Aktuelle Zeit: Mi 15. Aug 2018, 17:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Sep 2013, 14:39
Beiträge: 800
Wohnort: Berlin
Wie ich es schon versprochen hatte, versuche ich mich mal an einem Bericht zu meiner jüngsten Asienreise, die mich im Februar nach Kambodscha geführt hat. Es war jetzt schon meine dritte Reise nach Südostasien und ich bin wirklich großer Fan dieser Region.

Eigentlich hatten mein Mitreisender und ich geplant, in den vier Wochen Kambodscha und Laos zu besuchen, doch wir sind in Kampuchea hängengeblieben. Die Zeit wurde dann doch zu knapp für Laos und die letzte Woche wollten wir unbedingt faul an irgendeinem schönen Strand liegen. So haben wir uns aber an verschiedenen Orten im Land der Khmer länger aufhalten können und diese Gegenden so auch besser kennengelernt. Stationen der Reise in Kambodscha waren Siem Reap und Angkor, Battambang, Kratie, Kampot sowie die kleine einsame Insel Kaoh Tonsay.

Begonnen hat aber alles in Bangkok: Es ist immer ganz gut, auf einer Asienreise erstmal in BKK zu landen. Zunächst einmal ist Bangkok eine Drehscheibe, von der man gut in die Nachbarländer kommt. Und dann ist die Stadt ganz gut, um sich zu akklimatisieren. Südostasien verlangt immer eine kleine Eingewöhnungsphase. Der Magen kann schon mal anfangs rebellieren und da ist man in Bangkok besser aufgehoben als irgendwo im Busch.

Bild
#1
Bangkok: Bunt und quirlig, vor allem natürlich die Backpacker-Meile Kao San Road.

In Bangkok sind wir nur zwei Tage geblieben - diese Zeit brauchte es, um sich vom Jetlag zu erholen und die Weiterreise zu organisieren. Leider war das Wetter ziemlich schlecht. Es hat immer wieder kräftig geschüttet. Immerhin war der Regen 25° wärmer als in der Berlin zu dieser Jahreszeit.

Bild
#2
Auf der Terrasse unseres Hotels in Bangkok ließ es sich mit kalten Fruit Shakes auch bei den warmen Regengüssen aushalten.

Auf dem Weg nach Kambodscha haben wir einen Zwischenstopp auf der Insel Koh Chang hingelegt. Die liegt im Südosten des Landes unweit der Grenze. Lange sind wir da aber auch nicht geblieben. Zunächst einmal hat es auch da immer wieder geregnet, was ungewöhnlich für diese Jahreszeit ist (von Oktober bis März ist eigentlich Trockenzeit mit nur sehr wenig Niederschlag). Außerdem ist die Insel für thailändische Verhältnisse nicht wirklich schön. Da hat das Land weitaus schönere Strände zu bieten.

Bild
#3

Bild
#4

Bild
#5

Bild
#6

Bild
#7

Auf Koh Chang buchten wir dann die Fahrt nach Siem Reap in Kambodscha. Der erste Teil der Reise führte mit einem Minivan zur Grenze. Diese war nach knapp vier Stunden erreicht. Dort steigt man dann aus und geht zu Fuß über die Grenze. Nachdem die Formalitäten erledigt sind, geht es auf der anderen Seite mit einem kambodschanischen Minivan weiter. Nach weiteren vier Stunden Fahrt auf rumpeligen Straßen kamen wir dann abends in Siem Reap an. Siem Reap ist wegen der Tempel von Angkor das Haupttouristenziel in Kambodscha. Wir waren nach der Fahrt natürlich ziemlich platt, da waren die Touri-Massen auf dem Night Market zu viel. Die Temple Road mit den ganzen Touri-Fallen und den Night Market haben wir entsprechend schnell links liegen lassen. Wohler haben wir uns in einem kleinen Restaurant in der Nähe von unserem Hotel gefühlt. Nach einem Beef Lok Lak - ein beliebtes kambodschanisches Gericht mit Rind in Pfeffersauce und Spiegelei - sowie ein paar "Angkor"-Bieren ging es uns schon wieder richtig gut. So war schnell die nötige Bettschwere erreicht, denn am nächsten Tag stand die erste Tour nach Angkor Wat auf dem Programm.

Bild
#8

Bild
#9
Typisch Südostasien: An jeder Ecke gibt es lecker und günstig Streetfood.

Bild
#10

Nach einem leckeren Frühstück ging es dann am nächsten Morgen mit dem Tuktuk raus zu den Tempeln, die etwa 12 Kilometer außerhalb der Stadt liegen. Mit dem Tuktuk-Fahrer muss man einen Preis (in der Regel zwischen 20 und 30 US-Dollar) aushandeln, dann bringt er einen auf der Tagestour zu den bekanntesten Tempeln. Das Areal von Angkor ist sehr groß und die zahllosen Tempel liegen weit verstreut. Man braucht also entweder ein Tuktuk oder man mietet sich einen Roller, um auf eigene Faust loszuziehen. Sportlichere Naturen können auch Fahrräder mieten, allerdings sollte man bedenken, dass es ziemlich heiß werden kann und man in den Tempeln noch so einige Kilometer zu Fuß zurücklegt. Steile Treppen inklusive. Da sollte man auch das Trinken nicht vergessen: Auch wenn ich die Wasserflasche immer wieder rausgeholt und für meine Verhältnisse viel getrunken habe, musste ich mittags nach einiger Kraxelei über Stock und Stein in den Tempeln kurz raus aus der Sonne, nachdem mir fast schwarz vor Augen wurde.
Hier ein paar Eindrücke von der Tempeltour:

Bild
#11
Mit dem Tuktuk durch die Straßen von Siem Reap.

Bild
#12
Wir waren an diesem Morgen nicht die Ersten vor Ort. Die Touristenmassen, die sich durch Angkor schieben, sind unglaublich. Besonders nervig sind die Chinesen, die immer in Busladungsstärke auftreten und ein Talent haben, im Weg/Bild zu stehen. Wenn man sich an so einer Gruppe vorbei will, muss man auch noch aufpassen, keinen Selfie-Stock ins Gesicht zu kriegen. :klatsch:

Bild
#13
Angkor Wat, heute das Wahrzeichen Kambodschas, wurde im 12. Jahrhundert gebaut.

Bild
#14

Bild
#15

Bild
#16

Bild
#17

Bild
#18
Beeindruckend sind auch die riesigen Wandreliefs, die epische Schlachten des Khmer-Reichs abbilden.

Bild
#19

Bild
#20

Bild
#21
Auf dem Weg zum nächsten Tempel kam uns ein tierischer Konvoi entgegen.

Bild
#22
Ob Smartphone am Elefantensteuer in Kambodscha erlaubt ist? :kopfkratz:

Bild
#23

Bild
#24

Bild
#25

Bild
#26

Bild
#27

Bild
#28

Bild
#29
Eine kleinere Anlage, die einfach so am Straßenrand liegt. Es ist faszinierend, wie sich der Dschungel den Platz zurückholt.

Bild
#30

Bild
#31
Die Treppen sind ziemlich steil und die Stufen unregelmäßig. Das macht den Aufstieg nicht so einfach.

Bild
#32
Und wenn man einmal oben ist, muss man auch möglichst unfallfrei wieder runter. Gar nicht so einfach, ohne Geländer...

Bild
#33

_________________

Gruß Yann


Zuletzt geändert von chti am So 13. Mai 2018, 20:26, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 11:05
Beiträge: 4440
Ein Reisebericht vom Feinsten! Der Thread ist fest abonniert.

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 6638
Wohnort: Meckesheim
Hallo Yann danke fürs zeigen einfach toll sehr guter Bericht und die Bilder gefallen mir sehr gut. Ich bin auch ein Fan von Asien besonders Vietnam und China aber die Chinesen sind schon besonders wenn man die mal an ihrer eigenen Chinesischen Mauer erlebt hat grins. nach Kambodscha wollte ich auch schon immer mal .
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 20:12 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 18:26
Beiträge: 13612
Wohnort: Bremen
Immer wieder schön, ein Reisebericht von fernen Ländern.
Schön, dass du uns das Land näher bringst und mit tollen Bildern deine Eindrücke untermalst.

Danke fürs Mitnehmen.
Freu mich auch auf Fortsetzung.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Apr 2014, 15:35
Beiträge: 1241
Tolle Reisedokumentation, da sehe ich mir gerne weitere Bilder an. Motive und fotografische Umsetzung finde ich sehr ansprechend.

Besonders haben mich die Bilder beeindruckt, in denen sich Baumwurzeln in und durch Steinspalten zwängen. Wie gesagt bitte mehr davon.

_________________
VG Frank-Uwe

Meine Definition von Glück: keine Termine und leicht Einen sitzen. H.Juhnke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Jun 2012, 20:03
Beiträge: 6587
Wohnort: Laatzen
DeFuFroschn hat geschrieben:
Tolle Reisedokumentation, da sehe ich mir gerne weitere Bilder an. Motive und fotografische Umsetzung finde ich sehr ansprechend.

Besonders haben mich die Bilder beeindruckt, in denen sich Baumwurzeln in und durch Steinspalten zwängen. Wie gesagt bitte mehr davon.

Das unterschreibe ich 1:1.

_________________
Viele Grüße von der Leine
Klaus


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Sep 2013, 14:39
Beiträge: 800
Wohnort: Berlin
Danke, freut mich sehr, wenn euch die Bilder ansprechen :)

DeFuFroschn hat geschrieben:
Besonders haben mich die Bilder beeindruckt, in denen sich Baumwurzeln in und durch Steinspalten zwängen. Wie gesagt bitte mehr davon.


Ihr wollt Baumwurzelwerk auf Stein? Okay, da habe ich noch ein paar. Eigentlich waren die für die nächsten Schwung vorgesehen.

Besonders beeindruckend ist der Baumbewuchs in der Tempelanlage Ta Prohm. Da hat man bewusst drauf verzichtet, die Bäume für die Restaurierung des Tempels zu entfernen, so wie man es bei den meisten anderen Anlagen gemacht hat. Man hat den Tempel weitgehend so belassen, wie man ihn im Dschungel vorgefunden hat und lediglich das Bauwerk so weit gesichert, dass man es gefahrlos besichtigen kann. Neben dem Haupttempel Angkor Wat ist es sicherlich das populärste Anlaufziel der Touristen. Besonders beliebt ist Ta Prohm auch, weil Teile des Films Lara Croft: Tomb Raider dort gedreht wurden.


Bild
#34

Bild
#35

Bild
#36

Bild
#37

_________________

Gruß Yann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Apr 2014, 15:35
Beiträge: 1241
Auch wenns nicht ganz jugendfrei ist: geile Bilder und danke dafür.
In einer Fersehdokumentation über die Tempelanlagen war ich schon von diesen Motiven begeistert.

_________________
VG Frank-Uwe

Meine Definition von Glück: keine Termine und leicht Einen sitzen. H.Juhnke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 22:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Jan 2014, 13:06
Beiträge: 551
Wohnort: Freiburg
sehr interessanter Reisebericht welcher einem das Land ein Stück näher bringt. Ganz zu schweigen von deinen Bildern.
Werde hier oft reinschauen. Vielen Dank schon mal, auch für die Arbeit die solch ein Bericht auch immer mit sich bringt

_________________
Viele Grüße,
Jens


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 10. Mär 2018, 22:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Nov 2013, 20:17
Beiträge: 1087
Wohnort: Wilhermsdorf
pentidur hat geschrieben:
Ein Reisebericht vom Feinsten! Der Thread ist fest abonniert.


Ich werde mir diesen Bericht nicht entgehen lassen. :bravo:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

[Info] Projekte 2018 - Plauderecke
Forum: Wettbewerbe, Rätsel & Projekte
Autor: pixiac
Antworten: 121
Fliegendes vom Hafengeburtstag Hamburg 2018
Forum: Offene Galerie
Autor: Hamstersocke
Antworten: 6
Fehmarn 2018
Forum: Small Talk
Autor: Hans-Dieter Linke
Antworten: 1
China 2018: Shanghai - Hangzhou - Suzhou
Forum: Reisefotografie
Autor: XiYi
Antworten: 21
Skorpionsfliege ist Insekt 2018
Forum: Small Talk
Autor: ulrichschiegg
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz