Aktuelle Zeit: Do 24. Okt 2019, 03:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pentax Q7 im Praxistest
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2013, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Dez 2011, 01:52
Beiträge: 3490
Wohnort: Hürth
Hallo miteinander!

Ich hatte das Vergnügen, in den letzten Wochen eine Pentax Q7 testen zu dürfen.

Bild


Meine Eindrücke möchte ich hier für Euch zusammenfassen. Einen ausführlicheren Bericht, insbesondere im Hinblick auf einen Vergleich mit der ersten Q, habe ich auf meinem Blog bereitgestellt: http://ishootpef.blogspot.de/2013/09/de ... ax-q7.html


    - Die Q7 ist ein wenig "billiger" verarbeitet als die Q. So sind bspw. die Einstellräder nicht mehr aus Metall, sondern Plastik. Die Verarbeitung ist immer noch gut, aber eben nicht mehr sehr gut wie bei der ersten Q, die hochwertiger wirkt.
    - Das Gehäuse der Q7 ist ein paar Millimiter gewachsen. Nicht viel, aber einem Q-Besitzer dürfte das wohl auffallen. (Ich vermute, das Schicksal des Größenzuwachs und der zum Teil einfacheren Materialien hatte bereits die Q10 ereilt). Sie ist aber immer noch so klein, dass sie bspw. in meine Radtrikottasche am Rücken passt :thumbup:
    - Der Handgriff rechts ist ein wenig ausgeprägter und hilft mir, die Kamera besser zu halten.
    - Die Menüs sind etwas umgestellt worden und die Menütexte haben einen größeren Zeilenabstand. Der ND-Filter jetzt auf Seite 2, dafür HDR auf Seite 1. Aber insgesamt ist das für mich zweitrangig, da die wichtigsten Funktionen ja über INFO schnell umgestellt werden können. Schön: Fokus Peaking kann jetzt direkt über INFO umgestellt werden. Weniger schön: ohne ist es mir nicht gelungen, die User-Programmplätze (User 1-3) zu speichern.
    - Die Q7 hat nun eine 3D-Wasserwaage, um die Kamera gerade ausrichten zu können. Schöner Nebeneffekt: Hochkantaufnahmen werden jetzt automatisch gedreht, wenn sie auf den Rechner kopiert werden.
    - Der Autofokus scheint mir gleich schnell zur Q mit aktueller Firmware. Hier ein kleines
    - Der Sensor ist um ca. die Hälfte größer als bei der Q. Und das kommt meiner Meinung definitiv der Bildqualität zu gute.
    - Mit dem 01 Standard Prime wirken die Bilder mit der Q7 subjektiv schärfer und detailreicher, auch bei niedrigen ISO Werten. Bei ISO 800 ist das Rauschen wie bei der Q zwar deutlich, aber wenig destruktiv, das Rauschmuster feiner und gefälliger. Meiner Meinung nach kann man auch mal bis ISO 1600 oder höher gehen. Auch die JPG Engine glättet nicht einfach alles weg, sondern lässt Raum zur Nachbearbeitung. Bei der Q finde ich ISO 800 bereits grenzwertig. Natürlich kann man die BQ nicht mit der (m)einer Pentax K5 vergleichen, aber für den Alltag absolut praxistauglich (für mich).
    - Der Crop-Faktor bei der Q7 beträgt nun ca. 4,6 statt der 5,5 der Q. Damit erweitert sich der Bildwinkel bei Verwendung der bisherigen Objektive. Das 01 Standard Prime ist damit ein leichtes Weitwinkel. Ein "Mehr" der Möglichkeiten zur Freistellung von Motiven über (Un-) Schärfe kann ich nicht feststellen.
    - Verzeichnungsfehler der Objektive 01 und 02 sind jetzt noch stärker bei den Raws sichtbar, aber die "Verzerrungskorrektur" in der Kamera arbeitet hier gut für JPGs.
    - Bei Verwendung einer Sonneblende am 02 Standard Zoom ragt diese nun in die Bildecken (zumindest bei Raws ohne Verzerrungskorrektur).
    - Die Batterie hält weiterhin nicht lange durch (so ca 150 Fotos), Ersatz-Akkus sind auch beim Tagesausflug Pflicht.

Mein persönliches Fazit:

Die erste Q ist die schönere Kamera, aber die Q7 macht die besseren Bilder.

Wer bereits eine Q hat, wird schwerlich wechseln wollen. Eine Kamera aus dem Q System hat man nicht wegen der überragenden Bildqualität, sondern weil das Fotografieren in diesem schnuckligen System so viel Spaß macht, die Bedienung so eingängig und die Verarbeitung einfach wunderbar ist.
Wer noch keine Q hat, also auch keinen direkten Vergleich, sich aber den Einstieg in das Q-System gut vorstellen kann, dem kann ich guten Gewissens zur Q7 raten. Die Bildqualität ist wahrscheinlich vergleichbar mit der MX1, dafür hat man aber Wechseloptiken und den Charme der kleinsten (OK, die Q ist kleiner) Systemkamera der Welt.

Die folgenden Fotos sind alle mit dem 01 Standard Prime mit der Q7 und Q entstanden, von Stativ mit Selbstauslöser.

ISO100


ISO400


ISO1600


ISO6400


Siemensstern mittig


Siemensstern unten links



Und noch ein paar Fotos unterwegs mit der Q7 in der Vulkaneifel:

Bild
Blende: F/4
Belichtungsdauer: 1/6s
Brennweite: 5mm
KB-Format entsprechend: 23mm
ISO: 1600
Kamera: Pentax, PENTAX Q7

Bild
Blende: F/2.8
Belichtungsdauer: 1/640s
Brennweite: 5.3mm
KB-Format entsprechend: 24mm
ISO: 200
Kamera: Pentax, PENTAX Q7

Bild
2Blende: F/5.6
Belichtungsdauer: 1/60s
Brennweite: 5mm
KB-Format entsprechend: 23mm
ISO: 200
Kamera: Pentax, PENTAX Q7

Bild
Blende: F/4
Belichtungsdauer: 1/200s
Brennweite: 7.3mm
KB-Format entsprechend: 34mm
ISO: 100
Kamera: Pentax, PENTAX Q7

Bild
Blende: F/5.6
Belichtungsdauer: 1/200s
Brennweite: 10.9mm
KB-Format entsprechend: 50mm
ISO: 200
Kamera: Pentax, PENTAX Q7

Bild
Blende: F/4.5
Belichtungsdauer: 1/60s
Brennweite: 8.5mm
KB-Format entsprechend: 39mm
ISO: 125
Kamera: Pentax, PENTAX Q7



Welches von den beiden Fotos ist wohl mit der Q7 und welches mit der Q aufgenommen?

Bild

Bild


Zum Schluß möchte ich noch einmal vielen Dank an Ricoh nach Hamburg für die Bereitstellung der Kamera sagen! Der Test hat mir viel Spaß gemacht.

_________________
| |


Zuletzt geändert von Dirk am Mi 11. Sep 2013, 22:35, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax Q7 im Praxistest
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2013, 22:33 
Offline

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 22:50
Beiträge: 9179
Danke für den Test :clap: Hatte ich bereits auf deinem Blog gelesen :ja:

_________________
User auf eigenen Wunsch deaktiviert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax Q7 im Praxistest
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2013, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Aug 2013, 20:00
Beiträge: 45
Wohnort: Dernau
Hallo,

leider habe ich die Q7 noch nirgendwo gesehen wo man sie kaufen kann.

Gruß
Thomas

_________________
www.schmickis.de

Man muß gegen den Strom schwimmen, um an die Quelle zu kommen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax Q7 im Praxistest
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2013, 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Dez 2011, 01:52
Beiträge: 3490
Wohnort: Hürth
Die kannst du bisher nur bei ein paar Händlern vorbestellen.

_________________
| |


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax Q7 im Praxistest
BeitragVerfasst: Mi 11. Sep 2013, 09:33 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Jun 2012, 18:25
Beiträge: 3013
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Danke für den Bericht, wirklich sehr interessant!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax Q7 im Praxistest
BeitragVerfasst: Mi 11. Sep 2013, 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 23. Jul 2013, 09:40
Beiträge: 91
Wohnort: Frankfurt am Main
Danke für deinen Bericht.
So eine kleine Kompakte ist schon ganz sinnvoll, gerade wenn man etwas ambitionierter ist und nicht gerade die nächst beste 500MP-Jenoptik-Angebotskamera mitnehmen will. Mich schrecken die Preise ab, ich weiß Qualität kostet Geld aber für mich wäre die Q nur eine Esatzkamera wenn die große grade nicht mit kann.

_________________
Sincerely
Thorsten


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax Q7 im Praxistest
BeitragVerfasst: Mi 11. Sep 2013, 10:33 
Offline

Registriert: Mo 19. Dez 2011, 23:01
Beiträge: 6335
Dirk hat geschrieben:
Welches von den beiden Fotos ist wohl mit der Q7 und welches mit der Q aufgenommen?


Ich hätte auch ohne die Exifs auf das untere Bild getippt. Es sieht etwas feiner aufgelöst aus, vor allem am Kühlergrill und an den Bäumen.
Einen Wechselgrund von der Q zur Q7 habe ich aber nicht bekommen.

Danke für deinen exklusiven Bericht. :2thumbs:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax Q7 im Praxistest
BeitragVerfasst: Mi 11. Sep 2013, 19:09 
Offline

Registriert: Fr 6. Sep 2013, 23:21
Beiträge: 106
Klasse Bericht. Scheint ja von der Bildqualität ein sichtbarer Sprung nach vorn zu sein. MX1- Niveau ist ein gutes Niveau. Aber, hat der Sensor tatsächlich ein 3:2 Seitenverhältnis? Ich dachte bislang, es wäre der gleiche wie in der MX1, und der ist definitiv 4:3. Nach Pentax-Homepage hat der Q7 Sensor auch die höchste Auflösung bei 4:3. Hat er 3:2, wäre die Q7 interessant für mich, denn 3:2 ziehe ich auch vor, am besten bei bester Auflösung.

_________________
Pentax: prima Sachen zum Bilder machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax Q7 im Praxistest
BeitragVerfasst: Mi 11. Sep 2013, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Dez 2011, 01:52
Beiträge: 3490
Wohnort: Hürth
Primaeisen hat geschrieben:
Klasse Bericht. Scheint ja von der Bildqualität ein sichtbarer Sprung nach vorn zu sein. MX1- Niveau ist ein gutes Niveau. Aber, hat der Sensor tatsächlich ein 3:2 Seitenverhältnis? Ich dachte bislang, es wäre der gleiche wie in der MX1, und der ist definitiv 4:3. Nach Pentax-Homepage hat der Q7 Sensor auch die höchste Auflösung bei 4:3. Hat er 3:2, wäre die Q7 interessant für mich, denn 3:2 ziehe ich auch vor, am besten bei bester Auflösung.


Jetzt komme ich ins Grübeln. Die Kamera habe ich auf 3:2 umgestellt, ja. Aber auch die Raws waren 3:2, und die werden in der Regel nicht beschnitten. Noch habe ich die Kamera hier, das werde ich mir noch einmal anschauen und mich melden!

_________________
| |


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax Q7 im Praxistest
BeitragVerfasst: Mi 11. Sep 2013, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Dez 2011, 01:52
Beiträge: 3490
Wohnort: Hürth
Dirk hat geschrieben:
Primaeisen hat geschrieben:
Klasse Bericht. Scheint ja von der Bildqualität ein sichtbarer Sprung nach vorn zu sein. MX1- Niveau ist ein gutes Niveau. Aber, hat der Sensor tatsächlich ein 3:2 Seitenverhältnis? Ich dachte bislang, es wäre der gleiche wie in der MX1, und der ist definitiv 4:3. Nach Pentax-Homepage hat der Q7 Sensor auch die höchste Auflösung bei 4:3. Hat er 3:2, wäre die Q7 interessant für mich, denn 3:2 ziehe ich auch vor, am besten bei bester Auflösung.


Jetzt komme ich ins Grübeln. Die Kamera habe ich auf 3:2 umgestellt, ja. Aber auch die Raws waren 3:2, und die werden in der Regel nicht beschnitten. Noch habe ich die Kamera hier, das werde ich mir noch einmal anschauen und mich melden!


Uuuuups. Eben getestet: die DNG Raws werden tatsächlich beschnitten! Bei der Q war das nicht der Fall. Also Kommando zurück, doch 4:3. Dann ändere ich mal meine Beschreibungen.

Danke für den Hinweis!

_________________
| |


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mein PENTAX K-S2 + DAL 18-50mm Praxistest
Forum: DSLR
Autor: Dirk
Antworten: 75
Praxistest meines neuen DA 55-300 PLM im Garten
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Marescalcus
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz