Aktuelle Zeit: Do 19. Sep 2019, 22:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2019, 22:12 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 18:26
Beiträge: 15181
Wohnort: Bremen
Hi Bernd!

Die Brennweite scheint dir echt zu liegen, wie man an deinen Beispielbildern sieht.
Ich benutze es leider viel zu selten.

Aber angespornt von dir habe ich es heute mal auf die Schnelle an den 1.7er AF-Konverter angeschlossen, an dem die DA* nicht funktionieren.
Aber das DFA-50 fokussiert. :ja:
Muss ich die Tage echt mal ein paar Aufnahmen machen.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 9. Sep 2019, 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 8308
Hi,....ich sag' erstmal Danke für Eure Anteilnahme und die Glückwünsche! :lol: :cheers:

...und ja,....ich bin auf jedenfall soweit zufrieden mit dem DFA,...und der Kommentar von Manuel trifft auch meine Ansicht.


Manuel hat geschrieben:
Hallo,

oha, das Otus wäre spannend gewesen.......bin gespannt was du nach längerem Nutzen schreibst.

Ohne Konverter braucht man wohl nicht lange über 1,4 nachdenken und kann einfach loslegen, beieindruckend.

Weniger wäre aber auch aufgrund der Größe und des Gewichts nicht gerechtfertigt.

Die Frage bleibt was das Otus, wohlgemerkt ohne AF, dafür zum mehr als doppelten Preis noch rauskitzeln könnte?

Ich überlege momentan eher das Zeiss classic 50 1,4 ...... als ZF od. ZF 2 ...... Leitax ZF - PK habe ich ja schon 2 Stk.

Oder ich bleibe beim 43 er, mal schauen.

Danke auf alle Fälle fürs zeigen der Bilder.

LG aus Wien

Manuel

LG



...möchte noch hinzufügen

...ich betrachte das DFA als Werkzeug für alle Fälle, auf einem sehr guten Niveau,das in seiner Preisklasse auch mit dem Zeiss Milvus oder nem Sigma mithalten kann.

...Meßtechnisch tun sich die Klopper aus der Preisklasse untereinnander nix,es ist wie in der Automobilen Mittelklasse heutzutage,...es ist eigendlich wurscht welche Marke
man fährt,...ist alles das selbe,....kann man natürlich auch positiv sehen!Man bekommt für relativ wenig Kohle viel technische Leistung,..da sich kein Hersteller mehr erlauben
kann einen "Charakterkopf" zu bauen.Er würde in den einschlägigen Magazinen zerissen werden.
So ist natürlich auch das DFA alles andere als ein Charakterkopf :ja: ,...es liefert verdammt gute RAW's und arbeitet super.Den Charakter,wenn man so will,muß man in der Bea
bewerkstelligen.


Einen Vergleich mit dem Otus halte ich für wiedersinnig,...der Bildcharakter des Otus ist ne andere Liga für mich,und das hat absolut nix mit Schärfe zu tun.


Ich werde jetzt mal das DFA als "täglichen fuffziger" benutzen,und freue mich darauf das Teil kennenzulernen,...auch bei Wind und Wetter :lol:


...und ganz im Vertrauen...und das Otus ist sowieso nicht vom Tisch,...das Teufelchen auf der rechten Schulter wird schon dafür sorgen :ja: :lol:

...Dein "Problem" mit dem Zeiss Classic 50/1.4 und dem 43er ist echt blöde,...sind beides echte Charakterköpfe :ja: :lol:

...bei den aktuellen Gebrauchtpreisen für das 50er Classic würde ich beide nehmen :ja: :mrgreen: ,....wollte mich da nicht entscheiden müssen ;)



@ Hannes,...Danke!,....das is ja mal seltsam daß der 1.7er funzt :rolleye: ,...muß ich morgen gleich mal checken :lol:
...der 1.7er ist nicht ganz auf dem Niveau wie der 1.4er TK!,...ich schätze Du mußt mindestens 1-1.5 Blenden abblenden das es sauber kommt.Bin gespannt!


@nacht_falke,...Dir auch mal Danke für die freundlichen Worte! :cheers: ,...und,.....
...den Vergleich mit dem Ferrari und dem Wohnanhänger sehe ich etwas zu krass an,...statt 'nem Wohnanhänger ist es eher ein Couchpotato auf dem Beifahrersitz :ja: :mrgreen:
...hast Du genug Leistung,dann wird das Leistungsgewicht nur geringfügig schlechter! :mrgreen:
...spätestens auf f2.5 abgeblendet wirst Du größte Probleme bekommen Unterschiede in den Bildern zu sehen,...auch im Cropp!


...Euch allen noch nen feinen Abend :cheers:

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2019, 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 8308
...guten Morgen!,....nach dem post von Hannes gestern,....daß der 1.7AF TK an der K1 mit DFA 50 wohl funzt,...habe ich es gerade ausprobiert.


Tatsächlich!!!!!!,....alles läuft OHNE Probleme :2thumbs: :mrgreen: ,...Blende geht!!!,..AF funzt wie immer.

Stellt man das DFA auf unendlich und deaktiviert am Objektiv dann den AF,so kann man mit dem 1.7er AF TK von ca 1m bis unendlich scharfstellen ohne Vorzufokussieren.

Die Eingangsblende (Lichtstärke) zeigt die Cam dann mit 2.8.

Bei Motiven unter einem Meter Entfernung ist ein manuelles Vorfokussieren am Objektiv dann notwendig.

Das ist eine weitere nette Option für das DFA 50 wie ich finde.So ein TK braucht in der Tasche fast keinen Platz,und erweitert für besondere Situationen die Möglichkeiten.
Der Qualiverlust ist in vielen Fällen kompensierbar und für ein Foto das man ohne nicht machen könnte sowieso kein Thema.

Man könnte auch noch schreiben daß der nicht so perfekte 1.7er dem DFA50 einen Oldschool Charakter verleiht,...welcher für manche (viele?) Bilder auch einen angenehmen
Effekt haben könnte :mrgreen:


...wie auch immer,...ich find's prima und freue mich über diesen Umstand :ja: :2thumbs:

...und Danke an Hannes für Deinen Versuch! :ja: :cheers:

beste Grüße

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2019, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jan 2015, 14:33
Beiträge: 1494
Was ist denn die Naheinstellgrenze dieser Kombi? Also DFA auf Mindestdistanz manuell eingestellt und dann mit TK fokussieren.

Methusalem hat geschrieben:
... daß der 1.7AF TK an der K1 mit DFA 50 wohl funzt,...


Oh! und... 50 * 1,7 = 85 Da war doch was... :ichweisswas:

Ist das 50-er mit 1,7 TK auf f3,2 abgeblended so gut, dass es das neue 85-er ab dieser Blende ersetzen könnte? :ka: Und ist f3,2 offen genug für gute Portraits? Könnte sein...

Aber ich möchte Bernds Thread nicht kapern... also: viel Spaß mit dem Traum-DFA! :cap:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2019, 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 8308
Hi mesisto,....ich habe kein Problem mit Deinen Fragen,...im Gegenteil freue ich mich über aktiven Austausch :2thumbs: ,...der Thread soll keine one man show sein! :nono:

...ich habe mich die letzten 1.5 Stunde intensiver mit dem DFA50 und dem 1.7er TK beschäftigt und bin auf einige sehr interessante "Kleinigkeiten gestoßen :rolleye:

...und ich weis jetzt auch wieder warum Objektive ohne Blendenring für mich Krüppel sind :ugly: :ugly: :ugly:

...bei meinen ausführlicheren Versuchen gerade eben kam folgendes raus....

Mit angeflanschtem 1.7er TK Zeigt die Cam f2.8 an,...OK,...alles gut.Beim verstellen der Blende am Rad klickt es auch leicht und die Zeiten ändern sich,

...auch alles gut.

Beim schießen von Blendenreihen im AV Modus ändert sich jedoch die Belichtung der Bilder,bei Offenblende sind die Bilder 1.7 Blenden zu hell,und nehmen dann
kontinuierlich beim stufenweise "schließen" der Blende in der Belichtung um jeweils 'ne halbe Blende ab,bis sie schließlich oberhalb von 5.6 beginnen Dunkler zu werden.

Als ich die Blendenreihen dann am Monitor angeschaut habe,mußte ich feststellen daß die Blende trotz Anzeige an der Cam und klicken beim Verstellen NICHT!!!! verstellt wird :ugly:

Alle Bilder sehen gleich aus,...keine Änderung der Schärfeebene :nono:

Diese "Vollautomaten" sind einfach nicht mein Ding,...warum immer komplizierter für nix,...aber ich reg' mich jetzt nicht auf,...mein nächstes Objektiv hat wieder nen Blendenring :ja: ')


Der 1.4er TK funzt ja,und ist optisch gut...das mal so als "Beruhigungspille" :lol:




@mesisto,.....Zu Deiner Frage bezüglich Portraits ,.....

Nach meinem aktuellen Stand der Versuche mit dem DFA und dem 1.4 TK,bei dem ich auch feststellen mußte das die Geli beim DFA50 absolut zwingend ist!!!!,
würde ich persöhnlich auf jeden Fall den 1.4 TK um eine halbe Blende abgeblendet verwenden.
Noch ein Wort zum Blendenwert.Die angezeigte Blende von 2.4 an der Cam bezieht sich auf den Lichtwert den die Cam "glaubt" zu sehen.
Die physikalische Blende,also die eingestellte am Objektiv ist nach wie vor 1.4!!!!!,...mit allen optischen Eigenschaften,...was bedeutet das die Schärfeebene
nun Blende 1.4 mit 70mm entspricht!,...also mehr Freistellung als 1.4 an 50mm!
Blendest Du nun 'ne halbe ab,..so ist die Freistellung immer noch locker auf dem Niveau von 1.4 an 50mm.Also kein Thema in dieser Hinsicht. :nono:
Gerade auch bei Portraits ist die gnadenlose Schärfe mancher Objektive eher "im Weg", so gesehen wäre ein minimaler Schärfe-/Kontrastverlust mit dem
TK bei Verwendung bei f2 (3.2 Lichtwert in der Cam!) nicht unbedingt kontraproduktiv.
Blendest Du physikalisch am Objektiv auf f2.8 ab (4.5 Lichtwert in der Cam) so wirst Du selbst beim Pixelpeepen Schwierigkeiten bekommen Unterschiede zu finden. :mrgreen:
Für jemand der ein DFA50 hat finde ich die Kombi mit dem 1.4 TK auf jeden Fall OK,...und speziell für Portraits sicher sehr interessant.




...generell noch was zu Telekonvertern aus meiner Erfahrung.....

Die geteilten Ansichten und Ergebnisse welche viele Fotografen über TK's haben ist sehr oft dem Umstand geschuldet daß die beiden Komponenten
Objektiv und TK nicht exakt zueinander passen!,...stimmt der Abstand nicht 100%ig, so verfälscht es die Ergebnisse extrem.
Hat man das Pech eine Linse an dem einen Ende der Toleranz zu besitzen und einen TK an dem anderen Ende der Toleranz, so ist der Frust vorprogrammiert :yessad:
...und schnell heist es Konverter sind Mist!

Ich hatte das Glück aus 4! 1.4TK's mir zwei gut passende für meine langen Hauptlinsen (das Zeiss 135f2-und das DA300) aussortieren zu können.
...und bin mit den Ergebnissen mehr wie glücklich.

...Selektion ist eigendlich das Geheimis von guten Kombinationen! :ja:

Würde Pentax zum Beispiel im Werk selektierte Kombis für das DA300 oder das 150-450 gegen einen Aufpreis anbieten,dann wäre das 'ne win win Situation für alle.

...aber ich träume schon wieder :lol:

...soweit mal im Moment von meiner Seite :lol: :cheers:

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2019, 14:11 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Dez 2011, 18:26
Beiträge: 15181
Wohnort: Bremen
Methusalem hat geschrieben:
...
Die geteilten Ansichten und Ergebnisse welche viele Fotografen über TK's haben ist sehr oft dem Umstand geschuldet daß die beiden Komponenten
Objektiv und TK nicht exakt zueinander passen!,...stimmt der Abstand nicht 100%ig, so verfälscht es die Ergebnisse extrem.
Hat man das Pech eine Linse an dem einen Ende der Toleranz zu besitzen und einen TK an dem anderen Ende der Toleranz, so ist der Frust vorprogrammiert :yessad:
...und schnell heist es Konverter sind Mist!

Ich hatte das Glück aus 4! 1.4TK's mir zwei gut passende für meine langen Hauptlinsen (das Zeiss 135f2-und das DA300) aussortieren zu können.
...und bin mit den Ergebnissen mehr wie glücklich.

...Selektion ist eigendlich das Geheimis von guten Kombinationen! :ja:

Würde Pentax zum Beispiel im Werk selektierte Kombis für das DA300 oder das 150-450 gegen einen Aufpreis anbieten,dann wäre das 'ne win win Situation für alle.

Wie recht du hast!
Ich hatte 2 1.4erTK's und war mit beiden nicht zufrieden. Hatte den TK damals am DA*50135 ausprobiert.
Peter (@pstenzel) hingegen ist von dieser Kombination angetan, offensichtlich ist da eben genau dieses Quäntchen Fertigungstoleranz/Selektion nötig, um ein gutes Ergebnis zu bekommen.

War heute mit dem DFA50 und dem 1.7er TK unterwegs und habe ein paar Probebilder gemacht. War absolut nicht zufrieden mit der Schärfe, außerdem sind die Bilder bei Offenblende und leichtes Abblenden unterschiedlich belichtet, wie du beobachtet hast. Harmoniert also nicht so gut, wie ich dachte.

An meinem Samyang 135/2.0 sieht es da besser aus. Also werde ich das DFA50 lieber nativ ohne Konverter nutzen.

_________________
LG
Hannes

(Mein Fotostream bei )


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2019, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 8308
Hannes21 hat geschrieben:
.

War heute mit dem DFA50 und dem 1.7er TK unterwegs und habe ein paar Probebilder gemacht. War absolut nicht zufrieden mit der Schärfe, außerdem sind die Bilder bei Offenblende und leichtes Abblenden unterschiedlich belichtet, wie du beobachtet hast. Harmoniert also nicht so gut, wie ich dachte.

An meinem Samyang 135/2.0 sieht es da besser aus. Also werde ich das DFA50 lieber nativ ohne Konverter nutzen.




Hi Hannes,...das glaub' ich Dir mit dem 1.7er am DFA,...wie ich oben beschrieben habe kannst Du das DFA an dem 1.7er NICHT abblenden :nono:

deswegen die unterschiedlichen Belichtungen,und die bescheidene Bildquali,....die Cam zeigt Dir am Display zwar an das abgeblendet wurde,...tut es aber nicht :nono: :nono: :nono:

Du hast also ausschließlich Bilder bei Offenblende gemacht,welche bei Cam-anzeige f2.8 (also offen) auch noch 1.7Blenden überbelichtet waren :ja: :mrgreen:

Sowas sieht generell echt scheiße aus! :rofl:

Also der 1.7er geht an dem DFA technisch leider gar nicht,...einfach vergessen :ja: :cheers:

Das er an Deinem Samyang ordentlich ab etwa f2.8 abliefert glaube ich sofort :ja: ,...da gibts auch kein Blendenproblem,....weil BLENDENRING!!!!

...Du erahnst sicher so langsam meine Blendenring Phobie bei aktuellen AF Linsen :lol:

...noch nen schönen Tag für Dich :cheers:

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2019, 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 8308
Ok,...nachdem das Thema mit dem 1.7er TK jetzt durch ist :lol: ,

....möchte ich ein paar tiefere Einblicke in das DFA50 mit dem 1.4 Pentax HD Konverter zeigen,...und aus meiner persöhnlichen Sicht auch etwas zu der Nutzung erklären.


Was müßt Ihr wissen wenn Ihr den Pentax 1.4 TK benutzt?....

Schnallt Ihr den TK an die Cam mit einem modernen Pentax Objektiv,dann "schnallt" die Cam das,und rechnet automatisch den LICHTVERLUST durch den TK dazu!!!
Wenn Euch also die Cam wie im Falle des DFA 50/1.4 nun f2.4 anzeigt,so ist das NUR!!! der Lichtwert,...die physische Blende,also die Blende mit der Ihr das Bild macht,
bleibt eine f1.4!!!!,...mit ALLEN physischen Eigenschaften.Also Schärfentiefe/Freistellung und Abbildungseigenschaften.
Die Schärfetiefe wird also durch die Verlängerung der Brennweite mit dem TK noch geringer!!!
Der Maßstab steigt dann bei 40cm Naheinstellung Pi mal Daumen auf ca 1:3,5,...was für Nahaufnahmen aus der Hand in der Praxis ein sehr gut händelbarer Wert ist. :ja:

Habt das mit der Blendenanzeige in der Cam (und denExifs!!!) bitte immer im Kopf,...es führt sonst nur zu unnötiger Verwirrung :ja: :mrgreen:


...OK,...dann möchte ich mal mit Euch ein paar Beispiele betrachten....



...ach ja,zu den folgenden Bildern,...ganz wichtig! :ja:

...sie sind genau so fotografiert wie ich es sonst auch mache,...also ohne Stativ,-mit manuellem Fokus (ganz wichtig!) KEINE LABORBEDINGUNGEN,
aber für das was ich zeigen will aussagekräftig und reproduzierbar ohne Voodoo und Vollmond,...also Alltagsbedingungen.

...Alle Bilder sind aus RAW in C1 minimal Basis entwickelt,das heist nur Pre-geschärft (Radius 0.8/Stärke 180 von tausend)
außer Belichtungsangleich (bei Sonne fotografiert,daher Belichtung -2 Blenden für mehr Headroom eingestellt),keinerlei sonstige Maßnahmen!

...Bildaufbau und Anmutung der Bilder spielten keine Rolle bei der Aktion,es geht nur um "Innereien" :mrgreen: ,...seht's mir bitte nach!

...Alle Bilder wurden mit der K70 (APSC, 24mp/hohe Pixeldichte),gemacht.

OK,...ich hoffe ich habe nix wichtiges vergessen :lol:



...und nun los zum ersten Bild :)

Motiv war 'ne weiße Orchidee meiner Schwiegermutter :mrgreen: ,bei später Nachmittagssonne keine leichte Aufgabe für Objektiv und Sensor.


Das erste Bild ist mit Offenblende,...also f1.4 physischer!!!Blende gemacht,...die Cam und Exifs zeigen den Lichtwert von f2.4,...aber das haben wir ja jetzt gelernt. ;)


...dies ist die Gesammtansicht,...Ihr könnt gut sehen was f1.4 (physische Blende :mrgreen: ) mit 70mm an der Naheinstellung von 40cm mit der Orchidee macht :lol:
...den Fokus habe ich auf die Härchen gelegt


#1



...OK,...jetzt wirds spannender :ja:
...gehen wir in die 100% Ansicht und schauen uns die Sache mal genauer an.


#2
Wenn Ihr das Härchen im Fokus betrachtet,also das rechte :mrgreen: ,dann seht Ihr im Bereich wo das Härchen über dem roten Blatt liegt,einen hellen Hof.
Das ist ein Überstrahlen der Kontrastkanten und ist maßgeblich für dem verwaschenen Eindruck verantwortlich.Ansonsten sind die Zeilen ziemlich korrekt beim Fokus,
und die Kombination hat zumindest kein Zeilenproblem.Das heist der TK und die Linse sind von den Toleranzen nicht schlecht beieinander.
Dieses Überstrahlen produziert das DFA50 auch selbst (das ist für so Lichtstarke Linsen auch heute noch eigentlich normal,selbst mein Zeiss APO 135 zeigt ein
solches leichtes Überstrahlen bei Offenblende :ja: ) Der TK durch seine vergrößernde Wirkung hebt sie jedoch deutlicher hervor,einer der Preise welche man zahlen muß
wenn man nen TK verwendet.
Ihr könnt auch gut sehen daß das Überstrahlen stärker wird je mehr Licht im Spiel ist,wenn das Härchen zu seinem Ende hin in den Schatten geht wirds deutlich besser,
klar,...weniger Kontrast :lol:
Wenn Ihr jetzt das Bild auch in den Bereichen welche nicht im Fokus liegen in Ruhe betrachtet,dann seht Ihr daß dieses Überstrahlen auch hier den Kontrast stark beeinträchtigt,
und das Bild weich macht,obwohl die Zeilen nicht schlecht sind.
OK,...schätze daß einige jetzt etwas schockiert sind,.....muß man nicht,...wir sind hier in der 100% Ansicht,und mit einer guten normalen Bildbearbeitung wäre das Bild
absolut brauchbar,...und sicher mit auch mit einem 50-70% Cropp zu verwenden wenn es sein müßte.
Ich persöhnlich finde die Offenblende der Kombination für malerische Bilder absolut verwendbar wenn man sowas haben will.


OK,....bis hierher geschafft! :lol: ,...kurz locker machen,...dann gehts weiter :mrgreen:





...jetzt das zweite Bild,...natürlich auch wieder die weiße Schönheit,allerdings nicht deckungsgleich mit oben (Ihr wißt ja,...aus der Hand und so :mrgreen: )
ist aber egal um das zu zeigen was ich möchte.

...also,...hier habe ich eine 1/2 Blende abgeblendet,also eine physische Blende von f1.7, und die Cam/Exifs zeigt f2.8 :) ......


...wieder die Totale.....sieht doch schon deutlich knackiger aus :mrgreen:


#3




... und wieder in die 100% Ansicht,...


#4

...und siehe da,.....eine sehr starke Verbesserung des Ergebnisses.
schaut Euch in Ruhe die Härchen und die fast eliminierten Lichthöfe an....
...was man hier sieht ist der Qualitätssprung welchen die Linse macht durch das schließen einer halben Blende!
...auch hier ist es von der Qualisteigerung mit meinem 135er Zeiss vergleichbar,...es macht auch einen sehr großen Sprung durch die halbe Blende.
...gefällt mir sehr gut was das DFA hier macht :ja: :2thumbs:



...OK jetzt haben wir es bald geschafft :ja:





...hier mal noch ein Bild mit physischer Blende f2.5,also f4.0 Lichtwert an der Cam...

...die Totale :mrgreen:


#1
Datum: 2019-09-10
Uhrzeit: 17:02:20
Blende: F/4
Belichtungsdauer: 1/3000s
Brennweite: 70mm
KB-Format entsprechend: 105mm
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70




...der 100% Cropp,...Ihr wißt ja jetzt um was es geht :ja:

#2
Datum: 2019-09-10
Uhrzeit: 17:02:20
Blende: F/4
Belichtungsdauer: 1/3000s
Brennweite: 70mm
KB-Format entsprechend: 105mm
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70




...und zu guter Letzt mal noch ne physische f3.5,...und Lichtwert f5.6 an der Cam


#3
Datum: 2019-09-10
Uhrzeit: 16:54:28
Blende: F/5.6
Belichtungsdauer: 1/1000s
Brennweite: 70mm
KB-Format entsprechend: 105mm
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70




...und natürlich die 100% Ansicht,...ich denke es ist klar wie das Spiel weiterlaufen würde mit weiter abblenden :ja: :lol:

#4
Datum: 2019-09-10
Uhrzeit: 16:54:28
Blende: F/5.6
Belichtungsdauer: 1/1000s
Brennweite: 70mm
KB-Format entsprechend: 105mm
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-70



...den Schärfepeek hat das DFA so um die 5.6 (physisch :mrgreen: ) also alles soweit in Butter für mich,...Schärfe-Kontrast.Farbe ist sicher kein Problem beim DFA 50.


...und nicht vergessen,...die Bilder sind Roh!!!! :ja:


...ich hoffe ich konnte etwas zu dem Thema TK beitragen was dem ein oder anderen was nützt :ja: :cheers:

...wenn noch Fragen sind, oder der ein oder andere Fachmann hier noch was ergänzen möchte,...sehr gern!!!


...ich hau mich jetzt auf's Ohr,...habe diese Woche Urlaub und morgen Früh will ich im Ried sein :mrgreen: ,....mit DFA und TK :lol:

beste Grüße

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2019, 23:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 9073
Wohnort: Meckesheim
super erklärt Bernd und die letzten gefallen mir am besten die ersten finde ich etwas zu hell
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 11. Sep 2019, 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 8308
Danke Gerd!,.....und ja ,....die ersten sind gut hell :ja:.... da hast Du recht.

...ich fand es für's pixelpeepen jedoch so ganz Ok zum gucken:lol:

...nen schönen noch Gerd :cheers:

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Festival der Natur - Event Schweiz 26.5.2019
Forum: Small Talk
Autor: ulrichschiegg
Antworten: 1
Holsteinische Schweiz: Wassergetier Ostern 2019
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: pentidur
Antworten: 14
China 2019 - von Sichuan bis Xi'an (Yaks, Affen und Geier)
Forum: Reisefotografie
Autor: Alaric
Antworten: 42
Themenaufruf 52´er 2019
Forum: Wettbewerbe, Rätsel & Projekte
Autor: StaggerLee
Antworten: 42
[UT 2019] Jahrestreffen Darmstadt: Die Bilder ...
Forum: Offene Galerie
Autor: Dirk
Antworten: 117

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz