Aktuelle Zeit: So 8. Dez 2019, 06:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3268
Hi Leute,

kurze Vorgeschichte: ich nenne eine K-30 mein Eigen. Ebenso habe ich unter anderem eine alte manuelle Festbrennweite mit 50mm f/2.0 von Ricoh. Zu dem Teil habe ich kürzlich einen Lens-Club eröffnet, in dem ich einige Bilder eingestellt habe, die mit Offenblende gemacht wurden. Die Schärfe und der gesamte Bildeindruck sind hier unglaublich gut. Abblenden erhöht die Bildqualität zusätzlich, aber für dieses Objektiv würde ich tatsächlich sagen, dass ich damit bei Offenblende sehr gut fotografieren kann und tolle Bilder bekomme. Bei anderen Objektiven, die ich besitze (DA 18-55 WR, DA 55-300, FA 28-80...) kann ich das nicht behaupten. Da ist die Schärfe bei Offenblende deutlich schlechter als es akzeptabel wäre. Unter schlechten Lichtverhältnissen geht man trotzdem mal ganz runter, aber da weiß man eben, was einen erwartet: nicht die Top-Schärfe.

Jaja, ich weiß: jedes Objektiv blüht um eine oder besser zwei Stufen abgeblendet erst richtig auf. Dennoch: die Schärfe und Bildqualität bei dem 50mm f/2 von Ricoh ist schon offen sehr klasse.

Nun wollte ich aber ein entsprechendes Objektiv mit AF haben, d. h. ein 50mm mit möglichst ähnlicher Lichtstärke. Laut Lensclub zu dem DA 50mm f/1.8 sollte dieses auch bei Offenblende schon recht gut sein. Klar, bei dem Preis darf man keine Wunder erwarten, aber der ursprüngliche Preis lag ja auch schon mal deutlich höher. Um die 200 € glaube ich... Ich meine mich auch zu erinnern, dass jemand hier mal schrieb, dieses Objektiv stünde optisch dem 50mm f/1.7 von Pentax in nichts nach. Wenn ich die Lens-Clubs von meinem manuellen Rikenon 50mm f/2 und dem manuellen Pentax 50mm f/1.7 vergleiche, würde ich beide als ungefähr ebenbürtig ansehen. Also sollte das DA 50mm f/1.8 doch ungefähr in der gleichen Liga spielen wie mein Rikenon, was aber leider gar nicht der Fall ist.

Wie gesagt: das maneulle Rikenon ist bereits bei Offenblende (f/2) sehr gut scharf, das DA 50mm im Vergleich jedoch deutlich undifferenzierter und weicher. Auch leicht abgeblendet auf f/2 ist es nicht konkurrenzfähig. Erst bei Blende 3.2 kommt es ungefähr da an, wo das Rikenon schon bei f/2 steht. :( Ausführliche Tests stehen natürlich noch aus, da ich das DA 50mm erst seit heute habe, aber ich frage mich schon, ob es an diesem einzelstück liegt und ich es umtauschen sollte, oder ob das einfach so ist. In letzterem Fall frage ich mich weiterhin, welches 50mm denn bei f/2 wohl schon eine so gute BQ hat wie mein Rikenon-Objektiv, welches ich übrigens zusammen mit einer analogen Kamera (KR-10X) für insgesamt 9,90 € erstanden habe...

Für jeden Ratschlag bin ich dankbar... ;)

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 14:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3268
Wäre unter Umständen das Pentax FA 50mm f/1.7 die bessere Wahl? Das FA 50mm f/1.4 ist ja nach den Informationen hier im Forum bei Offenblende auch eher weich und erst etwas weiter abgeblendet detailreich und scharf...

Was meint ihr?

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 14:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Jun 2013, 19:10
Beiträge: 2086
du sprichst von 50mm ') einer typischen portaitbrennweite. zu scharf ist da manchmal garnicht gewünscht.

Wenn du was bessres willst mit AF (obwohl ichs Fa 50 1.4 gut finde von der schärfe ,nur vom bokeh nicht) bleibt dir die wahl zwischen Da* 55 oder sigma 50 1.4, oder du blendest auf F2.2 bei deinem 50 1.8 ab. Ich ba selbst das Sigma und bin mit F 2.0 da zufrieden , 1.4 ist für sehr seltene fälle , brauchbar finde ich es ab F 1.8. Allerdings ist das Sigma kein kleines Objektiv


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 17:46 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 21:32
Beiträge: 9027
Wohnort: St. Blasien
Dunkelmann hat geschrieben:
Wäre unter Umständen das Pentax FA 50mm f/1.7 die bessere Wahl? Das FA 50mm f/1.4 ist ja nach den Informationen hier im Forum bei Offenblende auch eher weich und erst etwas weiter abgeblendet detailreich und scharf...

Was meint ihr?

Ich hab das F 50/1.7 und das will auch bis 2.8 abgeblendet werden. Offenblende geht zwar zur Not, aber dann keine zu hohen Kontraste.

_________________
LG
Diego

Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Phantasie.
– Detlev Motz –


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3268
diego hat geschrieben:
Dunkelmann hat geschrieben:
Wäre unter Umständen das Pentax FA 50mm f/1.7 die bessere Wahl? Das FA 50mm f/1.4 ist ja nach den Informationen hier im Forum bei Offenblende auch eher weich und erst etwas weiter abgeblendet detailreich und scharf...

Was meint ihr?

Ich hab das F 50/1.7 und das will auch bis 2.8 abgeblendet werden. Offenblende geht zwar zur Not, aber dann keine zu hohen Kontraste.


Heißt das letztlich, dass ich keine AF-Brennweite finden werde, die bei f/2.0 die gleiche Bildqualität liefert wie mein manuelles Objektiv? :(

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 10. Jun 2013, 19:10
Beiträge: 2086
Zitat:
Heißt das letztlich, dass ich keine AF-Brennweite finden werde, die bei f/2.0 die gleiche Bildqualität liefert wie mein manuelles Objektiv? :(

keine Ahnung,aber ich würd mal im Lensclub stöbern :blabla:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3268
ASTS hat geschrieben:
Zitat:
Heißt das letztlich, dass ich keine AF-Brennweite finden werde, die bei f/2.0 die gleiche Bildqualität liefert wie mein manuelles Objektiv? :(

keine Ahnung,aber ich würd mal im Lensclub stöbern :blabla:


Naja, das scheint mir wenig hilfreich, denn dort hatte ich zum Beispiel mehrfach gelesen, dass das Pentax FA 50mm F/1.7 auch schon bei Offenblende sehr gut zu gebrauchen sei. Mir ist klar, dass es um eine oder zwei Stufen abgeblendet nochmal deutlich bessere Bildqualität liefert, aber darum geht es nicht. Also die Lens-Clubs sind da nur halbwegs hilfreich. Dass Offenblende bei 1.4, 1.7 oder auch 2.0 immer mit gewissen Einschränkungen daher kommt, ist mir auch klar. Ich mache mir keine Illusionen, aber ich kenne eben mein manuelles Rikenon 50mm f/2.0 und das liefert bei Offenblende nun wirklich eine mehr als passable Schärfe und auch Kontrast. Im Zweifelsfall heißt es dann also: das DA 50mm behalten wegen AF und weil es ja nicht zu nichts zu gebrauchen ist. Zu dem Preis ist das schon ok.
Wenn ich aber doch bei Offenblende noch etwas mehr haben will, dann komme ich evtl. mit einem manuellen Pentax A-50mm f/1.7 besser und preisgünstiger ans Ziel - klar, leider ohne AF, aber dann immerhin mit Blendenautomatik, was mein Rikenon leider nicht hat.

Vielleicht hat ja jemand noch einen Tipp für ein AF-Objektiv, das auch bei f/2.0 gute Schärfe liefert... ;)

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 19:14 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 21:32
Beiträge: 9027
Wohnort: St. Blasien
Hallo,

vielleicht hilft dir das in der Entscheidungsfindung. Das sind 2 100% Crops bei Blende 2.0 mit dem F 50/1.7. Kannst ja evtl. mit deinem Ricoh oder dem DA vergleichen.
Kann dir die Tage mal noch was raussuchen, wenn du es willst :cap:


Bild

Bild

Bilder ooC mit den K20 . Schärfe 0, Kontrast 0, Picture Style: natürlich

_________________
LG
Diego

Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Phantasie.
– Detlev Motz –


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 1. Jul 2014, 19:16 
Offline

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 21:50
Beiträge: 9179
Dunkelmann hat geschrieben:
Vielleicht hat ja jemand noch einen Tipp für ein AF-Objektiv, das auch bei f/2.0 gute Schärfe liefert... ;)


FA50/1.7
FA50/1.4
Sigma 50/1.4
DA*55/1.4

Die sind alle bei F2 scharf, wenn der Fokus sitzt und du keine Gurke erwischt hast.

_________________
User auf eigenen Wunsch deaktiviert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 2. Jul 2014, 07:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 15:32
Beiträge: 3268
Hallo zusammen,

ASTS hat geschrieben:
du sprichst von 50mm ') einer typischen portaitbrennweite. zu scharf ist da manchmal garnicht gewünscht.

Wenn du was bessres willst mit AF (obwohl ichs Fa 50 1.4 gut finde von der schärfe ,nur vom bokeh nicht) bleibt dir die wahl zwischen Da* 55 oder sigma 50 1.4, oder du blendest auf F2.2 bei deinem 50 1.8 ab. Ich ba selbst das Sigma und bin mit F 2.0 da zufrieden , 1.4 ist für sehr seltene fälle , brauchbar finde ich es ab F 1.8. Allerdings ist das Sigma kein kleines Objektiv


Hm, bloß weil 50mm als Portraitbrennweite bezeichnet wird (an Crop-Sensoren), bedeutet das nicht, dass jeder mit einem 50mm-Objektiv nur Portraits machen will. Ich zum Beispiel bin auf der Suche nach einem scharfen 50mm. ;) Das Sigma hatte ich mir auch schon mal angeschaut. Ist schon ein Brocken und ich bin mir nicht sicher, ob es für meine Anwendung den Aufpreis und das Geschleppe wert ist. Optisch ist es vermutlich dann ja auch nicht wahnsinnig viel besser bei Blendenwerten bis 2.0 ...

diego hat geschrieben:
Dunkelmann hat geschrieben:
Wäre unter Umständen das Pentax FA 50mm f/1.7 die bessere Wahl? Das FA 50mm f/1.4 ist ja nach den Informationen hier im Forum bei Offenblende auch eher weich und erst etwas weiter abgeblendet detailreich und scharf...

Was meint ihr?

Ich hab das F 50/1.7 und das will auch bis 2.8 abgeblendet werden. Offenblende geht zwar zur Not, aber dann keine zu hohen Kontraste.


Vielen Dank für die Zusatzinfo und für die Beispielbilder. die sind ungeschärft nehme ich an? Oder moderat zumindestens? Vielleicht ist das von der Bildqualität her ja doch nicht der wahnsinnige Unterschied. Ich habe gestern noch einige Tests gemacht und die Bilder gründlich angeschaut. Bei meinen Rikenon-Bildern hatte ich immerhin die Schärfe in LR5 auf 70% gesetzt. Das ist schon mal ein Unterschied zu den standardmäßigen 25%...

Was ich aber gestern festgestellt habe: mein DA 50mm f/1.8 hat bei kleinen Blendenwerten einen Backfocus! :(
Bei f/1.8 muss ich um +10 korrigieren und bis f/3.2 sinkt der notwendige Korrekturwert dann auf 0 ab. Das bedeutet wohl, dass ich dieses Exemplar auf jeden Fall zurück gehen lassen werde. Vielleicht habe ich ja beim nächsten mehr Glück.

moto-moto hat geschrieben:
Dunkelmann hat geschrieben:
Vielleicht hat ja jemand noch einen Tipp für ein AF-Objektiv, das auch bei f/2.0 gute Schärfe liefert... ;)


FA50/1.7
FA50/1.4
Sigma 50/1.4
DA*55/1.4

Die sind alle bei F2 scharf, wenn der Fokus sitzt und du keine Gurke erwischt hast.


Also nach dem, was ich bisher überall so gelesen habe, ist zumindestens das FA50/1.4 bis f/2.8 deutlich unschärfer als das FA50/1.7. Ist ja auch immer die Frage, was scharf bedeutet: scharf, sehr scharf, superscharf... Das sind so Bezeichnungen, die man findet. Wenn ich ein anderes Exemplar ohne Fehlfokus habe, sieht die Sache hoffentlich gleich schon ganz anders aus.

Danke für eure Antworten. Die waren sehr hilfreich, um die Situation besser einschätzen zu können. :)

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:


______________

______________

"Licht wird völlig überbewertet." (unbekannter Autor)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

[NMZ] Neue K-70 mit dem SMC Pentax FA 1:1.7 50mm
Forum: Offene Galerie
Autor: Lichtikuss
Antworten: 8
Pentax K 50mm / F1.4 - Lens Club*
Forum: Lens Clubs
Autor: leffi4
Antworten: 4
Industar 61V/3 MC 50mm / F2.8 - Lens Club*
Forum: Lens Clubs
Autor: burkmann
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz