Aktuelle Zeit: Mi 1. Dez 2021, 06:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 00:19
Beiträge: 12885
Wohnort: Meckesheim
ja und ich bleibe bei meinem Diesel denn bei 35 000 KM im Jahr würde ich ein halbes Jahr an der Ladesäule stehen und mit 4,5 bis 5 Litern bin ich sehr zufrieden
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 12:31
Beiträge: 3104
Wohnort: Großraum Köln/Bonn
viel Spaß mit deinem neuen Elektro-Flitzer


mir wird derzeit zuviel Hype gemacht um alternative Antriebe und CO² ... soviel das rein sachliche Diskussionen, nicht mal mehr im Ansatz möglich ist.

Ich habe, und stelle mir immer noch die Frage gestellt: Durch Selbstentladung, geht heute noch sehr viel Energie der Batterien verloren, die Lebensdauer moderner Batteriepacks ist so auf 6-7 Jahre begrenzt, wenn man die Akkus zu heiß werden lässt auch viel viel kürzer.
Werden danach die alten Batterien dann auch umweltfreundlich wieder aufbereitet, oder für teures Geld entsorgt?

Und zur CO² Frage, wieviel Emisionen hat so eine Ariane Raumrakete oder ein MIG-Kampflieger (oder ähnliche) ...
Alternativen auf dem Land ... Öffentliche Verkehrsmittel - Fehlanzeige. Da sind Städter klar im Vorteil.

Bei mir war die Entscheidung "pro Diesel" 2014 von den Parametern: 30.000 km/Jahr +X, und Sicherheitsaspekten eines größeren Fahrzeuges auf Langstrecken im Vergleich zu kleinen Stadtflitzern getriggert.


Aber du hast deine Entscheidung für einen I3 :thumbup: Viel Freude damit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 17:16 
Offline

Registriert: So 20. Aug 2017, 19:42
Beiträge: 734
hm64 hat geschrieben:
Wie soll man da komplett auf elektrisch umstellen?
Wohne in einer Stadt und nicht am A…. der Welt


Mach Dir keine Sorgen, Südlink erreicht Dich bald in Bayern.
Die Megamasten werden gerade im südhannoverschen Land aufgestellt.
So müsst ihr nicht Eure schöne bayrische Landschaft mit Windkraftanlagen vollstellen.
Wir in Norddeutschland machen das für Euch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 1. Jun 2014, 18:13
Beiträge: 247
ElCapitan hat geschrieben:
hm64 hat geschrieben:
Wie soll man da komplett auf elektrisch umstellen?
Wohne in einer Stadt und nicht am A…. der Welt


Mach Dir keine Sorgen, Südlink erreicht Dich bald in Bayern.
Die Megamasten werden gerade im südhannoverschen Land aufgestellt.
So müsst ihr nicht Eure schöne bayrische Landschaft mit Windkraftanlagen vollstellen.
Wir in Norddeutschland machen das für Euch.


Ich mache mir keine Sorgen das wir keinen Strom hätten, den haben wir (der wechselt und dreht sich sogar).
Da Du ja die Vogel- Schredder- Anlagen angesprochen hast, das steht eine näher bei mir als die öffentliche Ladesäule, die hat aber keine Steckdose.

_________________
Grüße aus Bayern
Michael


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Jul 2014, 08:40
Beiträge: 2178
@nacht_falke:

Ja, ÖPNV-Ausbau wäre meist viel sinnvoller als fast nur auf e-Mobilität zu setzen. Aber der mangelnde Ausbau (teilweise sogar Verfall bzw. Rückbau von Strecken) der letzten Jahrzehnte wird genauso wenig diskutiert, wie bei der ganzen Intensivstationsüberlastung über den Krankenhaus- und Bettenabbau der Jahrzehnte zuvor (trotz immer älter werdender Bevölkerung). Oder beim Wohnraummangel den, aufgrund des stark zurückgefahrenen sozialen Wohnungsbau und damit einhergehend durch aus der Sozialbindung fallender Wohnungen, massiv zurückgegangen bezahlbaren Wohnraum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Jan 2016, 16:24
Beiträge: 732
nacht_falke hat geschrieben:
mir wird derzeit zuviel Hype gemacht um alternative Antriebe und CO² ... soviel das rein sachliche Diskussionen, nicht mal mehr im Ansatz möglich ist.

Ich habe, und stelle mir immer noch die Frage gestellt: Durch Selbstentladung, geht heute noch sehr viel Energie der Batterien verloren, die Lebensdauer moderner Batteriepacks ist so auf 6-7 Jahre begrenzt, wenn man die Akkus zu heiß werden lässt auch viel viel kürzer.
Werden danach die alten Batterien dann auch umweltfreundlich wieder aufbereitet, oder für teures Geld entsorgt?

Und zur CO² Frage, wieviel Emisionen hat so eine Ariane Raumrakete oder ein MIG-Kampflieger (oder ähnliche) ...
Alternativen auf dem Land ... Öffentliche Verkehrsmittel - Fehlanzeige. Da sind Städter klar im Vorteil.

Die Selbstentladung bei den Hochleistungsbatterien ist minimal. Alle Autofirmen geben heute mindestens für 8 Jahre oder 160000 km Garantie auf die Autobatterien. Danach werden sie stationär als Stromspeicher eingesetzt. Wenn du ein Eigenheim hast und Dein Dach mit Solarpanelen deckst, kannst du dich (fast) autonom mit Strom versorgen und dazu noch ein Elektroauto laden. Zumindest VW tut Buße nach den ganzen Diesel-Skandalen und baut ein Recycling-Werk für Batterien in Salzgitter. Aber derzeit fehlt ihnen noch das Recycling-Material. Der Verkehrssektor ist leider einer der größten CO2-Verursacher. Die deutsche Automobilindustrie muss hier mitziehen, sonst sind alle Arbeitplätze futsch. Das haben wir schon bei anderen Industriesparten erlebt. Und das Verbrennerverbot rückt in verschiedenen Ländern näher: 2025 in Nowegen, 2030 in Dänemark, Island, Niederlande, Schweden und Großbritanien, 2040 in Frankreich und Spanien.

@n8igall: ich stimme dir zu, dass ein Ausbau des ÖPNV sinnvoll wäre. Aber das allein ersetzt nicht die Verbrennermotoren.

_________________
Viele Grüße aus dem Rheinland
Der Michel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 20:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 8. Feb 2019, 11:15
Beiträge: 298
...mal abgesehen von der begeisterung fürs auto,sind da super-fotos entstanden,#1 gefällt mir sehr gut,die location ist spitze,die reflexe auf der motorhaube und in den scheiben,die farben,richtig gut.Die #6 gefällt mir auch,gute sichtweise.
Mit was für einer kamera und objektiv hast Du denn fotografiert?
viele grüße,Bernd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 19:57
Beiträge: 9914
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Was kosten dich 100 km?

Letztens einen Artikel auf Tagesschau.de gelesen, dort hatte jemand eine Methanol-Brennstoffzelle entwickelt und niemand interessiert sich dafür.
Einfach zu betanken und mit hoher Reichweite.
Da verstehe einer die Welt :klatsch:

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/te ... o-101.html

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, DA 18-135/1:3.5-5.6, DA* 50-135/F2.8, SMC FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, DA 16-45mm/4 ED AL, SMC FA 50/1.7 und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Jan 2016, 16:24
Beiträge: 732
bewe hat geschrieben:
...mal abgesehen von der begeisterung fürs auto,sind da super-fotos entstanden,#1 gefällt mir sehr gut,die location ist spitze,die reflexe auf der motorhaube und in den scheiben,die farben,richtig gut.Die #6 gefällt mir auch,gute sichtweise.
Mit was für einer kamera und objektiv hast Du denn fotografiert?
viele grüße,Bernd

Ich habe alle Bilder mit der K-1 Mark II und dem DFA 15-30 gemacht. Nur bei Bild #3 habe ich das DFA 70 - 200 genutzt

SteffenD hat geschrieben:
Was kosten dich 100 km?

Das ist eine einfache Frage, die zu einer komplizierten Antwort führt. Derzeit habe ich einen Verbrauch von 18,9 kWh/100 km. Bei einem Preis von 29 Cent pro kWh an der öffentlichen Ladesäule mit der EnBW-Karte mit ADAC-Rabatt sind das ca. 5,50 €. Den Rest kann ich dir erst in einem Jahr beantworten. Ich rechne mit 15000 km/Jahr. Meine Versicherungssumme ist ca. 200 € niedriger als bei meinem letzten Diesel. Das Auto ist steuerbefreit. Die erste Inspektion findet in zwei Jahren statt. Die Anschaffungskosten sind derzeit noch höher als bei Verbrennern. Aber das soll sich ab 2025 umkehren.

SteffenD hat geschrieben:
Letztens einen Artikel auf Tagesschau.de gelesen, dort hatte jemand eine Methanol-Brennstoffzelle entwickelt und niemand interessiert sich dafür.
Einfach zu betanken und mit hoher Reichweite.
Da verstehe einer die Welt :klatsch:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/te ... o-101.html

Die Herstellung von Methanol hat das gleiche Problem wie die Herstellung von Wasserstoff als Energiequelle für Autos: hier muss mit Hilfe von Strom Wasserstoff und dann Ethanol hergestellt werden. Dies nützt nur was, wenn Strom aus erneuerbaren Energien genutzt wird. Und dafür brauchen wir mindestens die dreifache Menge an Strom und damit an Windrädern und Photovoltaik-Anlagen wie für den Betrieb von Elektroautos. Das ist heute noch nicht im industriellen Maßstab möglich.

_________________
Viele Grüße aus dem Rheinland
Der Michel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 16. Mai 2021, 23:29 
Offline

Registriert: Mi 7. Jun 2017, 20:53
Beiträge: 416
SteffenD hat geschrieben:
Letztens einen Artikel auf Tagesschau.de gelesen, dort hatte jemand eine Methanol-Brennstoffzelle entwickelt und niemand interessiert sich dafür.
Einfach zu betanken und mit hoher Reichweite.
Da verstehe einer die Welt :klatsch:

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/te ... o-101.html


falls jemand die ganze Story dazu interessiert, kann man hier sehen, Der Mensch von der TU darin sagt, dass klimaneutrales Methanol dort hergestellt werden kann, wo genügend erneuerbare Energien zur Verfügung stehen

https://www.youtube.com/watch?v=G3iKJ4IMick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Nach langer Zeit....
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Hooky69
Antworten: 18
Mal wieder Zeit für LP
Forum: Urban Life
Autor: Okular
Antworten: 14
Die Zeichen der Zeit
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Sunlion
Antworten: 1
Wenn zur Zeit jeder Küken zeigt...
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: BluePentax
Antworten: 9
es wird zeit für ein einstandsfoto
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: passau_liebe
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz