Aktuelle Zeit: So 23. Feb 2020, 02:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Balgen mit dem Ennalyt
BeitragVerfasst: So 26. Jan 2020, 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Nov 2017, 20:57
Beiträge: 522
Wohnort: Hotzenwald
Im Dezember habe ich auf einer Fotobörse u.a. ein Tele-Ennalyt 1:3.5/135mm von Enna München und ein dazu passendes M42 Balgengerät von Novoflex erstanden.
Heute ist es mir endlich einmal gelungen alles auf die K1 zu schrauben und dann nichts wie raus.
Es gibt ja Forenkollegen, die fast nur so ähnlich unterwegs sind und extrem gute Resultate abliefern. Davor kann ich nur den Hut ziehen :hat:
Das Ganze ist gar nicht so einfach, insbesondere wenn man es zum ersten Mal versucht.

Das Ennalyt hat schon einiges erlebt, deswegen gab es das Teil kostenlos zum Balgengerät dazu.
Zum Rumprobieren reicht es allemal.

So, genug geschwafelt. Ich zeige ´mal, was so dabei rausgekommen ist...

 
 
 
#1
   
 
 

 
 
 
#2
   
 
 

...soweit ´mal das Heidekraut...
...da kommt noch mehr...

_________________
Grüsse Klaus
Sharky
_________________________
73 & 55


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balgen mit dem Ennalyt
BeitragVerfasst: Mo 27. Jan 2020, 07:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Nov 2017, 20:57
Beiträge: 522
Wohnort: Hotzenwald
Zum Wochenanfang ein wenig grün...

 
 
 
#3
   
 
 

Es war eine Herausforderung mit einem Balgengerät und einer stark in die Jahre gekommenen Linse zu fotografieren.
Dazu später noch mehr...

_________________
Grüsse Klaus
Sharky
_________________________
73 & 55


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balgen mit dem Ennalyt
BeitragVerfasst: Mo 27. Jan 2020, 07:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 20:10
Beiträge: 2194
Wohnort: Darmstadt
Das sieht doch gar nicht so schlecht aus. Schönes Bokeh!

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balgen mit dem Ennalyt
BeitragVerfasst: Mo 27. Jan 2020, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Nov 2017, 20:57
Beiträge: 522
Wohnort: Hotzenwald
joerg hat geschrieben:
Das sieht doch gar nicht so schlecht aus. Schönes Bokeh!
Danke. :cap:

Noch ein wenig grün zum Montag...morgen soll´s ja (bei uns) schneien....
 
 
 
#4
   
 
 


Es ist wirklich nicht einfach, etwas einigermassen brauchbares zu produzieren.
Meine Hochachtung gilt den "balgenden" Kollegen, die Insekten riesengross und knackscharf frei Hand ablichten.

Hier noch das making of
 
 
 
Foto mit freundlicher Erlaubnis von Corax
#5
   
 
 

_________________
Grüsse Klaus
Sharky
_________________________
73 & 55


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balgen mit dem Ennalyt
BeitragVerfasst: Mo 27. Jan 2020, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 20:10
Beiträge: 2194
Wohnort: Darmstadt
Meistens ist es mit der Gegenlichtfestigkeit dieser alten Knochen nicht weit her. Aber wie steht es bei diesem denn mit der Schärfe? Das mag ich bei der Forumsauflösung immer nicht beurteilen.

Aber schön schnuckelig klein ist es ja.

Insekten mit dem Balgen sind übrigens gar nicht so schwer. Du muss nicht am Fokus schrauben, sondern kannst eher wie mit einer Zugposaune arbeiten und bist so sehr schnell.

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balgen mit dem Ennalyt
BeitragVerfasst: Mo 27. Jan 2020, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Nov 2017, 20:57
Beiträge: 522
Wohnort: Hotzenwald
Bzgl. Gegenlichtfestigkeit ist es wirklich ein Erlebnis...so in Richtung spektrales Feuerwerk...ist vermutlich auch Jahrzehnten der Linsenputzerei geschuldet...
Die Schärfe ist irgendwie sehr punktuell...auch wenn alles in der gleichen Ebene liegt...so richtig scharf hab ich nichts hinbekommen.

joerg hat geschrieben:
...Du muss nicht am Fokus schrauben, sondern kannst eher wie mit einer Zugposaune arbeiten...
:klatsch: ...und ich hab immer versucht durch Distanzänderung zu fokussieren...

Danke. Wieder was gelernt.

Das Objektiv macht irgendwie Spass...zum Experimentieren/Spielen...als Immerdrauf würde ich es nicht empfehlen :ja:

_________________
Grüsse Klaus
Sharky
_________________________
73 & 55


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balgen mit dem Ennalyt
BeitragVerfasst: Di 28. Jan 2020, 06:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 20:08
Beiträge: 17981
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
... wie schon erwähnt wurde- erste Eindrücke sind gar nicht so schlecht Klaus :nono: :thumbup:

_Sharky_ hat geschrieben:
Meine Hochachtung gilt den "balgenden" Kollegen, die Insekten riesengross und knackscharf frei Hand ablichten.
... ohne Blitz&Bouncer geht da auch nix- :nono: - ich mache das ja auch oft genug :ja:
... deshalb wundert es mich ein wenig dass du ohne Blitznutzung ausgekommen bist.

NG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balgen mit dem Ennalyt
BeitragVerfasst: Di 28. Jan 2020, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Nov 2017, 20:57
Beiträge: 522
Wohnort: Hotzenwald
ErnstK hat geschrieben:
... ohne Blitz&Bouncer geht da auch nix
... deshalb wundert es mich ein wenig dass du ohne Blitznutzung ausgekommen bist.
Hätte ich auch drauf kommen können, dann muss ich nicht immer warten bis das Motiv im Sucher vorbeihuscht... :klatsch:
Danke.


Wenn das ist versuche ich´s noch einmal.

_________________
Grüsse Klaus
Sharky
_________________________
73 & 55


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balgen mit dem Ennalyt
BeitragVerfasst: Di 28. Jan 2020, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 20:10
Beiträge: 2194
Wohnort: Darmstadt
Och, ich mach das auch ohne Blitz... im Sommer bei schöner Sonne. Jetzt bevorzuge ich ein Stativ... gibt ja auch keine Insekten.

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Balgen mit dem Ennalyt
BeitragVerfasst: Mi 29. Jan 2020, 05:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 20:08
Beiträge: 17981
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
_Sharky_ hat geschrieben:
Hätte ich auch drauf kommen können, dann muss ich nicht immer warten bis das Motiv im Sucher vorbeihuscht...
... wenn die Witterung passt dann ist es ja auch OK- bei größeren Maßstäben gibt's dann aber schon Probleme :ja:

... aber was ich vergessen habe zu erwähnen> dein *making of* Bild ist sehr schön umgesetzt von der *Macherin* xd - Kompliment an sie :ja: :2thumbs:

NG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Trio am Balgen
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: diego
Antworten: 10
Makrolinse oder normales mit Balgen etc. ? was ist besser?
Forum: Einsteigerbereich
Autor: buffalo-harry
Antworten: 10
Umbau Novoflex Balgen mit C/Y Bajonett nach Pentax K
Forum: Tipps und Tricks
Autor: mike1098
Antworten: 9
Methusalems erste Bilder LEICA ELMAR 100/4 am Balgen
Forum: Objektive
Autor: Methusalem
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz