Aktuelle Zeit: Mi 21. Aug 2019, 22:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 13:32 
Offline

Registriert: Mo 28. Jan 2013, 11:10
Beiträge: 8
pentaxnweby hat geschrieben:
kwuelliwamm hat geschrieben:
Ein vernünftiger Nachfolger der K-01 mit elektronischen Sucher, aber besser zu greifen. Nicht so ein komischer Ziegelstein. WR und SR. Das wäre schon was. Das Argument, dass es keine Objektive gibt, zählt nicht. Nikon und Canon machen es doch mit deren Adapter bei den neuen spiegellosen Systemen vor.


Wenn ich mir vor einem kleinerem Spiegellosen Body die schweren für Vollformat gerechneten Objektive vorschnallen soll, kann ich doch gleich bei einer APS C oder Vollformat bleiben?
Denn das Hauptargument der Kompaktheit der Spiegellosen ist dann dahin.


Für mich ist garnicht so sehr die Kompaktheit das Hauptargument, sondern die parallele Nutzung der Pentax AF - und MF - Objektive an gleicher Kamera. Bei manueller Fokussierung hat der ELV einfach Riesenvorteile. Bei Spiegel- Kameras hat man gerade bei ganz geringer Tiefenschärfe zu viel Ausschuss dabei. Zusätzlich Ist die Wahl der AF-Punkte deutlich flexibler bei Spiegellosen Systemen. Bei beiden hat Pentax derzeit mE Nachteile. Nicht umsonst schwenkt der Markt mittlerweile komplett um. Mit Nikon Z und Canon RF gab es ab der Photokina 2018 mE die entscheidende Zensur. Ich kann alle verstehen, die gerne noch den optischen Sucher mögen und bevorzugen, ich mag ihn auch noch.Nur mittlerweile sehe ich die anderen Nachteile als größer an als die Vorteile des optischen Suchers.

Wenn man die Entwicklung der spiegellosen Kameras anschaut: Fuji H1, die neue Lumix Vollformat und auch Canon, Nikon, .... dann geht es nicht ( mehr) um das Argument Kompaktheit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 17:31 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:24
Beiträge: 3104
Wohnort: Emkendorf
Spiegellos und Kompaktheit war eigentlich nie das Thema. Das gilt höchstens für 1" oder 4/3" Sensoren. Natürlich trägt ein kürzeres Auflagenmaß zur Kompaktheit bei, aber F/2.8 40-150mm Zooms sind auch bei Spiegellos groß und schwer.

Ricoh/Pentax sollte wirklich die Kuh einfach weiter entwickeln und/oder eine neue MX-1 II mit 1" Sensor und umgerechnet 25-105mm F/2.8 Zoom auf den Grabbeltisch werfen. Klein und kompakt, akzeptable Bildqualität - eine ideale immer Dabei-Kamera.

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 19:29 
Offline

Registriert: Mi 10. Jul 2013, 21:52
Beiträge: 124
Da stimme ich dem hoss zu. Kompaktheit ist kein Faktor wenn man sich die schweren Gläser der Sony A9/7 serie ansieht, noch übler die neuen "Canon EOS R" und nikon z objektive...
sieht bei den spiegellosen oft so aus >> https://shotkit.com/wp-content/uploads/ ... 70x610.jpg

Viel besser wäre es, wenn man bei PENTAX mal versuchen würde mit einer DSLR einen echten Kassenschlager zu landen und einfach dem ("DeFakto"-)Funktionalitäten-Standard, den die neuen spiegellosen setzen folgen würde...
Das heisst für mich SLR-System ist schon OK....

Aber so Dinge wie:
*)schnelle Serienbildabfolge von etwa 11 Bilder die Sekunde***
*)Riesigen Pufferspeicher für laaaange Serienbildfolgen
*)Saugeiler Autofokus der auch im AF.C bei schneller Bewegung auf der Z-Achse(Entfernungs- bzw. Näherungsbewegung weg und hin zum Objektiv) immer zuverlässig greift.
*)4K Video bei 30p (oder gerne auch 24p bei einer sehr guten Bitrate)
*)vielleicht einen Joystick zum setzen des Autofokus wenn man das Auge am Sucher hat...
*)TiltNSwivel-Display


Und wenn man vielleicht auch noch ein Alleinstellungsmerkmal verbaut, wie bspw. 4K-Video bei Verwendung der vollen Kleinbild-Sensorfläche(Nikon und Canon beschneiden da heftig soweit ich weiss) oder
irgendwas anderes was sonst keiner hat,
wie einen DoF-Mode(den man am Einstellungsrad wählt und dann nach vorfokussieren auf einen Punkt in der Entfernung, schliesslich per "front- oder rear-e-dial" einstellen kann, wieviel Centimeter Schärfentiefe man haben möchte,
dann hätte man ausnahmsweise mal einen Vorsprung gegenüber den anderen Herstellern und dann würden auch jede Menge mehr Kameras verkauft werden.

IMHO, leidet die PENTAX-Abteilung unter RICOH oder Ricoh-Imaging selbst unter einem gewaltigen Minderwertigkeitskomplex, denn laut meiner Info wollte selbst von den Führungskräften niemand so richtig glauben, dass die K-1 sich gut verkaufen, wird, was sich dann aber als gewaltige Fehleinschätzung herausgestellt hat.
Wenn man mal das Risiko eingehen würde, mit einer Urgewalt an Kamera Sony den Fehdehandschuh hinzuwerfen und auch nur ein wenig mehr Werbung zu schalten, dann wären die Verkaufszahlen einer solchen Spitzenkamera bald wieder die einer LX... oder weit besser.
(Ich persönlich glaub ja den "der Kameraindustrie gehts so schlecht"-Werbetrick noch nicht so richtig.)


Und da mag jetzt manch Schlauer sagen, dass er dieses oder jenes Feature das ich aufgezählt habe nicht bräuchte weil er/sie ihre Pentax so liebt, eh ein Standbild-Vollprofi ist der nur Wert auf höchste Bildqualität legt und findet, dass "eh alles gut is" aber Fakt ist:
Das sind alles Dinge die eben die neuen Spiegellosen so attraktiv machen. Und wenn wir mal einen Kassenschlager haben der sich wie warme Semmeln verkauft, dann bekommen wir auch
a)mehr Objektive
b)besseren 3rd-Party-Support ... und ach Gott, was hätt ich gern einen "Elinchrom Transmitter PRO for PENTAX"!!! oder das 28-300mm Tamron VC PZD für Pentax.


***Ca. 11 Bilder pro Sekunde das konnte schon die A99(bei 24MP Vollformat), welche ja schon vor 7 Jahren am Markt war, und die A99II(seit 3 Jahren am Markt!!!!) kann sogar 12 BILDER pro Sekunde schiessen UND DAS BEI 42MP!!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 19:33 
Offline

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 01:25
Beiträge: 841
Ich glaube schon, dass dieses Jahr von Pentax irgendwas Richtung elektronischer Sucher kommen bzw. angekündigt wird, denn das im Thema: "Neues Patent: Ricoh OVF/EVF switchable hybrid viewfinder" vorgestellte Patent werden wohl kaum nur für Lizensierungen verwenden wollen.

VG Holger

_________________
VG Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 20:19 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Apr 2014, 17:47
Beiträge: 4074
Wohnort: Roßtal
hoss hat geschrieben:
Ricoh/Pentax sollte wirklich die Kuh einfach weiter entwickeln und/oder eine neue MX-1 II mit 1" Sensor und umgerechnet 25-105mm F/2.8 Zoom auf den Grabbeltisch werfen. Klein und kompakt, akzeptable Bildqualität - eine ideale immer Dabei-Kamera.

Darauf hatte ich auch gehofft. Die GR III klingt zwar spannend, ist aber für mich kein "Immer-Dabei". Daher bin ich bezüglich Kompaktknipse zu Panasonic zurück...

_________________
- unabhängiges Foto-Hosting made in Franken

- -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 20:51 
Offline

Registriert: So 18. Okt 2015, 23:47
Beiträge: 301
Ich sehe die neuen spiegellosen VF-Systeme des Wettbewerbs ja eher als Ausdruck von Verzweiflung. Sony macht in seiner Nische ein paar Jahre lang höhere Gewinne, oder auch nur Umsätze und die CaNiPans wollen auch etwas vom Kuchen, bevor auch der wieder kleiner wird. Sollte Ricoh da wirklich hinterher hecheln?
Das Einzige was die Anderen derzeit wirklich besser machen als Ricoh ist das Bedienen aller Influencer mit Reisen, teuren Events und Leihmaterial.

Klar, eine K01 mit aktuellen Features würde ich auch spannend finden, aber wenn Ricoh mir wirklich mal wieder was verkaufen will, dann wären die Chancen dafür besser mit einer WG-70, die auch RAW könnte und einen 1" Sensor hätte oder mit Limiteds in WR.

Insofern darf sich Ricoh mit einer spiegellosen Wechselobjektivkamera, von meiner Warte aus gesehen noch (reichlich) Zeit lassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 22:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Jan 2017, 17:34
Beiträge: 293
Wohnort: Oldenburg (i. Oldb.)
Ich würde mich sehr freuen, wenn nichts in Richtung DSLM käme. Auch die Vorstellung, daß am Ende nur noch Pentax als "Gralshüter" des DSLR Prinzips übrig bleiben könnte, während die graue Masse der DSLM Lemminge weiterzieht, ist verlockend. Ein einziger DSLR Hersteller reicht völlig. Hauptsache Pentax... 8-)

_________________
Spiegelreflex oder gar nichts


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 22:38 
Offline

Registriert: Mi 10. Jul 2013, 21:52
Beiträge: 124
malchuth hat geschrieben:
... aber wenn Ricoh mir wirklich mal wieder was verkaufen will, dann wären die Chancen dafür besser mit einer WG-70, die auch RAW könnte und einen 1" Sensor hätte oder mit Limiteds in WR.

Insofern darf sich Ricoh mit einer spiegellosen Wechselobjektivkamera, von meiner Warte aus gesehen noch (reichlich) Zeit lassen.


Sehe ich auch so. die WG-60 ist dem Stand ihrer "Nicht-Weiterentwicklung" nach hoffnungslos überteuert und wird von diversen Olympus-Geräten bei weitem überflügelt.
Da gabs praktisch seit der WG-3 keine echte Entwicklung mehr sonder nur kosmetische Veränderung. Und selbst die betraf allem Anschein nach nur die Farbe.

und die Limiteds mit nur leicht überarbeiteter Optik(eventuell 10% grösserer Lichtkreis), Wetterversiegelung und SDMII(die Generation des DFA*50mm), DC oder PLM neu aufzulegen wäre wahrscheinlich das Beste gewesen um mehr K-1 Käufer im/am System zu halten, aber wieder genau an der Stelle musste mit einer neuen DFA-Serie das Rad neu erfunden werden...

An der Stelle möchte ich noch festhalten, dass ich es für eine Frechheit halte, dass die üblichen Canoniker, der Überzeugung sind, die Optik wäre eine Tokina Entwicklung... und dann noch in Reviews der Tokina-Optik bessere Noten geben als dem original Pentax(mit besserem Coating) ... da wird das Glas genau so in Lichtspitzen gehalten dass unbedingt eine leichte lila CA entstehen muss. :beef: :beef: :beef:

Mann, wenn ich will, kann ich auch aus einem Zeiss Otus eine CA rauskitzeln.... :rofl:
Und Sonys FE 50mm 1.4 zeigt weit offen auch leichte CAs wenn man es nicht gegen die pralle Sonne hält.

Asahi-Samurai hat geschrieben:
Ich glaube schon, dass dieses Jahr von Pentax irgendwas Richtung elektronischer Sucher kommen bzw. angekündigt wird, denn das im Thema: "Neues Patent: Ricoh OVF/EVF switchable hybrid viewfinder" vorgestellte Patent werden wohl kaum nur für Lizensierungen verwenden wollen.
VG Holger


Dazu wollte ich auch noch was sagen. Ich hoffe das auch das wir eventuell einen echten "Hybrid Viewfinder" an einer Pentax sehen werden. :wuff:
Das wäre bestimmt auch so ein Alleinstellungsmerkmal mit dem wir (in Kombination mit der Einführung der neuen "Standards") echt Zulauf bekommen könnten...
ABER... leider halten viele Firmen, und so auch Ricoh, diverse Patente mit denen sie nie was machen.

Wir hätten auch ein Patent zu einem komplett abnehmbaren Main-LCD... (auch nicht die schlechteste Idee, solange es auch einen Mechanismus gibt, mit dem man es sperren kann sodass es auf keinen Fall runterkommt)
Viele Natur und Makrofotografen würden so ein komplett abnehmbares Main-LCD, welches eine proprietäre und weitaus schnellere(sowie sicherere als WLAN) und stabilere Bildübertragung als eine LV-Übertragung an ein Smartphone bietet, sicher gerne verwenden. (Eventuell auch gut wenn man Videos damit machen will)...
Und ebendieses Patent gibt es grob geschätzt sicher schon länger als 8 Jahre...
Trotzdem hab ich noch keine PENTAX DSLR mit komplett abnehmbarem LCD gesehen.
... Eh nur eine gute Idee und bei weitem sicher nicht so eindrucksvoll und begehrenwert wie ein Hybrid Viewfinder, aber ich wollte das als Beispiel anführen, dass schon ein Haufen Patente existieren, die nie ihren Weg in ein Produkt finden. Auch wenn es schade ist. :yessad:

Und wenn ich es mir aussuchen müsste, ein AF-Joystick und besserer AF und schnellere Serienbilder würde mir schon reichen. Diese Features wollte ich sicher nicht gegen einen Hybrid-Viewfinder tauschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 22:43 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Apr 2014, 11:25
Beiträge: 7657
Wohnort: In einem Dorf mitten zwischen Hi-H-PE
derfred hat geschrieben:
Das einzig Gute an diesem Thread ist das Datum: hiermit ist diese Sau für heuer durch's Dorf getrieben und damit bitte für den Rest von 2019 Ruhe. Danke!...
Das dachte ich auch, aber nun sind wir schon auf Seite 7 und ein Ende ist nicht in Sicht :nono: , ich hoffe wir kommen nicht in den zweistelligen Bereich, es gibt so viele schöne Threads die man lesen und anschauen kann, aber nein, die Zeit geht für sowas hier drauf. :klatsch:
derfred hat geschrieben:
...Und damit das mit dem Autovergleich...
Btw. gibt´s den 911er bzw. 928er eigentlich serienmäßig auch mit Anhängerkupplung? :kopfkratz:

_________________
Mit freundlichem Gruß
Matthias

...but you can call me Blue





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Jan 2019, 23:59 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:24
Beiträge: 3104
Wohnort: Emkendorf
Ein Beitrag für die zweistellige Threadseite :dasisses: ... :d&w: :pop:

Zwei 4/3" DSLM (große und kleine) im Vergleich zur APS-C DSLR Pentax KP, beide mit 300mm F/4:
http://j.mp/2VxmsT1

Es sind die Funktionen, die für Unterschiede sorgen zwischen DSLM und DSLR. Die Systemgrößen sind vergleichbar, wenn man Profi-Objektive vorschnallt. Und 300mm an 4/3" Sensoren ergeben einen Bildausschnitt von 400mm an APS-C, Ok. Da freut sich der Pentaxianer, "so groß diese kleinen mit Mini-Sensor?".

Bei Video sieht das anders aus. Selbst mit internem 2x Digitalkonverter liefert eine Olympus OM-D Full-HD 30p Video in sehr guter Qualität ab, das wären dann 800mm Bildausschnitt an APS-C. Ohne Crop-Faktor durch interne Kastration und mit voller Dynamik. Damit auf Ansitz und Vögel föten ... aber eigentlich reichen "400mm" aus. Das geht dann in UHD (4K) 30p oder HD 120p für Zeitlupenvideo oder eben Full-HD 60p. Und das geht auch mit Pentax Uraltlinsen .. 4K-Video mit dem SMC Pentax 1:2.5 135mm z. B..

Es sind die Funktionen, die eine DSLM attraktiv machen. Histogramm, Weißabgleich sofort sichtbar im Sucher usw.. Ausgereifte Funkionen wie Composite Modus oder Focus Bracketing um nur einige zu nennen.

Mit Kit-Linsen sieht das für 4/3" Sensoren so aus:
http://j.mp/2QoTSjc

Also, da wird sich was ändern. Da bin ich mir sicher. Und ja, ich liebe den optischen Sucher. Ein elektronischer Sucher ist anders, komme damit aber auch klar. Die sind richtig gut geworden. Und das ist auch gleich der Nachteil, denn der Sucher arbeitet direkt mit dem Sensor zusammen und ist daher immer aktiv. Temperatur bedingtes Rauschen könnte bei Langzeitaufnahmen problematisch werden.

:ommmh:

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ricoh XR Rikenon Fisheye 16mm / F2.8 - Lens Club*
Forum: Lens Clubs
Autor: mika-p
Antworten: 5
Landschildkröten...Sie werden wach-der Frühling kommt
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Steffi E.
Antworten: 5
Street Fotografie Wettbewerb von Pentax/Ricoh
Forum: Small Talk
Autor: vordprefect
Antworten: 8
Ricoh KB Spekulation
Forum: Spiegellose Systemkameras
Autor: User_00062
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz