Aktuelle Zeit: Sa 21. Sep 2019, 21:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 11. Sep 2019, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jan 2017, 17:09
Beiträge: 974
Also ich jammere auch nicht,.. aber:

Ich liebe meine Sigma Objektive,.. ich bin mit allen sehr zufrieden und möchte diese nicht missen,... und eigentlich steht das Sigma Art 35 1,4 auch noch auf dem Wunschzettel,...
Klar, findet man sicher auch bei den Pentax Objektiven die entsprechenden Brennweiten,.. aber ehrlich,.. allein das Sigma 70-200 2,8,.. wenn ich das von Pentax kaufen müsste :rolleye:

Daher finde ich es wirklich mehr als schade, dass es in Zukunft keine Sigma-Objektive mehr geben wird (von den Lagerbeständen mal abgesehen,.. die hoffentlich noch lange ausreichen werden :ommmh: )

_________________
Konstruktive Kritik immer gern!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 11. Sep 2019, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:32
Beiträge: 3179
pepe_78 hat geschrieben:
Also ich jammere auch nicht,.. aber:

Ich liebe meine Sigma Objektive,.. ich bin mit allen sehr zufrieden und möchte diese nicht missen,... und eigentlich steht das Sigma Art 35 1,4 auch noch auf dem Wunschzettel,...
Klar, findet man sicher auch bei den Pentax Objektiven die entsprechenden Brennweiten,.. aber ehrlich,.. allein das Sigma 70-200 2,8,.. wenn ich das von Pentax kaufen müsste :rolleye:

Daher finde ich es wirklich mehr als schade, dass es in Zukunft keine Sigma-Objektive mehr geben wird (von den Lagerbeständen mal abgesehen,.. die hoffentlich noch lange ausreichen werden :ommmh: )


Mein Verhältnis zu Sigma ist zwiegespalten. Bereits zur Zeit meines Einstiegs mit der K-30 sah das 17-70mm f2.8-4 Contemporary nach einer sehr interessanten Optik aus. Allerdings hatte es dann doch nie den Weg zu mir gefunden, weil ich es dann auf das 17-50mm f2.8 abgesehen hatte - voller Erwartungen. Und dann hatte ich nur Ärger mit dem Teil. Es war dreimal bei Sigma zur Justage und dennoch nie zuverlässig bzgl. AF usw... Das Wagnis mit dem 18-35 f1.8 stellte sich dann als beste Entscheidung überhaupt heraus. Damit bin ich 1A zufrieden. Aber mehr hatte ich mit Sigma auch nicht zu tun.

Wenn ich ein 70-200mm f2.8 bräuchte, würde ich auch nach dem gebrauchten Sigma HSM Ausschau halten. Das Pentax ist zu teuer und das Temron zu laut/langsam... Aber da habe ich mich aufgrund der Größe eh für das Pentax 60-250mm f4 entschieden. Wäre auch für die K1 passend nach Entfernen des Extra-Tubus...

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 12. Sep 2019, 08:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:09
Beiträge: 4736
Wohnort: Erding
Dunkelmann hat geschrieben:
Wenn ich ein 70-200mm f2.8 bräuchte, würde ich auch nach dem gebrauchten Sigma HSM Ausschau halten. Das Pentax ist zu teuer und das Temron zu laut/langsam...

Ich bin kürzlich zu einem sehr günstigen Sigma 70-200 2.8 OS gekommen. Das Teil bleibt, auch wenn ich es nur ganz selten brauche :mrgreen: Meine Makros (105 und 180mm) sind ebenfalls Sigmas. Und neuerdings liegt auch noch ein FF-taugliches Sigma 18-35 im Schrank. Kein Highlight, reicht aber für meine UWW-Ambitionen aus und hat 'nen Hunni gekostet. Tatsächlich mag ich Sigma recht gerne (hatte sogar mal ein SLR-System von Sigma), finde es aber trotzdem nicht dramatisch, wenn sie die wenigen Linsen, die noch für PK produziert werden, einstellen.

Bei den Pentax-Objektiven muss man halt zusehen, dass man sie nicht gerade dann kauft, wenn sie teuer sind. Mit unseren diversen Advents- und sonstigen Kalendern hier (AC-Foto sei dank), kombiniert mit Rabattaktionen von Pentax schrumpfen die Preisunterschiede teilweise dramatisch. So hatte ich z.B. für das DFA 70-200 und das 150-450 jeweils um die 1.400 Euro bezahlt.

_________________
Grüße aus dem Süden

Alfredo





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 12. Sep 2019, 14:15 
Offline
AC-Foto
AC-Foto

Registriert: Do 2. Apr 2015, 09:20
Beiträge: 1300
Sagt ja keiner dass es niemals wieder Sigma für Pentax geben wird. Die Entwicklungszyklen sind halt einfach lang, unterschätzt das nicht. Ewig gab es keine spannenden Gehäuse von Pentax (bzw keine nennenswerten Stückzahlen im Markt) und Pentax ist ja selbst gut aufgestellt! Dann kam die K1 und das Interesse stieg. Deshalb gibt es aber nicht von heute auf morgen plötzlich zig Fremdobjektive. Und jetzt wo Pentax wieder ganz gut dabei ist, hat Sigma mit dem L-Mount erst mal genug zu tun.

Sigma ist auch ein eher überschaubarer Konzern, warum sollten die sich denn mit zig Anschlüssen verzetteln :ka: Ich mag mein altes 18-50/2.8 EX und das 70-300 DG Apo auch, aber seit dem 20-40 und dem 55-300 PLM steht beides nur noch im Schrank... Klar wären 150-600 oder 60-600 für Pentax super, aber mit dem 150-450 gibt es halt ein tolles Objektiv in dem Bereich, was soll Sigma denn da noch verkaufen damit es sich rentiert?

_________________
Für hier, aber nicht nur 8-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 12. Sep 2019, 15:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 4579
Also ich finde ja schon, dass es Lücken Im Pentax Sortiment gibt. Mit dem neuen KAF4 (ohne den mechanischen Teil) sollte sich doch der Anpassungsaufwand für Sigma in Grenzen halten. Sigma können die "Lückenobjektive" anbieten. Ich meine da Beispielsweise die langen Makros (150mm, 180mm) und die langen Brennweiten (zB 300mm F2.8, 500mm F4). Da gibt es keine Konkurrenz, die Stückzahlen sind eh sehr klein, auch für die anderen Bajonette, so dass ich ein Einstieg rentieren sollte.

Ich würde jetzt mal spekulieren, dass die neuen spiegellosen Bajonette so viel Entwicklungsaufwand benötigen, dass einfach kein Raum für weitere Nischenprodukte ist. Das wird schon wieder.

Generell würde ich an Ricohs Stelle abwarten bis die spiegellose Hype etwas abgekungen ist und zu sehen ist, dass auch dort nur mit Wasser gekocht wird. In der Zwischenzeit die fehlenden Objektive herausbringen. Nach der Hype wird es deutlich einfacher wieder neue Spiegel-Produkte am Markt zu plazieren und man ist weg von dem "egig gestrigen" Image. Den einzigen wirklichen Fortschritt, den ich am Markt beobachten kann ist, dass die Kamera-Rechnerleistung zunimmt und deshalb alles was zu "rechnen" ist, deutlich besser wird (e.g. Autofokus, in Kamera raw processing, ...).

Wer mag kann ja mal hier die Sensoren der neuesten Generation an KameraS mit den "Älteren" (zB K-1, KP) vergleichen. Der Fortschritt scheint mir eher klein. Technologie der Technolgie willen, aber für den Kundennutzen? Anderes mag es für die neuen sehr guten Festbrennweiten-Objektive aussehen, da gewinnt man dann etwas an LPHs, wenn man es denn braucht. Mir reicht die Pentax-Auflösung vollkommen. Die Preiskategorie bewegt sich dann bei 2500€+, da ist mir mein Mehrwert nicht wirklich ersichtlich.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 12. Sep 2019, 15:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:09
Beiträge: 4736
Wohnort: Erding
ulrichschiegg hat geschrieben:
Ich würde jetzt mal spekulieren, dass die neuen spiegellosen Bajonette so viel Entwicklungsaufwand benötigen, dass einfach kein Raum für weitere Nischenprodukte ist.

Wäre auch meine Einschätzung. Sigma zieht sich bestimmt nicht aus ideologischen Gründen zurück. Wenn die "Land" (= Rentabilität) sehen, produzieren die auch.

_________________
Grüße aus dem Süden

Alfredo





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 12. Sep 2019, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jul 2014, 21:28
Beiträge: 576
Wohnort: Millionendorf
Mir hat ein Marketing-Mitarbeiter von Sigma auf den Naturfototagen in FFB gesagt, dass sie sogar ihr eigenes SA-Bajonett sterben lassen – weil es dank L-Mount auch dafür keine neuen Kameras geben wird. Bislang hat Sigma restlos jede ihrer DSLR-Linsen auch für ihr eigenes System rausgebracht, wahrscheinlich, weil das technisch sehr am Canon-Bajonett liegt. Ich halte es also für möglich, dass mittelfristig auch für Canon- und Nikon-DSLRs nicht viel Neues von Sigma mehr rauskommt – unabhängig davon, dass sie für die riesige vorhandene Basis an Kameras und Nutzern die bestehenden Objektivmodelle weiter in hohen Stückzahlen fertigen. Es fallen ja pro Jahr mehr Canon-Objektive in den Fluss als neue Pentax-Kameras verkauft werden.

Normalerweise würde ich sagen: Es wäre ja sooo viel einfacher für Sigma, eben noch eine KAF4-Pentax-Version dazu zu entwickeln als dass Pentax selbst ein komplett neu gerechnetes Objektiv stemmt. Aber wenn Sigma vielleicht auch die Neuentwicklungen für DSLRs überdenkt, kann ich schon verstehen, dass sie Pentax links liegen lassen.

Ich nutze ja parallel zu Pentax das frisch verstorbene Sigma-System und liebe dort z.B. mein 8-16 und das 50-100 1.8. Da denke ich mir: ok, es kommt nichts nach, aber davon geht die Welt nicht unter. Für den Mini-Marktanteil ist das hauseigene Angebot riesig. Ich bin versorgt und kann immer noch gebraucht kaufen. Was sollen denn Weinliebhaber sagen, wenn ihr Jahrgang nicht mehr weiter produziert wird? Die freuen sich drüber.

Ich wünschte mir, dass Sigma zu Pentax sagt: Für uns lohnt es sich zwar nicht, euren Anschluss aufzulegen, aber wollt ihr nicht unser tolles 60-600, unser seliges 100-300 4.0 und manches mehr lizensieren und mit eurem Finish, HD-Coating, mit eurem Anschluss, mit ohne Stabi bauen? Eben so, wie mit Tamron, dessen 17-35 und 35-150 von mir aus gerne verpentaxt werden darf. Und ich wünsche mir, dass Pentax mal die Sigma fp in die Hand nimmt und auf die Idee kommt, einen superkompakten, spiegellosen 24MP Limited-Vollformatwürfel zu bauen ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13. Sep 2019, 12:31 
Offline

Registriert: Mi 1. Mär 2017, 08:38
Beiträge: 96
Tja, schade. Das alte 85/1.4 von Sigma ist eine meiner Lieblingslinsen. Auch das 17-50 mag ich (nach einigen Anlaufschwierigkeiten und Tauschvorgängen) sehr gern. Und natürlich das 30/1.4 mit seinem speziellen Charakter. Mit dem 50-150 gab es zumal eine richtig schnelle, optisch gleichwertige und vor allem günstigere Alternative zum Pentax 50-135. Überhaupt zeigten Sigma-Linsen schon früh, dass ein schneller AF mit Pentax durchaus möglich ist und es weniger an der Kamera liegt. Wenn ich da im Vergleich z.B. an das optisch tolle, aber unglaublich träge und bei schlechterem Licht AF-mäßig fast unbrauchbare 17-70/4 SDM denke...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13. Sep 2019, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 4579
Das mag ich so nicht teilen. Das 50-150 ist ein ok Objektiv im Vergleich zur Pentax Variante. Der HSM ist sicher besser als der SDM, aber optisch verhält es sich genau andersherum. Meine Meinung. Fall Pentax irgendwann ein Update auf das 50-135 macht, darf mein Sigma gehen.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13. Sep 2019, 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jul 2014, 21:28
Beiträge: 576
Wohnort: Millionendorf
Ihr sprecht ja vom alten Sigma 50-150 ohne OS. Das ist in der Tat kompakt aber optisch nicht herausragend – ganz anders als sein Nachfolger, das 50-150 OS, das es nie für Pentax gegeben hat und das als Modell de EX-Serie auch schon wieder Geschichte ist. Ich habe es am Sigma-SA-System. Es steckt im gleichen Gehäuse wie das 70-200 OS, ist also deutlich größer als das Pentax 50-135 ... und optisch eindeutig besser. Der Fokus trifft an der hauseigenen SD1 Merrill zuverlässiger als das 50-135 an der K-3 und das Ding ist rattenscharf bei Offenblende.

Sigma kann und konnte schon wirklich was und Pentax auch, aber gemeinsam sollte es einfach nicht sein. Ich genieße die Qualitäten beider Firmen daher abwechselnd und nebeneinander in der Fototasche anstatt aneinender ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

SIGMA 105mm /2,8 EX MACRO SA OS für Pentax K
Forum: Objektive
Autor: diego
Antworten: 1
Sigma 18-35mm 1.8 an Pentax K30
Forum: Kaufberatung
Autor: Direx
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz