Aktuelle Zeit: Mi 21. Aug 2019, 23:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Japan-Importe
BeitragVerfasst: Sa 5. Jan 2019, 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 21:10
Beiträge: 2093
Wohnort: Darmstadt
Du hättest den Verkäufer vermutlich nicht auf 149€ einschließlich Versand herunterhandeln können. Wenn, dann hättest Du die 15,1€ Zoll sparen können. Aber die Umsatzsteuer hättest Du noch immer gehabt. Wären in diesem Fall halt 28,31 € gewesen… Abgabenfrei wäre es erst unter 22€. Das meinte ich mit falsch verstanden.

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Japan-Importe
BeitragVerfasst: Sa 5. Jan 2019, 23:07 
Offline

Registriert: Fr 6. Sep 2013, 23:21
Beiträge: 103
Ein Objektiv habe ich in Japan gekauft. Lag ca. 4 Wochen in Frankfurt im Zolleingangslager, konnte ich an der Sendungsverfolgung sehen.
Der Verkäufer war sehr bemüht, hat mir sogar den Kaufpreis über paypal zwischenzeitlich erstattet und einen Suchauftrag aus Japan gestellt. Siehe da, plötzlich stand DHL vor der Tür. Ich musste weniger Einfuhrumsatzsteuer zahlen als ich erwartet hatte, ca. 20 %. Die Ware war sehr gut und ich habe natürlich im Nachhinein gezahlt. Also: Verkauf scheint in Japan eine Frage der Ehre zu sein, aber der Transport dauert halt.
Wusstet ihr übrigens, dass auf analoge Kams aus Japan Zoll anfällt und auf digitale nicht? So ist es lt. Zoll-Homepage.

_________________
Pentax: prima Sachen zum Bilder machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Japan-Importe
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 01:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Aug 2015, 16:47
Beiträge: 2128
Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid
Gab‘s da nicht grad ein neues Abkommen? EU - Japan

_________________
Liebe Grüße Uwe

###################################
Jazz is not dead, it just smells funny 8-)
Frank Zappa
###################################


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Japan-Importe
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 05:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 21:08
Beiträge: 15090
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
joerg hat geschrieben:
Du hättest den Verkäufer vermutlich nicht auf 149€ einschließlich Versand herunterhandeln können. ....
... mach dir diesbezüglich keine Gedanken wie ich so etwas handhabe... :nono:

_________________
http://www.digital-photogalerie.de
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Japan-Importe
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 10:47 
Offline

Registriert: So 8. Jul 2018, 18:11
Beiträge: 74
Wenn ihr verhindern wollt dass das Tracking am Flughafen Frankfurt endet, bittet den Verkäufer eine Rechnungskopie aussen am Päckchen anzubringen. In diesem Fall wird dann das Päckchen i.d.R. wieder der Post übergeben, wird vom Postboten ausgeliefert und kassiert Zoll und Einfuhrumsatzsteuer.

Ansonsten gibt es die Möglichkeit auf dem Zollamt das Flughafens Ffm anzurufen und zu gucken wo die Ware ist und wie lange es dauert bis sie angefertigt ist. In anderen Fällen wird die Ware auch an das zuständige Hauptzollamt für den jeweiligen Bezirk geschickt. Die schicken das weiter an das Zollamt vor Ort. Von denen bekommt man die Benachrichtigung das man die Ware abholen soll und zahlt dann dort.

Das Problem ist also in den wenigsten Fällen der ausländische Versender sondern Post und Zoll hier in Deutschland.

Ansonsten war Mintware in OVP oft tatsächlich wie neu. Ältere Stücke sind aber auch schon mal sehr gut fotografiert. Aber wirkliche Gründe für Diskussionen oder Rücksendungen gab es nie.

Es von den Japanern auch keine Gefälligkeitsrechnungen oder Geschenkdaklartion durchgeführt. Wer in Japan kauft importiert regulär.

Das Handelsabkommen wird für private Käufer wohl nix ändern, es bleibt bei dr Zollfreigenze von 150 €. Einfuhrumsatzsteuer fällt eh immer an.

Gruss Sven

_________________
___________________
www.so-froehlich.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Japan-Importe
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 11:17 
Offline

Registriert: Di 29. Okt 2013, 23:02
Beiträge: 95
Hallo, ich hab ein 90mm Tamron Macro gekauft. Wie bereits beschrieben, war auch bei mir das Objektiv praktisch wie neu. Angegeben war mint.
Ich musste zum Zoll, aber das kannte ich schon von anderen Dingen.
Es fallen 19% Steuer an plus Zollgebühren von 6,5%, wenn ich mich richtig erinnere. Digitalkameras 10%, analoge 0%. Zoll erst ab einem Wert über 100 oder 120 Euro.
Ich würde es jederzeit wieder machen.
Serienstreuung ist aber ein Problem bzw. Risiko.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Japan-Importe
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 21:10
Beiträge: 2093
Wohnort: Darmstadt
Bei meinem letzten Import konnte ich vier Wochen lang verfolgen, wie die Sendung durch Deutschland reiste… Hamburg, Staufenberg, Heppenheim, Staufenberg, Heppenheim, Frankfurt, Staufenberg, Frankfurt… Ich telefonierte fast täglich mit DHL. Dort war man hilflos. Nach vier Wochen endlich war die Sendung als Retoure gekennzeichnet und ging wieder nach Frankfurt. Dort schien endlich und trotz der angekündigten Rücksendung jemand das richtige Körbchen zu finden und ich konnte sie auf dem Hauptzollamt abholen. Es war ein Krimi!

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Japan-Importe
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 12:53 
Offline

Registriert: Mo 27. Aug 2012, 20:13
Beiträge: 303
Urnes hat geschrieben:
Wenn ihr verhindern wollt dass das Tracking am Flughafen Frankfurt endet, bittet den Verkäufer eine Rechnungskopie aussen am Päckchen anzubringen. In diesem Fall wird dann das Päckchen i.d.R. wieder der Post übergeben, wird vom Postboten ausgeliefert und kassiert Zoll und Einfuhrumsatzsteuer.


Bei mir war es genauso, allerdings mit Uhren. In den Fällen wo eine Rechnung außen aufgeklebt war, konnte ich direkt beim Postboten bezahlen bzw musste ins Postdepot, nachdem ich bei Postzustellung nicht zu Hause war. In dem Fall, wo die Rechnung nicht zu sehen war, musste ich zum Zollamt, was deutlich unbequemer war.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Japan-Importe
BeitragVerfasst: Fr 18. Jan 2019, 09:48 
Offline

Registriert: Do 4. Okt 2018, 10:50
Beiträge: 8
Ich bestelle sehr viel in Japan.

Lieferzeit 3 bis 4 Arbeitstage in den meisten Fällen. Ja, richtig gelesen, geht viel schneller als wenn ich etwas von Deutschland in die Schweiz schicken lasse. Denn bei diesen eher hochpreisigen Artikeln ist der Versand aus Japan fast immer per EMS. Zwar nicht ganz kostenlos, so ein versand, aber je nach Grösse und Gewicht mit 20 bis 40 $ dann doch noch OK für die Versandkosten.

Wir zahlen auch recht wenig Abgaben. 7.7% für den Staat. Und 3% plus 16 Fr. Grundgebühr für die Postverzollung, solche Dienstleistungen sind hier nicht mehr kostenlos. Sprich es lohnt sich dann eher, gleich für 1000 einzukaufen udn nicht nur für 100.

Lieferpapiere aus Japan wurden noch nie hinterfragt vom Zoll bei mir. Aus China hingegen ab und zu schon. Ist auch einleuchtend. In der Bucht schreiben die meisten japanischen Anbieter schon hin, dass sie nicht unter Wert deklarieren, wegen der Versicherung. Während aus CHina 99% falsch deklariert bei mir ankommen. Und dabei gebe ich mir immer so Mühe, unter den gut 60 CHF zu bleiben inkl Versand, die hier in der Schweiz zollfrei sind, denn dann fallen auch die 16 Fr. Grundgebühr nicht an.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Japan-Importe
BeitragVerfasst: Fr 18. Jan 2019, 12:16 
Offline

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 01:25
Beiträge: 841
Nun, von mir ein Negativbeispiel. Mintobjektiv (" Bigma") kam verpilzt an. Wurde zurückgenommen, aber ich blieb auf beiden Versandkosten sitzen. Der Hinversand war auch ziemlich ueppig taxiert. Und dann noch der Papierkram zur Rueckerstattung des Zolls.
Das reicht mir in Bezug auf Japan.
VG Holger

_________________
VG Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz