Aktuelle Zeit: Mo 14. Okt 2019, 09:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 14. Jan 2015, 13:32 
Offline

Registriert: Di 3. Dez 2013, 15:00
Beiträge: 208
Wohnort: Augst
Ich habe die Pentax Q + Fremdadapter. Der Adapter hat einen Stativfuss und eine manuelle Blende. Der Adapter selber fühlt sich solide und wertig an.

Meine persönliche Erfahrung ist aber, dass mit nur ganz wenigen Objektiven ich wirklich einigermassen zufriedenstellende Bilder schaffe. Aus meiner Sicht dient die Kombination Pentax Q + Adapter + K-Objektiv deshalb in erster Linie der Neugier und dem Spieltrieb. Es empfiehlt sich vielleicht solche Überlegungen bei der Festlegung des Budgets für den Adapter auch miteinzubeziehen.

Was ich nicht weiss ist, ob die neueren Qs mit dem grösser bessere Bilder produzieren wenn mit K-Objektiven kombiniert.

_________________
Gruss
Stephan



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Jan 2015, 14:49 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jul 2012, 09:03
Beiträge: 9950
Wohnort: Hessen
stephan_61 hat geschrieben:
Ich habe die Pentax Q + Fremdadapter. Der Adapter hat einen Stativfuss und eine manuelle Blende. Der Adapter selber fühlt sich solide und wertig an.
Meine persönliche Erfahrung ist aber, dass mit nur ganz wenigen Objektiven ich wirklich einigermassen zufriedenstellende Bilder schaffe. ...

Konkret, Beispiele ... ?

Bei mir hängt es von der Qualität der Objektive ab ... billige lichtschwache Kitlinsen sind nicht der Q ihr Ding.

_________________
Gruessilies Mika
PENTAX _ - ich <3 es - _ (ツ)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Jan 2015, 17:22 
Offline

Registriert: Di 3. Dez 2013, 15:00
Beiträge: 208
Wohnort: Augst
Schaue in dem Sigma 180/3.5 Lens Club nach. Das letzte Bild das ich dort eingestellt habe ist mit dem Sigma 180 auf Q gemacht worden (= 1000mm KB eqv.).

Bei meinen Spielereien mit verschiedenen Linsen haben m.E.n. Makroobjektive noch am besten abgeschnitten, immer leicht abgeblendet auf ca. 4.5/5.6. Ausprobiert habe ich eigentlich nur Objektive mit Blendenring (z.B. A50/2.8, DFA100/2.8, Sigma 180/3.5). Mein Adapter hat zwar wie gesagt eine Art eingebaute Blende, finde ich aber suboptimal zum einstellen.

Die Abbildungsleistung eines Objektives an der Q ist vermutlich ein sehr aussagekräftiger Test was das Auflösungsvermögen eines Objektives angeht.

Generell kann gesagt werden, dass es essentiell ist den Schärfepunkt absolut exakt zu legen, ansonsten wirkt das Bild sofort matschig. Die Q hat zwar Fokuspeaking, bietet aber max. eine 4-fache Vergrösserung auf dem Display, was etwas wenig ist. Stativ / Bohnensack und Auslösung per Fernauslöser oder Timer ist ein Muss. Wirklich eindrückliche BQ habe ich bis jetzt eigentlich nur bei Testaufnahmen auf kürzere Distanzen und mit Blitzausleuchtung erhalten

_________________
Gruss
Stephan



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Jan 2015, 18:59 
Offline

Registriert: Mo 20. Jan 2014, 17:18
Beiträge: 1549
stephan_61 hat geschrieben:
Aus meiner Sicht dient die Kombination Pentax Q + Adapter + K-Objektiv deshalb in erster Linie der Neugier und dem Spieltrieb. Es empfiehlt sich vielleicht solche Überlegungen bei der Festlegung des Budgets für den Adapter auch miteinzubeziehen.


Vor allem sollte man auch berücksichtigen, dass kleinerer Sensor nicht unbedingt kleinere Kamera heißt und was nützt dann auch die kleinste Kamera, wenn ich wieder Kleinbildobjektive mit dicken Adapter daran packe. Die kleinen MFTs sind auch nicht größer, nur lassen sich dort viel mehr Objektive sinnvoll verwenden.

Gerade in der Tierfotografie will man doch in der Regel richtig gute Qualität, die wird die Q nicht unbedingt liefern. Aber was soll ich sonst mit den ganzen schönen K-Objektiven? Beim klassischen 28mm ist für mich dann schon etwa die Grenze dessen erreicht, was ich noch sinnvoll einsetzen kann. Und dann liefert der sau teure Original-Adapter nicht mal Autofokus für die Pentaxobjektive (siehe Sony). Und dann für 1, 2 relevante Objektive so viel Geld ausgeben?

Damit ist für mich dann auch klar, dass andere Hersteller die besseren Kameras zur Adaption von Pentaxobjektiven bauen.

Q ist toll mit winzigen Q Objektiven.

Nur meine Meinung, aber ich hab mich vom Thema Q-Adaption nach intensiver Wettbewerberschau auf der Photokina endgültig verabschiedet.

_________________




(aktualisiert am 06.09.2019)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 14. Jan 2015, 21:57 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jul 2012, 09:03
Beiträge: 9950
Wohnort: Hessen
Natürlich sollte man dabei auch beachten, daß man sich in einem speziellen Brennweitenbereich bewegt,
in dem auch unter bestimmten Umständen "normalen" Cams die Luft aus geht.
Umgerechnet mit 300 - 1000mm BW zu arbeiten muß man auch erst einmal können.
Sicher fehlen der Q dabei aktuelle Automatiken ... leider.

Aber die Q-Objektive sind eigentlich gut gelungen ... ;)

_________________
Gruessilies Mika
PENTAX _ - ich <3 es - _ (ツ)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 23. Jan 2015, 14:23 
Offline

Registriert: Mi 14. Jan 2015, 00:59
Beiträge: 3
C.D. hat geschrieben:
stephan_61 hat geschrieben:

Damit ist für mich dann auch klar, dass andere Hersteller die besseren Kameras zur Adaption von Pentaxobjektiven bauen.



Mit welchen Kameras kann ich die Pentax-Objektive denn auch noch adaptieren? Ich suche etwas mit Zentralverschluss (haben ja viele Systemkameras) und größerem Sensor, das an meine K-Objektive passt.

Gruß, Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 23. Jan 2015, 14:30 
Offline

Registriert: Mo 20. Jan 2014, 17:18
Beiträge: 1549
Quasi mit allen DSLR und Spiegellosen, die ein kürzeres Auflagemaß haben und einen Sensor, der höchstens der Rechnung deines Objektivs entspricht. Du kannst Pentax z.B. auch an Canon DSLR adaptieren.

Bei den Spiegellosen gehen die Kleinbildtauglichen z.B. an die Sony A7 Serie. An die APS-C von Sony, Samsung und Fuji geht quasi alles mit Pentax K und an die mFT (Olympus, Panasonic) Modelle auch. Canon EOS M und Nikon V haben auch einen kleinen Sensor - bringt dich also nicht weiter.
Preislich liegt man da teilweise im Niveau einer Q-S1.

Wie gut die Bedienung der manuellen Linsen ist, ist dann individuell zu klären.

_________________




(aktualisiert am 06.09.2019)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Nov 2015, 00:07 
Offline

Registriert: Mi 10. Jul 2013, 21:52
Beiträge: 126
Ich habe den Original-Pentax Adapter...
Muss sagen dass et ganz schön nach Angeber aussieht.

Vor allem Original Adapter mit XS 40mm :) da fehlt nur noch ein orangefarbener Metallring hinten an den K-Adapter dann glauben die Leuts, dass man mit ner 1500Euro teuren Kleinbildkompakten herumrennt, wenn sie dich aus der Ferne sehen. :D
Hatte auch schon daran gedacht einen roten Sticker mit weissem PENTAX-Schriftzug über das "•1234"-Rädchen zu kleben. :P

Aber zurück zum Thema:

Gut aussehen und irgendwie ein geiles Bokeh, ergibt der Adapter mit XS 40mm... IQ ist da nicht so überragend da man mit Gegen- und Seitenlicht zu kämpfen hat. Wenn nicht zu sonnig und diesig dann gehts...

Wirklich gute IQ ergibt das DA L 35mm 2.4
Sehr schöne Bilder gehen auch mit dem 50mm 1.4 Objektiv an dem Adapter... Exquisi(t) wie der Franzos sagen würde...
Am besten aber auch am umständlichsten ist das D-FA Makro 100mm 2.8 WR. Bei klarem Wetter in der Natur sicher das NONPLUSULTRA!!!!


Habe erst vor kurzem "meine" Q-S1" bekommen. Der Original-PENTAX-Adapter lag schon ewig im Keller da ich auf eine neue Q mit Flippy-Screen und WR-Sealings gewartet hatte.
Muss aber sagen, dass ich jetzt sehr zufrieden bin. Die Auflösung mit 12MP ist jetzt nicht sehr hoch, aber dafür kommt man mit der IQ locker mit den Superkompakten ala Sony RX100 oder Fuji X10,(und was da sonstno gibt)...

Ich finds klasse. Kann aber nur jedem zum 8.5mm 1.9 in Kombination mit dem 5-15mm Standardzoom raten. Beides Top-Objektive.
Es wurden beide oben genannten Objektive bei weitem unterschätzt, da der Sensor der vorigen Generationen des Q Systems nicht so viel hergegeben hat wie der der jetzigen Generation... ganz ehrlich: da sind Welten dazwischen.
Der Original-Adapter liefert in Kombination mit dem "D-FA Makro 100mm 2.8 WR" ausgezeichnete Ergebnisse in der Naturfotografie... :D
Von Fremdhersteller Adaptern kann ich nur abraten. So smooth wie man beim Original-Pentax Adapter die Aperture verstellen kann geht das bei keinem anderem Adapter. Abgesehen davon kann man auch den ZV auslösen mit dem Original-Adapter. Bei Fremdherstellern, gibt es einige Beschränkungen ob man es glauben will oder nicht.
Habe auch schon von Fremdhersteller-Adaptern gehört die quasi auseinanderfallen.
Der Pentax-Adapter hingegen ist massiv verarbeitet macht auch äusserlich einen sehr guten Eindruck und lässt sich ganz toll bedienen. Man kann sich auch einen Stativfuss zum Originalen dazukaufen.
Ich habe meinen für ca. 25 Euro aus Japan bestellt.
Auch diverse Video-Objektive liefern sehr anspruchsvolle Ergebnisse.
Hatte mal ein Angenieux, das war ein echter Performer. Aber das Yashikor das ich momentan hab ist bei den ersten Blenden nicht so der Hammer macht sich aber gut für Videos...

Q7 und Q-S1 haben einen 1/1.7" während die vorige(n?) Q nur einen 1/2.33" Sensor hatte.
(Nur für alle die noch nicht soviel Einblick ins "Qontinuum" haben.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Nov 2015, 15:13 
Offline

Registriert: Mi 10. Jul 2013, 21:52
Beiträge: 126
Hier die ersten Bilder meiner hochportablen Ausrüstung. ---> PENTAX Q-S1 mit Original Pentax K auf Q Adapter inklusive Stativfuss.

Von oben nach unten:

Ricoh(mein Hund)mit dem 5-15mm bei 15mm und F:5,6
BildRabe Rost mit Original


PENTAX Q auf K Adapter mit XS 40mm...
Bild

Das 35er fotografiert mit Sigma 12-24 bei 12mm am Original PENTAX Q auf K Adapter
Bild

Das Nachbarhaus fotografiert mit Sigma 12-24 bei 12mm am Original PENTAX Q auf K Adapter
Bild

Rabe Rost mit dem 8,5mm Prime bei F:1,9
Bild

Rabe Rost mit dem 8,5mm Prime bei F:2,0
Bild

Ricoh(mein Hund)mit 13mm D-Mount Yashikor bei F:5,6
Bild

Rabe Rost fotografiert mit Mount-Shield Lens... :)
Bild

Rabe Rost fotografiert mit dem "5-15mm" bei 5mm:2.8
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 1. Nov 2015, 15:21 
Offline

Registriert: Mo 20. Jan 2014, 17:18
Beiträge: 1549
Die harmonischsten Ergebnisse liefern m. E. die Q-Objektive. Insgesamt wäre mir das alles ein bisschen zu unscharf/kontrastarm. Zum Adaptieren von K-Objektiven würde ich wohl weiterhin zu anderen Herstellern greifen.

_________________




(aktualisiert am 06.09.2019)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Warnung! - M42 Adapter und SMC Takumar 55/1.8 an KP
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Shikoba
Antworten: 13
Pentax K Multi Mount Adapter
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: diego
Antworten: 2
SMC Pentax A 645 120mm f/4 Macro Adapter an mFT
Forum: Objektive
Autor: Manni R.
Antworten: 14
Frage zu Unterschiede bei 50mm Objektiven
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Maximilian
Antworten: 11
Q mit Fotodiox Adapter
Forum: Offene Galerie
Autor: rolfschau
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz