Aktuelle Zeit: Di 27. Feb 2024, 05:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 15. Mai 2020, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 11:05
Beiträge: 12184
Hi,....ich habe ja schon seit längerem einen Schneider Kreuznach Xenar 105/3.5 Balgenkopf im Fundus.

Ich hatte dieses eher seltene Teil mal zufällig auf einem Flohmarkt gefunden :mrgreen: ,
...es hat ein Exakta Bajonett und war auf einem Exakte Balgen montiert,...was ein Wunder :lol:
Das Exakta Auflagemaß hat 44.70mm,...was für Pentax User eher blöde ist,...da Pentax ja bekanntlich 45.46mm hat.Damit ist unendlich eigendlich gestorben. :yessad:
Bei den Balgenköpfen sieht das jedoch etwas angenehmer aus,der knappe Millimeter ist meistens durch einen entspechenden Balgen zu holen.
Versuche mit dem Exakta Balgen haben diese Vermutung auch bestätigt,...es war ohne Probleme auf unendlich scharf zu stellen,..es ging sogar noch nen Tacken drüber.
Ich habe dann das Exakta Bajonett am Ende des Balgens durch ein Pentax K Bajonett aus einem alten Zwischenring getauscht und konnte dann problemlos und mit
Vergnügen mit dem Xenar fotografieren.Das Xenar macht richtig Spaß und hat echt was auf der Platte.
So gesehen wäre die Story ja jetzt zu Ende :ja: ,....aber leider hat der Balgen schlapp gemacht,...der Antrieb war von Anfang an schon etwas müde,
...und nach kurzer Zeit wollte er gar nicht mehr. :no:
So geriet das Xenar erstmal auf die Reserve Bank,....und hat dort einige Zeit verbracht :yessad:

Eigendlich wäre es ja kein Problem gewesen einen anderen Balgen umzurüsten,ich habe ja einige.Aber meine Pentax Balgen sind alles die großen Modelle.
Das bedeutet das aktuelle Pentax Cams nur mit einem zusätzlichen 12mm Zwischenring am Anschluß verwendet werden können,da sonst die Cam Gehäuse
an dem Fuß der hinteren Standarte anstehen und sich nicht montieren lassen,...was bedeutet daß unendlich wieder futsch ist! :yessad:
Mir ist unendlich am Balgen wirklich wichtig wenn ich schon einen Balgenkopf drauf habe,alles bleibt so ohne Kompromisse einsetzbar.

...lange Rede kurzer Sinn,....letzte Woche hatte ich das Glück einen orginalen Pentax Balgen in der seltenen Miniausführung zu erstehen :clap:
Dieser Balgen hat für den Einsatz für mich zwei entscheidende Vorteile gegenüber anderen Balgen.

1.Er ist wirklich richtig kompakt und ist trotzdem von der gleichen extrem guten Qualität wie die großen Pentax Balgen.

2.Die hintere Standarte ist auch mit Fuß bündig mit dem Bajonett,...das Bedeutet daß auch die K1 ohne Probleme ansetzbar ist!!! :mrgreen:

...und das mein ergeiertes Exemplar noch nahezu neuwertig ist macht mich auch nicht gerade unglücklich,...das Teil läuft wie Samt und Seide. ;)


OK,...ich habe jetzt also einen Balgen welcher alle Voraussetzungen für mich erfüllt,und ich habe einen lustigen Balgenkopf welcher mal wieder an die frische Luft möchte.
Einziges Hindernis ist dann also noch das Exakta Bajonett.
Ich habe dann mal von dem alten Exakta Balgen das Objektiv Bajonett vom Balgen geschraubt und mir das Teil mal ein bischen genauer angesehen und ein bischen in
meiner "Gerümpel" Kiste gewühlt.Da ist mir dann ein Pentax K-M42 Adapter mit Kragen in die Hände gefallen,...und bei mir ist der Groschen gefallen :lol:
Habe dann mal ein bischen mit den zwei Teilen herumgespielt und es war sofort klar daß die beiden Teile zusammen gehören. :ja:
Der Gewinde Teil des Kragenadapters paß fast auf den Millimeter in das Exakta Bajonett,daß heist ein Zusammenfügen der beiden Teile ist technisch kein Problem.
Die Kragenstärke von knapp 1 mm war kein Problem,soviel Luft ist locker drin.
Durch den breiten Kragen gibt es auch genügend Auflage für eine Klebeverbindung der beiden Bajonette.Um die beiden Teile auch gut zentriert zusammenfügen zu können,
habe ich einen passenden O Ring über den Gewindeteil des Pentax M42 Adapters gezogen und konnte so das leichte Spiel der beiden Teile perfekt ausgleichen.
Das heist ich konnte beide Teile zentriert zusammen stecken und hatte dann beim Verkleben keinen Ausrichtstreß.

Als Kleber habe ich keine Experimente gemacht und Scheibenkleber aus dem Kfz Bereich verwendet,
...das Höllenzeug kenne ich Berufsbedingt ziemlich gut,.....und uns verbindet eine gewisse Hassliebe :lol:
... jeder der mit dem Material schon mal zu tun hatte weiß was ich meine ;)
...na ja wie auch immer,...jedenfalls sind jetzt die beiden Teile zusammen und ich habe jetzt einen funktionierenden Exakta auf Pentax K Adapter :)


Nochmals erwähnt!!!!!!!!

Mit "normalen" Exakta Linsen geht unendlich an Pentax auch mit diesem Adapter natürlich nicht!!!!!

Aber Balgenköpfe gehen damit auf jeden Fall ! :ja:



Ich zeig' Euch jetzt hier mal ein bischen was zu meinen Ausführungen ;)



...alle benötigten Einzelteile für den Spaß....

#1




...ein paar Bilder von der montierten Geschichte,...hier auf dem Stativ zum besseren Fotografieren....

#2




...man kann hier gut sehen was ich meinte mit der hinteren Standarte und dem Fuß,....alles eben zum Bajonett!,..bei den großen Balgen ist das anderst!!!
...da ragt der Fuß nach hinten und das wars dann ohne Zwischenring.

#3



...komplette Seitenansicht....

#4




...mit vollem Auszug,...sind 130mm das ergibt mit dem 105mm Kopf etwas über 1:1.....

#5





...die von mir zu 90% verwendete Handheld Version :mrgreen:

#6





....ein Vergleich des 105mm Kopfes mit dem Pentax 35er Macro LTD,......tja,...äußere Größe ist nicht alles :lol:

#7





....Schwanzvergleich von vorn,...das kleine Ding hat trotzdem mehr Glas und Blende,......

#8




...etwas noch extremer,..der Vergleich mit dem 40erLTD Pancake :lol:

#9






#10





...und jetzt Blendenlamellen Porn!,......16 Stück!!!,...macht mir einfach Spaß zum angucken :mrgreen:

...halb geschlossen....

#11




...ganz geschlossen....

#12





...der orginal Pentax Balgen jungfräulich unberührt....

#13





...mit meinem "Spezialadapter"

#14





...der Spezialadapter auf der Pentax K Seite....

#15





...der Adapter auf der geschliffenen und verklebten Exakta Seite,....sobalt ich einen schwarzen Edding in die Finger bekommen ist das Ding schwarz :lol:

#16





....soweit mal die kleine Geschichte,...daß sie für 99% der der Leute uninteressant ist,...wer gibt sich denn sowas ,...ist mir schon klar :lol:

...aber vielleicht fanden sie es ja ganz unterhaltsam :mrgreen:



ach ja,...... zur Linse noch ein paar Worte.....oder noch besser,...der folgende Link!

...da hat sich schon jemand bestens verausgabt :mrgreen:




...an die Spezialisten die das hier vielleicht Lesen mal noch ne Frage die ich noch nicht klären konnte zu dem Objektiv!

...die Seriennummer meines Modells ist relativ hoch,...die Ausführung des Objektives deutet jedoch auf eine eher frühe Version hin :ka:

...vielleicht hat ja jemand 'ne gute Antwort auf das :ja:




...und klar,...zum Schluß noch ein paar erste Bilder,...alle Indoor und ohne allzugroßen Anspruch :ja:

...ich habe mir einfach kurz ein Motiv gesucht und versucht ein paar nette Bilder zu machen welche nicht völlig zusammenhangslos sind.

...also habe ich mir meine Mamiya 330 geschnappt als Hauptmotiv und ein mit ihr gemachtes Portrait welches ich groß ausgedruckt habe als Beiwerk. :lol:

...Fotografiert habe ich mit der K1 auf dem Stativ und natürlich dem Xenar.



...die Mamiya etwa 1m von dem Bild im Hintergrund entfernt,das Xenar etwa 1.5meter von der Mamiya weg
...Offenblende f3.5

#17



...f3.5 etwas näher....

#18





...f5.6

#19





...f5.6

#20





...f13....

#21





...ganz nah f3.5,.... schärfe auf dem Bild,.....Bokeh Vordergrund.....

#22





...f3.5

#23




...f3.5

#24





....hoffe Ihr hattet auch etwas Spaß mit meinem Beitrag,...ich auf jeden Fall :lol:


...selbstverständlich werde ich bei nächster Gelegenheit mit der Kombi in der Pampa aufschlagen und ein bischen rumknipsen,
...dann gibts sicher noch ein paar Bilder aus der Praxis :ja:

dann wünsche ich Euch mal noch nen feinen Freitag Abend :cheers:

beste Grüße

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Zuletzt geändert von Methusalem am So 17. Mai 2020, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 15. Mai 2020, 18:18 
Offline

Registriert: So 8. Jul 2018, 17:11
Beiträge: 84
Du hättestdas Ganze noch toppen können, wenn du dir einen Minolta Auto-Balgen III geholt hättest. Hinten eine Adapter Minolta Pentax ohne Unendlicheinstellung drauf und vorne einen M39 zu Minolta. Damit hättest du dann quasi eine kleine Fachkamera, da du die Frontstandarte sowohl tilten als auch shiften kannst.

Das 105er Xenar ist übrigens ein Vergrößerungsobjektiv für 6x9 und hat daher entsprechende Verstellreserven.

Gruß Sven.

P.S. Das Xenar gab es auch als Fachobjektiv auf oo korrigiert. Es stammt in der Fassung aus ca. aus den 60ern. Daneben gab es das Componon 105 5,6 lichtschwächer, aber noch mehr Blendenlamellen. Optisch sind beide nicht schlecht, aber ggü. einem modernen Compon-S oder einem Xenar aus den 90er wirst du deutliche Unterschiede sehen.

_________________
___________________
www.so-froehlich.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 15. Mai 2020, 18:54 
Offline

Registriert: So 12. Okt 2014, 10:29
Beiträge: 2690
Wohnort: Lübeck
Richtig toll gemacht und am besten ist deine Begeisterung für das ganze, toll. Denk an den LensClub für das Ding.

Der absolute Hammer ist aber das Portrait, ein Traum

_________________
-------------------------
Gruß, Olav


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 15. Mai 2020, 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 18:13
Beiträge: 633
Wohnort: Bø i Telemark, Norwegen
Die Blende in der #11 und #12 ist ja mal traumhaft :shock: :ja:

_________________
Viele Grüße aus Norwegen
Lukas

Arktische Fotos aus Spitzbergen: - - -

- -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 15. Mai 2020, 20:48 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Dez 2012, 23:17
Beiträge: 5828
Ein interessantes Teil hast du mit der dir eigenen Findigkeit in Betrieb genommen. Eigentlich wird hier viel zu wenig gebastelt ....
Und jetzt bin ich auf die ersten Bilder im richtigen Einsatz gespannt!

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 15. Mai 2020, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Jun 2014, 18:58
Beiträge: 3821
Bist scho a Hund!

:2thumbs:

:d&w:

_________________
____________________________________________________________
Machen ist wie wollen, nur krasser...
Ich poste nix in Lens-Clubs!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Mai 2020, 08:31 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 9990
Wieder einmal eine feine Bastelei. Ein schlichtes, aber sehr gutes Objektiv erfüllt nun wieder seinen Zweck. Das hast du sehr gut hinbekommen!

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Mai 2020, 09:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Sep 2013, 15:46
Beiträge: 10179
Wohnort: Em Ländle...
Ich kann zur Bastelei und zur Technik nicht viel sagen (außer Hut ab :hat: ), aber ich finde das Bild #22 wahnsinnig gut.
Das tolle Porträit in Verbindung mit der alten Kamera: :dasisses:

_________________
Viele Grüße

Jupp





Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 16. Mai 2020, 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 20:10
Beiträge: 2451
Wohnort: Darmstadt
Das Xenar ist ein Objektiv nach dem Tessar-Typ. Ich verwende meine Zeiss Tessare am Balgen sehr gerne. Die Optik bietet eine sehr gute Schärfe im Zentrum, verträgt auch Blendenzahlen in Richtung 11 oder 16 und liefert dabei wohl auch wegen der vielen Lamellen ein butterweiches Bokeh. Nur die Suche nach der optimalen GeLi hat mir einiges an Aluschrott gebracht.

Glückwunsch!

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2020, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 11:05
Beiträge: 12184
Urnes hat geschrieben:
Du hättestdas Ganze noch toppen können, wenn du dir einen Minolta Auto-Balgen III geholt hättest. Hinten eine Adapter Minolta Pentax ohne Unendlicheinstellung drauf und vorne einen M39 zu Minolta. Damit hättest du dann quasi eine kleine Fachkamera, da du die Frontstandarte sowohl tilten als auch shiften kannst.

Das 105er Xenar ist übrigens ein Vergrößerungsobjektiv für 6x9 und hat daher entsprechende Verstellreserven.

Gruß Sven.

P.S. Das Xenar gab es auch als Fachobjektiv auf oo korrigiert. Es stammt in der Fassung aus ca. aus den 60ern. Daneben gab es das Componon 105 5,6 lichtschwächer, aber noch mehr Blendenlamellen. Optisch sind beide nicht schlecht, aber ggü. einem modernen Compon-S oder einem Xenar aus den 90er wirst du deutliche Unterschiede sehen.




Hallo Urnes!,....vielen Dank für Deine Erläuterungen,....und ja,...an einem Minolta oder Contax Balgen mit T/S Funktion war ich schon öfters dran :ja:
Die Teile sind mir aber immer etwas zu teuer gewesen für nur mal so ab und an ein bischen rumspielen und dann auch nur auf dem Stativ.Ich habe jetzt keine Stativ Phobie,
aber ich bin doch eher der "aus der Hand schießer Typ" :lol: ...würde ich mehr Architektur machen dann wäre es mir die Kohle schon wert.
Daß das Xenar in Balgenkopf Version mit Exakta Bajonett ein Vergrößerungs Objektiv ist wußte ich auch nicht,...danke für den Tipp!!!
...und ja,...das Xenar war wohl das Butter und Brot Objektiv in der Mittelklasse zu seiner Zeit,....deswegen ist sowas auch heute noch bezahlbar :mrgreen:
...wenn da Xenon drauf steht wirds gleich unanständig,....oder eventuell noch irgendwas mit APO und so :ugly: ,...
Danke für Deine Infos! :cheers:


@joerg,......ja,....ne Geli suchen ist auch ziemlich anstengend für die Dinger :ja: :lol:


@ Jupp,...Danke Dir,....und ja klar,...die 22 wäre auch mein Favorit :ja: :cheers:

@Rudi,....Danke Dir auch sehr für Dein Interesse! :cheers:

@Willi,....Wau Wau!!! :mrgreen:


...und natürlich auch Danke an alle anderen!!!! :cheers:



...ich war jetzt mal noch etwas draußen und habe mal gepeilt wie die Kombi so Tickt.
Im Prinzip wie erwartet,ich habe ja noch andere Tessare aus der Ähra und dann weis man im Prinzip dann schon was man zu erwarten hat.
Offen benutzt ist es schon etwas weich,wie bei fast allen Linsen aus der Zeit.Es wurde auch gern immer ein bischen optimistisch mit der möglichen Blende umgegangen :mrgreen:
Eine f3.5 verkauft sich einfach besser als #ne ehrliche F4.5.Deswegen zeigen viele dieser Linsen diese eher "malerische" Verhalten bei Offenblende.
Beim 100er Trioplan zum Beispiel waren sie besonders forsch bei der Angabe der Offenblende,......die wußten aber damals auch noch nicht daß es mal Kult wird solche "defekten"
Bildergebnisse zu haben! ..... ,....mich freuts trotzdem :lol:
Also so ganz extrem ist das Xenar nicht,...nur ein bischen :lol: ,....hat ja auch 'ne Linse mehr bekommen am Triplett!
Generell kann ich aber sagen daß es doch viel Spaß macht mit der Linse am Balgen aus der Hand zu fotografieren,...das Sucherbild ist klar und auf f4.5 abgeblendet auch kontrastreich.
So gesehen alles OK mit dem Teil.


...ich zeig jetzt mal ein paar Bilder welche ich im Garten bei Sonne mal so gemacht habe.
Sind jetzt keine Kunstwerke geworden,...eher halt so normal Kost,...aber für einen Bildeindruck reichts auf jeden Fall.
An der Bildern habe ich sehr wenig gedreht,....Kontrast etwa 10% raus,...Sättigung auch -5% raus,....etwas geschärft und die Belichtung etwas angeglichen.
Durch gezielteres Bearbeiten ginge sicher noch deutlich mehr,...aber das wollte ich für diesen Zweck nicht machen.


...also dann mal ein paar Bilder....

..als erstes die Offenblende bei 3.5 und das Verhalten wenn's aus dem Fokus geht,...das Überstrahlen ist deutlich weniger als beim Trio zum Beispiel
...im Vergleich zu modernen Linsen ne völlig andere Baustelle....


#25
Datum: 2020-05-17
Uhrzeit: 12:30:17
Belichtungsdauer: 1/1000s
Brennweite: 100mm
KB-Format entsprechend: 150mm
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70




...offenblende....Fokus suchen und dann sehen was ausßerhalb passiert....

#26
Datum: 2020-05-17
Uhrzeit: 12:33:50
Belichtungsdauer: 1/1500s
Brennweite: 100mm
KB-Format entsprechend: 150mm
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70



offenblende

#27
Datum: 2020-05-17
Uhrzeit: 12:39:31
Belichtungsdauer: 1/500s
Brennweite: 100mm
KB-Format entsprechend: 150mm
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70




...hier das Verhalten bei f8,....alles soweit in Ordnung....

#28
Datum: 2020-05-17
Uhrzeit: 12:34:04
Belichtungsdauer: 1/250s
Brennweite: 100mm
KB-Format entsprechend: 150mm
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70







#29
Datum: 2020-05-17
Uhrzeit: 12:34:48
Belichtungsdauer: 1/350s
Brennweite: 100mm
KB-Format entsprechend: 150mm
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70





...ein Bild bei f4.5

#30
Datum: 2020-05-17
Uhrzeit: 12:47:22
Blende: F/2.4
Belichtungsdauer: 1/350s
Brennweite: 100mm
KB-Format entsprechend: 150mm
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70




ebenfalls f4.5

#31
Datum: 2020-05-17
Uhrzeit: 12:43:12
Blende: F/2.4
Belichtungsdauer: 1/250s
Brennweite: 100mm
KB-Format entsprechend: 150mm
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70



...mal ein ausschnitt....

#32
Datum: 2020-05-17
Uhrzeit: 12:43:40
Blende: F/2.4
Belichtungsdauer: 1/250s
Brennweite: 100mm
KB-Format entsprechend: 150mm
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70




...und noch ein paar Bienchen


...alle bei f8 im Praxismodus :mrgreen:


#34
Datum: 2020-05-17
Uhrzeit: 12:48:23
Blende: F/2.4
Belichtungsdauer: 1/350s
Brennweite: 100mm
KB-Format entsprechend: 150mm
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70





#35
Datum: 2020-05-17
Uhrzeit: 12:48:24
Blende: F/2.4
Belichtungsdauer: 1/1000s
Brennweite: 100mm
KB-Format entsprechend: 150mm
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70





#36
Datum: 2020-05-17
Uhrzeit: 12:49:33
Blende: F/2.4
Belichtungsdauer: 1/500s
Brennweite: 100mm
KB-Format entsprechend: 150mm
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70





...und noch ne Rose bei f3.5

#37
Datum: 2020-05-17
Uhrzeit: 12:59:13
Belichtungsdauer: 1/250s
Brennweite: 100mm
KB-Format entsprechend: 150mm
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70



...soweit mal fürs erste.....

Danke Euch für Euer Interesse! :cheers:

beste Grüße

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Eiszwergenwelt (kleiner Nachtrag 3.1.2020)
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: quartax
Antworten: 23
Schneider-Kreuznach Tele-Xenar electric 135mm / F3.5 - LC*
Forum: Lens Clubs
Autor: Asahi-Samurai
Antworten: 1
Toskana 2020 - Erinnerungen
Forum: Reisefotografie
Autor: Mike
Antworten: 33
UT Dortmund - 13.01.2020 Lichtkunst Unna
Forum: Usertreffen
Autor: Hexeschenny
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz