Aktuelle Zeit: Sa 1. Okt 2022, 20:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 342 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 30, 31, 32, 33, 34, 35  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 4. Feb 2022, 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Dez 2020, 18:37
Beiträge: 91
Wohnort: Hamburg
Ich muss jetzt doch mal fragen: Ich habe so viele schöne Fotos auf den Christopher Street Days gemacht. Es ist immer eine tolle Stimmung und die Motive (ha! nix gendern :lol: ) posieren gerne für Fotos. Natürlich fragt man bei diesen Gelegenheiten nicht vorher, ob man denn fotografieren dürfe. Meint ihr, dass ich die Fotos hier im Forum zeigen darf? Ich habe zwar hier im Forum bei dem Thema gesucht, aber keine kurze knackige Antwort gefunden. :ka: Es ist so schade, wenn die nur bei mir auf der Platte ruhen. Und es sind soooo schöne Menschlein dabei!

_________________
LG kalinchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Feb 2022, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:20
Beiträge: 89
Ist doch einfach. Guckst Du hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Recht_am_ ... eutschland)

Und die Freimütigkeit, mit der einige mit dieser Rechtslage umgehen, hat dann gelegentlich auch mal ein böses erwachen zur Folge.

Ach ja, diese Ausnahme, Menschen während einer öffentlichen Veranstaltung aufzunehmen, greift nach üblicher Rechtsprechung auch nur dann, wenn das Foto tatsächlich die Veranstaltung als Motiv hat und nicht die einzelne Person in einer Veranstaltung.

_________________
Grüße aus "rund um Bonn"
Michael

"Oft trifft man wen, der Bilder malt,
viel seltener wen, der sie bezahlt."

Wilhelm Busch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Feb 2022, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Okt 2012, 22:39
Beiträge: 3582
Wohnort: Mainz am Rhein
Kannst du Zeigen. Nach dem Urteil des BGH darf man Street-Aufnahmen in einer geschlossenen Gruppe, zu der auch frei zugängliche Ausstellungen gehören. Erstens Kunst, zweiten Dokumentation der Zeitgeschichte.
Google mal: BGH , Ostkreuz, Urteil

_________________
wer gerne liest: Meine andere Leidenschaft
https://www.bod.de/buchshop/stalin-poke ... 3837058819
https://www.bod.de/buchshop/manolin-wer ... 3746089461


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Feb 2022, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Nov 2018, 21:57
Beiträge: 4476
Wohnort: Eutin
…und wenn jemand sich extra vor Deiner Kamera in Pose wirft, lässt sich das m.E. als schlüssige Zustimmung zum Fotografiertwerden (und natürlich auch veröffentlichen) werten.

Liebe Grüße
Rainer

_________________
Die Optimisten glauben, wir leben in der besten aller denkbaren Welten.
Die Pessimisten glauben, das stimmt.



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Feb 2022, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2019, 16:38
Beiträge: 1748
Bronco hat geschrieben:
…und wenn jemand sich extra vor Deiner Kamera in Pose wirft, lässt sich das m.E. als schlüssige Zustimmung zum Fotografiertwerden (und natürlich auch veröffentlichen) werten.

Liebe Grüße
Rainer


Hallo, bei ersterem stimme ich Dir zu. Ob damit dann auch eine Zustimmung zur Veröffentlichung im www erteilt wird, halte ich dagegen für zweifelhaft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 4. Feb 2022, 21:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Nov 2018, 21:57
Beiträge: 4476
Wohnort: Eutin
Wickie hat geschrieben:
Ob damit dann auch eine Zustimmung zur Veröffentlichung im www erteilt wird, halte ich dagegen für zweifelhaft.

Das verstehe ich gut. Meine persönliche Auslegung dazu basiert darauf, dass im Zeitalter sozialer Netzwerke damit zu rechnen ist, dass ein Fotograf Bilder nicht nur für sein privates Dia-Archiv fertigt, sondern auch nicht-kommerziell zeigt. Wenn ich mich also freiwillig fotografieren lasse, nehme ich ein Stück weit diese Möglichkeit in Kauf. (mal ganz abgesehen davon, dass auf Events auch tonnenweise Selfies gepostet werden, das ist aber ein anderes Thema).

Ist aber nur meine Auslegung. Andere Sichtweisen sind genauso richtig :cheers:

Liebe Grüße
Rainer

_________________
Die Optimisten glauben, wir leben in der besten aller denkbaren Welten.
Die Pessimisten glauben, das stimmt.



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 5. Feb 2022, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Dez 2011, 22:16
Beiträge: 1403
grauer Wolf hat geschrieben:
Und die Freimütigkeit, mit der einige mit dieser Rechtslage umgehen, hat dann gelegentlich auch mal ein böses erwachen zur Folge.


Das wird immer und immer und immer wieder behauptet. Die Urteile, die das bestätigen, stehen nur aus.
Insbesondere das Ostkreuz Urteil, stärkt die Streetfotografie als Kunstform. Das von einigen prophezeite „finale Ende“ der Streetphotography mit Menschen als Motiven ist ausgeblieben.

Zur jetzt konkreten Frage vom Christopher Street Day:
In vielen Städten sind CSDs in traditioneller Linie der Ursprünge am Stonewall Inn (Pride is a Riot!) keine „öffentlichen Veranstaltungen“ sondern politische Demonstrationen. Speziell die Implementierung von ausgefallenen Kostümen, Kleidungsstilen, Symbolen (Regenbogen als Flagge, Sticker usw. in mannigfaltigen Versionen) und Interaktionen (hier z.B. der typische „Pride-Kuss“) sind dabei eindeutige politische Meinungsäußerungen und WOLLEN auch gesehen werden.

Speziell, wenn im Rahmen einer Demonstration solcher Art posiert wird, ist das konkludente Handeln meist eine recht weitgehende Zustimmung, da eben das Erreichen einer Öffentlichkeit hierbei auch Sinn und Zweck der Demonstration ist.

Man fährt mit einer expliziten Zustimmung immer sicherer, nur aufgrund dieser Umstände fällt der*die Kläger*in quasi immer weg und was sollte es dann für Probleme geben? Zumal selbst bei einer Klage eben keinesfalls so eindeutig wie suggeriert ist, dass die Veröffentlichung nicht rechtens ist. Es ist und bleibt immer noch eine Rechtsgüterabwägung die jedes mal erneut vorgenommen werden muss.

Gruß
Tom

_________________
* Keine meiner Bilder sind zur Bearbeitung freigegeben.



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 5. Feb 2022, 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Dez 2020, 18:37
Beiträge: 91
Wohnort: Hamburg
kollege_tom hat geschrieben:
Zur jetzt konkreten Frage vom Christopher Street Day:
In vielen Städten sind CSDs in traditioneller Linie der Ursprünge am Stonewall Inn (Pride is a Riot!) keine „öffentlichen Veranstaltungen“ sondern politische Demonstrationen. Speziell die Implementierung von ausgefallenen Kostümen, Kleidungsstilen, Symbolen (Regenbogen als Flagge, Sticker usw. in mannigfaltigen Versionen) und Interaktionen (hier z.B. der typische „Pride-Kuss“) sind dabei eindeutige politische Meinungsäußerungen und WOLLEN auch gesehen werden.

Speziell, wenn im Rahmen einer Demonstration solcher Art posiert wird, ist das konkludente Handeln meist eine recht weitgehende Zustimmung, da eben das Erreichen einer Öffentlichkeit hierbei auch Sinn und Zweck der Demonstration ist.


Genau, so sehe ich es eigentlich auch. Bis jetzt habe ich es auch nur so erlebt, dass beim Fotografieren erst recht "posiert" wird.
Ich werde dann jetzt mal eine kleine Auswahl treffen und euch zeigen! :princess:

_________________
LG kalinchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 6. Feb 2022, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 10:49
Beiträge: 2541
Wohnort: Krakau, Polen
kalinchen hat geschrieben:
Genau, so sehe ich es eigentlich auch. Bis jetzt habe ich es auch nur so erlebt, dass beim Fotografieren erst recht "posiert" wird.
Ich werde dann jetzt mal eine kleine Auswahl treffen und euch zeigen! :princess:


Freue mich drauf. :ja:

Ich käme nicht mal im Traum auf die Idee, dass sich irgendeiner der von mir beim Gefoteten an meinen Fotos stören könnte. :kopfkratz:

_________________
| | | | |

https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 6. Feb 2022, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 27. Dez 2020, 18:37
Beiträge: 91
Wohnort: Hamburg
mein Krakau hat geschrieben:
Ich käme nicht mal im Traum auf die Idee, dass sich irgendeiner der von mir beim Gefoteten an meinen Fotos stören könnte. :kopfkratz:


Die hatte ich noch gar nicht gesehen, das sind ja tolle Fotos! :2thumbs:

_________________
LG kalinchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 342 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 30, 31, 32, 33, 34, 35  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Moments of street 001
Forum: Menschen
Autor: dasp
Antworten: 21
[NRW] Streifzüge - Street
Forum: Usertreffen
Autor: kollege_tom
Antworten: 8
So, ich auch mal Street - Letztes Update
Forum: Menschen
Autor: pentaxnweby
Antworten: 21
Bisschen Street Paris: Theaterparade
Forum: Menschen
Autor: dl4mw
Antworten: 6
Street Art Eindrücke
Forum: Offene Galerie
Autor: lunany
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz