Aktuelle Zeit: Mi 22. Sep 2021, 11:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 152 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 16  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 09:11 
Offline

Registriert: Fr 13. Jan 2017, 23:19
Beiträge: 79
PENTAX PM hat geschrieben:
Nach dem der Moderator gemeckert hat, antworte ich mal unter einem neuen Thread. ;)

Ja Marktforschung basiert auf dem Status Quo, nur ist er auch ein guter Indikator für künftige Projekte.
Am Beispiel Telekonverter oder Zwischenringe und 8K Video: gefühlt baut Pentax die schlechtesten Kameras, weil sie kein 4K Video geschweige denn 8K können. Nur bestätigt eine Benutzerumfrage, dass dies bei Pentaxfotografen gar nicht gefragt ist.
OK, aktueller Zustand sagt, bestehende Pentaxians benötigen dies nicht, es besteht aber Bedarf am Markt. Daraus resultiert die Frage, wie viel neue Käufer würden wir für ein Pentax System gewinnen können und von anderen Herstellern abziehen? Macht der Aufwand Sinn? Denn bestehende Kunden wären schon mal nicht interessiert an einem solchen Feature, und fallen als wichtige Interessentenbasis in der Bedarfsplanung weg.
Bestehende Kunden sind aber zu einem Teil Natur- und Macrofotografen. Wenn die Umfrage aussagt, dass 25% der Teilnehmer gern weitere Brennweiten haben würden wollen oder näher an die Motive rangehen würden wollen, dann hat man dieses Kundeninteresse schon mal als potentielle Kunden in de Planung.

Wenn wir allerdings vom Bedarf am 560 mm Objektiv ausgehen, ist es sehr einfach. Die Qualität und auch der Preis sind durchaus passend.
Es hätte in den letzten Jahren jeder Interessent die Möglichkeit gehabt es zu kaufen. Die Trauer darüber, dass es die theoretische Möglichkeit eines eventuellen Kaufs nicht mehr gibt, macht es nicht sinnvoll, dieses Objektiv weiter zu produzieren.

Dann bin ich eher bei dem Wunsch nach einem vernünftigen Kleinbildkonverter.
Alle Meinungen in Ehren, dass man ja auch gern den alten F1,7x kaufen könnte, aber es ist keine Lösung. Deswegen unterstütze ich durchaus den Wunsch nach einem aktuellen Telekonverter und auch nach KAF4 Zwischenringen. Es sind zwei relativ kleine Teile, die das System aber unbedingt aufwerten würden.

Der Wunsch nach Beidem ist in Japan bekannt.


Guten Morgen,

Meiner Meinung nach gehen Deine Schlussfolgerungen an der Realität vorbei. Zur Einschätzung der Aussage "Bestandskunden brauchen... nicht, also ist ... nicht sinnvoll", muss man doch folgende Punkte beachten:
Wie viele Kunden treffen diese Aussage im Verhältnis zur Gesamtzahl der SLR-Besitzer?
Ist diese Kundenzahl eine zukunftsfähiges Standbein für die Marke Pentax?
Welches Alter korrespondiert mit der Aussage?
Wurde die Aussage nur getroffen, weil jemand der gerne filmt oder Natur/Wildlife fotografiert nicht mehr bei Pentax ist, weil seine/ihre Anforderungen hier nicht erfüllt werden?
Wenn ich die Kunden im Steakhouse nach dem Bedarf an veganen Gerichten frage, werde ich eine recht eindeutige Antwort bekommen - die aber nicht zwangsläufig die tatsächliche Entwicklung im Food-Markt widerspiegelt.

Ich bin 37 Jahre alt, hänge noch bei der K5 und habe das 150-450 als "Immerdrauf". Daneben habe ich das 16-85 und diverses Altglas.
Meine Wunschkombi ist die K3iii mit einem 400/2,8 und einem langen Makro (um 200mm).
Auch das 560 wäre im finanziell passenden Moment eine Option, wenn auch mit einigen Kompromissen.
Jetzt aktuell kann ich mir nichts Neues leisten, geplant ist das aber schon, nur muss erst mal das Geld dafür locker sitzen.
Die Frage ist, hält Pentax das im Portfolio, was ich kaufen will, dann wenn ich kaufen will, oder muss ich dann die Marke wechseln?
Warum sind Menschen bei anderen Marken? Bei 95% weil die besser Werbung machen, bei den restlichen 5% weil eine oder mehrere Komponenten ihrer Ausrüstung bei Pentax nicht vorhanden sind.

Ich bin absolut von Pentax überzeugt, aber in einem System muss das Passende genau dann verfügbar sein, wenn der Käufer kaufen will/kann und das System muss dem Kunden zeigen, dass es mehr bietet als er/sie aktuell braucht.
Wenn alles gut läuft werde ich noch dieses Jahr in modernes Equipment investieren können.
Fotografisch bietet mir Pentax die besten Kameras, objektivseitig nur Kompromisse (was Brennweite, Offenblende und/ oder Antrieb betrifft). Für Video, naja, da braucht es dann ein zweites System.
Aber ist es alleine die Bildqualität und die Bauqualität und Haptik wirklich wert, sich Pentax als zweites System zu leisten?
Diese Frage beschäftigt mich. Massiv.
Wenn es jetzt eine voll funktionsfähigen Adapter für Blackmagic gäbe, dann wäre die Sache recht klar...

Du siehst, von Kundenseite ist das alles auch durchaus komplex.
In der Generation unter 50 spielt Video tatsächlich eine große Rolle wenn ich bei Canon oder Sony nur Abstriche bei der Bildqualität und Haptik habe, aber die technischen Anforderungen alle erfüllt werden, kaufe ich als Kunde kein Zweitsystem...

Puh, danke für die Geduld beim Lesen, ich hoffe man kann verstehen, was ich meine.

Liebe Grüße, Ritschie
Natürlich kann man Rentner als Zielgruppe definieren... Ich fürchte aber, das ist nicht zukunftsorientiert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 11:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jan 2015, 14:33
Beiträge: 2700
beholder3 hat geschrieben:
... Und eine Anzahl Schritte vorwärts von 3 bis 100.
Nix mehr. Für ganz viele Anwendungen reicht das völlig. Kein overengineering für 3,2 Freaks.

:2thumbs:

Und: 100 wäre schon zu viel für Nicht-Freaks wie mich. 10 würden mir im Feld absolut reichen. Die aber bitte "mit einem Knopfdruck".

Auch wenn andere Hersteller mit weit höheren Schritten/Bildern werben, ist dies für mich mit der "Max-ISO"-Angabe vergleichbar. Beeindruckend auf dem Papier, sinnarm in der Realität.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jan 2015, 14:33
Beiträge: 2700
Ritschie hat geschrieben:
Natürlich kann man Rentner als Zielgruppe definieren... Ich fürchte aber, das ist nicht zukunftsorientiert.

:thumbup: ... doch wenigstens gibt es in dieser Zielgruppe eine hinreichend große Anzahl hinreichend liquider Interessenten, die auch für eine gemächliche Produktevolution zu begeistern sind, weil sie froh sind, dass hin und wieder überhaupt noch was kommt.

Die Musik spielt (wenn überhaupt) woanders und spricht etwas größere Kundenkreise an. Die Entwicklung einer spiegellosen Kamera und der Objektive muss man aber erstmal stemmen können. Bin ich ein Kleinstanbieter, habe ich die Mittel nicht, bekomme sie auch nicht. So sieht die Rentnerzielgruppe plötzlich wahnsinnig attraktiv aus; berechenbar ist sie auch auf ein paar Jahre im voraus... :yessad: und man definiert seine Marktnische eben über seine Möglichkeiten und nicht über das Potential.

Also bleibt nichts anderes übrig, als aus der Not eine Tugend zu machen und mit breiter Brust zu behaupten, spiegellos sei doof, 10% mehr Helligkeit im Sucher einer DSLR der heilige Gral und das Erlebnis des Fotografierens wichtiger als scharfe Bilder sich bewegender Motive. Preise erhöhen, unprofitabele Objektive auslaufen lassen, intern "Kosten sparen" und Werbung reduzieren, weil die Bestandskunden ja eh mit den Produkten vertraut sind. So ist letztlich keine Marktnische zu klein, um sich darin nicht genüßlich zusammenfalten zu lassen.

Das ist wohl nicht mal unternehmerische Feigheit, sondern vermutlich sogar verantwortungsvolles Handeln.

-

Konkreter Wunsch: ein neues 100mm f/4 Macro mit mehr Lamellen und mit "ohne CA". Aber dafür läuft das D-FA 100 vermutlich noch zu gut ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 12:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Apr 2018, 18:40
Beiträge: 783
Wohnort: Sindelfingen
mesisto hat geschrieben:
beholder3 hat geschrieben:
... Und eine Anzahl Schritte vorwärts von 3 bis 100.
Nix mehr. Für ganz viele Anwendungen reicht das völlig. Kein overengineering für 3,2 Freaks.

:2thumbs:

Und: 100 wäre schon zu viel für Nicht-Freaks wie mich. 10 würden mir im Feld absolut reichen. Die aber bitte "mit einem Knopfdruck".

Auch wenn andere Hersteller mit weit höheren Schritten/Bildern werben, ist dies für mich mit der "Max-ISO"-Angabe vergleichbar. Beeindruckend auf dem Papier, sinnarm in der Realität.

Für eine einfache, praxistaugliche Focus-Stacking-Funktion möchte ich mich auch stark machen. Ich sehe da einen echten Mehrwert für mehr als ein paar Freaks, der sich in Software darstellen läßt.

Meine Idee wäre ein FocusStacking, bei dem ich erst auf den vordersten Punkt scharfstelle, den ich scharf haben möchte (und z.B. per Auslösedruck der Kamera melde), dann auf den hintersten Punkt scharfstelle (und melde) - oder umgekehrt. Durch erneuten Auslöserdruck durchläuft die Kamera die erforderlichen Abstands-Schritte und macht die Aufnahmeserie. Brennweite ist bekannt, Abstand ist bekannt, Blende ist bekannt - und damit die Tiefenschärfe bzw. benötigte Schrittweite. Verstellrichtung des Fokus ist auch klar. Hier würde der elektronische Verschluß auch einen echten Mehrwert bieten, um die nötigen Bilder rasch und verwacklungsfrei aufzunehmen. Idealerweise auch aus der Hand.

Die Einzelbilder lassen sich in einen Extraordner ablegen. Die Berechnung des gestackten Bildes in der Kamera kann dann ja als Option wählbar sein.

_________________
Gruß, Alex


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 12:57 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2477
Ritschie hat geschrieben:
Ich bin 37 Jahre alt, hänge noch bei der K5


Ich darf die Einschätzung äußern, dass ausnahmslos jeder, der in 2021 mit einer vier Modellgenerationen zurückhinkenden 150 EUR Knipse wurstelt aus Sicht eines Produktmanagements völlig belanglos ist - egal welche Begründungen vorgetragen werden.

Es geht hier um die Optimierung [Anzahl der Kaufwilligen] x [Tatsächliche Kaufwahrscheinlichkeit wie u.a. abzulesen an faktisch vorhandenem Equipment] x [Marge pro Produkt].

"Wenn's einen guten Ferrari gäbe, würde ich den kaufen" wird zu Recht ignoriert.
"Ich kauf den Ferrari in 3 Jahren, wenn der Preis auf die Hälfte gesunken ist" wird zu Recht ignoriert.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 14:21 
Offline

Registriert: Fr 13. Jan 2017, 23:19
Beiträge: 79
Ok, da gibts ein Missverständnis.
1. Ich will keine Spiegellose.
2. Ob ich von der K5 oder der K3ii upgrade macht keinen Unterschied.
Die K3iii ist eine nahezu perfekte Kamera, aber für meine Kaufentscheidung in den kommenden 1-2 Jahren spielen Wildlife, Makro und Video eine Rolle.
Was mach ich jetzt? Mit Ausnahme von Video hat Pentax die perfekte Kamera, aber nur ansatzweise passende Objektive.
Wenn ich 15-20tEuro für Kamera und 2-3 Objektive investiere, dann suche ich den geringsten Kompromiss, aber es gibt eben kein längeres Makro und kein Tele-Prime.

Marktentscheidend sind die, die kaufen wollen, nicht die, die schon haben. Kundenstamm halten und Neukunden gewinnen heißt Möglichkeiten zu bieten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 14:26 
Offline
Ricoh Imaging
Ricoh Imaging
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:13
Beiträge: 33
Als ich mit Frank besprochen hatte dieses Bereich einzurichten, wussten wir nicht so richtig was auf uns zukommt.
Ich muss aber sagen, das Echo ist sehr groß und bestätigt die Idee diesen Bereich einzurichten.

Aber was so schön begann ist leider schon wieder zu Ende.
…zumindest für die nächsten 3 Wochen. Denn dann bin ich auf elektronischen Wegen nicht mehr erreichbar, und werde mal ein paar Dinge überprüfen die ich in den letzten Tagen hier gelesen habe.

Bei dem anhaltenden Interesse bin ich aber ab Mitte August wieder da, und kann dann bestätigen (oder auch nicht) warum es denn wohl Sinn machen soll, die Kamera zum Objektivwechsel auszuschalten. Ein Sinn ergibt sich bei mir auf den ersten Blick nicht. Den Wünschen nach einer automatischen Abschaltung möchte ich aber entgegnen, dass wir bei der Logik „Kein Objektiv im Bajonett = abschalten“ wohl auf ganz andere Probleme treffen, denn all die alten K-Anschlüsse werden nicht erkannt und diese automatische Abschaltung würde dagegen laufen…

Zu dem Thema von der Kamera direkt ins Internet herrscht ja hier keinerlei Einigkeit. Wenn wir mal zurück auf die Pentax Prinzipien gehen, die ja Maßstab aller Handlungen sein sollen, wird es das wohl auch nicht geben.
Die Idee von RAW Entwicklung in der Kamera und Reduzierung auf eine „Webauflösung“ finde ich gut. Aber mit der JPEG Ausgabe auf „XS“ kommen wir dem schon sehr nahe und ob weitere Reduzierung notwendig ist, weiß ich nicht.
Die Meinung zum Thema „Vom Nürburgring direkt aus der Kamera in die Redaktion“ finde ich spannend, aber auch hier muss ich auf das Allgemeininteresse verweisen.
Und wage folgende These aus öffentlichen Meinungen zu der derzeit schnellsten Kamera, die K-3III: „Die K-3III ist nach wie vor nicht schnell genug, weder AF noch Serienbildgeschwindigkeit machen die Kamera tauglich für professionelle Sportfotografie…“ Den Kostenaspekt in Relation zum Allgemeininteresse mal außen vor.

Bevor wir uns also über eine WIFI Transferfunktion unterhalten, sollten wir uns über andere Dinge unterhalten, und da sind ja einige sinnvolle Dinge angesprochen.
Was mich zu dem nächsten Punkt bringt, die Zielgruppe. Es gibt eine fest definierte Zielgruppe, die die Ingenieure bei der Entwicklung neuer Produkte im Auge haben. Und auch wenn es für den einen oder anderen bitter klingt, diese wird in Japan mit Asien als Hauptmarkt definiert.
Ein Beispiel dazu, Ich habe lange Zeit um einen Konverter gebeten. Die Ingenieure haben aber den Sinn einfach nicht erkannt, denn in Asien wird bei dem Wunsch nach einem kleineren Ausschnitt einfach gecropt. Hier treffen eine Menge von Individualwünsche auf, die irgendwie mehrheitsfähig gemacht werden müssen.

Und damit komme ich zu einem Generationsproblem. Die ältere Generation möchte z.B. gern eine gedruckte Anleitung in Händen halten, und die Jungen eine Onlineversion auf QR-Code Abruf. Dabei ist das was wir anbieten ein Kompromiss.
Wer mit der Größe oder dem Format nicht zurechtkommt, kann eine PDF Version auf der Webseite herunterladen, und kann sie sich in A4 ausdrucken oder nur auf dem Tablett lesen.

Und jetzt eine steilen These. Wer eine Anleitung dafür benötigt, wie man Vögel im Flug, Onkel Heini beim Rasenmähen oder Klein Erna auf der Schaukel fotografiert, findet im Pentax System nicht die richtige Kamera. Das Pentax-System verlangt seinem Besitzer ein hohes Maß an Transferleistung ab. Motivprogramme sind eher für andere Zielgruppen geeignet, die sich in der tarditionellen Spiegelreflex nicht wiederfindet (Stichwort digitale LX).
Die alte Generation weiß um das Spiel aus Zeit und Blende, und die junge, jetzt aufstrebende Fotogeneration, will genau das wieder lernen. Dies erfordert mit Sicherheit Verständnis für die Fotografie, dieses kann allerdings nicht wie gewünscht mit der Anleitung vermittelt werden. Zahlreiche On- und Offline Medien geben darüber Auskunft, unter Anderem darüber, dass man bei schnellen Bewegungen eine kurze Zeit und bei Porträts eine große Blende wählen sollte.
Aber auch hier unterstützt die K-3 III den Fotografen. Der geneigte Fotograf oder Fotografin findet unter Punkt 2 der Belichtungseinstellung im Menü die Option das Belichtungsprogramm zu verändert. Sie oder Er kann hier zwischen Blenden- oder Zeitpriorität im Programmmodus wählen. Empfehlenswert ist auch der MFT Modus (auch für Manuellfotografen) denn hier wählt die Kamera mit Priorität die optimale Blende des verwendeten Objektivs, um die gesamte Leistung abzurufen.
Und dann ist da noch der grüne Autobelichtungsmodus. Der nimmt Klein Erna auch noch die Entscheidung ab, ob die Vögel von Norden nach Süden fliegen oder von Süden nach Norden. Die Automatik erkennt Bewegung im Motiv, schaltet bei Bedarf auf Prädiktionsfokus zur Schärfenvorausberechnung um, und wählt motivabhängig auch ob eine große oder eine kleine Blende oder kurze oder lange Zeit ein besseres Bild machen.

Und noch ein dummer Spruch. Eine Pentax Kamera ist eher Kochen auf traditionelle Art und Weise, bei dem der Koch weiß wie und warum er bestimmte Zutaten wählt, und kein Thermomix, der dem Koch die Arbeit komplett abnimmt. Denn dann sind wir wieder bei dem Smartphone, welches tatsächlich eine Automatik beinhaltet, die ein Bild in seine einzelnen Bestandteile auflöst, diese optimiert und dann wieder zusammensetzt…
Pentax steht eher für Fotografieren und nicht für Gerätebedienen.

Noch einen Satz zu Servicefragen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass diese sehr individuell sind. Diese können gern an mich per PN geschickt werden, wenn ich mich kümmern soll. Von mir aus können Beschwerden hier auch offen geschrieben werden, nur es bringt nichts eine Diskussion darüber zu beginnen, so lange nicht beide Positionen absolut durchsichtig für Alle sind.
Ein Beispiel: Beschwerde über lange Reparaturzeit bei Fallschaden 645Z. Für die Reparatur muss eine Topkappe in Japan bestellt werden, weil es ein eher unübliches Ersatzteil ist. Maerz muss mehrere Wochen auf die Bestätigung des KV warten, erst dann kann das Teil bestellt werden. Wenn das dann mit Chinese New Year zusammenfällt, kommen so locker Reparaturzeiten von 3 Monaten zusammen. Wäre der KV gleich bei Eintreffen bestätigt worden (kein Einfluss von Chinese New Year) hätte es innerhalb von 3 Wochen erledigt sein können.
Nun es gibt nicht jeden Tag ein 645Z Fallschaden und es ist nicht jede Woche Chinese New Year, aber es ist ein typisches Beispiel für Beschwerden, die ohne Hintergrundwissen ein schlechtes Licht werfen.


Bevor ich allen die jetzt auch Urlaub haben, schöne Tage wünsche, muss ich aber auch an die schlimme Wasserkatastrophe im Westen unseres Landes erinnern, und den davon Betroffenen viel Glück, Kraft und Durchhaltevermögen wünschen…

_________________
Alle hier von mir geäußerten Aussagen sind meine eigene
Meinung und Einschätzung, und sind keine Aussagen
der offiziellen Unternehmenskommunikation.

Wir sind auch auf: , auf und auf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 14:43 
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 10:49
Beiträge: 1922
Wohnort: Krakau, Polen
Hallo Wolfgang,

PENTAX PM hat geschrieben:
Bei dem anhaltenden Interesse bin ich aber ab Mitte August wieder da, und kann dann bestätigen (oder auch nicht) warum es denn wohl Sinn machen soll, die Kamera zum Objektivwechsel auszuschalten. Ein Sinn ergibt sich bei mir auf den ersten Blick nicht.


Ich habe das so gehört (markenunabhängig): Elektronisch oder so ist das kein Problem. Bei eingeschalteter Kamera bestehe aber elektrostatische Spannung, durch die Staub ins Gehäuse eingesaugt werden kann. Und das will man ja vermeiden. Keine Ahnung, ob das Fotografenlatein ist ...

Schönen Urlaub :cheers:

Jan

_________________
| | | |

https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 6968
PENTAX PM hat geschrieben:
[...] Bevor ich allen die jetzt auch Urlaub haben, schöne Tage wünsche, muss ich aber auch an die schlimme Wasserkatastrophe im Westen unseres Landes erinnern, und den davon Betroffenen viel Glück, Kraft und Durchhaltevermögen wünschen…


Auch so und Dir schöne Ferien Wolfgang.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Jul 2021, 15:34 
Online
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 09:21
Beiträge: 22190
Wohnort: Alpen(NRW)
Vielen Dank, dass du dich für die Kommunikation über unsere Plattform entschieden hast Wolfgang!
Das Feedback, dass ich erhalten habe ist durchweg positiv und lässt hoffen, dass letztendlich etwas Gutes für alle Seiten herauskommt!
Viele Beiträge lese ich persönlich als sehr konstruktives Nach-Vorne-Denken und würde mich wirklich freuen, wenn sich die ein oder andere der Ideen umsetzen ließe!

Ich wünsche dir einen schönen Urlaub, komm gesund und erholt wieder! :cap:

_________________
LG Frank

Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet. Je mehr jemand die Welt liebt, desto schöner wird er sie finden.
- Christian Morgenstern -




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 152 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Die neue K3 mal in Action getestet/ 1 Bild neu-entsättigt
Forum: Sport und Action
Autor: pentaxnweby
Antworten: 25
Ich bin der Neue
Forum: Hallo Forum
Autor: pebu
Antworten: 19
Wünsche Honig süße Weih-... update 30.12. :-)) ...S.2
Forum: Offene Galerie
Autor: BluePentax
Antworten: 20
Neue K1 - sehr laute Sensorbewegungen
Forum: Technische Probleme
Autor: Susann
Antworten: 10
Neue Dienstfahrzeuge
Forum: Offene Galerie
Autor: Andywuddi
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz