Aktuelle Zeit: Sa 24. Jul 2021, 18:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2021, 09:57 
Offline
Ricoh Imaging
Ricoh Imaging
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:13
Beiträge: 16
Nach dem der Moderator gemeckert hat, antworte ich mal unter einem neuen Thread. ;)

Ja Marktforschung basiert auf dem Status Quo, nur ist er auch ein guter Indikator für künftige Projekte.
Am Beispiel Telekonverter oder Zwischenringe und 8K Video: gefühlt baut Pentax die schlechtesten Kameras, weil sie kein 4K Video geschweige denn 8K können. Nur bestätigt eine Benutzerumfrage, dass dies bei Pentaxfotografen gar nicht gefragt ist.
OK, aktueller Zustand sagt, bestehende Pentaxians benötigen dies nicht, es besteht aber Bedarf am Markt. Daraus resultiert die Frage, wie viel neue Käufer würden wir für ein Pentax System gewinnen können und von anderen Herstellern abziehen? Macht der Aufwand Sinn? Denn bestehende Kunden wären schon mal nicht interessiert an einem solchen Feature, und fallen als wichtige Interessentenbasis in der Bedarfsplanung weg.
Bestehende Kunden sind aber zu einem Teil Natur- und Macrofotografen. Wenn die Umfrage aussagt, dass 25% der Teilnehmer gern weitere Brennweiten haben würden wollen oder näher an die Motive rangehen würden wollen, dann hat man dieses Kundeninteresse schon mal als potentielle Kunden in de Planung.

Wenn wir allerdings vom Bedarf am 560 mm Objektiv ausgehen, ist es sehr einfach. Die Qualität und auch der Preis sind durchaus passend.
Es hätte in den letzten Jahren jeder Interessent die Möglichkeit gehabt es zu kaufen. Die Trauer darüber, dass es die theoretische Möglichkeit eines eventuellen Kaufs nicht mehr gibt, macht es nicht sinnvoll, dieses Objektiv weiter zu produzieren.

Dann bin ich eher bei dem Wunsch nach einem vernünftigen Kleinbildkonverter.
Alle Meinungen in Ehren, dass man ja auch gern den alten F1,7x kaufen könnte, aber es ist keine Lösung. Deswegen unterstütze ich durchaus den Wunsch nach einem aktuellen Telekonverter und auch nach KAF4 Zwischenringen. Es sind zwei relativ kleine Teile, die das System aber unbedingt aufwerten würden.

Der Wunsch nach Beidem ist in Japan bekannt.

_________________
Alle hier von mir geäußerten Aussagen sind meine eigene
Meinung und Einschätzung, und sind keine Aussagen
der offiziellen Unternehmenskommunikation.

Wir sind auch auf: , auf und auf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2021, 12:42 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 22070
Wohnort: Alpen(NRW)
Die Zeiten, in denen sich die Fotoindustrie mit Produkthighlights schmücken konnte, von denen das ein oder andere Highlight nichts abgeworfen hat, scheint eindeutig vorbei.
Trotzdem möchte ich etwas größere Wünsche als TK und Zwischenringe äußern.
Wünsche, die ich persönlich als wichtig empfinde, wenn es darum geht, dass Pentax seinen Marktstatus halten kann.

Wenn ich sehe, dass das von dir angesprochene DA560 ohne einen verbesserten Nachfolger zu präsentieren vom Markt genommen wird, spricht das für mich Bände.
Ich befürchte, dass damit Pentax ein weiteres wichtiges Marktsegment komplett wegbrechen wird.
Ich möchte hier, wie an vielen anderen Stellen gerne wiederholen, für wie gut ich das DA560 halte! Sicherlich ist es gegenüber dem 150-450 nicht um den Faktor besser, den es mehr kostet! Aber sicher ist es das entscheidende Quäntchen besser, für den Fotografen, der über das Zoom hinaus noch etwas Ultimativeres sucht!
Für mich war das, nach Erscheinen des ersten 24MP Bodys die Kombination für ambitionierte Wildlife - Pentaxians, die auch bestimmt für einige Nicht-Pentax-Fotografen eine interessante Alternative dargestellt hat.
Ich finde es sehr schade, dass das DA560 geht, ohne dass ein Nachfolger benannt wurde. Sehr gut, dass ich damals zugegriffen habe, die Entscheidung Ricohs, dieses Marktsegment abzugeben, wird den Gebrauchtpreis hoffentlich einigermaßen stabil halten. :)
Wenn ich in diesem Marktsegment einen Wunsch äußern darf, dann den, dass es für ein modernes 600mm f4 Zeit wäre! Bei modern denke ich zum Beispiel speziell an das Gewicht von 3050 g, die ein aktuelles 600f4 von Canon (incl. SR) auf die Waage bringt. Ich bin kein Marktforscher, ich wünsche es mir nur!

Ich nehme an, viele professionelle Mittelformatfotografen, die weltweit in das Pentaxsystem investiert haben, werden seit geraumer Zeit nicht mehr so gut auf ihre Marke zu sprechen sein. 2014 hat Pentax mit der 645z die relativ kleine Welt der MF Fotografie aufgewirbelt.
Leider hat Pentax nur den unteren Brennweitenbereich, aus meiner Sicht sehr halbherzig, "digitalisiert" und nachdem es das DA 25 mit einer blöd klingenden Ausrede nicht mehr gibt, ist es nur noch eine Hand voll DA/DFA 645 Objektive und es kommt seit Jahren gar nichts mehr.
Dies im Hinterkopf wird es Pentax nicht leichtfallen, aufgegebenes Terrain zurückzugewinnen.
Trotzdem wäre es mein Wunsch, dass Ricoh den MF Bereich nicht aufgibt und mit einem neuerlichen Paukenschlag wiederbeleben könnte!
Ich weiß, wie schwierig das wird, aber da ich nun seit zweieinhalb Jahren in den Genuss gekommen bin, mit einer 645z zu fotografieren, würde es mich sehr traurig machen, wenn sich Pentax auch hier kampflos zurückziehen würde.
Mein Kalkül bei diesem Wunsch ist, dass dieser Markt nicht so stark in Richtung Smartphones ausblutet. Es gibt immer noch die Fotostudios, die professionell fotografieren. Sei es Food- und Produktfotografie, seien es Modelshootings für Werbekampagnen oder Kataloge (online oder Papier), seien es großformatig ausdruckbare Landschaftsepen. Dieser Markt ist wohl auch etwas rückläufig aber bei weiten stabiler, als das "untere Segment", das mit der Fotoindustrie ums Überleben kämpft.
Ich möchte erwähnen, dass Fujifilm mit seiner aktuellen GFX100S technisch und preislich zeigt, dass es im Mittelformat keine Hasselblad sein muss und auch ihre top-modernen Objektive von 23 bis 250mm (9 Festbrennweiten, 3 Zooms) zeigen, dass ein hochwertiges MF Objektiv keine 4000 € kosten muss, um Gewinn abzuwerfen.
Fujifilm hat es sogar geschafft, dass preisbewusste Fremdanbieter ins MF Segment einsteigen, wie das Laowa 17mm zeigt.

Wenn man sich als Hersteller darauf festlegt, der SLR-Technologie treu zu bleiben, sollte man da meiner Meinung auch die Bodys von APS-C über KB bis hin zu MF versuchen, aktuell zu halten., man spart sich ja das Abenteuer, für alles noch komplette Objektiv Line-Ups mit geringerem Auflagemaß vorstellen zu müssen.
Die K-3 III ist ein guter Schritt, jetzt darf es nur nicht 3 Jahre bis zum nächsten dauern. :)

Mir ist bewusst, dass sich nichts davon aus einem leeren Ärmel schütteln lässt! :yessad:

_________________
LG Frank

Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. Je mehr jemand die Welt liebt, desto schöner wird er sie finden.
- Christian Morgenstern -




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2021, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Mai 2016, 16:58
Beiträge: 625
PENTAX PM hat geschrieben:
Wenn wir allerdings vom Bedarf am 560 mm Objektiv ausgehen, ist es sehr einfach. Die Qualität und auch der Preis sind durchaus passend.
Es hätte in den letzten Jahren jeder Interessent die Möglichkeit gehabt es zu kaufen. Die Trauer darüber, dass es die theoretische Möglichkeit eines eventuellen Kaufs nicht mehr gibt, macht es nicht sinnvoll, dieses Objektiv weiter zu produzieren.

Alle Meinungen in Ehren, dass man ja auch gern den alten F1,7x kaufen könnte, aber es ist keine Lösung. Deswegen unterstütze ich durchaus den Wunsch nach einem aktuellen Telekonverter und auch nach KAF4 Zwischenringen. Der Wunsch nach Beidem ist in Japan bekannt.

Ich finde die EInstellung des DA560 wie Frank schade. Als würdigen und vor allem realistischen Ersatz sehe ich ein D FA (*) 400mm f4.0, welches mit 1.4x TK auch 560mm f5.6 ergibt und 100mm mehr Brennweite als das DA* bieten würde.
Was kannst/darfst du zur Einstellung des DA560 sagen?

Und welche Einschätzung hast du bezüglich der Realisierung von KB TK und Zwischenring(en)?

_________________
Fotos auf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2021, 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Jul 2016, 13:31
Beiträge: 2944
Wohnort: Großraum Köln/Bonn
angerdan hat geschrieben:
PENTAX PM hat geschrieben:
Wenn wir allerdings vom Bedarf am 560 mm Objektiv ausgehen, ist es sehr einfach. Die Qualität und auch der Preis sind durchaus passend.
Es hätte in den letzten Jahren jeder Interessent die Möglichkeit gehabt es zu kaufen. Die Trauer darüber, dass es die theoretische Möglichkeit eines eventuellen Kaufs nicht mehr gibt, macht es nicht sinnvoll, dieses Objektiv weiter zu produzieren.

Alle Meinungen in Ehren, dass man ja auch gern den alten F1,7x kaufen könnte, aber es ist keine Lösung. Deswegen unterstütze ich durchaus den Wunsch nach einem aktuellen Telekonverter und auch nach KAF4 Zwischenringen. Der Wunsch nach Beidem ist in Japan bekannt.

Ich finde die EInstellung des DA560 wie Frank schade. Als würdigen und vor allem realistischen Ersatz sehe ich ein D FA (*) 400mm f4.0, welches mit 1.4x TK auch 560mm f5.6 ergibt und 100mm mehr Brennweite als das DA* bieten würde.
Was kannst/darfst du zur Einstellung des DA560 sagen?

Und welche Einschätzung hast du bezüglich der Realisierung von KB TK und Zwischenring(en)?


Bitte denkt auch an die, welche gerne Linsen auf dem Vollformat nutzen würden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2021, 13:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 9764
Hallo,...

Ich denke daß die Marktforschung und die Schlüsse daraus ein sehr wichtiger Teil jeder Firma ist,..die sie selber interprediert,...so gesehen halte ich mich da raus.

....aber zu einem aktuellen FF Telekonverter und aktuellen Zwischenringen finde ich das es eigendlichen eine Win Win Situation für die ganze Pentax Fotografen
und Ricoh selber währe.Wenn man sieht wieviel heute qualitativ gute alte Zwischenringe und die 1.7AF Konverter kosten und was auch bezahlt UND GESUCHT wird,
dann sehe ich das finanzielle Risiko für die Firma Pentax überschaubar.
Im Gegenzug dem Pentax Fotografen endlich die Möglichkeit zu geben seine aktuellen sehr guten Objektive auch mit Zwischenringen zu betreiben,und an der K1 endlich
einen Vollformattauglichen TK nutzen zu können währe vom Nutzen-Aufwand her mehr wie fair denke ich, und ein sehr großer Mehrwert im Verhältnis zum Preis.

Das sind kleine Brötchen die man backen kann mit sehr gutem Nährwert :mrgreen:

.. beste Grüße

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2021, 14:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 9764
...ich nochmal,....hab' was wichtiges vergessen.

Ich finde Pentax sollte in diesem Zug auch mal darüber nachdenken Objektive und Konverter in selektierten Set's zu verkaufen.
Dann hätte das leidliche Roulettspiel beim Kauf ein Ende und man muß höchstens die Cam justieren lassen.

In anderen Branchen (Tonstudio zB. werden von den guten Herstellern immer selektierte Pärchen von Microfonen angeboten......)
Ich denke im anbetracht was heutige Objektive und Kameras zu leisten vermögen in der Bildquali, währe so eine Option mehr als angemessen.

Solche selektieten Sets könnten von mir aus auch durchaus mehr kosten,....wenn das paßt was dann aus dem Laden geht,.... ist das jeden Euro wert.

...so jetzt hab' ich's aber :mrgreen:

...nen prima Tag noch!

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2021, 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Sep 2017, 15:26
Beiträge: 443
Konverter und Zwischenringe sind gut.

Ich bin aber vor allem für moderne 400/500/600 mm Linsen mit Anfangsblenden zwischen 2.8 und 4.0. Das Mindeste aber wäre ein 400 mm F4.0, ein F2.8 wäre hingegen traumhaft.

Ich bin gut in Pentax investiert, habe K1 II, KP, K3 III und viele Original-Linsen von Pentax, fast alles als Neuware erworben. Aber weil mir diese langen Objektive fehlen, bin ich immer wieder drauf und dran zu anderen Marken zu wechseln. Und ich glaube, es geht vielen so.

Das 560er war ein gewisser Trost, ich fand es aber nie gut genug. Dennoch würde ich mich über eine überarbeitete Version freuen, und würde sie auch kaufen.

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2021, 14:42 
Offline

Registriert: So 12. Okt 2014, 11:29
Beiträge: 1258
Wohnort: Lübeck
angerdan hat geschrieben:
PENTAX PM hat geschrieben:
Wenn wir allerdings vom Bedarf am 560 mm Objektiv ausgehen, ist es sehr einfach. Die Qualität und auch der Preis sind durchaus passend.
Es hätte in den letzten Jahren jeder Interessent die Möglichkeit gehabt es zu kaufen. Die Trauer darüber, dass es die theoretische Möglichkeit eines eventuellen Kaufs nicht mehr gibt, macht es nicht sinnvoll, dieses Objektiv weiter zu produzieren.

Alle Meinungen in Ehren, dass man ja auch gern den alten F1,7x kaufen könnte, aber es ist keine Lösung. Deswegen unterstütze ich durchaus den Wunsch nach einem aktuellen Telekonverter und auch nach KAF4 Zwischenringen. Der Wunsch nach Beidem ist in Japan bekannt.

Ich finde die EInstellung des DA560 wie Frank schade. Als würdigen und vor allem realistischen Ersatz sehe ich ein D FA (*) 400mm f4.0, welches mit 1.4x TK auch 560mm f5.6 ergibt und 100mm mehr Brennweite als das DA* bieten würde.
Was kannst/darfst du zur Einstellung des DA560 sagen?

Und welche Einschätzung hast du bezüglich der Realisierung von KB TK und Zwischenring(en)?


+1

_________________
-------------------------
Gruß, Olav


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2021, 14:46 
Offline

Registriert: So 12. Okt 2014, 11:29
Beiträge: 1258
Wohnort: Lübeck
Ich wünsche mir noch ein 12mm 4.0 in schnuckelig zum immer dabei haben wie das gerade vorgestellte Laowa,allerdings für APS-C. Schwerpunkt sollte auf Kompaktheit liegen mit ganz guter optischer Leistung. Muss kein * sein aber gerne WR

_________________
-------------------------
Gruß, Olav


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Jul 2021, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 6794
PENTAX PM hat geschrieben:
[...] Der Wunsch nach Beidem ist in Japan bekannt.


Danke. :2thumbs:

Ich finde, einmal unabhängig von uns hier, die man so schön trocken Bestandskunden nennt, sollte für Ricoh/Pentax eine wichtig Frage sein, wie man jüngere Neukunden für Pentax begeistert. Mitunter hat man in der fotografischen Gemeinde das Gefühl der Endzeitstimmung, was ich für schlicht Humbug halte. Zum einen wird gerne vergessen, dass die letzten Jahre durch diesen Digitalisierungsschub geprägt waren. Das war vorher nicht so, dass ist am Abklingen und das wird solange kein neuer Technologiesprung kommt auch absehbar nicht mehr so sein. Der Digitalisierungsschub war zu einem gross Teil, weil für die Masse interessant, durch die kleinen kompakten Kameras in grosser Zahl begleitet. Warum Kameraverkäufe von Systemkameras allerdings unter das Niveau vor der Digitalisierung fallen sollten, wäre mir nicht verständlich. Wie Du woanders geschrieben hattest, sind die wirtschaftlichen Konsequenzen dramatisch, das sehe ich auch so. Der ganze "Economy-of-Scale" bricht weg, dadurch dass die Kompaktkameras absehbar fehlen werden. Was das für Konsequenzen hat für Fabriken, Marketing, ... durch dass deutlich kleinere Umsatzvolumen, finde ich langfristig schwer absehbar. Dass man die fehlenden Einnahmen und höheren "Overhead"-Kosten den High-End-Kameras zuschlägt, sehe ich als schwierig an. Dafür ist das zu Viel. Mischkonzerne wie Ricoh, die die Fabriken noch andersweitig nutzen können, haben sicherlich Vorteile.

Bzgl. der jüngeren Neukunden: ich habe zwei Jungs im alter 17-19J. Aus ihrem Umfeld kann ich sagen, dass an Gymnasien (bei uns Kantonsschule) das Interesse an Fotografie ungebrochen ist. Kurse in Fotografie, Porträtprojekten etc. erfreuen sich grosser Beliebtheit. Beispielsweise wandern sie auf die Berge, übernachten dort, und machen Nachts wunderschöne Aufnahmen der Milchstrasse oder Bilder der Natur bei Tagesbeginn. Videos werden auch jede Menge gedreht, aber von der grossen Zahl an Bekannten meiner Kinder, kenne ich nur einen, der dass mit Systemkamera-Equipment und etwas gehobenen Ansprüchen macht. Die grosse Masse macht das mit Ihren Mobiltelefonen, während sie für's Fotografieren deutlich öfters Systemkameras nutzt.

Was "In" ist, und was "nicht In" ist hat einen grossen Einfluss auf Ihr Kaufverhalten, was Normal ist für dieses Alter. Eine etwas kritischere Haltung als Verbraucher entwickelt man ja mit der Lebenserfahrung. Spiegellos ist einfach "In" zur Zeit, beispielsweise. Das Spiegellos leichter sein sollte, was ja am Anfang die grosse Diskussion war, ist aber wieder aus der Diskussion verschwunden. Auch die grosse Beliebtheit von Sony in der Schweiz bei Jüngeren ist am Schwinden, Fuji war hier in der Schweiz erstaunlicherweise nie so präsent. Ich wäre mir ziemlich sicher, dass in ein paar Jahren das "altbackene" Image, das heute DSLRs ungerechterweise anhaftet, verschwunden sein wird. Wie man die Jüngeren erreicht halte ich für eine wichtige Frage. In dieser Altersgruppe funktioniert sehr viel über Peer-Groups und deutlich weniger über traditionelle Verkaufskanäle. Eine Systemkamera können sich die meisten Jugendlichen leisten. Bei Events zB Digitalevent in Baden sieht man auch sehr viele junge Menschen. Ich glaube nicht, dass für die Jungen das eine oder andere Objektiv fehlt. So Fälle gibt es immer, aber an sich schauen sie nicht so speziell danach. Ein bis Zwei Objektive reichen Ihnen völlig. Irgendwann, ein paar Jahre später, kommt dann der "Geschmack".

Was für die Jungen eine ganz wichtige Rolle spielt ist, wie schnell sie ihre entwickelten Bilder in die soziale Medien bekommen. Sie diskutieren sehr viel über Ihre Bilder und schauen sie sich zusammen auf Ihren Mobiltelefonen oder Tablets an. Ich mag die ImageSync-App von Pentax, sie gehört meiner Meinung nach zu den besseren Kamera-Connection-Apps. Aber der ganze Prozess ist viel zu langsam für sie. Bilder aufnehmen, mit nach hause nehmen, die Bilder herunterladen, in Ruhe am Computer entwickeln, und dann das Eine oder Andere zu posten, entspricht nicht Ihren Gewohnheiten.

Wenn ich die K-S2 mit der KP vergleiche kann ich sehen, wie viel Pentax in den letzten Jahren für die raw-Entwicklung in der Kamera investiert hat. Ich benötige das selten. Aber persönlich halte ich das für die Zukunft für ganz wichtig, als einen ersten Schritt. Was ein sehr grosser weiterer Schritt wäre, und ein deutlicher Vorsprung zur Konkurrenz, wenn die Kamera direkt ins Internet gehen könnte. Anstatt über den Umweg des Mobiltelefons, direkt (via Hotspot oder via SIM Karte). Alternativ via die ImageSync, dazu müsste diese aber deutlichst (!!!) beschleunigen. Ein grosses raw/jpg-Bild aufs Mobiltelefon zu bekommen heisst warten. Da kann man zusehen. Warum beispielsweise bei der raw-Entwicklung nicht einen separaten Ordner für's Internet-Foto-Format (ca. jpg 1200x800, nicht mehr als 200kB) und dann direkt Zugriff auf das jeweilige TikTok-, Instagram- oder Snap-Chat-Konto? Wenn ich heute in der Kamera aus einem raw ein jpg exportiere arbeite ich mich durch eine ganze Reihe Untermenüs. Via Touch-Screen beispielsweise sehe ich viel Potential, das deutlich zu beschleunigen. Ricos-Netzwerk-Drucker haben die Technologie hierfür. Ich kann problemlos in Italien drucken oder scannen, ins Netz einloggen, hochladen etc. Sollte für Kameras auch möglich sein.

Für zukünftige jüngere Neukunden würde ich connectivity features und features, dass sie die Kamera via TouchScreen bedienen können, so wie Ihre Mobiltelefone, ganz oben einsortieren. Vermutlich würde das keinen unmittelbaren Verkaufssprung bedingen, aber langfristig wird das Wort weitergereicht. Persönlich ist mir das Feature nichtig-wichtig. Ich nehme einmal an, dass geht den meisten im Forum so. Die Jungen sind im Forum weniger präsent. Meinen Jungs ist so etwas immens wichtig.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Cinemagramms - die neue Art zu... fotografieren?
Forum: Small Talk
Autor: zeitlos
Antworten: 11
Die neue K3 mal in Action getestet/ 1 Bild neu-entsättigt
Forum: Sport und Action
Autor: pentaxnweby
Antworten: 25
neue Herausforderung
Forum: Small Talk
Autor: m@rmor
Antworten: 6
neue Sigma Objektive - jetzt per USB programmierbar
Forum: Objektive
Autor: DirkWitten
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz