Aktuelle Zeit: Di 25. Jun 2019, 20:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: AD/D: 7. Hoch hinauf, tief hinab
BeitragVerfasst: Fr 11. Jan 2019, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 13:24
Beiträge: 305


Da schenkte mir mein Lieblingscousin doch Mitte letzten Jahres einen Gutschein zum Geburtstag, 50 Euro, pro Lebensjahr einer: „Buchen Sie unvergessliche Erlebnisse auf der ganzen Welt.“ Marketinggeschwafel, ich kenn mich damit aus. Bin ja selber einer von denen.
Darum plante ich folgenden Plan für den begonnenen Tag: Besuch des „alten“ Dorfes, Spaziergang mit verbundenem, gut gepolstertem Fuß am Fluss entlang, Essen im Deira City Center und anschließend das Einlösen des Gutscheins.
Mangels vernünftiger Alternativen des Anbieters entschied ich mich für das fette Paket, den Pudding mit Sahnehäubchen, die Blondine und die Brünette, den Doppelwopper unter den unvergesslichen Erlebnissen: Hoch hinauf zur Aussichtsplattform des Burj Khalifa und tief hinab ins Aquarium.
Auf dem Weg zum Dorf musste ich aber erst mal an Ahmed vorbei. Ich weiß nicht, wie er hieß, ich nenne ihn einfach mal so. Ahmed sprach mich unerwartet auf der Straße an und teilte mir in tiefstem paschtunisch eingefärbtem Englisch mit, dass er ein Problem mit meinen Haaren hätte. Und sein Bruder arbeite drüben in dem Haarsalon und könnte das in Ordnung bringen. Dummerweise verstand ich nicht, ob er Haare anmachen, abmachen oder einfach nur umfärben wollte. Außerdem gefallen sie mir so, wie sie sind, daher lehnte ich dankend ab und realisierte nebenbei, dass die Verständigung auf reinem Paschtunisch mit den Jungs vor der Moschee besser funktioniert hatte als zwischen den asiatischen und europäischen Varianten von Englisch.
Zum Dorf gibt es nicht viel zu sagen oder zu zeigen, Kulturbanause halt, daher mache ich es einfach kurz.

177.

Bild


178. Viel interessanter schien mir da eher das Ufer des Creek, der Fluß, der Dubai durchzieht, und immer noch aktiv für den Transport von Gütern …

Bild


179. … und Menschen genutzt wird.

Bild


180. Hier finden sich immer lohnenswerte Motive …

Bild


181. … wie Yachtbesitzer mit zu kurzem Pimmel …

Bild


182. … oder extrem scheue Tiere. Typischer Fall von zu langsamem Autofokus. Mit Nikon wäre das nicht passiert.

Bild


183. Indisch, extra scharf. Schärfekontrolle.

Bild


184. Die statistische Durchschnittsfamilie: Mann, Frau und anderthalb Kinder. Fehlt eigentlich nur der Hund. Aber da kommen die schon noch drauf.

Bild


185. Ein Selfie der Schokoladenseite.

Bild


186.

Bild


187.

Bild


188.

Bild


189. Pentax-Fan von den Philippinen mit einer 67. Auch er war hier auf der Pirsch. Nirgendwo sonst finde man so viele tolle Motive, meinte er, was ich bestätigen kann. So viele interessante, markante Gesicher und so wenig Mut, einfach mal draufzuhalten. Die meisten hier seien nicht verärgert, wenn man sie fotografiere, erzählte er noch, nur bei Frauen müsse man vorsichtig sein.
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er meine Bejahung seiner Frage, ob das Ding da um meinen Hals digital sein, nicht mit einem Hauch Verachtung quittierte, aber okay, wer freiwillig analoges Mittelformat mit sich herumschleppt, hört bestimmt auch noch Schallplatten.
Nur wenige Meter weiter sah ich noch eine junge Europäerin mit einer K-3, das waren aber schon alle Pentaxianer, die mir in Dubai begegneten. Und in Geschäften habe ich die Marke zumindest im Vorübergehen auch nirgends entdecken können.

Bild


190.

Bild


191.

Bild


192. Der Food Court im Deira City Center. Hier war bisher mein Lieblingsessplatz, wegen der vielen verschiedenen internationalen Matschsorten. An diesem Tag gab es Japanischen Eierreis mit zermatschtem Fisch und Barbecue-Sauce.

Bild


193. Anschließend lief ich die rund zehn Kilometer bis zur Dubai Mall einfach zu Fuß. Die Blasen taten auch kaum noch weh.

Bild


194. Hübsche Apartments mit guter Verkehrsanbindung. In diesem Fall bedeutet das einen sechsspurigen Highway direkt vor der Nase.

Bild


195. Der 150 Meter hohe Dubai Frame. Ein Rahmen, durch den man in Abhängigkeit von der Blickrichtung entweder auf das alte oder das neue Dubai schaut.

Bild


196. Während ich noch darüber sinnierte, ob das neue Dubai mit seinen gut 20 Jahren nicht auch schon alt sei, wurde ich plötzlich angegriffen und rannte um mein Leben.

Bild


197. Der Vorteil, wenn man Städte zu Fuß entdeckt, ist, dass man Dinge sieht, die einem sonst verborgen geblieben wären. Leider war der Dino-Zoo geschlossen.

Bild


198. Die Hälfte des Weges ist geschafft! Vor uns die Scheich-Zayed-Road.

Bild


Wird fortgesetzt …

_________________
Ich schreibe! .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AD/D: 7. Hoch hinauf, tief hinab
BeitragVerfasst: Fr 11. Jan 2019, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jan 2018, 00:13
Beiträge: 435
Wohnort: bei HH
:2thumbs: deine Bildbeschreibungen sind einfach köstlich

_________________
Gruß aus Norddeutschland




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AD/D: 7. Hoch hinauf, tief hinab
BeitragVerfasst: Fr 11. Jan 2019, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 13:24
Beiträge: 305
Nordisch hat geschrieben:
:2thumbs: deine Bildbeschreibungen sind einfach köstlich

Nun, dann darf ich Dir vielleicht auch . ') Wenn sie Dir gefallen, dann hattest Du etwas Spaß, wenn nicht, hast Du ein Geschenk für jemanden, den Du ganz doll hasst! :ugly:

_________________
Ich schreibe! .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AD/D: 7. Hoch hinauf, tief hinab
BeitragVerfasst: Fr 11. Jan 2019, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 13:24
Beiträge: 305
199. In der Dubai Mall angekommen, erwartete mich sogleich eine äußerst unangenehme Mitteilung: „Krrr … tsssccchhh … Sunlion … krrr … tsssccchhh … ich bin Dein Vater!“

Bild


200. Keine Ahnung, wieso die da aufgestellt waren, vielleicht kommt ja die 275. Fortsetzung der Star-Trek-Saga in die Kinos (Star-Wars-Fans hassen es, wenn man die beiden verwechselt! :mrgreen: )

Bild


201. Drei Fahrstühle für 200 wartende Besucher. Eines der gravierendsten Probleme des Burj Khalifa sind die zu wenigen Fahrstühle. Ein berühmter Restauranttester hatte sich mal das darin residierende Armani-Hotel vorgeknöpft und kein gutes Haar daran gelassen. Ein Problem war unter anderem, dass zum Frühstückskaffee keine Sahne mitgeliefert wurde und der Hotelboy noch mal losdüsen musste. Auf Grund der ständig besetzten Fahrstühle dauerte das 20 Minuten, da war der Kaffee bereits kalt.

Bild


202. Das Elend von oben betrachtet.

Bild


203.


Bild


204.

Bild


205.

Bild


206. Von hier aus geht es noch mal 372 Meter nach oben. Würde man den Berliner Fernsehturm auf diese Aussichtsplattform stellen, würde er noch immer nicht bis zur Spitze reichen.

Bild


207. Siehe unten: Und ab hier erwarten einen 456 Meter freier Fall.

Bild

Wird fortgesetzt …

_________________
Ich schreibe! .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AD/D: 7. Hoch hinauf, tief hinab
BeitragVerfasst: Fr 11. Jan 2019, 20:35 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 11:05
Beiträge: 5737
Ich freue mich sehr über deinen Bericht. Meine Nichte hat ihren Lebensmittelpunkt in Dubai und erzählt mir bei ihren seltenen Besuchen immer davon, wie es dort aussieht und wie sie und ihr Mann dort leben. Ich habe Dubai noch nie besucht und bin froh, dass ich mir nun wieder ein besseres und aktuellers Bild machen kann.
Der Bericht ist toll. Sehr amüsant und informativ und wunderbare Bilder und Eindrücke dazu.

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AD/D: 7. Hoch hinauf, tief hinab
BeitragVerfasst: Fr 11. Jan 2019, 20:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 13:24
Beiträge: 305
pentidur hat geschrieben:
Ich freue mich sehr über deinen Bericht. Meine Nichte hat ihren Lebensmittelpunkt in Dubai und erzählt mir bei ihren seltenen Besuchen immer davon, wie es dort aussieht und wie sie und ihr Mann dort leben. Ich habe Dubai noch nie besucht und bin froh, dass ich mir nun wieder ein besseres und aktuellers Bild machen kann.
Der Bericht ist toll. Sehr amüsant und informativ und wunderbare Bilder und Eindrücke dazu.

Ich danke Dir. Morgen geht's weiter, ein bisschen was hab ich noch.

_________________
Ich schreibe! .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AD/D: 7. Hoch hinauf, tief hinab
BeitragVerfasst: Fr 11. Jan 2019, 23:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 8528
Wohnort: Meckesheim
danke fürs zeigen wieder ne tolle Beschreibung und schöne Bilder
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AD/D: 7. Hoch hinauf, tief hinab
BeitragVerfasst: Sa 12. Jan 2019, 09:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 13:24
Beiträge: 305
Danke, Gerd!

208. Von ganz oben nach ganz unten: Das Aquarium in Dubai ist eines der größten der Welt und in der Dubai Mall untergebracht. Sollte da mal was schiefgehen, werden wohl eine Menge Verkäufer schnell kalte Füße kriegen.

Bild


209. Es ist tatsächlich so groß, dass man darin Fütterungstouren im Haifischkäfig buchen kann.

Bild


210. Praktisch alle Haie sind kaltherzige, brutale Killer und fressen am liebsten Menschen. Jedes Jahr verschwinden etwa vier Millionen Menschen unter ungeklärten Umständen in Hai-Gewässern, das heißt, jeder zweite, der auch nur seinen Zeh ins Wasser steckt, wird unmittelbar gefressen. Das in den Medien verbreitete Märchen vom ungefährlichen Hai soll uns nur beruhigen. Dahinter steckt eine breit angelegte Verschwörung der internationalen Urlaubsindustrie unter Beihilfe russischer Hacker.


Bild


211.

Bild


212. Ein besonders mies gelaunter Geselle. Er schwamm vorbei, ohne mich zu grüßen.

Bild


213. So etwas wie einen vernünftigen Weißabgleich kann man übrigens vergessen. Es gab hier nur die vom Wasser gefilterten Lichtquellen, und denen fehlt offenbar ein wichtiger Teil des Lichtspektrums. Entweder ist das Wasser blau und die Hauttöne pestgrün oder das Wasser ist nicht blau und die Hauttöne ebolagelb. Daher habe ich mich für blaues Wasser entschieden. Und die Pest ist auch besser behandelbar.

Bild


214.

Bild


215.

Bild


216.

Bild


217.

Bild


218.

Bild


219.

Bild


220. In Gruselfilmen nähert sich das Böse immer von hinten. Das unschuldig aussehende Mädchen rechts im Vordergrund wird gleich gefressen.

Bild


221. Mist! Doch nicht gefressen. Das ruiniert mir jetzt die ganze Story. :ugly:

Bild


222. Dieser Hai wurde ihnen präsentiert von Dr. Vogel – dem Kieferorthopäden Ihres Vertrauens.

Bild


223.

Bild


224. So ein Stachelrochen ist von unten betrachtet auch kein schöner Anblick.


Bild


225. Und da ist er wieder – Macki Messer – mies, hinterhältig, übel drauf und schlecht gelaunt. Die Hälfte der jährlich vier Millionen verschwundenen Menschen geht allein auf sein Konto.


Bild


226.

Bild


227.

Bild

228. Sogar am Eingang des Unterwasserzoos liegt noch so ein Mistviech herum und lauert auf ahnungslose Besucher. Die beiden Personen links im Bild werden in spätestens fünf Sekunden nicht mehr existieren. Oder genauer formuliert, ihre Existenz wird eine neue Form annehmen, nämlich Matsch. Aber das ist ja hier in Dubai ein allgemein anerkanntes Grundnahrungsmittel.

Bild


229. Diese beiden Papageien trugen lautstark ihre Beziehungsstreitigkeiten aus.

Bild


230. Ansonsten gab's hier eher kleine Fische.

Bild


231. Klarer Fall von Verletzung der Aufsichtspflicht. Auch die Existenz dieser beiden Kinder wird in wenigen Sekunden eine neue Form annehmen.

Bild


232. Fütterungszeit im Raubtierbecken: Das sieben Meter lange Leistenkrokodil dient als Appetithäpchen für die Piranhas.

Bild


233. Ein depressiver kleiner Rotschnabelpiepsling. Warum die da als einzige Vögel zwischen all den Fischen ausgestellt wurden, ist mir ein Rätsel. Vielleicht dienen sie auch als Futter für die Piranhas, das würde die depressive Verstimmung erklären.

Bild


234.

Bild


235.

Bild


Zur Fortsetzung .

_________________
Ich schreibe! .


Zuletzt geändert von Sunlion am So 20. Jan 2019, 22:56, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AD/D: 7. Hoch hinauf, tief hinab
BeitragVerfasst: So 13. Jan 2019, 00:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 8528
Wohnort: Meckesheim
lach tolle Beschreibung ich hab in das kleine Krokko meinen Kopf gelegt und das Aqua ist schon beeindruckend
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AD/D: 7. Hoch hinauf, tief hinab
BeitragVerfasst: So 13. Jan 2019, 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Nov 2014, 20:33
Beiträge: 876
Zitat:
Praktisch alle Haie sind kaltherzige, brutale Killer und fressen am liebsten Menschen. Jedes Jahr verschwinden etwa vier Millionen Menschen unter ungeklärten Umständen in Hai-Gewässern, das heißt, jeder zweite, der auch nur seinen Zeh ins Wasser steckt, wird unmittelbar gefressen. Das in den Medien verbreitete Märchen vom ungefährlichen Hai soll uns nur beruhigen. Dahinter steckt eine breit angelegte Verschwörung der internationalen Urlaubsindustrie unter Beihilfe russischer Hacker.

Ha, wusste ich´s doch :mrgreen:

Vielen Dank für diesen unterhaltsamen Reisebericht!
Bisher haben mich Dubai und AD nicht wirklich gereizt.
Auch Deine eindrucksvollen Bilder bringen mich nicht weiter. Irgendwie ist es für mich nicht stimmig dort - zu groß die Gegensätze, zu gewollt diese Gigantomanie.
Ich kenne Menschen, die dort leben und es wunderbar finden, aber es ist ganz merkwürdig, dass mich diese Gegend so gar nicht neugierig macht.
Umso besser, dass Du sie uns hier so ausführlich zeigst. Ich lese mit Vergnügen weiter :)

_________________
Gruß, Elke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

hinauf und hinunter
Forum: Einsteigerbereich
Autor: blafaselblub57
Antworten: 6
Da geht die Kuh doch glatt die Wand hoch, wenn sie sieht....
Forum: Urban Life
Autor: diego
Antworten: 11
Tief Luft holen - ahhh - und eigene Werke zeigen (Übe noch!)
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Karin1971
Antworten: 11
Ganz schön hoch!
Forum: Offene Galerie
Autor: mimpi
Antworten: 7
Kopf hoch
Forum: Urban Life
Autor: lunany
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz