Aktuelle Zeit: Di 20. Feb 2018, 06:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 13. Sep 2017, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Okt 2014, 12:15
Beiträge: 619
 
 
 Hallo hier im Forum,

ich hatte es im Smalltalk-Board mal anklingen lassen, dass ich heuer nach Kroatien nur Festbrennweiten mitnehmen werde,
eine Idee, die zugegebenermaßen von meiner Frau stammt, für die ich aber sofort Feuer gefangen habe. :ja:
Nun möchte ich hier in lockerer Folge, immer wenn ich mal dazu komme, Bilder zeigen, und etwas dazu erzählen. Die Einblendung der Exifs
erspare ich mir, weil ich finde, dass diese doch den Lesefluss sehr stark stören.

Als erstes möchte ich ein paar Worte zum Thema Festbrennweiten verlieren. Mit dabei waren folgende Limiteds: 15mm, 21mm, 35mm, 43mm, 77mm, der 1,4x-HD-Konverter und das DA* 300 f/4, letztere beiden vor allem wegen der Gänsegeierkolonie auf Plavnik. Zumeist alle anderen Bilder sind mit den Limiteds entstanden.

Wie habe ich mich mit den Festbrennweiten gefühlt?
Eigentlich ganz gut, denn ich steh auf die Dinger. Und hier kommt auch das große Aber: Klar, man kann damit toll gestalten, auch hat man, grade beim 43er und 77er schöne Freistellungsmöglichkeiten, man muss aber doch des Öfteren rumklempnern und Linsen tauschen. Da stellt sich mir die ernste Frage: Ich denke, Bilder in identischer Qualität und mit identischer Aussage hätte ich auch gemacht, wenn ich anstelle der 5 Limiteds meine beiden DA* mitgenommen hätte, das 16-50 / 2.8 und das 50-135/2.8, ergänzt durch mein 55/1.4, welches ein schöner Kompromiss aus 43 und 77mm ist. Am kurzen Ende hätte ich damit mehr Lichtstärke und Freistellung gehabt, am langen Ende mehr Reichweite und mit dem 55er eine schöne Bokehmaschine. ich wäre flexibler gewesen, hätte weniger rumschrauben müssen und doch,
den Charme der Limiteds hätten die drei DA* dann irgendwie doch nicht gehabt.

Um Platz zu sparen, und alles in der kleinen Fototasche unterzubringen, habe ich den Batteriegriff zu Hause gelassen. Mit der K3-II und einem
kleinen Limited drauf kommt man sich da fast schon wie ein Kompaktknipsen-User vor. Limiteds sind quasi das "Statussymbol für all die, die kein Statussymbol brauchen". :d&w:

So, genug der Vorausrede. Unsere Reise begann mit einem zweitägigen Zwischenstopp in Kärnten, über den ich zunächst berichten möchte.
Am ersten Tag ging es in die Gaislochklamm und am nächsten Tag war dann eine Almenwanderung angesagt. Hier mal die ersten beiden Eindrücke von der Almwanderung.

Der Weg ist bekanntlich das Ziel:


Bild
#1

Und hier noch eine abendliche Impression der blühenden Almwiesen:

Bild
#2

Heute Abend werde ich dann mal ein paar Eindrücke von der recht bizarren Landschaft der Gaislochklamm einstellen.

Viele Grüße

Markus
   
 
 


Zuletzt geändert von Lotz am So 17. Sep 2017, 14:00, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hrvatska (un)limited
BeitragVerfasst: Mi 13. Sep 2017, 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 31. Jul 2012, 21:15
Beiträge: 150
Hallo Markus,

bin dabei.
Witzigerweise bin ich vor 3 Jahren auch limitiert losgezogen nach Kroatien.
Mit 15, 35, 50 (MF), 1oo (Makro)
Wurden auch schöne Bilder, nur hatte ich halt öft er Staub auf dem Sensor und die Wechselei hat mir auch weniger gefallen.

Freue mich auf weitere Bilder

Gruß
Andreas


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hrvatska (un)limited
BeitragVerfasst: Mi 13. Sep 2017, 12:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:33
Beiträge: 1476
Wohnort: bei Hamburg
Ich finde die Idee mit den FB / Limiteds sehr gut. Mache ich auch oft. Klar man schraubt mehr rum (oder lässt es) . Aber ich finde man lernt viel und trainiert den Blick.
Und Gewichtseinsparung ist nicht zuverachten. Und dann natürlich der Charme der FA's...

Für längere Brennweite nehme ich seit neuestem das 55-300PLM mit. Leicht und schnell und die Top-Ergänzung für mich "obenrum". (Ist aber auch das einzige Zoom dann)

_________________
Gruss vom Mark

Leider gibt es mehr Zeiten, an denen ich meine Kamera NICHT dabei habe...

http://www.flickr.com/photos/marniepix1602/
Grüße aus Kummerfeld


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hrvatska (un)limited
BeitragVerfasst: Mi 13. Sep 2017, 15:30 
Offline

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 12:05
Beiträge: 1875
Danke fürs Zeigen! Mir gefallen die Fotos gut!

_________________
Gruß aus dem Sauerland
Stefan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hrvatska (un)limited
BeitragVerfasst: Mi 13. Sep 2017, 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Okt 2014, 12:15
Beiträge: 619
 
 
 So, dann beginne ich die Reise nun mit einer kleinen Wanderung durch die Gaislochklamm bei Berg im Drautal,
dem Ort, oberhalb dessen die Emberger Alm liegt, unser Quartier für die nächsten beiden Nächte.


Überall im Wacholderwald am Einstieg zur Klamm blühen die blauen Glockenblumen, die
im warmen Nachmittagslicht richtig schön zur Geltung kommen.

Bild
#3

Die Klamm selbst ist eher ein enges, zerklüftetes Bachtal mit steil aufragenden und teils stark erodierten, zerklüftet anmutenden Kalksteinfelsen, ein bizarrer Kontrast zum überall vorherrschenden Grundgestein aus Schiefer. Der Bach selbst ist eher klein..

Bild
#4

..das enge, tief eingekerbte Tal umso eindrucksvoller.

Bild
#5

Bild
#6

Bild
#7

Einfache, hölzerne Stege, die mit Drahtseilen gegen die Felsen verspannt sind, bilden den Weg bis zum Talschluss.

Bild
#8

Bild
#9

Die ausgewaschenen, erodierten und ausgespülten Kalkfelsen bilden hier tolle Formationen.

Bild
#10

Bild
#11

Der Blick nach oben zeigt uns, wie eng die Schlucht hier mittlerweile geworden ist.

Bild
#12

Hier steht es rot auf Fels: Es geht nicht weiter: Das Tal wird hier enger, gerölliger, und ist nurmehr ohne Weg
weiter zu passieren.

Bild
#13

Also drehen wir um und sehen diese Mammatus-Wolken, die uns klipp und klar sagen, dass es hier ziemlich bald ziemlich heftig gewittern wird.

Bild
#14

Also geht es zurück, nicht ohne die mit Stahlseilen abgespannten Holzbrücken wieder zu passieren.

Bild
#15

Bild
#16

Bild
#17

Weiter unten wird der Weg dann lieblicher, fast schon romantisch.

Bild
#18

Den Abschluss des Tages bildet die viertelstündige Fahrt über unzählige, aberwitzig enge Serpentinen zum Sattlegger auf die Emberger Alm, wo sich uns im letzten Tageslicht ein wunderbares Panorama bietet:

Bild
#19

Bild
#20

Ich hoffe, dieser erste Ausflug hat Euch gefallen, demnächst geht es hier dann weiter mit ein paar Bildern aus Kärnten und dann geht es aber direkt ab auf die Insel Krk.

Viele Grüße

Markus
   
 
 


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Sep 2017, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:01
Beiträge: 715
Schöne Bilder, Markus. Mein Urlaub war ziemlich ähnlich. Zuerst Sonne und Strand auf Krk, danach noch ein paar Tage Berge in Berchtesgaden.
Ich freue mich schon auf Deine Fortsetzung.

Ich habe den letzten Urlaub auch nur die Festbrennweiten genutzt. Am meisten das 15er limited, gefolgt vom 35er limited. Das 50er Plastic-Fantasatic sowie das 100er Macro kamen eher selten zum Einsatz. Ein Zoom-Objektiv habe ich überhaupt nicht vermisst.

_________________
Gruß
Carsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 13. Sep 2017, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 00:19
Beiträge: 5421
Wohnort: Meckesheim
ja die Serie fängt gut an weitermachen
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 14. Sep 2017, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:33
Beiträge: 1476
Wohnort: bei Hamburg
Sehr schöner Start. Vielleicht kannst du ergänzend zu den Bilder mal sagen, welche FB du wie häufig genutzt hast.

_________________
Gruss vom Mark

Leider gibt es mehr Zeiten, an denen ich meine Kamera NICHT dabei habe...

http://www.flickr.com/photos/marniepix1602/
Grüße aus Kummerfeld


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 14. Sep 2017, 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Okt 2014, 12:15
Beiträge: 619
Krasnal hat geschrieben:
Sehr schöner Start. Vielleicht kannst du ergänzend zu den Bilder mal sagen, welche FB du wie häufig genutzt hast.


Hallo,

dem will ich gerne nachkommen, aber ich hätte sowieso vorgehabt, diese Infos in meinen Bericht zu integrieren.
Da Du es aber direkt ansprichst, möchte ich gleich mal drauf eingehen.

Welche Festbrennweiten habe ich also am öftesten benutzt?

Gestartet hatte ich mit dem 35/2.8 Limited, weil dies ja an APS-C so ziemlich der 50mm-Kleinbildnormalbrennweite entspräche.
Mit dem 35er habe ich auch viel fotografiert, allerdings war es mir oft dann doch vom Bildwinkel schon wieder zu eng.

Somit hat sich sehr schnell mal wieder das 21/3.2 als DAS Zauberobjetiv herausgestellt, mit dem man dank der Kombination aus seiner Naheinstellgrenze mit dem weiten Bildwinkel wunderschöne Freistellungseffekte erzielen kann. Gefühlt hab ich mit dem 21er die meisten Bilder gemacht, ich würde mal schätzen, so um die 40%.

Weite, fließende Karstlandschaften schrien dann förmlich nach dem 15er, das diese spannend und dramatisch rüberkommen lässt, und nicht nur kleinschrumpft. Ich würde sagen, 20% der Aufnahmen mit dem 15er, ebenso 20% mit dem 35er.

Die wunderbaren 43er und 77er FA Limiteds teilen sich paritätisch die verbleibenden 20% der Bilder, wenn es um längere Reichweite und/oder maximale Freistellung ging, wobei ich das 77er auch ein paar mal mit dem 1,4er Konverter zum 108er gemacht hab..

Interessanterweise war ich mit den Limiteds also zu über 50% mit 15mm & 21mm unterwegs. Hätte ich das 16-50/2.8 und das 50-135/2.8 dabei gehabt, hätte ich - wie bei mir üblich - wohl gut 50% der Bilder mit dem 50-135 gemacht. Also grad andersrum, weil ich normal nicht so der arg weitwinklige Typ bin. :ka:

Insofern hat sich's rentiert, dem Rat meiner Frau, nur Festbrennweiten mitzunehmen, zu folgen :ichweisswas: , haben doch die Bilder in der Gesamtheit einen etwas anderen Look.

Viele Grüße

Markus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 14. Sep 2017, 14:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:33
Beiträge: 1476
Wohnort: bei Hamburg
Hey Markus,
danke für das Feedback. Das entspricht auch so ziemlichen meinen Erfahrungen mit FB-Trips der letzten Zeit.
Das 21er passte bei mir auch sehr oft. Bei Landschaft dann das 15er.
Das 31er hatte ich wenig genutzt. Höchstens mal abends im Restaurant bei schlechtem Licht.
Das 43er hingegen viel öfter für Familien Porträt oder Nahaufnahme im Cafe oder so.
Über 100mm hab ich dann nur mit dem 55-300PLM gemacht. Aber eher selten.

Bin gespannt auf deine nächsten Bilder. Besonders die mit dem 21er!

_________________
Gruss vom Mark

Leider gibt es mehr Zeiten, an denen ich meine Kamera NICHT dabei habe...

http://www.flickr.com/photos/marniepix1602/
Grüße aus Kummerfeld


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Noch mal Lost...(Nachschlag 14.08.15)
Forum: Urban Life
Autor: StaggerLee
Antworten: 14
Pentax DA 21 F3.2 AL Limited oder Zoom? *update*
Forum: Objektive
Autor: User_00062
Antworten: 15
If you wanna race, Hindenberg is the place letzte Bilder
Forum: Sport und Action
Autor: DeFuFroschn
Antworten: 40
Hotel (Lost places)
Forum: Urban Life
Autor: havanna
Antworten: 30
lost
Forum: Menschen
Autor: BUDDI
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum