Aktuelle Zeit: Sa 23. Feb 2019, 10:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegellos wirklich besser?
BeitragVerfasst: Mo 1. Dez 2014, 06:48 
Offline

Registriert: Mi 10. Sep 2014, 14:55
Beiträge: 19
Mir stellen sich zwei Fragen:

1. Würde Pentax in dem einen oder anderen Test besser bewertet wenn das Marketingbudget für Printmedien deutlich erhöht würde

2. Würde der eine oder andere Test von Mitbewerberprodukten exakt gleich ausfallen, wenn man dort das Marketingbudget für Printmedien drastisch reduzieren würde?

Oft genug werden Testergebnisse auch von gigantischen Marketingbudgets beeinflusst, leider!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegellos wirklich besser?
BeitragVerfasst: Mo 1. Dez 2014, 08:29 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Dez 2012, 23:17
Beiträge: 2792
Der Thread zeigt einige Dinge ziemlich deutlich. Für mich ist klar, dass die Bewertung einer Kamera von vielen Faktoren und - ganz besonders wichtig - von deren Gewichtung abhängt.
Für mich und meine Art der Fotografie hat eine Spiegelreflex klassischer Bauweise eigentlich fast nur Vorteile, aber ich könnte mir vorstellen, dass die damit eingebrachte zusätzliche feinmechanische Komplexität für eine Zeitschrift durchaus im Vergleich negativ durchschlagen könnte.
Was das Testen der optischen Leistung mit Kitobjektiv anbelangt, halte ich dies sowieso für ausgemachten Schwachsinn - ich würde auch kein Auto mit den billigsten angebotenen 'Schlappen' testen und mich dann über das Manko auslassen, dass man damit keine Höchstgeschwindigkeit fahren dürfte oder der Fahrkomfort zu wünschen übrig ließe.
Pentax wird gerne vergleichsweise spät getestet und Alleinstellungsmerkmale gerne in einem Nebensatz abgetan. Dafür schlagen sie sich eigentlich ganz beachtlich.

Nein: spiegellos ist nicht wirklich besser, und ich glaube auch, dass die Abstände zwischen den Kameras in der sogenannten 'Bestenliste' teilweise vernachlässigbar sind.

Und um noch einen vielzitierten Satz abzuwandeln: 'Traue keiner Bestenliste, die Du nicht selbst gefälscht hast!' ;)

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegellos wirklich besser?
BeitragVerfasst: Mo 1. Dez 2014, 08:54 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:03
Beiträge: 9468
Wohnort: Hessen
@waldbaer59: uneingeschränkt +1 :thumbup:

_________________
Gruessilies Mika ___________________________________________ PENTAX _ - ich <3 es - _ (ツ)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegellos wirklich besser?
BeitragVerfasst: Do 4. Dez 2014, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Nov 2014, 23:07
Beiträge: 90
Nein, spiegellose Kameras sind nicht generell besser, für manche Aufgaben können diese aber deutlich besser als DSLRs geeignet sein. Beispielsweise gibt es keine DSLR, die so einen guten Kompromiss aus Kompaktheit, Features und Bildqualität wie die Ricoh GR bietet. Mit einer DSLR könnte man Objektive wechseln, hätte Phasen-AF zur Verfügung, und noch vieles mehr, was nutzt das aber, wenn sie zuhause bleibt? Bekanntlich ist die beste Kamera die, die man dabei hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spiegellos wirklich besser?
BeitragVerfasst: So 10. Feb 2019, 11:50 
Offline

Registriert: So 7. Feb 2016, 18:47
Beiträge: 90
Wohnort: Frankfurt am Main
Camtax hat geschrieben:
Nein, spiegellose Kameras sind nicht generell besser, für manche Aufgaben können diese aber deutlich besser als DSLRs geeignet sein.

Das gilt aus meiner Sicht noch heute.

Ich bin zwar nur selten dabei, aber nach über 4 Jahren ohne Beitrag in diesem Thread hier ein kurzer Erfahrungsbericht aus den letzten Jahren:

Vor ca. 3 Jahren hatte ich mir für die Adaption von Altglas zuerst die Sony A7II zugelegt und bin inzwischen auf die Sony A7RII umgestiegen. Aufgrund heutiger Qualität der EVFs (Electronic View Finder = Digitaler Sucher = Monitor im Sucher) und den Möglichkeiten der Digitalen Lupe während des Fokussierens (Vergrößerung vor Bilderstellung) ist es für mich das optimale System, meine alten, manuellen KB Objektive auch an einer digitalen Kamera zu nutzen.

Aber nur zu gerne würde ich mir zu meiner Pentax K-1 auch eine spiegellose Pentax KB Kamera mit einem verkürzten Auflagemaß für Adapter wünschen. Im Vergleich zur Sony A7RII liefern nämlich die Sensoren meiner K20D und meiner K-1 u.a. die brillanteren Farben (eben ohne Nachbearbeitung). Dazu gäbe es weitere Gründe für eine spiegellose Pentax.

Zwar kann ich mittels Adapter auch M42 Objektive an meinen bisherigen Pentax Kameras verwenden, aber manuell im Sucher fokussieren … schwer. Und LiveView ist vor allem bei Sonnenschein nicht der wirkiche Knaller. Außerdem stehe ich auf Sucher.

Gruß, Rick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ein wirklich nettes Paar! (Nachschlag)
Forum: Menschen
Autor: Hannes21
Antworten: 12
Langzeitbelichtung Pentax k70 vs Nikon D5500 (Nikon besser.)
Forum: DSLR
Autor: Andi-1990
Antworten: 50
Sind Männer wirklich Schweine?
Forum: Sport und Action
Autor: User_01734
Antworten: 8
K-30 liegt mir nicht gut in der Hand - K 50 besser ?
Forum: Kaufberatung
Autor: BlackForest
Antworten: 17
Fischauge - oder besser Auge Riesenkalmar
Forum: Small Talk
Autor: beholder3
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz