15:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Aug 2013, 07:26
Beiträge: 1440
Im Menü C4 Verwendung des Blendenrings aktiviert?

_________________
Pentax. What else?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuelles Objektiv an K1
BeitragVerfasst: So 9. Feb 2020, 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 00:29
Beiträge: 3631
Wohnort: Braunschweig
Moin,

ist das Bayonet eloxiert/lackiert oder aus Kunststoff? Dann werden die Kontakte nicht kurzgeschglossen und die grüne Taste funktiniert nicht 8-)
Du darfst auch gerne Bilder der Linse zeigen, dann tappen wir nicht so im Dunkeln.

Gruß
Norbert

_________________
Meine User-Galerie:
Meine Photos auch bei

(Preise sind verhandelbar)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuelles Objektiv an K1
BeitragVerfasst: So 9. Feb 2020, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 11:28
Beiträge: 4325
Wohnort: im schönen Wetter
Du musst im Menü den Blendenring aktivieren. Die grüne Taste brauchst Du eigentlich nicht. Wenn Du am Blendenring dann irgendeine Blende oder halt eine Raste zwischen zwei Blendenzahlen wählst, belichtet die Kamera eben mit dieser gewählten Blende, früher nannten wir das Arbeitsblende. Blendest Du für ein nächstes Bild dann am Blendenring ab, sprich Du schließt die Blende, dann sollte dein Bildergebnis, wenn Du sonst keine Parameter änderst, dunkler werden. Dein Bildergebnis wird heller, wenn Du die Blende am Blendenring weiter öffnest. :ja:

_________________
Schöne Grüße
Burkhard


Pentax....what else? !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuelles Objektiv an K1
BeitragVerfasst: So 9. Feb 2020, 17:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mai 2016, 10:03
Beiträge: 69
Wohnort: Dresden
Hallo,
danke für Eure Antworten.
Das Objektiv hat das PK- Bajonett, keine A- Stellung, der Blendenring ist in den Kameras aktiviert. Der Blendenhebel lässt sich im abgeflanschten Zustand leichtgängig bewegen, die Blende öffnet und schließt problemlos.Wie geschrieben, funktionieren etliche andere manuelle Objektive an beiden Kameras wie sie sollen.
Die nicht funktionierenden Objektive haben beide ein schwarz eloxiertes Bajonett.
Könnte das die Ursache sein?

Ich versuche noch ein Bild einzustellen.

Viele Grüße MatthiasBild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuelles Objektiv an K1
BeitragVerfasst: So 9. Feb 2020, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 00:29
Beiträge: 3631
Wohnort: Braunschweig
spoti hat geschrieben:
Die nicht funktionierenden Objektive haben beide ein schwarz eloxiertes Bajonett.
Könnte das die Ursache sein?


Hallo Matthias,
wie oben schon geschrieben/vermutet, ist das die Ursache :yessad:

Die Beschichtung muss im Bereich der Kontakte entfernt werden (abkratzen mit Schraubendreher o.ä. oder mit dem "Dremel" abschleifen), dann wird alles wie erwartet funktionieren.

Meine alten Zwischenringe mussten das Prozedere auch mal über sich ergehen lassen:

Bild

Gruß
Norbert

_________________
Meine User-Galerie:
Meine Photos auch bei

(Preise sind verhandelbar)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuelles Objektiv an K1
BeitragVerfasst: So 9. Feb 2020, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mai 2016, 10:03
Beiträge: 69
Wohnort: Dresden
Vielen Dank für den Tip. Das 55er Super Carenar ist Kunstoff, da wird es wohl nix.

Herzliche Grüße

Matthias


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Manuelles Objektiv an K1
BeitragVerfasst: So 9. Feb 2020, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Okt 2012, 00:29
Beiträge: 3631
Wohnort: Braunschweig
spoti hat geschrieben:
Vielen Dank für den Tip. Das 55er Super Carenar ist Kunstoff, da wird es wohl nix.


In dem Fall Alu-Folie dazwischen klemmen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Manuelles HSS per Funkauslöser (teuer) verfügbar
Forum: Zubehör
Autor: beholder3
Antworten: 3
AF-Feinkorrektur und manuelles Objektiv
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: ulipl
Antworten: 29
manuelles Weitwinkel / Fisheye
Forum: Kaufberatung
Autor: Christian_G
Antworten: 7
Mein erstes manuelles Objektiv
Forum: Objektive
Autor: Ralf66
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz