Aktuelle Zeit: Mo 18. Mär 2019, 22:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 12:24
Beiträge: 233


Nach einem Tag Ruhepause, in der ich meine Fußblasen verarztete, genehmigte ich mir am nächsten Tag ein paar Taxifahrten, denn mit Laufen war's erst mal nichts, nicht mal bis zur nächsten U-Bahn-Station.
Unter den in Reiseführern angepriesenen Sehenswürdigkeiten ist auch „La Mer“ zu finden, ein brandneues „Urlaubserlebnis“. Für mich sah es eher aus wie eine als Badeanstalt getarnte Shopping Mall, mit künstlicher auf europäisch gestylter Kleinstadtidylle, künstlich angelegtem Strand, künstlich gestrandeten Booten und Kunststoffwasserrutsche. Immerhin bietet das Gelände eine hübsche Aussicht auf die Skyline.


161.

Bild


162.

Bild


163. „Rashid, leg doch da mal noch ein altes Boot an den Strand, damit das 'n bisschen idyllischer aussieht!“

Bild


164. Künstliche Delfine

Bild


165. Das gefürchtete Wasser in Makroplastik, über das jetzt alle sprechen.

Bild


166. Hübsche Aussichten. Warum nicht lieber dorthin fahren? Taxi!!!

Bild


Dubai Downtown schien mir die letzten Jahre der Ort mit der stärksten Anziehungskraft zu sein. Eine Insel auf den Malediven ist traumhafter, aber nach zwei Wochen echt langweilig. Auf Mauritius war das Essen noch schlechter als hier. In Kenia werden Touristen immer häufiger von Löwen gefressen. Deshalb war ich 2012 ein zweites Mal in Dubai, und hier am Burj Khalifa war der Ort, an dem ich mich so wohl fühlte, dass ich mich manchmal dorthin träumte, wenn ich nicht einschlafen konnte. Sitzend auf einer der hölzernen Bänke, im kühlenden Schatten, den Blick von diesem erhabenen, außergewöhnlichen Bauwerk gefesselt, das in der Landschaft wirkt, wie ein gestrandetes Raumschiff aus einer fernen Galaxie. In den Ohren seicht plätschernde Entspannungsmusik, die aus den überall verteilten Lautsprechersäulen strömt …
Jingle Bells. Let It Snow, Let It Snow, Let It Snow! Santa Claus Is Coming to Town, plärrt Frank Sinatra über den Platz. Und wo sind die bequemen Bänke? Sie mussten ein paar Beton… äh … …sitzgelegenheiten weichen, hart, kalt und ohne Lehne. Anlehnen kann man sich nur noch auf den Stühlen der vielen Restaurants. Oder das noch Zufall ist?
Anfang der Neunziger, gleich nach der Wende, war ich mit meiner damaligen Freundin im Big Eden, einer angeblich supertollen Diskothek am Berliner Kurfürstendamm, die ich aus der Werbung kannte. Als wir uns auf zwei der wenigen Stühle setzten, kam sofort ein Kellner angerannt. „Wie? Nichts trinken? Dann müsst ihr aufstehen.“ Sitzen nur gegen Bezahlung.
So kam mir das am Burj Khalifa auch vor. Nur dass das Sitzen bei einigen Restaurants kaum zu ertragen ist, da sie die im Hintergrund dudelnde Weihnachtsmusik versuchen, mit künstlichem Plastikpop aus der Dose niederzubrüllen.
Die schönen Handläufe aus Edelholz an den Gittern rund um das Wasserbecken, über die ich bereits nach meinem ersten Besuch geschrieben hatte, waren ebenfalls verschwunden und durch graue Metallröhren ersetzt worden.
Am schlimmsten aber empfand ich die vielen neuen Hochhäuser, die das Gelände inzwischen umzingeln. Als zu Silvester vor zwei Jahren , fragte ich mich schon, ob die verrückten Araber die Fassade erneuern oder gleich das ganze Gebäude abreißen würden. Aber ich habe sie unterschätzt, denn sie sind noch verrückter als ich dachte. Sie erneuerten nicht nur die Fassade sondern bauten auch noch zwanzig weitere Hochhäuser drumherum. Und das ist nicht mal übertrieben, denn allein im direkten Umfeld des Burj Khalifa sind mindestens zehn Hightowers bereits fertig oder noch im Bau. Im weiteren Umfeld stehen so viele neue Häuser, dass ich gar nicht erst den Versuch gemacht habe, sie zu zählen.
Aus verschiedenen Meldungen wusste ich bereits, dass das Burj Khalifa nur schlecht vermietet ist. Ein Taxifahrer erzählte mir, das sei bei den meisten anderen Gebäuden im Umfeld auch nicht anders. Da drängt sich mir die Frage auf, woher denn eigentlich das viele Geld kommt, wenn man teure Hochhäuser baut und dann keine Mieter findet. Vor allem aber ist der luftige, freie Charakter meines Traumortes verlorengegangen. Es wurde und wird noch immer jede nur verfügbare winzige Stelle bebaut, koste es, was es wolle. Und das nicht nur hier, sondern überall in der Stadt. Der Ort meiner Träume ist Opfer geworden von Baulärm, Hochhäusern und Enge.
Aus der Traum.


167. Ein traumhaft hübscher Albtraum.

Bild


168.

Bild


169. Ein Teil von „The Old Town“

Bild


170. Rechts im Bild „The Adress: Downtown“ mit neuer Fassade. Die Hochhäuser dahinter gab es vor sechs Jahren noch nicht. So lange hätte man bei uns wohl diskutiert, ob man denn überhaupt bauen sollte oder nicht.

Bild


171.

Bild


172. Rechts im Bild zwei freie Lücken, die unbedingt noch geschlossen werden sollten.

Bild


173. Künstliche Pusteblumen. Wofür die wohl Symbol sein mögen? Vielleicht für vom Winde verwehte Träume?

Bild


174. „Hey, Jungs, wir haben hier noch ein bisschen freien Platz. Hat jemand 'ne Idee?“ – „Klar, wie wär's mit 'ner Oper?“ – „Oh, super, ham wa noch nich' …“

Bild


175. Neues Hochhaus? Gern, hier ist noch eine freie Stelle.

Bild


176.

Bild


Zur Fortsetzung .

_________________
Ich schreibe! .


Zuletzt geändert von Sunlion am Fr 11. Jan 2019, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Jul 2015, 11:46
Beiträge: 134
Wohnort: Niederwürschnitz
Herzlichen Dank für die wunderschönen Bilder und dem Reisebericht dazu.
Ich weiß jetzt, daß ich da nicht unbedingt hin muß, außerdem bin ich im Prinzip mit Hilfe Deines Reiseberichtes und den Bildern bereits dagewesen.

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen! Gerhard


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Mai 2016, 21:12
Beiträge: 360
Traurig schöner Bericht.

_________________
LG Ronny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Dez 2011, 12:41
Beiträge: 5479
Wohnort: in Flagranti
Kann Deinen Frust gut verstehen - zerplatzte Träume sind immer nicht gerade Stimmungs-fördernd. Und der Anlass dazu geradezu deprimierend.
Trotzdem hast Du uns hier wieder tolle Fotos vorgelegt - die hätte ein Marketing Mensch der Stadt sicherlich absolut positiv vermarktet (vons wegen Fortschritt und so ...)

_________________
Mit nettem Gruss
Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 22:05 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Dez 2012, 23:17
Beiträge: 2825
Ich klebe an deinen Bildern und Berichten....

;)

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 22:30 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:03
Beiträge: 9518
Wohnort: Hessen
waldbaer59 hat geschrieben:
Ich klebe an deinen Bildern und Berichten....

;)

So geht es mir auch! :bravo:

_________________
Gruessilies Mika ___________________________________________ PENTAX _ - ich <3 es - _ (ツ)

Rette die europäische Internetlandschaft, hilf, Artikel 13 zu stoppen!





Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 00:19
Beiträge: 8004
Wohnort: Meckesheim
ja super geschrieben und tolle Bilder ich war das letzte mal 2014 in den Emiraten
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 23:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jul 2013, 09:02
Beiträge: 686
Da ich zum ersten mal dort war kann ich deine Empfindung nicht nachvollziehen. Es ist ein Ort der wie viele neue Städte ein wenig gesichtslos wirkt. Ich hatte mich öfter dabei ertappt zu überlegen ob es nicht wie Singapur sei.
Dadurch das wir einheimische Menschen dort besucht haben hatte sich das schnell gelegt. Denn die Familien der Emiratis funktionieren durch und durch arabisch.

Man muss sich eben vorstellen das wir eine moderne arabische Stadt sehen. Oft wird im Baustil ornamentales zitiert und daran angeknüpft.
Aber gerade an der Dubai Mall herrscht Kommerz pur. Der Burj Khalifa ist ein Teil der Business bay und insofern nicht anders zu betrachten als vergleichbare Downtown Areas in anderen Städten.

Wie gesagt, die frühere Bebauung kenne ich leider ja nicht.
Es ist halt ein wenig Disneyland für Architekten.....


Mich hat das Hinterland, die Wüste, die Berge des Hajjar bei weitem mehr angesprochen. Ohne Frage!

Liebe Grüsse
Mudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Jan 2019, 04:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 12:24
Beiträge: 233
Danke, dass Ihr mich noch begleitet! :anbet:

Klaus hat geschrieben:
… die hätte ein Marketing Mensch der Stadt sicherlich absolut positiv vermarktet (vons wegen Fortschritt und so ...)

Das ist der eigentliche Witz an der Geschichte – ich arbeite tatsächlich in einer Marketingabteilung und könnte die Stadt auch in den Himmel loben. :lol:
Und nein – ich arbeite nicht für die Gegenseite. :ugly: :rofl:

_________________
Ich schreibe! .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 11. Jan 2019, 05:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 12:24
Beiträge: 233
gryezer hat geschrieben:
Man muss sich eben vorstellen das wir eine moderne arabische Stadt sehen. Oft wird im Baustil ornamentales zitiert und daran angeknüpft.
Aber gerade an der Dubai Mall herrscht Kommerz pur. Der Burj Khalifa ist ein Teil der Business bay und insofern nicht anders zu betrachten als vergleichbare Downtown Areas in anderen Städten.

Hallo Mudi,

ich habe ja nichts gegen die Stadt an sich. Auch nicht gegen den Architekturstil. Gerade Downtown betrachtete ich bisher als äußerst gelungenen Mix aus Moderne und Tradition. Das Problem ist, dass sie gerade im Begriff sind, alles wieder zu zerstören, indem sie die Stadt auf Teufel komm raus kaputtbauen. Es ist einfach zu viel, und es ist zu sehr auf Kommerz ausgerichtet. Wenn überall nur noch Malls entstehen, werden alle Malls in gleichem Maße verlieren, denn Kaufkraft ist nun mal endlich.
In Berlin läuft das auch so. Gerade ist die Friedrichstraße in die Schlagzeilen geraten, da die Investoren die Mieten der einst boomenden Einkaufsmeile stetig erhöht haben und nun keine Mieter mehr da sind. Viele Schaufenster sind mit Werbung zugeklebt, um den Leerstand zu kaschieren. Die Potsdamer-Platz-Arkaden stehen auch zu einem Großteil leer, weil die Mall of Berlin 500 Meter weiter den Kundenstrom zu sich umgelenkt hat. Sie selbst steht jedoch in zunehmendem Maße auch teilweise leer, weil es inzwischen überall in der Stadt ausreichend große Einkaufszentren gibt und die Kunden dann ihren Kiez nicht mehr verlassen müssen oder gleich im Internet bestellen. Denen ist es egal, wo sie die neue Jeans oder Turnschuhe herbekommen, nur unkompliziert und schnell sollte es gehen. In vielen Malls ändern die Betreiber deshalb jetzt die Konzepte und setzen auf eine Mischung aus Geschäften, Büros und Restaurants. Trotzdem werden immer weitere Malls geplant.
Zuletzt war ich auf Blue Water Island, ein neuer Shopping-Bereich am nordwestlichen Ende von Dubai Marina. Auch dort überall Leerstand und ein paar kleine Läden, die mangels Kunden wohl nicht überleben werden. Mall of the Emirates – eine der größten Malls in Dubai: Als ich dort war, verhältnismäßig wenige Besucher aber viele Verkäufer, die sich gelangweilt die Beine in den Bauch standen.
Aber mir kann's egal sein, meine Pleite ist es ja nicht, wenn's schiefgeht.

_________________
Ich schreibe! .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

[Sammelthread] Träume auf 4 Rädern
Forum: Sammelthreads Offene Galerie
Autor: Oliver.D
Antworten: 4
Heute auf meiner Fahrradtour gesehen
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Poepi
Antworten: 6
Erste Versuche mit meiner K-S2 / Einstieg Streetphotography
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Chwali
Antworten: 11
Erste Versuche mit meiner neuen K 50
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Streulicht
Antworten: 6
Models aus meiner Heimat
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: fridolix
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz