Aktuelle Zeit: So 18. Aug 2019, 02:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Neuengland / Indian Summer
BeitragVerfasst: Mi 27. Mär 2019, 21:15 
Offline

Registriert: Sa 6. Apr 2013, 17:52
Beiträge: 170
klabö hat geschrieben:
Die #11 und die #12 sind wieder mal klasse. Das sind die Fotos, die ich mir unter dem Titel vorgestellt habe. Toll!
Danke. :) Ich habe trotzdem mal den Thread-Titel editiert. 8-)


erivog hat geschrieben:
Ich habe ja jetzt ein paar Minuten damit verbracht, die letzten drei Bilder anzusehen. Das war wie ein kleiner gedanklicher Urlaub für mich. Erst ganz zuletzt ist mir aufgefallen, dass die #12 auch noch durch einen Felsvorsprung im linken oberen Bildeck verziert wird. Meinst Du, dass die bereits an und für sich sehr gute Tiefenwirkung der Aufnahme noch von einer partiellen Bearbeitung dieses Bildbereiches profitieren könnte?

Hi Erich,
erst einmal freut es mich natürlich, wenn jemand so lange an meinen Bilder verweilt. :oops: Deine Anmerkungen und wie Du Dir Gedanken darüber machst, finde ich äußerst inspirierend. :thumbup: Danke auch hierfür.
Gehen wir Deine Idee mal "gedanklich" durch: Prinzipiell hast Du zwei Möglichkeiten um durch eine partielle Bearbeitung einen Bereich hervorzuheben: 1. Farbe und 2. Helligkeit.
1. Die Farbe selbst ist in meinen Augen schon auf's Letzte ausgereizt und würde wenn überhaupt nur den Blick vom Hauptmotiv (Wasserfall) wegziehen.
2. Die Helligkeit anzuheben ist natürlich kein Problem, aber dadurch gleichen sich die Felskante und der Rest des Bildes unweigerlich an, wodurch Du eher einen (unnatürlichen) "Einheitsbrei" erzeugen würdest. Um jedoch eine Tiefenwirkung zu bekommen benötigst Du zwingend Helligkeits-Unterschiede. Folglich könntest Du diese nur doch eine Verdunklung herbeiführen; mit dem Problem, dass in diesem Bild der besagte Teil mit Sicherheit zu dunkel werden würde. Meine persönliche Meinung.

...wenn das jemand anders sieht: gerne :cheers: - ich freue mich über einen Austausch. :ja:


Weiter im Programm:

Am dritten Tag hat uns in den White Mountains ein Kälteeinbruch erwischt: von 25°C hat es über Nacht auf 5°C abgekühlt. :ugly: (Anmerkung: es blieb die kommenden Tage ebenfalls so kalt :devil:)
Einhergehend damit: Regen ohne Ende. Nicht unbedingt das beste Wetter, aber für einen Ausflug in die "Franconia Notch" und die "Flume Gorge" (also eine Klamm), die besten Voraussetzungen. Zum einen kommen die Farben durch das Nass besser zur Geltung und zum anderen waren kaum Menschen bei dem Regenwetter dort unterwegs. Somit war es mir problemlos möglich auch die "Pemigewasset" Covered Bridge menschenleer abzulichten, was an "normalen" Tagen laut Erfahrungsberichten ein unmögliches Unterfangen ist (von Mehrfachbelichtungen abgesehen). Zudem habe ich versucht mal eine andere Perspektive zu wählen und bin daher den Hang hinauf gekraxelt.
Bei genauer Betrachtung kann man sogar die fallenden Regentropfen direkt vor dem Brückeneingang erkennen.

Wohl dem, der eine wasserfeste Pentax-Ausrüstung sein Eigen nennt. :clap: :cap:


Wie immer freue ich mich über Rückmeldungen.




#13 - Pemigewasset Covered Bridge

_________________
CHEERS,
kaeptn

/ / USA: , ,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Neuengland / Indian Summer
BeitragVerfasst: So 7. Apr 2019, 11:12 
Offline

Registriert: Sa 6. Apr 2013, 17:52
Beiträge: 170
Obwohl man die sechs Neuengland-Staaten gerne als eines zusammenfasst, finde ich sie besonders landschaftlich äußerst unterschiedlich.
...und in Vermont scheint tatsächlich die Zeit stehen geblieben zu sein. Herrlich idyllisch!

Leider hat der Wetterumschwung (Wind) und der starke Regen am Tag zuvor seine Spuren hinterlassen. Viele Bäume hatten dadurch nämlich ihre Blätter verloren. Schade, aber so ist eben die Natur.
Während ich an manchen Orten das Gefühl gehabt habe, dass ich 3 Wochen zu spät dran sei (und dies Mitte Oktober), wurde mir glaubhaft versichert, dass dem nicht so ist und ich die "Peak"-Season genau getroffen, lediglich mit dem Wind Pech gehabt hätte. Der Reise tat dies jedoch keinen Abbruch. Vermont ist verdammt schön - wenn man es ruhig und bescheiden mag. ;)

Fotografisch sei noch zu erwähnen, dass man gerade im "Green Mountain State" ohne einer sorgfältigen Planung vermutlich an sehr sehr vielen Orten einfach vorbei fahren würde. Viele sehenswerte Punkte liegen an kleinen (auch unbefestigten) Straßen, da würde man "normalerweise" definitiv nicht vorbeikommen.
Und gerade an denen Stellen, bei denen ich mir immens unsicher war, ob ich nicht gerade auf einem Privatgrundstück stehen würde ("No Trespassing! You may got shot!" :rolleye: - exakt ein solches Schild habe ich mal auf Hawaii fotografiert), haben Leute angehalten, haben sich freundlichst erkundigt ob alles klappen würde, haben mir weitere Tipps gegeben und und und... so viel Smalltalk hatte ich noch nie; teilweise 15min und länger. Von den klischeehaften oberflächlichen Amerikanern überhaupt keine Spur.

Genug gequatscht...




#14 - Hillside Acres Farm (bei genauem Hinsehen, erkennt man die bereits kahlen Äste - nicht auszumalen wären diese noch rot gewesen)

_________________
CHEERS,
kaeptn

/ / USA: , ,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Neuengland / Indian Summer
BeitragVerfasst: So 7. Apr 2019, 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 4493
Immer wieder toll hier. :2thumbs: :2thumbs: :2thumbs:

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Neuengland / Indian Summer
BeitragVerfasst: Mi 15. Mai 2019, 16:12 
Offline

Registriert: Sa 6. Apr 2013, 17:52
Beiträge: 170
Nach einer kurzen Pause, in der ich mal wieder die USA unsicher gemacht habt (Bilder davon gibt es womöglich etwas später), möchte ich hier noch ein klein wenig weitermachen, ehe der Sommer so richtig da ist... oder kommen Herbstbilder jetzt nicht mehr so gut (bei Euch) an? Dann pausiere ich auch gerne bis in den Oktober.
Ich warte da einfach mal auf Rückmeldungen.

Zum Aufwärmen bzw. dass ich wieder reinkomme mal ein etwas "einfaches" Bild.




#15 - Herbstfarben am Straßenrand in Vermont

_________________
CHEERS,
kaeptn

/ / USA: , ,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Neuengland / Indian Summer
BeitragVerfasst: Mi 15. Mai 2019, 21:51 
Offline

Registriert: Do 23. Okt 2014, 13:02
Beiträge: 1183
Hallo Stefan,

super, dass es hier weitergeht. Ich bin ja ein großer Fan Deiner fotografischen Kunstfertigkeit und freue mich über jedes Bild von Dir. Geradezu phantastisch finde ich Deine Art der Bildbearbeitung: gestochen scharf, kristallklar mit intensiv leuchtenden Farben und dennoch ausgewogenen, natürlich wirkenden Helligkeitsverhältnissen, das sind die Zutaten, mit denen die stets hervorragend komponierten Aufnahmen veredelt werden. Neben der geschickten Linienführung sind es wohl auch diese Attribute, die eine ausgeprägte Tiefenwirkung, fast möchte ich von einem 3-D-Effekt sprechen, der Bilder - ein sehr schönes Beispiel hierfür ist die #13 - bewirken. So werden relativ alltägliche Motive zum fotografischen Synonym für den Charakter einer Landschaft - und das haut bei mir so richtig rein.

Weil ich gerade von "intensiv leuchtenden Farben" gesprochen habe, beim letzten Bild - du weißt wahrscheinlich schon was kommt -, scheint mir persönlich das Rot des Ahornbaumes, wenn es denn ein solcher ist, einen winzigen Tick zu intensiv zu sein. Auch meine ich, in dem Rot des Baumes bzw. in einigen Blatt-Arealen desselben einen leicht bläulich-violetten touch entdecken zu können. Nichtsdestotrotz, das Bild ist schon auf den ersten Blick ein echter "Käptn" und deshalb schon fast automatisch galeriewürdig.

_________________
Beste Grüße aus'm Woid,

Erich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Neuengland / Indian Summer
BeitragVerfasst: Mi 15. Mai 2019, 22:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Nov 2014, 17:59
Beiträge: 3058
Wohnort: im Nordwesten
kaeptn_blaubart hat geschrieben:
... oder kommen Herbstbilder jetzt nicht mehr so gut (bei Euch) an? Dann pausiere ich auch gerne bis in den Oktober.
Moin,
ich warte zwar auf den Sommer, aber deshalb darfs Du gerne weiter Herbstbilder zeigen. Also, nix Pause, weiter machen xd

_________________
Gruß Utz

Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
André Gide



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Neuengland / Indian Summer
BeitragVerfasst: Do 16. Mai 2019, 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 5. Mär 2018, 14:49
Beiträge: 37
Wohnort: Karlsruhe
Absolut geniale Aufnahmen, Klasse statt Masse, absolut traumhaft. :bravo:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Neuengland / Indian Summer
BeitragVerfasst: Do 16. Mai 2019, 12:42 
Offline

Registriert: Sa 6. Apr 2013, 17:52
Beiträge: 170
erivog hat geschrieben:
Weil ich gerade von "intensiv leuchtenden Farben" gesprochen habe, beim letzten Bild - du weißt wahrscheinlich schon was kommt -, scheint mir persönlich das Rot des Ahornbaumes, wenn es denn ein solcher ist, einen winzigen Tick zu intensiv zu sein. Auch meine ich, in dem Rot des Baumes bzw. in einigen Blatt-Arealen desselben einen leicht bläulich-violetten touch entdecken zu können. Nichtsdestotrotz, das Bild ist schon auf den ersten Blick ein echter "Käptn" und deshalb schon fast automatisch galeriewürdig.
Vielen Dank für Deine Rückmeldung. :)
Ja, ich wusste was kommen würde :mrgreen: und dennoch habe ich das Bild gepostet, da es für mich aus verschiedenen Punkten passt (wenngleich mir absolut bewusst ist, was Du meinst)...

...und daher auch hier wieder:
- mein Histogramm zeigt nichts Ausgefressenes - auch nicht in den Rottönen. :ka:
- Sättigung war auch hier wieder auf 0; lediglich Dynamik auf +7 - also mehr als dezent; zumal im Dynamik-Regler die Rottöne so gut wie nicht angefasst werden.
- das Rot ist schon so ein Knaller im Indian Summer; das ist es ja auch was mich real so umgehauen hat.

Das mit dem Violetten hast Du richtig gesehen. Ich habe Dir unten mal eine 100%-Ansicht angehängt. Da siehst Du, dass der Baum alles andere als farblich homogen ist. Gerade die Blattunterseiten weisen sehr häufig diesen Farbton auf; ob dies hier der Fall ist (Unterseite sichtbar; wegen Wind?), möchte ich jedoch nicht sagen. Oder ob die Blätter einfach nur diese violette Farbe hatten.
Ich habe einzelne Bäume gesehen, die hatten von grün über gelb bis hin zu orange und rot alle Farbtöne gehabt.



#15b

_________________
CHEERS,
kaeptn

/ / USA: , ,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Neuengland / Indian Summer
BeitragVerfasst: Do 16. Mai 2019, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Jun 2012, 20:03
Beiträge: 7842
Wohnort: Laatzen
So verschieden sind die Geschmäcker (in Nuancen 8-) ): Ich finde in der #15 gerade die Akzente, die der rote Baum setzt, hervorragend. Für mich ist das ein Hammerbild, das ich genau so an die Wand bringen würde.
Und bitte weitermachen, gerade bei dem aktuellen Schmudelwetter kann so ein bisschen Farbe auf dem Monitor nur guttun.
:lol:

_________________
Viele Grüße von der Leine
Klaus


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: USA - Neuengland / Indian Summer
BeitragVerfasst: Do 16. Mai 2019, 14:46 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 11:05
Beiträge: 5939
klabö hat geschrieben:
So verschieden sind die Geschmäcker (in Nuancen 8-) ): Ich finde in der #15 gerade die Akzente, die der rote Baum setzt, hervorragend. Für mich ist das ein Hammerbild, das ich genau so an die Wand bringen würde.
Und bitte weitermachen, gerade bei dem aktuellen Schmudelwetter kann so ein bisschen Farbe auf dem Monitor nur guttun.
:lol:
Dem kann ich in allen Belangen beipflichten.

_________________
Naturfotografie in der Eifel




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Summer in the City..
Forum: Menschen
Autor: Anonymous
Antworten: 8
Indian Lighthouse
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: chruztoph
Antworten: 21
Summer Island, Malediven
Forum: Reisefotografie
Autor: detknipser
Antworten: 5
Indian Summer...
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: pepe_78
Antworten: 7
Indian Summer im Arboretum
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Klaus
Antworten: 26

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz