Aktuelle Zeit: Fr 19. Okt 2018, 22:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 15:06 
Offline

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 21:23
Beiträge: 43
Wohnort: Freiburg
Liebes Forum,

Anfang September ging es zusammen mit meiner besseren Hälfte auf eine fantastische Reise nach Namibia, die ich hier in den nächsten Tagen/Wochen gerne mit euch teilen möchte.

Zunächst einige Eckdaten und praktische Überlegungen:

-Reisedauer: 2 Wochen. Länger ging es aufgrund unserer Arbeitssituationen/Urlaubsregelungen leider nicht. Somit war die klassische Namibia-Rundreise nicht mehr möglich und wir haben uns dazu entschieden, den südlichen Teil (Fischriver Canyon, Lüderitz, Quiver Tree Forest) wegzulassen und zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

-Die Reise selber haben wir erst relativ spät geplant und organisiert, und zwar Mitte/Ende April, was für Namibia aufgrund der begrenzten Verfügbarkeiten eigentlich zu kurzfristig ist. Konsequenz davon war, dass wir bestimmte Lodges nicht mehr bekommen haben und entsprechend flexibel mit der Reiseplanung umgehen mussten. Besonders schade war dies in Bezug auf Sossuvlei, wo es keine Verfügbarkeiten mehr innerhalb des Nationalparks gab und somit Fotos bei gutem Licht in den Sanddünen unmöglich wurden, und den Etoscha-Nationalpark. Auch hier gab es nichts mehr innerhalb des Parks, sodass wir gezwungen waren, den Park an einem Tag komplett zu durchfahren und beide Tage jeweils ausserhalb zu verbringen. Auch dies bedeutete: Keine Fotos bei idealen Lichtbedingungen (der Park öffnet nach Sonnenaufgang und schließt vor Sonnenuntergang).

-Aufgrund der aufgerufenen Preise für Pauschalreisen und dem Charme von Individualreisen haben wir uns dazu entschieden, ein Allradfahrzeug zu mieten und damit auf Tour zu gehen. Weil die standardmäßig bevorzugt angebotenen Toyota Hillux (Single/Double Cab) Fahrzeuge doch eine ordentliche Kerbe in die Reisekasse geschlagen hätten, haben wir uns für einen Renault Duster Allrad entschieden.
Dieser wurde, genau wie die Unterkünfte, im Vorraus von einem lokalen Freiburger Reiseanbieter gebucht. Im Vergleich zur eigenständigen Buchung hat uns dies eine Menge Geld gespart (unglaublich aber wahr).

-Reiseroute: Windhoek - Kalahari (Nähe Mariental, 2 ÜN) - über Maltahöhe (1 ÜN) in Richtung Sesriem/Sossuvlei/Dead Vlei (1 ÜN) - Swakopmund (2 ÜN) - über Spitzkoppe ins Erongo (1 ÜN), Etoscha (2 ÜN ausserhalb des Parks, eine südlich vor dem Anderson Gate, die zweite im Osten in der Nähe des Lindequist-Gates) über Tsumeb (1 ÜN) und Groetfontain (1 ÜN) nach Windhoek (1 ÜN).

Laut Google Maps ca. 2500 km, davon ca. 1500 km geschmeidige Schotterpiste. Und ja, ich habe Angst vor Reifenschäden gehabt, wollte sogar ursprünglich 2 Ersatzreifen ordern, hab dies dann aber zu Gunsten von ein wenig mehr Abenteuerfeeling sein gelassen.
Nach Abgabe des Mietwagens standen übrigens knapp 3500 km auf dem Tacho :ugly:

-Reisepreis: Inkl. allem (Flüge/Mietwagen/Unterkünfte/alle Ausgaben vor Ort) sind wir weit unter 3000,- p.P. geblieben.

Foto-Equipment: Ich liebe meine K3 und habe vor der Reise überlegt, evtl. auf K1 umzusteigen. Kurz bevor ich bei einer von Isabels unverschämten K1 Aktionen ( :cap: ) auf den "Bestellen" Button geklickt habe, habe ich mich jedoch nochmals ernsthaft hinterfragt, aktuelle Fotos gesichtet und für mich selber festgestellt, dass die K1 meine Fotos erstmal nicht besser machen wird. Vielmehr muss ich an mir selber arbeiten und die Bereitschaft haben, gute Lichtbedingungen zu nutzen und an meinen Kompositions-Fähigkeiten zu arbeiten.

Also konnte ich in der Bucht eine zusätzliche und perfekte K3 (II) schießen, die mir gute Dienste geleistet hat.

Mit kamen also letztlich:
-K3
-K3 II
-DA18-135: Oft gescholten, für mich aber ein tolles, universales und abgedichtetes Standardzoom,
-DA*300 inkl. 1,4x Konverter. In der Praxis habe ich den Konverter im Prinzip ständig draufgehabt, sodass sich für Wildlife 420mm an APS-C ergaben.
-Sigma 70-300 OS: Als reines Backup gedacht, sollte das DA*300 den Geist aufgeben. Blieb praktisch ungenutzt.
-DA15ltd: Eine meiner Lieblingslinsen für spezielle Situationen (Gegenlicht, Nacht)
-DA20ltd: Mit der Brennweite kann ich iwie nicht so richtig :ugly: Blieb ungenutzt.
-DA40ltd: Allround-Talent
-SMC 50 Makro: Tolle Linse, sehr scharf, kam dennoch praktisch nicht zum Einsatz weil sich die Situation nicht ergab.

-Stativ: Sirui ET2204
-Einbein von Velbo, kam nicht zum Einsatz, der kurz vor der Reise erworbene
-Beanbag von Wildlife Watching Supplies dafür umso mehr. Tolles Teil für Wildlife.

-Fototasche- und Rucksack von Kalahari. Diese leisten mir schon seit einiger Zeit gute Dienste. Gekauft habe ich sie tatsächlich nur, weil Kalahari draufsteht, wo ich schon immer hinwollte.
-Diverses Reinigungsmaterial. Staub und Sand waren allgegenwärtig und gerade im Etoscha in Verbindung mit teils sehr starkem Wind durchaus unangenehm, dem Equipment hat dies aber letztlich überhaupt nichts ausgemacht, da alles gut verpackt im Auto war bzw. meist abgedichtete Komponenten verwendet wurden.



Heute Abend geht es los, bis dahin vielen Dank für eure Geduld :)


Zuletzt geändert von DaMa am Fr 19. Okt 2018, 10:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr - Namibia
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 17:57 
Offline

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 21:23
Beiträge: 43
Wohnort: Freiburg
Tag 1:
Nach Ankunft am Flughafen Windhoek inmitten der Savanne nahmen wir völlig unkompliziert unseren Renault Duster entgegen, beluden ihn und fuhren ca. 45 min in Richtung Windhoek Stadtmitte.
Nach 5 Minuten hatte ich mich komplett in dieses Land verliebt. Statt Großstadtatmosphäre führte der Weg durch gelbe Savanne. Warzenschweine am Straßenrand, Paviane die bereits hier die Straßen säumten, einfach perfektes Wildlife. Und uns sollte im Laufe der Reise noch soviel mehr erwarten...

Zunächsten machten wir einen kleinen Stopp am Supermarkt, deckten uns mit Wasser und Obst ein und bezogen dann unser Zimmer im Guesthaus.
Nach kurzem Briefing noch ein kurzer Ausflug zur Marienkirche und ins Stadtzentrum. Anschließend ging es in Joes Beerhaus (Empfehlung) zum ersten Abendessen (Kudu und andere Leckereien) bevor wir früh ins Bett gingen, geschafft von mehr als 24 Stunden Reise.

Tag 2:

Wecker auf 6 Uhr, Frühstück und ab ins Auto.
Es ging ca. 300 km in den Süden über Rehoboth in Richtung Kalkrand, wo wir die geteerte B1 verließen und auf der ersten richtig fiesen Schotterstraße (D1230) in die Kalahari fuhren. Die anfängliche Skepsis ließ uns zunächst mit maximal 30 km/h fortbewegen. Diese war jedoch bald verflogen und wurde durch eine unbeschreibliche Faszination für die Landschaft abgelöst, die uns nur wenig schneller fahren ließ, weil das Auge einfach nicht wußte, wo es hinblicken sollte.
Roter Sand, in den sich vereinzelte Bäume und gelbes Gras in perfekter Harmonie einfügten. Dazu die ersten Tiersichtungen, bei denen es uns die Erdmännchen am Straßenrand insbesondere angetan haben, hier die ersten Urlaubsbilder in der prallen Mittagssonne als NMZ.

1:
Bild

2:
Bild

3:
Bild


Gegen Mittag kamen wir dann auf der ersten Gästefarm an und erkundeten im Nachmittag erstmal das wunderschöne Kalahari Umland mit seinem fantastischen Tier-Reichtum. Ich denke anhand der folgenden Bilder bekommt man bereits einen Eindruck, wie intensiv die Farben hier waren:



4:
Bild

5:
Bild

6:
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr - Namibia
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 7145
Wohnort: Meckesheim
sehr schön tolle Bilder und ein Land in das ich unter Garantie auch noch fliegen werde
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr - Namibia
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 18:22 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 18:26
Beiträge: 13854
Wohnort: Bremen
Wow, das geht schon gut los! :thumbup:
Die #4 ist herrlich.
Da freu ich mich schon auf weitere Bilder deiner Reise.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr - Namibia
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Sep 2015, 16:26
Beiträge: 1199
Da freu ich mich allerdings auch auf mehr!

Und die #4 ist in der Tat ein Superbild :2thumbs:

_________________
Schöne Grüße
quartax


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr - Namibia
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 19:14 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2013, 16:46
Beiträge: 7369
Wohnort: Em Ländle...
Wow!
Bitte nicht aufhören!
Für mich bis jetzt ## 2, und 4(!)!

_________________
Viele Grüße

Jupp




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr - Namibia
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Nov 2014, 17:59
Beiträge: 2590
Wohnort: im Nordwesten
:dasisses:

_________________
Gruß Utz

Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
André Gide



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr - Namibia
BeitragVerfasst: Di 9. Okt 2018, 10:24 
Offline

Registriert: Mo 9. Apr 2018, 21:23
Beiträge: 43
Wohnort: Freiburg
Danke euch allen für das Feedback, gerne auch jederzeit mit Kritik (ob konstruktiv oder nicht ist mir egal)!

Der zweite Tag neigte sich schnell dem Ende zu, und bei einem weiteren wunderschönen Spaziergang in der Natur konnten wir noch ein wenig Zeit mit den Erdmännchen und anderen Tieren verbringen, bevor sich der wunderschöne Sichelmond am Himmel zeigte und uns signalisierte, dass es dringend Zeit für Abendessen und das erste Savannah Dry war.
Nach hervorragendem, frischgegrillten Oryx-Steak wurden wir auch dem Rückweg von der rabenschwarzen Nacht in den Bann gezogen. Der Mond war untergegangen und die Milchstraße zeigte sich mit überwältigender Klarheit am Himmel.
Somit musste das Bett trotz extremer Müdigkeit warten und ich musste nochmal mit der Kamera raus.

7:
Bild

8:
Bild

9:
Bild


Der nächste Morgen sollte uns bereits die ersten langersehnten Miezekatzen bescheren :)


Zuletzt geändert von DaMa am Di 9. Okt 2018, 10:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr - Namibia
BeitragVerfasst: Di 9. Okt 2018, 10:28 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 11:05
Beiträge: 4720
Ein Reisebericht in höchster Qualität. Nicht nur die perfekten Fotos sondern auch der sehr informative Text begeistern. Mit Freude verfolge ich weiter diesen Thread.

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein Traum wird wahr - Namibia
BeitragVerfasst: Di 9. Okt 2018, 10:45 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 18:26
Beiträge: 13854
Wohnort: Bremen
pentidur hat geschrieben:
Ein Reisebericht in höchster Qualität. Nicht nur die perfekten Fotos sondern auch der sehr informative Text begeistern. Mit Freude verfolge ich weiter diesen Thread.

Da schließe ich mich vollumfänglich an.
Das Sternenbild ist top. :2thumbs:

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hilfe, Transcend WiFi SD wird nicht erkannt
Forum: Zubehör
Autor: PaulM
Antworten: 15
Fotoausstellung NAMIBIA WIldlife am 9.9.2012 - Einladung
Forum: Usertreffen
Autor: Jan
Antworten: 7
das PENTAX-DA 18-55 AL WR wird ausziehen,welches Weitwinkel?
Forum: Kaufberatung
Autor: sunny K-30
Antworten: 12
Propheten gefragt: Welches Forenmitglied wird als erster...
Forum: Small Talk
Autor: Jajabings
Antworten: 68
Der Winter wird hart in der Leinemasch
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: klabö
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz