Aktuelle Zeit: Di 28. Mai 2024, 05:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 15. Mai 2024, 07:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jul 2021, 10:03
Beiträge: 2725
Wohnort: bei Limburg (Lahn)
snap hat geschrieben:
... ich fänds schon interessant, mal die Originale zu sehen, ...

Kein Problem, kann ich gern zeigen.

 
 
 
Bild

in etwa mein Seheindruck
   
 
 


 
 
 
Bild

Original
   
 
 


 
 
 
Bild

Bearbeitung
   
 
 


Ich habe bisher keine Erfahrung mit Polarlichtern sammeln können. Denke aber schon,
dass unter geringerer Lichtverschmutzung viel mehr zu sehen ist. Ob es bis an den Grad
der Bearbeitung heran reicht mag ich bezweifeln, aber über das "Original" wird`s gehen.
Es gibt hier sicher jemanden, der so etwas schon in optimaler Umgebung sehen durfte,
dessen Meinung wäre hier hilfreich.

Gruß Ronny :wink:

_________________
Meine Website nimmt Form an https://fotoseite-rmk.de/Startseite


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Mai 2024, 08:43 
Offline

Registriert: Fr 13. Aug 2021, 09:07
Beiträge: 223
 
 
 
RMK hat geschrieben:
snap hat geschrieben:
... ich fänds schon interessant, mal die Originale zu sehen, ...

Kein Problem, kann ich gern zeigen.

Gruß Ronny :wink:


Cool / interessant, hier mein Original, aus dem Außenbereich, also quasi ohne Lichtverschmutzung, übrigens ca. 1/2 Minute belichtet
Meine Empfindung: Es war so dunkel. Das Grün war so schwach, dass ich anfangs wirklich überlegt habe, ob das grün ist und ob ich überhaupt fotografieren soll.
Allerdings war vorher hier ein extrem roter Himmel (-> kein Abendglühen), mit blossem Auge sichtbar, wie schon geschrieben: leider fotografisch versäumt..verdammt!

Bild
Datum: 2024-05-10
Uhrzeit: 23:09:54
Blende: F/2.8
Belichtungsdauer: 1/2s
Brennweite: 15mm
KB-Format entsprechend: 15mm
ISO: 3200
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-1 Mark II
   
 
 

_________________
Grüsse, Michaela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Mai 2024, 09:51 
Offline

Registriert: Mi 6. Apr 2022, 07:25
Beiträge: 553
Laut NOAA Spaceweather gab es gestern wieder eine gewaltige Sonneneruption in der gleichen Region, sogar noch stärker als letztes Wochenende:
https://www.swpc.noaa.gov/news/region-3 ... olar-cycle
Allerdings hat sich die Sonne weitergedreht und die Erde ist weitergewandert, daher trifft der Ausbruch uns wahrscheinlich nicht. Manche wird das freuen, andere nicht, aber ich schätze bei der gewaltigen Aktivität unseres Zentralbackofens wird polarlichtmäßig noch einiges geboten sein in der nächsten Zeit. Leider werden auch einige "Klimaleugner" die Hitzerekorde des kommenden Sommers auf die Sonnenaktivität schieben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Mai 2024, 14:23 
Offline

Registriert: Fr 4. Dez 2015, 01:36
Beiträge: 1369
Wohnort: Leipzig
snap hat geschrieben:
Jee hat geschrieben:
@AndiKausG und @snap, da sind ja noch wunderbare Landschaften hinzu gekommen. Du warst wahrscheinlich noch "zu" früh d'ran, Michaela. Jedenfalls hier waren die intensivsten Lichter, direkt über uns, erst nach Monduntergang (ca. 0:30 Uhr) zu beobachten.

Bei habe ich versucht, die farbliche Wiedergabe bei #1 und #2 sehr realistisch, bei #3 und #4 noch ziemlich nah an meinem nächtlichen Farbempfinden darzustellen. Natürlich muss die Wiedergabe am Monitor in heller Umgebung viel heller sein. Lediglich #7 und #8 sind farblich intensiver bearbetet, als ich die schwächer werdenden Lichter wahrgenommen hatte, die großflächige Verfärbung des Himmels in Richtung rot war für mich aber selbst dort noch gut auszumachen. Wie auch beim Nachtsehen allgemein, ist das allerdings sehr individuell. Ich habe das Geschehen während der Aufnahmen zu #3 und #4 zusammen mit meinem Sohn beobachtet, er berichtete von deutlich abweichendem Eindrücken.


Danke, Jens, ja - nicht nur zu früh dran, sondern auch zu spät draussen und zu früh wieder drinnen - dazwischen war's auch problematisch... :ja:

Ich habe mich für eine dunklere Bearbeitung entschieden, weil es - je heller - für mich persönlich dann auch immer kitschiger wurde, das Original ist nochmal deutlich dunkler, ich fänds schon interessant, mal die Originale zu sehen, vielleicht beim hoffentlich nächsten Ereignis?

Bei mir sind die oben gezeigten Bilder "das Original" - die nächtlichen Aufnahmen sind bei mir DNGs als "Datenerfassung", ein Bild wird erst am PC daraus. Dadurch, dass die K-1 (Originalversion) oberhalb ISO 200 bei höheren ISO-Einstellungen, anders als z.B. die KP (2. Verstärkungsstufe ab ISO 400) oder ältere Canon-Sensoren (bis hinauf zu hohen ISO-Werten), praktisch bringt, stelle ich die ISO meist auf 800, weil ich dann noch gut im LV fokussieren kann (mehr bringt nichts) sowie den Fokus in der Aufnahme kontrollieren kann und trotzdem mehr Spielraum in den Lichtern behalte, als bei ISO-Einstellung für ein brauchbares JPEG aus der Kamera. Belichtet habe ich bei #1 und #2 so, dass der Lichthof um den Mond noch im verfügbaren Wertebereich liegt und nur die Sichel (knapp) in die Sättigung kam. Aus Erfahrung wusste ich, dass ich bei relativ statischen Nordlichtern bei 8s wenig Struktur verliere und nach der Faustregel Belichtungszeit[s] < 200/Brennweite[mm] bleiben beim 21mm Objektiv Sterne auch noch ansehnlich rund. Dadurch konnte ich auf f/4 abblenden und Bäume und Sterne hinreichend scharf abbilden. Da man zum betrachten am Monitor bei Tageslicht sowieso mehr Helligkeit als die vom Nachthimmel ausgehende braucht, ist die Wahl der Helligkeit komplett subjektiv anhand der Bildwirkung zu treffen. Dabei wird noch eine Tonkurve angewendet. Die RGB-Farben entstehen durch Transformation der gefilterten Farbkanäle auf ein standardisiertes Farbmodell. Auch hier gibt es Unterschiede im Entwicklungsprozess, bei nicht zu starker Sättigung kann das aber physikalisch recht ojektiv bzw. "farbtreu" erfolgen. Darauf bezog sich mein "Entsättigen". Hier zum Vergleich eine Darstellung ohne Eingriff in die Farbtransformation und ohne lokale Helligkeitsanpassungen wie die Anhebung dunkler Partien, Lokalkontrastverstärkung, Schärfung o.ä.:
Bild
#1 neutral

Und aus im DNG eingebettete Vorschaubild, mit Pentax-Bildstil "Leuchtend":
Bild
#1 K1-Vorschau "Leuchtend"

Hier erkennt man die bei "Leuchtend" deutlich angehobene Sättigung in den Kamera-JPEGs, auch "Neutral" würde kräftiger als meine neutrale Entwicklung wirken. Den Kamera-Weißabgleich habe ich übernommen, weil er einen zum niedrigen Mondstand passenden leicht warmen Lichthof erzeugt hat. "Tageslicht" erzeugt ein intesiveres Rot und weniger Grün.

_________________
Gruß, Jens


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 16. Mai 2024, 10:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 19:57
Beiträge: 16532
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Tolle Bilder :thumbup:

_________________
Liebe Grüße
aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, DA 18-135/1:3.5-5.6, DA* 50-135/F2.8, SMC FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, DA 16-45mm/4 ED AL, SMC FA 50/1.7 sowie dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2024, 05:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Mär 2018, 15:19
Beiträge: 8801
Wohnort: CH
Sehr schön.
Mal was farbiges am Himmel. :ja:
Tolle Aufnahmen. 8-) :2thumbs:

Gruss Uwe :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2024, 05:42 
Offline

Registriert: Fr 13. Aug 2021, 09:07
Beiträge: 223
..danke @SteffenD & Zornnatter - und auch an Methusalem für den ersten Hinweis

..übrigens könnte es nach LPIndie (Youtube) auch noch weitergehen... schon nächste Woche...

_________________
Grüsse, Michaela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2024, 07:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 11:05
Beiträge: 12262
Jee hat geschrieben:
Bei habe ich versucht, die farbliche Wiedergabe bei #1 und #2 sehr realistisch, bei #3 und #4 noch ziemlich nah an meinem nächtlichen Farbempfinden darzustellen. Natürlich muss die Wiedergabe am Monitor in heller Umgebung viel heller sein. Lediglich #7 und #8 sind farblich intensiver bearbetet, als ich die schwächer werdenden Lichter wahrgenommen hatte, die großflächige Verfärbung des Himmels in Richtung rot war für mich aber selbst dort noch gut auszumachen. Wie auch beim Nachtsehen allgemein, ist das allerdings sehr individuell. Ich habe das Geschehen während der Aufnahmen zu #3 und #4 zusammen mit meinem Sohn beobachtet, er berichtete von deutlich abweichendem Eindrücken.




Ich habe mich für eine dunklere Bearbeitung entschieden, weil es - je heller - für mich persönlich dann auch immer kitschiger wurde, das Original ist nochmal deutlich dunkler, ich fänds schon interessant, mal die Originale zu sehen, vielleicht beim hoffentlich nächsten Ereignis?[/quote]
Bei mir sind die oben gezeigten Bilder "das Original" - die nächtlichen Aufnahmen sind bei mir DNGs als "Datenerfassung", ein Bild wird erst am PC daraus. Dadurch, dass die K-1 (Originalversion) oberhalb ISO 200 bei höheren ISO-Einstellungen, anders als z.B. die KP (2. Verstärkungsstufe ab ISO 400) oder ältere Canon-Sensoren (bis hinauf zu hohen ISO-Werten), praktisch bringt, stelle ich die ISO meist auf 800, weil ich dann noch gut im LV fokussieren kann (mehr bringt nichts) sowie den Fokus in der Aufnahme kontrollieren kann und trotzdem mehr Spielraum in den Lichtern behalte, als bei ISO-Einstellung für ein brauchbares JPEG aus der Kamera. Belichtet habe ich bei #1 und #2 so, dass der Lichthof um den Mond noch im verfügbaren Wertebereich liegt und nur die Sichel (knapp) in die Sättigung kam. Aus Erfahrung wusste ich, dass ich bei relativ statischen Nordlichtern bei 8s wenig Struktur verliere und nach der Faustregel Belichtungszeit[s] < 200/Brennweite[mm] bleiben beim 21mm Objektiv Sterne auch noch ansehnlich rund. Dadurch konnte ich auf f/4 abblenden und Bäume und Sterne hinreichend scharf abbilden. Da man zum betrachten am Monitor bei Tageslicht sowieso mehr Helligkeit als die vom Nachthimmel ausgehende braucht, ist die Wahl der Helligkeit komplett subjektiv anhand der Bildwirkung zu treffen. Dabei wird noch eine Tonkurve angewendet. Die RGB-Farben entstehen durch Transformation der gefilterten Farbkanäle auf ein standardisiertes Farbmodell. Auch hier gibt es Unterschiede im Entwicklungsprozess, bei nicht zu starker Sättigung kann das aber physikalisch recht ojektiv bzw. "farbtreu" erfolgen. Darauf bezog sich mein "Entsättigen". Hier zum Vergleich eine Darstellung ohne Eingriff in die Farbtransformation und ohne lokale Helligkeitsanpassungen wie die Anhebung dunkler Partien, Lokalkontrastverstärkung, Schärfung o.ä.:
Bild
#1 neutral

Und aus im DNG eingebettete Vorschaubild, mit Pentax-Bildstil "Leuchtend":
Bild
#1 K1-Vorschau "Leuchtend"

Hier erkennt man die bei "Leuchtend" deutlich angehobene Sättigung in den Kamera-JPEGs, auch "Neutral" würde kräftiger als meine neutrale Entwicklung wirken. Den Kamera-Weißabgleich habe ich übernommen, weil er einen zum niedrigen Mondstand passenden leicht warmen Lichthof erzeugt hat. "Tageslicht" erzeugt ein intesiveres Rot und weniger Grün.[/quote]










Hi Jee!,...

Das war in maximal gequetschter Form das maximale was man an Info reinpacken kann!!!......Danke!!! :hat:

In wie fern man dokumentarisch oder "künstlerisch" bei seiner Bearbeitung damit umgeht ist natürlich jedem sein Bier.

Dir noch 'nen brauchbaren Tag! :cheers:

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2024, 07:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Mär 2018, 15:19
Beiträge: 8801
Wohnort: CH
Hallo Bernd
Die Quasi moderate neutrale Bearbeitung gefällt mir sehr gut. 8-) :2thumbs:
Gruss Uwe :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 17. Mai 2024, 11:01 
Offline

Registriert: Fr 4. Dez 2015, 01:36
Beiträge: 1369
Wohnort: Leipzig
Methusalem hat geschrieben:
Jee hat geschrieben:

Hi Jee!,...

Das war in maximal gequetschter Form das maximale was man an Info reinpacken kann!!!......Danke!!! :hat:

In wie fern man dokumentarisch oder "künstlerisch" bei seiner Bearbeitung damit umgeht ist natürlich jedem sein Bier.

Dir noch 'nen brauchbaren Tag! :cheers:

Bernd

Gern Bernd, ich habe beim Schreiben mehrfach gekürzt und verdichtet. Meine Posts werden ohnehin ja oft recht lang.

Die pastellartig zarte Wiedergabe des Himmels in #1 und #2, , war tatsächlich eine "künstlerische" Wahl, die eher von der leisen lauen Abendstimmung in der mondbeschienenen Landschaft im Streiflicht als von dokumentarischen Erwägungen geleitet war. In die Tonwerte habe ich dabei durchaus recht undokumentarisch kräftig eingegriffen. Die sanft fließenden Texturen in Gras und besonders im Getreide von #2 im Gegenlicht sind mir wichtig, denen darf der Himmel nicht komplett die Show stehlen. #2 sollte sich schon ganz gut drucken lassen, #1 braucht noch etwas mehr Arbeit.

_________________
Gruß, Jens


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Polarlichter auf Island
Forum: Reisefotografie
Autor: BrunoMC
Antworten: 3
[Sammelthread] Artenbestimmung FLORA
Forum: Sammelthreads Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: pixiac
Antworten: 312
[Sammelthread] Alphabet der Natur
Forum: Sammelthreads Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: m@rmor
Antworten: 56
[Sammelthread] Wald
Forum: Sammelthreads Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Kaffee
Antworten: 164
[Sammelthread] Skulpturen
Forum: Sammelthreads Urban Life
Autor: dicki
Antworten: 255

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz