Aktuelle Zeit: So 16. Dez 2018, 14:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mit Fotos etwas nebenher verdienen?
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 15:59 
Offline

Registriert: Di 20. Sep 2016, 08:46
Beiträge: 105
Hallo Ich bins mal wieder :clap:

Ok Ich denke die meisten werden spätestens jetzt weg sein. :ja:

Über das Thema worüber ich jetzt schreibe habe ich schon einige Zeit nachgedacht. Es geht darum mit der Fotografie nebenher ein paar Euro zu verdienen. Das ganze soll kein Haupt oder Zweitberuf werden sondern ledeglich ein kleines Zubrot so das man vlt beim nächsten Adventskalender etwas mehr und vor allem reueloser zuschlagen kann.

Die Ausrüstung ist soweit da aber Ich denke das ist eher Zweitranig. Die Fotografische Erfahrung von meiner Seite her ist ebenfalls, ich sage einmal vorhanden. Ich weiß was Blende, Verschlusszeit etc ist und kann mittlerweile Problemlos abschätzen welche Werte ich einstellen muss um das Bild so zu gestalten das es auch nach etwas aussieht. Ferner bekomme ich öfters gesagt, das meine Bilder Super aussehen aber ob man danach immer so gehen kann ist einmal dahingestellt.
Von meiner Seite her empfinde ich meine Bilder als ok bis gut. Da muss ich dann wieder Unterscheiden zwischen den Urlaubsfotos die ok sind und den Fotos wo ich sage ich gehe los und Fotografiere jetzt ein bestimmtes Thema. Diese Bilder empfinde ich dann als ganz passabel.

Jetzt währe meine Frage wie sieht es bei euch mit diesen Thema aus? Habt ihr Erfahrungen in dem Bereich? Gibt es Dinge auf die ich ganz besonders Achten muss? Oder besser was haltet ihr davon?

Danke für eure Antworten.

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Jul 2014, 07:31
Beiträge: 4173
Wohnort: Langerringen
Hallo Samy,

sicherlich kann man mit Fotos auch (nebenher) Geld verdienen. Deine Anfrage oben ist jedoch ziemlich allgemein gehalten.
- Was möchtest Du fotografieren? Hochzeiten? Sport- oder Kulturevents für die Zeitung? Stockfotos?
- Für wen willst Du Fotos machen? Wenn Du Geld für ein Foto haben möchtest, muss auch ein Käufer bereit sein dafür zu bezahlen.
- Wieviel Zeit möchtest / kannst Du dafür investieren?

Um alle Spekulationen zu vermeiden... ich fotografiere nur als Hobby und habe zwar ab und zu einen Preis gewonnen, hab aber noch nie für Geld fotografiert.

Grüße
Thomas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 16:16 
Samy hat geschrieben:
Danke für eure Antworten.


Ihr Luftkissenfahrzeug ist voller Aale....









Sorry, konnte ich mir jetzt nicht verkneifen - was zum.... willst Du wissen, erwartest Du als Antwort? Es gibt hier ein paar Kollegen die in der Tat Geld verdienen, ich gehöre nicht dazu. Also sage ich Dir warum: mich aktiv um Aufträge zu bemühen wäre mir zu stressig, ich wüsste auch gar nicht was denn: Hochzeitsreportagen scheinen noch eines der wenigen Sujets zu sein in denen sowohl Profis als ach Semiprofis Geld verdienen können. Dazu sollte man m.E. wirklich gut sein. Das allein reicht aber nicht - man muss/sollte auch eine Leidenschaft hierfür haben die mir persönlich ab geht.

Portraits? Wäre genau mein Ding, dafür ist keiner bereit Geld zu zahlen - ich kann froh sein Damen zu finden die ich nicht bezahlen muss.

Produktfotos - ja.. macht man aber nicht mal eben so. Gut, mir ist tatsächlich mal ein Werbeauftrag angetragen worden den ich abgelehnt habe. Eine LKW-Plane zu gestalten für ein Umzugsunternehmen muss man ebenso können wie mögen. Ich mochte mir nicht d'rauf schaffen was alles zu beachten ist um stark vergrößert auf speziellem Medium drucken zu können. Aber das könnte vielleicht was sein, ich weiss nicht.

Naturbilder - ich glaube nicht, dass National Geographic auf einen von uns wartet... aber man weiss ja nie.

Grundsätzlich gibt es immer Möglichkeiten, dazu gehört der glückliche Zufall und man muss halt wissen was man mag. Genauso grundsätzlich gilt aber inzwischen auch, dass Bilder machen inzwischen "jeder kann" - es also nicht mehr sonderlich wertgeschätzt wird.

Würde ich jemanden beauftragen - ein Portfolio ähnlicher Arbeiten wäre mir wichtig. Also erst machen, dann dann versuchen Geld verlangen zu können.

Stock-Bilder sind immer eine Möglichkeit die auch immer schwerer wird. Die Bilder müssen perfekt sein, die Rechte glasklar geregelt.

Ja, es ist möglich - und mit Glück oder viel Aufwand umsetzbar.

Auch Leute wie Alexander Heinrichs sind mehr oder weniger durch Zufall an Erfolg gekommen, zu dem Zufall muss sich aber Fleiß und Können gesellen sonst ist das wohl wenig beständig.

Ich hab' keine Ahnung wie's geht, halte mich aber auch nicht für gut genug als dass ich die Hand aufhalten könnte.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Dez 2011, 23:43
Beiträge: 7861
Wohnort: Im Herzen Bayerns
Vielleicht ist das hier ja für Dich (oder auch andere interessant), die sich mit diesem Thema beschäftigen (wobei er natürlich von einem Leben als Profi schreibt (und nicht als Nebenverdienst ;)). Aber das hindert einen ja nicht daran, den ein oder anderen Tipp für sich zu übernehmen.

https://www.amazon.de/Biete-Visionen-ar ... d+arbeiten

David DuChemin ist grundsätzlich immer lesenswert. :)

Ansonsten hat BUDDI ja schon vieles gesagt, was Du Dir überlegen und vielleicht zu Herzen nehmen solltest. Aber wo ein Wille (und ein halbwegs guter Plan), da auch ein Weg, oder?
Talent wäre sicher auch nicht schädlich, doch zeigt sich auch immer wieder, dass man in manchen Bereichen am ehesten das Talent haben muss, sich zu verkaufen. Nicht dass ich das für gut befinde, aber so ist es nun mal.

_________________
Nicht zu zeigen was, sondern wie ich es gesehen habe...




Zuletzt geändert von zeitlos am So 18. Dez 2016, 16:33, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 16:28 
Offline

Registriert: Di 20. Sep 2016, 08:46
Beiträge: 105
Hallo, danke für deine Antwort P.P.Jennsen

Ich habe die Anfrage absichtlich etwas allgemein gehalten. Schlicht weil ich keine genauen Vorstellungen habe wie ich es mache.

Aber dennoch kann ich die Fragen beantworten.
Ich würde mich auf Hochzeits und Familienfeiern beschränken. Für Zeitung etc habe ich keine Zeit da das ganze nur nebenher passieren soll. Vor einigen Jahren habe ich ganz gut in den Bereich produktfotografie gearbeitet. Damals habe ich einen Test zu Bestimten produkten geschrieben und auch die Fotos dazu gemacht und entsprechend aufgearbeitet. So bin ich auch zur Fotografie gekommen. Das ganze ist aber eingeschlafen, da mir dazu die zeit fehlt. Und auch das war nebenbei.

Die Fotos währen für Bekannte und Nachbarn und dann vlt für deten Bekanten etc. Sprichwort mundprobaganta...

Zeit ist wie immer der knackpunkt. Das würde ich dann davon abhänig machen wie es läuft. Gerade fotos kann man ja auch mal abends bei einen Film bearbeiten.... aber wie schon gesagt das ganze soll kein zweiter Beruf werden oder wie es an anderer stelle heißt,, eine meldepflichtige Tätigkeit''.

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 11:05
Beiträge: 7922
Na ja,

Punkt 1: ...wenn Kohle im Spiel ist,wirds immer gleich "speziell"!!!...das muß man mögen,...da wird schnell Job aus nem Hobby (Leidenschaft)

Punkt 2:...Fotos macht heute fast jeder in allen Lebenslagen überall aus der "Hosentasche".....Um dafür Geld verlangen zu können MUßT!!! Du liefern können!

Punkt 3:...ich halte es für sehr schwierig überhaupt Leute zu finden,die für Fotos bezahlen.

Punkt 4:...probier's einfach aus :mrgreen:

Punkt 5:...sicher kann es ein Ansporn sein auf Kommando liefern zu müssen,man lernt und solchen Umständen viel :ja: ...über's Fotografieren :2thumbs: ,....und über Menschen ')


in der Zwischenzeit haben schon einige geantwortet :lol: ,ich lass es trotzdem mal so stehen

beste Grüsse

Bernd

_________________
Ich habe,glaube ich,die Zwischenstufe zwischen Tier und Homo sapiens gefunden. Wir sind es.
(Konrad Lorenz)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 16:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mär 2015, 17:46
Beiträge: 2559
Hmpfr...

Hatte mal über so was nachgedacht, als meine Frau mich fragte, für ihre Veranstaltung im Auftrag der Stadt zu photographieren. Nach kurzem Nachdenken und Nachfragen im Forum kam ich dann bei so angenehmen Sachen wie Steuer, Gewerbe anmelden, Meldung eines Nebenjobs beim Dienstherren und Rechten am Bild an. Damit war die Sache für mich dann durch und ich habe die Bilder einfach so gemacht. Nun habe ich allerdings auch mein Auskommen und bin nicht auf jeden Euro angewiesen. Ist halt 'ne Frage wieviel Verwaltungsaufwand man sich für welchen erhofften Ertrag ans Bein bindet.

Liebe Grüße
Hildegunst

_________________
vormals Hildegunst

Zwischen Birken stehen Hexen.






Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 17:00 
Offline

Registriert: Di 20. Sep 2016, 08:46
Beiträge: 105
Zitat:
Ihr Luftkissenfahrzeug ist voller Aale....


Schön Aale schmecken gut, geräuchert oder gebraten. Ich bin dabei.

Zitat:
Sorry, konnte ich mir jetzt nicht verkneifen - was zum.... willst Du wissen, erwartest Du als Antwort?


Gut vielleicht hätte ich eher anstatt Antworten, Gedanken geschrieben. Es geht mir schlicht um Erfahrungen und Gedanken ganz so wie du es gemacht hast. ;) Und wie auch du denke ich über die einzelnen Punkte (Poträit, Naturbilder etc) Sicher muss man jemanden finden der dafür bereit ist etwas zu Zahlen. Wie aber auch schon gesagt, Soll das ganze kein Hauptberuf werden.

Zitat:
Vielleicht ist das hier ja für Dich (oder auch andere interessant), die sich mit diesem Thema beschäftigen (wobei er natürlich von einem Leben als Profi schreibt (und nicht als Nebenverdienst ;)). Aber das hindert einen ja nicht daran, den ein oder anderen Tipp für sich zu übernehmen.


Das Buch werde ich mir bei Gelegenheit mal mit lesen. Danke für den Tipp.

Zitat:
...wenn Kohle im Spiel ist,wirds immer gleich "speziell"!!!...das muß man mögen,...da wird schnell Job aus nem Hobby (Leidenschaft)


Was meinst du mit speziell? In Bezug auf dem der einen einen Auftrag gibt oder hinsichtlich der eigenen Motivation?

Zitat:
.Fotos macht heute fast jeder in allen Lebenslagen überall aus der "Hosentasche".....Um dafür Geld verlangen zu können MUßT!!! Du liefern können!


Das ist mir klar das das ganze mit einer gewissen Qualität einher gehen muss. Ich denke jeder der sich mit solchen Gedanken rumtreibt oder das ganze auch schon betreibt sollte sich dem bewusst sein.

Zitat:
Sachen wie Steuer, Gewerbe anmelden, Meldung eines Nebenjobs beim Dienstherren und Rechten am Bild an.


Das sind sicher Punkte über dennen man sich Gedanken machen muss. Und auch ich mir machen sollte. Aber bis es soweit ist geht noch etwas Zeit ins Land.

Währe es dann vielleicht nicht besser zu sagen ,, ok ich Fotografiere auf deinen Geburtstag Hochzeit etc. Dafür ist das Essen für mich frei und du bezahlst mir dann was du denkst" ?

Danke für eure Antwo.... JAA ok Gedanken. ')

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Mär 2015, 17:46
Beiträge: 2559
Samy hat geschrieben:

[...]
Währe es dann vielleicht nicht besser zu sagen ,, ok ich Fotografiere auf deinen Geburtstag Hochzeit etc. Dafür ist das Essen für mich frei und du bezahlst mir dann was du denkst" ?
[...]

Sobald Geld fließt, ist es keine Gefälligkeit mehr und du hast die Wahl zwischen Bürokratie oder Schwarzarbeit, wie kreativ Du die Zahlung auch benennst. Und wo bei der Entlohnung in Naturalien die Bagatellgrenze liegt, weiss ich nicht. Hat das Forum hier eigentlich eine Rechtsberatung und Photographenrechtsschutz?

Liebe Grüße
Hildegunst

_________________
vormals Hildegunst

Zwischen Birken stehen Hexen.






Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2016, 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Jan 2013, 15:41
Beiträge: 234
Verbindliche Antworten geben gerne Rechtsanwälte oder Steuerberater. Zun Hintergrund.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Fotos vom UT DORTMUND -Streetart 15.09.2017
Forum: Offene Galerie
Autor: lunany
Antworten: 1
Enkel, etwas älter (die Bilder)
Forum: Menschen
Autor: User_00066
Antworten: 4
Eine kleine Gauklerei - Kurzgeschichte in 6 Fotos
Forum: Menschen
Autor: Krasnal
Antworten: 10
Fotos hochladen
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Monsterfotos
Antworten: 2
Es hat sich etwas angestaut, ein wenig Street hab ich noch
Forum: Menschen
Autor: Hooky69
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz