Aktuelle Zeit: Sa 26. Sep 2020, 08:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ich packe meinen Koffer...
BeitragVerfasst: Sa 6. Jan 2018, 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Sep 2013, 14:39
Beiträge: 885
Wohnort: Berlin
... und es kommt doch ziemlich viel Krempel zusammen :rolleye:


Bild


In zwei Wochen geht es los: Dann verschwinde ich für einen Monat nach Thailand, Kambodscha und Laos. Jetzt habe ich auch die Asurüstung, die mit soll, weitgehend beisammen. Auf dem Weg zu mir sind lediglich noch eine große SD-Karte und ein ND-Filter.

Unschlüssig bin ich mir nur, ob ich statt der Ricoh GR die Sony A7 als Backup-Kamera mitnehme. Mit dem neuen Samyang 35/2.8 (fast ein Pancake) ist sie extrem kompakt. Und im unwahrscheinlichen Fall eines Druckabfalls, äh Ausfalls der K-1 könnte ich mittels Adapter die mitgeführten Pentax-Optiken nutzen, zumindest manuell.

Es ist das dritte Mal, dass ich mit dem Rucksack durch Asien ziehe. Jedes Mal sah die Ausrüstung ziemlich unterschiedlich aus. Bei der ersten Tour vor 4 Jahren waren die K-3 , das DA 18-135 sowie die DA 21 und DA 40 Limiteds dabei. MIt dem 18-135 war ich damals alles andere als glücklich, es kam kurz nach der Reise schnell wieder auf den freien Markt.

Fremdgegangen bin ich beim zweiten Trip vor 2 Jahren: Ich hatte die Sony A7 dabei und habe mit einer Reihe von Pentax-Optiken von 17 bis 150mm ausschließlich manuell fotografiert. Geschätzte 75 Prozent der Bilder habe ich mit dem guten alten K 35/2 gemacht, es war mein Immerdrauf. Seitdem liegt mir die Brennweite sehr und daher habe ich mir für die anstehende Reise ein FA 35/2 gegönnt.

Eins ist aber sicher: So viel Zeug wie jetzt hatte ich bei den ersten beiden Touren nicht dabei. Allein die K-1 ist ja schon ein dicker Brocken. Da wird es auch eine Herausforderung, den ganzen Krempel zu transportieren. Wir sind als Backpacker mit Bus, Bahn, Moped und eventuell Flieger da unten unterwegs. Auf dem Rücken habe ich einen 70-Liter-Rucksack mit den normalen Klamotten. Da kommen dann noch das Stativ rein, wenn ich es nicht brauche und Kleinkram der Ausrüstung. Die Kamera habe ich aber "immer am Mann". Auf einen großen auffälligen schwarzen Fotorucksack habe ich kein Bock, daher kommt das Equipment in einen normalen Rucksack. Damit nicht alles lose darin rumpoltert, habe ich mir eine Innentasche von Tenba geholt. Die gibt es in verschiedenen Größen und ich kann die wärmstens empfehlen! Dann passt auch noch ein Hoodie oder eine Regenjacke locker mit in die Tasche für Tagestouren.

Wie würdet ihr bei so einer Tour vorgehen? Was würdet ihr mitnehmen, wie würdet ihr es einpacken? Klar, jeder hat andere Schwerpunkte, was die Brennweiten betrifft. Ich bin hauptsächlich im Bereich Straßenszenen, Menschen und Landschaft unterwegs. Einen 150-450mm-Brummer muss ich daher nicht dabei haben. Leichte Festbrennweiten sind mir auch lieber als Zooms. Das (sehr gute) D-FA 28-105 ist auch nur im Gepäck, um eine abgedichtete Alternative dabei zu haben, wenn es erforderlich wird (Strand, Bootstouren, Schlechtwetter).

Es würde mich freuen, hier von anderen Backpackern zu hören - teilt mal eure Erfahrungen :)

P.S. Das obige Bild habe mit der A7 gemacht. Ich hoffe, das entspricht den Forenregeln, da ich die Pentax-Reiseausrüstung zeigen wollte. Falls nicht, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis der Admins ;)

_________________

Gruß Yann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich packe meinen Koffer...
BeitragVerfasst: Sa 6. Jan 2018, 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 00:43
Beiträge: 7991
Wohnort: Im Herzen Bayerns
Hallo Yann,

zunächst möchte ich Dir für deine Reise einen sicheren und dennoch aufregenden Reiseverlauf wünschen! Kommt gut hin, durch und wieder zurück!

Deine Packliste ist nicht ohne, das stimmt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich IMMER zu viel dabei hatte. Und wenn ich es reduziert habe (gefühlt) IMMER zu wenig. ;)

Die Idee, im unwahrscheinlichen Fall eines Ausfalls der K-1 mit der Sony zu überbrücken ist nicht dumm. Ich würde den Gedanken noch mal ernsthaft verfolgen. Schade wäre es dann für uns, weil Du hier dann mit Sony entstandene Bilder nicht zeigen könntest (obwohl ja eigentlich Pentax glas dran ist, ein Sensor aus gleichem Haus verbaut ist usw... vielleicht sollte man mal eine "Gemischtwarenecke" für solche Fälle einrichten... ;)).

Interssant finde ich, dass Du das 28-105 nur als Regenbackup mitführen willst. Ich sehe das (derzeit) als mein Hauptreiseobjektiv. Es bildet erstklassig ab und ist klein, handlich, wetterfest. Einzig die 28 (anstatt) 24 mm stören etwas. Aber gut, Du bist auf der letzten Reise ja auch mit Festbrennweiten sehr gut zurecht gekommen, da sollte man die Pläne nicht mehr durchkreuzen. Du weißt sicher besser als ich, was Du in Sachen Equipment tust :).

Kleine Rückfrage zum Stativ. Habe gerade mal gegoogelt, scheint ein Rollei Traveler zu sein. Nutzt du das oft? Hat es sich bewährt? Ich habe ja auch eines (Gitzo Traveler); aber es ist mir immer noch zu sperrig. Und ich nutze es quasi nie. Vielleicht nehme ich für Reise auch mal das Rollei. Hast Du bedenken wegen der maximalen Tragfähigkeit? Wohl 5kg? Sollte sich ja aber eigentlich nichts fehlen.

Bin schon ganz gespannt auf Deine Erlebnisse/Ergebnisse! Schön, dass Du diesen Teil der Erde für Dich entdeckt hast und cool, dass wir mitreisen dürfen :) :cheers:

_________________
Nicht zu zeigen was, sondern wie ich es gesehen habe...



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich packe meinen Koffer...
BeitragVerfasst: Sa 6. Jan 2018, 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 13:31
Beiträge: 2573
Wohnort: Großraum Köln/Bonn
was würdet ihr sonst einpacken:
jede Menge gute Laune!, evtl. diese Pflaster für Blasen an den Füssen (Compeed?), Regenschutz, ein Tuch um die Kamera und Ausrüstung trocken zu können, reichlich Luft im Gepäck für schöne Erinnerungen und tolle Bilder ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich packe meinen Koffer...
BeitragVerfasst: Sa 6. Jan 2018, 16:54 
Offline

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 13:05
Beiträge: 5368
Ich wünsch Dir viel Spaß und Dir (und uns) viele tolle Bilder. Ich denke, so etwas wie eine Fotoausrüstung ist was höchst individuelles... Ich glaube nicht, das es da ein richtig oder falsch gibt. Mir persönlich wäre schon die schiere Menge an Objektiven als Backpacker zuviel. Aber wie gesagt, jeder hat da sein System und seine Begründung.

_________________
Menschen wurden erschaffen um geliebt zu werden.
Dinge wurden geschaffen um benutzt zu werden.
Der Grund warum sich die Welt im Chaos befindet,
ist weil Dinge geliebt werden und Menschen benutzt werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich packe meinen Koffer...
BeitragVerfasst: Sa 6. Jan 2018, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Sep 2013, 14:39
Beiträge: 885
Wohnort: Berlin
Danke euch allen!
Ja, das ist so eine Sache mit der Reiseausrüstung. Eigentlich wollte ich maximal vier Objektive mitnehmen, jetzt sind es doch sechs geworden. Wenn ich streichen müsste, würden das F 135/2.8 und das K 28/3.5 daheim bleiben. Aber das 28er ist eine tolles Objektiv für Landschaften und es nimmt nicht viel Platz weg (etwa so schwer und so groß wie das FA 77).

Stefan: Das D-FA 28-105 ist gerade am Preis gemessen eine klasse Linse. Ich fürchte ja auch, dass ich es aus Faulheit/Bequemlichkeit öfter an der Kamera lasse als gedacht ;) Aber meine Erfahrung ist, dass ich mit Festbrennweiten bessere Bilder mache als mit Zooms. Nicht, was die Bildqualität an sich angeht, aber ich gebe mir anscheinend mehr Mühe bei der Bildkomposition. Man muss sich einfach mehr bewegen. Außerdem gefällt mir in einigen Lichtsituationen (Motiv im Halbschatten bei Sonne) die Farbwiedergabe des 28-105 nicht so gut. Das hatten wir ja vor ein paar Wochen in einem anderen Thread, in dem ein Nutzer DA 20-40 und DFA 28-105 verglichen hat. Aber es ist meckern auf hohem Niveau, das 28-105 ist ein wirklich gelungenes Objektiv!

Das Stativ ist das Rollei Compact Traveler in Carbon-Ausführung. Ich habe es vor kurzem recht günstig ergattern können. Es wiegt 980g, hat eine maximale Höhe von 142cm und ein Packmaß von 33cm Länge. Die Tragkraft ist mit 8kg angegeben, aber die würde ich dem Stativ voll ausgezogen nicht wirklich zutrauen. Das 28-105 ist die schwerste Linse, die ich dabei hab, zusammen mit der K-1 komme ich auf in etwa 1,5kg. Sollte also kein Problem sein. Ich habe es erst einmal ausprobiert, das waren die Aufnahmen am Cap Gris Nez in Frankreich, die ich kürzlich hier gezeigt habe. Der erste Eindruck war gut. Auf meiner letzten Reise nach Asien hatte ich die ganz kompakte Asuführung von Rollei dabei, das Compact Traveller Mini M-1. Das ist nicht schlecht, hat aber nur eine maximale Ausziehhöhe von 47cm. Wenn man wie ich gerne kurz vor knapp in den Wellen am Meer Bilder macht, kann das etwas knapp werden...

GR oder A7... ich komme da echt ins Grübeln. Die GR ist halt noch kompakter und diskreter, wenn man mal unauffällige Street-Shots machen will. Und ein Ausfall der K-1.. eigentlich undenkbar. Mir ist in neun Jahren noch nie eine Pentax ausgefallen. Höchstens mal eingefroren. Akku raus, wieder rein, Neustart und weiter geht´s. Toi toi toi... Ein paar Tage habe ich ja noch, um mir über diese Frage Klarheit zu verschaffen.

Deine Idee mit der "Gemischtwarenecke" finde ich super. Im englischsprachigen Forum gibt es seit einiger Zeit einen schönen Thread namens "Pentax Lenses on Full Frame". Da konnte man lange vor Erscheinen der K-1 sehen, wie sich alte Pentax-Schätzchen am Kleinbildsensor schlagen. Das hat allerdings auch meine LBA befeuert, so dass sich mittlerweile einiges an Altglas bei mir zuhause türmt :lol:

_________________

Gruß Yann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich packe meinen Koffer...
BeitragVerfasst: Sa 6. Jan 2018, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 10923
Wohnort: Meckesheim
Ja das ist immer eine Herausforderung was nehme ich mit lach ich bin auf die wenig mit nehme Seite gewechselt. Auf Festbrennweiten verzichte ich fast 2 Bodys und 3 Objektive. Das 16-85 und das 55-300 PLM den 1,4er Konverter und das Sigma 2,8 70er Macro dazu nur Eneloops und die K3II und K 30.ohne Stativ da ich das so gut wie nie nutze. Aber jeder wie er will und für seine Bedürfnisse so sehe ich das.Und dir wünsche ich eine super schöne Reise mit schönen Eindrücken und hoffentlich tolle Bilder fürs Forum grins.
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich packe meinen Koffer...
BeitragVerfasst: Sa 6. Jan 2018, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 00:43
Beiträge: 7991
Wohnort: Im Herzen Bayerns
Hey Yann,

vielen Dank für die Infos zum Stativ. War zwar nicht Intention des Threads, deshalb umso mehr ein Dankeschön, dass Du so ausführlich darauf geantwortet hast. Ich werde mir das Teil holen.

Und ja, Festbrennweiten zwingen einen sich mit dem Motiv auseinanderzusetzen und den Blickwinkel/Standpunkt so auf dem Fußweg einzunehmen, bis es passt.

Ich würde nach Abwägung dann letztlich auch auf die GR setzen. Man will ja im Normalfall nur eine Ergänzung und nicht noch mal ein "System". Verkompliziert die Sache am ende vielleicht doch. Und wer weiß: Sollte der äußerst unwahrscheinliche Fall eintreten, dass die K-1 schlapp macht, vielleicht bringst Du dann sogar die interessanteren Bilder mit, weil Du auf eine Brennweite reduziert wärst ;). Davon berichtet ja sogar so mancher wirklich gute Fotograf. ;)

Bin gespannt, was am Ende von den hier anfangs gerosteten Dingen in der Reisetasche sein wird :) Noch ist ja genügend Zeit den Plan noch zehn mal durcheinander zu werfen ;).

:cheers:

_________________
Nicht zu zeigen was, sondern wie ich es gesehen habe...



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich packe meinen Koffer...
BeitragVerfasst: Sa 6. Jan 2018, 19:36 
chti hat geschrieben:
Unschlüssig bin ich mir nur, ob ich statt der Ricoh GR die Sony A7 als Backup-Kamera mitnehme. Mit dem neuen Samyang 35/2.8 (fast ein Pancake) ist sie extrem kompakt. Und im unwahrscheinlichen Fall eines Druckabfalls, äh Ausfalls der K-1 könnte ich mittels Adapter die mitgeführten Pentax-Optiken nutzen, zumindest manuell.
Das ist wg. dem Adapter keine schlechte Alternative und Du hast etwas mehr Dynamik wg. KB. Ich habe hier ja auch gerade die A7RII mit dem 35/2.8 neben der K-70 und dem 35/2.4 liegen, die Sony Kombi ist etwas kleiner. Anderseits ist die GR auch keine schlechte Kam, schwere Entscheidung :ka:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich packe meinen Koffer...
BeitragVerfasst: Sa 6. Jan 2018, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Sep 2013, 14:39
Beiträge: 885
Wohnort: Berlin
zeitlos hat geschrieben:
Bin gespannt, was am Ende von den hier anfangs gerosteten Dingen in der Reisetasche sein wird :) Noch ist ja genügend Zeit den Plan noch zehn mal durcheinander zu werfen ;).

:cheers:


Bloß nicht! Ich bin froh, dass die Zusammenstellung endlich sitzt :lol:

Ob du es glaubst oder nicht: Seit mindestens sechs Monaten mache ich mir über die passende Reiseausrüstung Gedanken. Immer wieder dachte ich: Ja, so mach ich es. Nur um dann doch wieder alles über den Haufen zu werfen. Z.B. war das von Gerd erwähnte 55-300 PLM auch mal gesetzt. Es funktioniert gut im Crop-Modus an der K-1 und mit dem 28-105 sowie einem kompakten UWW hat man einen weiten Brennweitenbereich abgedeckt. Dazu etwas Lichtstarkes, etwa ein 43er Limited. Klingt auch brauchbar, oder? Aber ich nutze die 300mm eigentlich so gut wie gar nicht. Mittlerweile überlege ich, das 55-300 wieder zu verkaufen. Also wozu mitschleppen? Dann lieber das scharfe F 135/2.8. Und im Crop-Modus an der K-1 hat man um die 200mm. Reicht mir voll und ganz.
Deine Diskussionen um das 24-70er und das 28-105 sind auch nicht spurlos an mir vorbeigegangen. Doch ein 24-70er? Bei der Weihnachtsaktion des Forensponsors war ich kurz davor, es zu bestellen um es auszuprobieren...

Jetzt bin ich bei einer sehr klassischen Kombi gelandet, wie man sie zu Analogzeiten vielleicht dabei hatte: Festbrennweiten von 20 bis 135mm. Wenn es wirklich ganz leicht sein sollte, würde mir wahrscheinlich aber auch die K-1 mit dem 20er Voigtländer, dem FA 35 und dem FA 77 Limited vollkommen ausreichen. Mal sehen, jetzt fliegt eher noch etwas raus, als dass was anderes dazu kommt ;)

FraBro hat geschrieben:
Das ist wg. dem Adapter keine schlechte Alternative und Du hast etwas mehr Dynamik wg. KB. Ich habe hier ja auch gerade die A7RII mit dem 35/2.8 neben der K-70 und dem 35/2.4 liegen, die Sony Kombi ist etwas kleiner. Anderseits ist die GR auch keine schlechte Kam, schwere Entscheidung :ka:


Tja, wenn man sich einmal an KB gewöhnt hat... Hab letztens nach längerer Zeit wieder Bilder mit der GR gemacht, die ISO-Werte waren etwas höher. Dann dunkle Bereiche aufgehellt und mich gewundert, wie es rauscht... :ugly:
Die K-1 setzt da schon hohe Maßstäbe und die Sony A7 ist dank des großen Sensors auch eine ganze Ecke besser. Und dennoch... die GR ist klasse und macht Spaß.

_________________

Gruß Yann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich packe meinen Koffer...
BeitragVerfasst: Mi 10. Jan 2018, 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Sep 2013, 14:39
Beiträge: 885
Wohnort: Berlin
Da posaune ich noch groß rum, dass ich nie Brennweiten >200mm brauche, und dann das.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 86458.html

Möchte jemand noch vor meiner Asienreise ein günstiges DFA 150-450 loswerden? :lol:

_________________

Gruß Yann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

"Meinen" Felix ....
Forum: Menschen
Autor: Hannes21
Antworten: 21
Ein paar von meinen Naturbildern
Forum: Offene Galerie
Autor: trialelmi
Antworten: 3
2 Powerfrauen kreuzten meinen Weg
Forum: Menschen
Autor: m@rmor
Antworten: 6
Ich liebe meinen Sohn...
Forum: Menschen
Autor: Hooky69
Antworten: 18

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz