Aktuelle Zeit: Mo 19. Nov 2018, 20:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Feuer, Eis und Pentax-WR
BeitragVerfasst: Do 19. Nov 2015, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Aug 2012, 12:58
Beiträge: 1074
Wohnort: Augsburg
Luppenko hat geschrieben:
Naja, die zieht sich halt einmal komplett durch die Insel, unter anderem auch in der Nähe von Krafla ;)


Schon klar das die Spalte einmal komplett durch die Insel geht! Kenne nur den genauen Verlauf nicht (falls der überhaupt bekannt ist) und der einzige mir bekannte Ort liegt eben bei der Krafla. :ichweisswas:

Gruß
Alex

_________________
Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

Homepage: http://photoalexfischer.wixsite.com/photoalexfischer


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feuer, Eis und Pentax-WR
BeitragVerfasst: Do 10. Dez 2015, 08:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Feb 2015, 22:28
Beiträge: 165
Wohnort: Osnabrück
War ja klar, dass irgendwann erhobene Zeigefinger kommen und Vorschriften gepredigt werden.

Ich kann nur sagen, es ist lieb, dass Sorge um meinen Kontostand aufkommt, aber das ist nicht nötig. Wenn ich ein Risiko, welcher Art auch immer, eingehe, tue ich das bewusst und in einem Maß welches ich überschauen und verantworten kann. Auch die Sorge um Mutter Natur ist unbegründet. Wir trampeln nicht hirnlos abseits der Wege und Pfade umher. Wenn wir fußläufig Wege/Straßen verlassen haben, dann nur in Bereichen die bereits durch Reifenspuren und Wanderer gezeichnet waren. Wer das nicht verstehen möchte oder kann, hat selbstverständlich auch eine Existenzberechtigung, aber ich lasse mir nichts vermiesen. Vielleicht sollten die Ankläger ja auch mal einen Blick in Richtung der Lokalen werfen, welche fleißig Touristen off-road durch die Natur kutschieren. Das ist aber nur meine Meinung und auch das Letzte, was ich dazu sagen werde.

_________________






Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feuer, Eis und Pentax-WR
BeitragVerfasst: Do 10. Dez 2015, 08:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Aug 2012, 12:58
Beiträge: 1074
Wohnort: Augsburg
Ohwe, soviel Ignoranz! :rolleye:
Ich könnte jetzt soviel darüber schreiben, lasse es aber lieber sein! :ugly:

Gruß
Alex

_________________
Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

Homepage: http://photoalexfischer.wixsite.com/photoalexfischer


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feuer, Eis und Pentax-WR
BeitragVerfasst: Do 10. Dez 2015, 16:07 
Offline

Registriert: Mo 14. Okt 2013, 19:55
Beiträge: 65
Ich dachte, ich hätte die Kritik recht freundlich und verständlich formuliert. Deine patzige Antwort finde ich nicht wirklich angemessen. Ich wollte ja nicht, dass das hier im Streit endet. Am besten schließe ich mich Alex an und erkläre dir jetzt nicht, warum es durchaus angebracht war "den Zeigefinger zu erheben".

Gruß,
Lukas

_________________
Flickaaa:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feuer, Eis und Pentax-WR
BeitragVerfasst: Fr 11. Dez 2015, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Feb 2015, 22:28
Beiträge: 165
Wohnort: Osnabrück
Ich verstehe nicht, warum das patzig rüberkommen soll. Ich bin einfach ehrlich und direkt – da kann wohl nicht jeder mit umgehen. Daher seht es mir bitte nach, dass ich diese direkte Art an den Tag lege - ich war nur schlichtweg fassungslos, wie jemand mich so dermaßen falsch einschätzen kann. Zumal diese Kritik völlig aus der Luft gegriffen war, denn nirgendwo steht geschrieben oder war zu sehen, dass ich unachtsam mit der Natur umging. Ihr habt es offenbar einfach mal vermutet.
Und mir gefällt es absolut nicht, wenn jemand mich als etwas betitelt, was ich nicht bin.

Ich will auch keinen Streit anzetteln oder Unfreundlichkeiten verbreiten. Aber vielleicht nochmal zur Klärung:

1.
Was ich „Illegales“ mache, sollte eigentlich für niemanden ein Thema sein. Außer für mich, denn ICH habe schließlich eine eventuelle Strafe zu tragen. Zum Thema Straßensperren umfahren – damit tue ich niemandem weh. Das machen selbst die Einheimischen, und das sogar mit absolut reinem Gewissen.

Ich habe stets darauf geachtet, wann ich an meine Grenzen stoße, wenn es zum Beispiel darum ging, einen kleinen Fluss zu durchqueren. Wenn etwas nicht machbar war mit meinem fahrbaren Untersatz, dann habe ich es eben sein lassen – ich bin nicht leichtsinnig und nehme tatsächlich auch Rücksicht auf die Leute, die mich aus einem zu tiefen Fluss hätten ziehen müssen.
Ich verstehe daher nicht, was daran „ignorant“ sein soll.


2.
Ich mag es nicht, wenn meine Achtung vor der Natur angezweifelt wird. Ganz einfach aus dem Grunde, weil ich tatsächlich zu den (wahrscheinlich wenigen) Touristen gehöre, die rücksichtsvoll mit Natur, zerbrechlicher Flora und Fauna, umgehen. Ganz egal, wo auf der Welt ich mich gerade befinde.

Hättet ihr meinen Bericht aufmerksam gelesen, hättet ihr die Passage entdeckt, in der ich das Thema „Islands empfindliche Natur“ sogar kurz anspreche.

Ich weiß nicht, woher ihr die Information nehmt, ich sei „quer durchs Grünzeug“ gestapft, um beispielsweise zum Wasserfall zu kommen. Dort gab es Straßen und Wanderwege, welche ich auch bereits in meinem vorigen Beitrag erwähnt hatte. Diese – und wirklich nur diese – Wege habe ich genutzt. Es führt beidseitig ein Fußweg zu besagtem Wasserfall, auch wenn einer dieser Wege nicht auf meinen Bildern zu sehen ist. Und auch andere Sehenswürdigkeiten in der Natur habe ich auf solchen Wegen besucht.

Ich habe mich vor dem Urlaub gründlich informiert, wusste daher durchaus von der zerbrechlichen Natur Islands, und habe mich verpflichtet gefühlt, diese zu achten.

Wie ich bereits sagte: Wenn ihr kritisieren möchtet, dann vielleicht lieber den sensationsgeilen Massentourismus, der sich in riesigen Reisebussen durch die Landschaft Islands chauffieren lässt, von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit eilt, und während dieser Hektik dann Durchlauf-Verbotsschilder bewusst missachtet, Geld in Geysire wirft, mal hier durchs Moos rennt, mal dort ein Verpackungs-Papierchen fallen lässt, oder ein Steinchen als Souvenir klaut… Leider habe ich dies alles während meines Aufenthalts so beobachten müssen.

Ich gehöre eher zu der Sorte Tourist, die sich Zeit lassen. Individuell reisen. Die Landschaft genießen. Anhalten, um ein kleines Pflänzchen zu fotografieren, das sich durch das Lavagestein gekämpft hat. Und eben genau dieses Pflänzchen und alles drum herum achten und rücksichtsvoll behandeln.

Ich kann euch diesbezüglich also beruhigen. Ich bin vielleicht direkt und manchmal gnadenlos ehrlich, und treibe sicher auch mal den ein oder anderen Blödsinn. Aber Vernunft und Rücksicht haben mich definitiv noch nicht verlassen.

Ich habe in diesem Forum nettes Feedback von vielen freundlichen Leuten erhalten und auch vielen Leuten nettes Feedback gegeben. Ich möchte niemandem den Spaß am Forum vermiesen, und genausowenig möchte ich, dass mir jemand den Spaß am Forum verdirbt.
Leben und leben lassen.

_________________






Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feuer, Eis und Pentax-WR
BeitragVerfasst: Sa 12. Dez 2015, 07:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Aug 2012, 12:58
Beiträge: 1074
Wohnort: Augsburg
Moin,

Eike82 hat geschrieben:
Zum Thema Straßensperren umfahren – damit tue ich niemandem weh. Das machen selbst die Einheimischen, und das sogar mit absolut reinem Gewissen.


Nunja, das Verlassen der Piste ist in Island nunmal strengstens Verboten. Genau genommen ist es so, dass wenn sich zwei Fahrzeuge auf einer enge Piste begegnen ohne aneinander vorbei fahren zu können, muss derjenige, welcher leichter rückwärts fahren kann, so lange rückwärts fahren, bis er an eine Stelle angelangt ist, wo er das entgegenkommende Fahrzeug vorbeifahren lassen kann, ohne das eines der beiden Fahrzeuge die Piste verlassen muss.
Zurück zur Straßenspeere, denn die hast Du ja zweifellos umfahren, somit die Piste verlassen und somit ein absolutes No-Go begangen. Dabei spielt das gar keine Rolle, ob da drumherum empfindliche Pinoniervegetation ist Oder nicht. Eine Straßenspeere steht da nunmal nicht so ohne Grund rum! Es heißt einfach, bis hierher und nicht weiter! Nur weil Einheimische die Speere umfahren, heißt es noch lange nicht, dass Du das auch machen musst! Es gilt auch zu überdenken, warum diese das gemacht haben, evtl. haben sie eine Sondererlaubis oder ähnliches!

Eike82 hat geschrieben:
ich bin nicht leichtsinnig und nehme tatsächlich auch Rücksicht auf die Leute, die mich aus einem zu tiefen Fluss hätten ziehen müssen.


Sagen wir mal so! Durchquerst Du eine einen Fluss mit einem ungeeigneten Fahrzeug, gerätst in Not und musst die Rettung rufen, dann wird Dir zwar geholfen, dein Mietwagen wird aber so schnell nicht geborgen.
Zumal ja beim Mietwagen eh zu bedenken ist, dass Schäden durch Flussdurchquerungen nicht durch die Versicherung abgedeckt sind und Du somit dafür haften musst!

Gruß
Alex

_________________
Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.

Homepage: http://photoalexfischer.wixsite.com/photoalexfischer


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feuer, Eis und Pentax-WR
BeitragVerfasst: Sa 12. Dez 2015, 07:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 4860
Lieber Eike,

vielen herzlichen Dank für Deinen eindrucksvoll bebilderten Reisebericht. Du hast es geschafft, uns alle mit auf die schöne Reise zu nehmen!
Ganz besonders haben mich folgende Bilder beeindruckt (ohne die anderen abwerten zu wollen):
#4
#13
#25
#52
#57
#66
#82
#97
#99
#107
#109
#143
#146
#197
#199
Beeindruckend deshalb, weil außergewöhnlich gut fotografiert und/oder wegen des beeindruckenden Motivs.

Die Diskussion darüber, was man als Naturliebhaber machen darf oder nicht, stört den Thread sehr und lässt den eigentlichen Bericht in den Hintergrund treten. Könnt ihr die Diskussion nicht anderswo führen? Just my 2 Ct.

Gruß

Rudi

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feuer, Eis und Pentax-WR
BeitragVerfasst: Sa 12. Dez 2015, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Jan 2014, 21:58
Beiträge: 1936
Wohnort: Wo ich gerade bin.
pentidur hat geschrieben:
Lieber Eike,

vielen herzlichen Dank für Deinen eindrucksvoll bebilderten Reisebericht. Du hast es geschafft, uns alle mit auf die schöne Reise zu nehmen!
Ganz besonders haben mich folgende Bilder beeindruckt (ohne die anderen abwerten zu wollen):

Die Diskussion darüber, was man als Naturliebhaber machen darf oder nicht, stört den Thread sehr und lässt den eigentlichen Bericht in den Hintergrund treten. Könnt ihr die Diskussion nicht anderswo führen? Just my 2 Ct.

Gruß

Rudi





Gesendet von meinem Zweithirn über das www

_________________
LG Olaf

Pentax K-3 II DA 50mm 1.8 / DA 35mm 2.4 / DA 16-85mm 3,5-5,6 ED DC WR / DA 55-300 4-5.8 ED
DA* 50-135mm 2.8 ED / DA* 300mm F4 ED / Tamron SP AF 70-200mm F2.8 LD(ID) Macro


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feuer, Eis und Pentax-WR
BeitragVerfasst: Sa 12. Dez 2015, 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 00:19
Beiträge: 7386
Wohnort: Meckesheim
ich finde die Bilder auch super ich war ja auch schon Zweimal auf Island und den Färöer Inseln jedesmal allerdings mit dem eigenen Auto Bilder darf ich leider keine einstellen da sie noch ohne Pentax gemacht wurden ich liebe die Inseln auch und werde nochmal hin fahren.
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feuer, Eis und Pentax-WR
BeitragVerfasst: Sa 12. Dez 2015, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Jan 2015, 20:05
Beiträge: 2234
Wohnort: im Süden Hamburgs
ein sehr interessanter Reisebericht :2thumbs:
Danke für die Infos und den Bildern. :bravo:
bin auf die Fortsetzung sehr gespannt. :!:

_________________
"fotografieren ist meine Möglichkeit eine Motivsituation im Bruchteil einer Sekunde im Sucher wahrzunehmen
und diesen Moment den man evtl. NIE wieder erhält und sieht festzuhalten"

Grüße aus dem Süderelberaum
Oliver


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Feuer und Wasser
Forum: Menschen
Autor: Click60
Antworten: 3
Feuer..ähm eher Biertaufe meiner Pentax
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: Fred01
Antworten: 11
Spiel nicht mit dem Feuer
Forum: Offene Galerie
Autor: flowfix
Antworten: 6
Spiel mit dem Feuer
Forum: Offene Galerie
Autor: leinen
Antworten: 10
Der Mann aus dem Feuer
Forum: Offene Galerie
Autor: Duc-Driver
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz