Aktuelle Zeit: Mi 20. Jan 2021, 04:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ökologisch rasieren
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2020, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 12:24
Beiträge: 907
Also wenn schon retro, dann bitte auch mit richtigem Rasiermesser, und nicht so ein Hochsicherheitsvollkasko-Schaber. 8-)

_________________
Mein neues Buch:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ökologisch rasieren
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2020, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Jun 2013, 14:01
Beiträge: 2789
Wohnort: Bremen
Ja, ich bin ein Weichei ;)

Ruhig her mit dem Foto vom Klingenschärfer :)

_________________




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ökologisch rasieren
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2020, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Feb 2018, 23:48
Beiträge: 219
Wohnort: St. Pölten
Ich habe so ziemlich alle Systemrasierer mit gefederter oder schwingenden Klingen probiert, auch Damenrasierer :mrgreen: . Erstens sind die trotz vieler Klingen sofort stumpf und zweitens war bluten normal.
Dann habe ich einmal versuchsweise einen Rasierhobel mit vernünftigen Klingen bestellt. Es ist ein Traum. Kaum mehr blutige Stellen und die Klingen halten sehr lange. Nie wieder Wilkinson oder Gillette oder was weiß ich. Das ist nur ein Marketing und bringt durch den ständigen Kopfwechsel natürlich viel Geld für die Hersteller.

_________________
Street-Fotografie ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie, was man kriegt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ökologisch rasieren
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2020, 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Jun 2013, 14:01
Beiträge: 2789
Wohnort: Bremen
Also lange halten die Klingen bei mir nicht. Maximal 7 Rasuren sind drin pro Klinge.

Na klar soll sich jeder/jede rasieren wie sie/er mag.

Aber Systemrasierer sind das gleiche, wie KapselKaffee: Ökonomisch und Ökologisch sinnlos.

Wir fallen halt auf die Werbung rein.

Die Federn bei Systemklingen sind praktisch Wirkungslos auf der Haut. Ja, der bewegliche Kopf passt sich an.

Aber bei einem Hobel mit guter Klinge rasiert man sich einmal mit, und einmal gegen den Strich: glatt.

Die Haut wird nur zwei mal mit der Klinge belastet im Idealfall.

Bei einem Dreiklingenrasierer wird die Haut schon 6mal mit der Klinge belastet, und bei einem 5 Klingenrasierer gar 10 mal, jeweils im Idealfall.

Darum ist ein Hobel mit geschlossenem Kamm sanfter. Ein Hobel ist präzise gearbeitet. Klinge und Kamm stehen im perfektem Winkel zueinander. Nun muss man noch den Winkel des Hobels zu Haut üben, aber dann ist es super sanft und super gründlich.

Die Werbung sagt, viel hilft viel, dabei ist es umgekehrt.

_________________




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ökologisch rasieren
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2020, 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Dez 2016, 19:50
Beiträge: 465
Interessantes Thema für ein Fotoforum :lol: Ich bin mir sicher, unter den hobelnden Pentaxfotografen finden sich auch viele Freunde mechanischer Uhren...

Ich kann He-Man nur zustimmen :thumbup:

_________________
Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ökologisch rasieren
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2020, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Jun 2013, 14:01
Beiträge: 2789
Wohnort: Bremen
Also zumindest hab ich ne Analoguhr am Handgelenk:)

_________________




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ökologisch rasieren
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2020, 21:47 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 11:06
Beiträge: 4841
Wohnort: Berlin
He-Man hat geschrieben:
Also lange halten die Klingen bei mir nicht. Maximal 7 Rasuren sind drin pro Klinge.

Na klar soll sich jeder/jede rasieren wie sie/er mag.

Aber Systemrasierer sind das gleiche, wie KapselKaffee: Ökonomisch und Ökologisch sinnlos.

Wir fallen halt auf die Werbung rein.

Die Federn bei Systemklingen sind praktisch Wirkungslos auf der Haut. Ja, der bewegliche Kopf passt sich an.

Aber bei einem Hobel mit guter Klinge rasiert man sich einmal mit, und einmal gegen den Strich: glatt.

Die Haut wird nur zwei mal mit der Klinge belastet im Idealfall.

Bei einem Dreiklingenrasierer wird die Haut schon 6mal mit der Klinge belastet, und bei einem 5 Klingenrasierer gar 10 mal, jeweils im Idealfall.

Darum ist ein Hobel mit geschlossenem Kamm sanfter. Ein Hobel ist präzise gearbeitet. Klinge und Kamm stehen im perfektem Winkel zueinander. Nun muss man noch den Winkel des Hobels zu Haut üben, aber dann ist es super sanft und super gründlich.

Die Werbung sagt, viel hilft viel, dabei ist es umgekehrt.

:nono:
Die Mathematik stimmt, etliche Aussagen sind aber trotzdem ziemlich falsch :yessad: sorry
Im besten Fall beziehen sich deine Aussagen auf dein Rasierverhalten, deinen Bartwuchs (ich vermute mal: Starker Bartwuchs) und deine Haut. Also sehr subjektiv. Aber nicht allgemein gültig - doch genauso schreibst du es.
Zu meiner Person: Ich habe 30 Jahre in Berlin bei Gillette als QA im Engineering gearbeitet, ich kann deine Aussagen durchaus beurteilen. Und die Werbung irritiert mich nicht.

_________________
Mit einem freundlichen Gruß
Clemens


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ökologisch rasieren
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2020, 06:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Jan 2013, 15:04
Beiträge: 4574
Wohnort: Heinsberg
Das Foto bringt (bis auf einige Klingenbehälter) 30er-Jahre Flair. :thumbup:

Ich nutze für den freien Teil meines Gesichtes einen Merkur 38C und Personna-Klingen. Fertigschaum vertrage ich nicht, also gibt’s Rasiercreme bzw. Rasierseife „mitohne“ für mich unverträgliche Zusätze.

_________________
Gruß aus Heinsberg, Guido


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ökologisch rasieren
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2020, 09:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Okt 2018, 12:59
Beiträge: 3873
Wohnort: Aachen
Harald Breibart hat geschrieben:
Ich bin mir sicher, unter den hobelnden Pentaxfotografen finden sich auch viele Freunde mechanischer Uhren...



aber sicher doch :2thumbs:

_________________
Alles Liebe aus Aachen

Walter

Kritik ist erwünscht, auch negative (solange Sie konstruktiv ist) nur so kann man lernen! :2thumbs:
https://www.flickr.com/photos/walterbusch/albums


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ökologisch rasieren
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2020, 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Jun 2013, 14:01
Beiträge: 2789
Wohnort: Bremen
Angefangen mit dem günstigen Gilette King C für 15€.

Da war ich erstaunt, wie gründlich und sanft ein Hobel sein kann.

Also aufgerüstet auf den Mühle Stylo. Da der Kopf praktisch identisch ist, ebenfalls extrem sanft.

Dann wollte ich noch ein Butterfly haben. Das war ein Reinfall. Der Erbe Butterfly ist mir zu aggressiv.




Bild

_________________




Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Heute im ökologisch-botanischem Garten Bayreuth
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: schröder26
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz