Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 01:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pentax 150-450 vs. Nikon 200-500
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 22:19 
Offline

Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:11
Beiträge: 149
Letzte Woche war beim beim Händler meines vertrauen und bin ziemlich verwirrt nach hause gegangen

Ich wollte mir den Pentax 150-450 anschauen. Gleichzeitig habe ich mir das Produkt der Konkurrenz Nikon angeschaut. Dieser Nikon 200-500 hat mich schon imponiert!!!
In ein Ladengeschäft ist es schwierig so ein MonsterZoom zu testen.

Der Nikon hat aber einige sehr positive Punkten wodurch ich nach fast 45 Jahre Pentax in ein Dilemma gerate.
Zum Nikon:
- sein Gehabe ist imposant, Das Design spricht mir mehr an als der Pentax 150-450
- der Preis von Nikon ist mit 2/3 von Pentax Umschlagbar
Zum Pentax:
- er passt auf alle meine Body von K1, K3, bis K5

Ich habe von Pentax mehrere Linsen die den Bereich von 150-200 abdecken, so hatte ich lieber eine Linse die den höhere Bereich abdeckt
Es betrifft folgende Linsen
- Pentax 200mm/F2.8
- Pentax 70-200mm/F2.8
- Pentax 65-250mm/F4.0

Weiter stand die Frage in Raum ob diese 150-450 mit die HD Pentax-DA AF Bear Konverter 1.4x voll den Vollformat abdeckt. Bei eine Kombination mit einer Pentax 200mm/F2.8 ist dies gewährleistet. Leider könnte mir niemand diese Frage beantworten, Die Beiträge in dpreview waren nicht aufklärend https://www.dpreview.com/forums/post/57335169

Auch habe ich ein Spiegel Objektiv von Pentax was den Oberen Bereich abdeckt; Pentax 400-600mm ist aber mit F8-12 doch sehr träge :-( und komplett manuell!

Ich habe zu meine K1, die ganze HighEnd Linsen erworben (15-30, 24-70, 70-200) mein 65-350 ist umgebaut noch Vollformat.

Aber warten tue ich noch immer auf einige Linsen, der neue 1.4/50 hat mir nicht überzeugt und wurde eher eine Samyang 50mm kaufen wenn die ein F1.2 Modell haben.

Ich warte eigentlich auf ein Pentax 85mm der genügend schnell ist. Habe mich aus Frust letzten Jahr ein Samyang 85mm/F1.4 manuell gekauft. Bin voll zufrieden und Pentax muss schon etwas spezielles bringen vor das ich viel Geld ausgebe.
Wenn ich sehe das eine 20-25 Jahre alte SMC Pentax-FA* 85mm F1.4 [IF] noch immer € 1000-1200 in ebay bringt, stockt mir der Atem!

Ich verstehe das Pentax eine kleine Firma ist in Vergleich zu Nikon/Canon/Sony/Fuji, aber Sie müssen die Kunden nicht zu langen warten lassen, sonnst springen Sie wirklich ab. Ich habe mich schon Jahre vertröstet das Pentax keine Vollformat Digital Kamera hatte. Weil die Pentax Linsen ja alle Abänderung sind von Linsen von Tokina oder Tamron wundert mich das dies so lange gehen soll.

Wenn die IT-Brache sich so länge zurückhalten wurde, wurde kein einziger PC mehr verkauft werden.

Ich hoffe nicht das ich mich auf Dauer zu ein anderer Hersteller wechseln muss. Ich bin noch immer unterwegs mit Teils 20-30 Jahre alte Linsen mit absoluten gute Resultaten und habe mein alte Linsen nie entsorgen müssen (in gegensätz zu ehemalige Canon- & Nikon-Benutzer), aber reicht dies auf Dauer aus?

Gruss
Gérard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax 150-450 vs. Nikon 200-500
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Mär 2013, 18:19
Beiträge: 1568
Was möchtest du jetzt von uns? Den Segen um zu Nikon zu wechseln? :ka:

Was kann das Nikkor jetzt besser als das Pentax? Außer besser auszusehen und billiger zu sein!
Und wenn dich das D-FA 50 1,4 nicht überzeugt hat, na dann viel Spaß bei der Suche nach etwas besseren.

Findest du das was du unbedingt zu brauchen meinst, bei dem einen nicht, wirst du halt zu dem der es Dir bietet wechseln müssen.
Denn jammern hilft Dir da nicht weiter!



Gruß Norbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax 150-450 vs. Nikon 200-500
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 22:47 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 11:13
Beiträge: 8526
Ganz simpel, wenn es bei Pentax nicht mehr das gibt, was Du haben willst, dann hol die einen Zweitbody. Für mich ist Markentreue keine Pflicht. Hat denn das Nikon auch die Bildstabilisierung? Mich hat das nicht interessiert, weil ich auch noch das 250-600 von Pentax habe - stabilisiert und mit AF, mehr brauche ich nicht ( neben meinem "Immerdrauf" 150-450).

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax 150-450 vs. Nikon 200-500
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 23:15 
Offline

Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:11
Beiträge: 149
Ich kenne mich überhaupt nicht aus mit die begriffe von Nikon, aber laut Beschreibung hat es VR (Vibration Reduction), also eine Bildstabilisierung.

Ob dies alles in Realen Test Überzeugt weiss ich nicht. Ich habe es nur in Laden in die Hand gehabt. Das Gewicht ist nahezu identisch mit 2.3Kg so ich vermute es haben beide genügend (viel) glass verbaut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax 150-450 vs. Nikon 200-500
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 23:32 
Offline

Registriert: Do 8. Aug 2013, 22:11
Beiträge: 149
Markentreue ist wirklich ein Thema

Seit 1976 arbeite ich mit Pentax, hat mit der Pentax ME und standardlinse angefangen

Seit 1979 arbeite ich mit Apple, hat mit der Apple IIe angefangen (wissenschaftliche arbeiten) und in 1985 konnte ich ein Apple Macintosh mein eigen nennen und bin nie fremdgegangen mit Produkten aus Redmond.
Aber auch hier ist die Firma aus Cupertino mir langsam unheimlich. Das extreme zubetonieren mit ihre eigene Komponenten und als letzten tropfen der neue T2-Chip werden mir in Zukunft ein wechseln auf Linux einfacher machen (M$ Produkten kommen bei mir nicht herein)

Mein BMW 750i habe ich bereits vor Jahren verkauft, da die neue Design (ab 2002) mir 0,0 ansprechen und es kein echter BMW mit 12 Kolben hat ausser die M-Modelle. Und ein 760iL will ich mir nicht leisten.

Seit 6 Jahre fahre ich eine Raubkatze aus Coventry. Noch die alte Modelle. Und das ist fast wie ein VW es fahrt und fahrt und fahrt. Die Modelle die Seit die Tata-Übernahme auf den Markt gebracht sind kann mann durchs Band spülen. Aber auch hier, wenn er ablegt weiss ich nicht weiter. Ein Tesla wäre am nächste, aus Ökologie Sicht ;-) aber ich weigere mich ein Auto zu fahren was basiert ist auf das Google Android Betriebsystem.

Was ist die alternative! Ein Wechsel ins Altersheim ? Ich bin nichtmal 60!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax 150-450 vs. Nikon 200-500
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 23:33 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Dez 2012, 23:17
Beiträge: 2664
Ich brauche auch nicht mehr als das, was ich von Pentax bekommen kann. Das kann man natürlich auch anders sehen, und das ist auch völlig legitim. Und selbst ich kann mir bestimmte Nischen vorstellen, die ich mit anderen Produkten abdecken würde. Insofern stimme ich angus zu.
Man bekommt halt in keinem System in jeder Richtung das Nonplusultra.

Der neueste 1,4-fach Konverter ist allerdings keine VF-Entwicklung, d.h. wird mit der K-1 ggf. Vignettierung produzieren.

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax 150-450 vs. Nikon 200-500
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2018, 23:51 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 09:24
Beiträge: 2866
Wohnort: Emkendorf
Gerard_Dirks hat geschrieben:
...

Was ist die alternative! Ein Wechsel ins Altersheim ? Ich bin nichtmal 60!

Sorry, Du bist einfach nur - älter geworden. Alles ändert sich, aber nicht alles zum Besten. Das merkt man erst so ab ca. 50 Jahre, wenn einem die jungen Geister auf den Keks gehen. Nichts wird wieder so "gut" wie früher.
Nimm es einfach hin und such Dir das Beste von allem aus. Der Rest an "Gutem" ist Geschichte ... Deine Geschichte :thumbup: .

Mir geht es nicht anders, früher war alles besser. Sogar Apple, Deutsche Bahn, Deutsche Telekom und Deutsche Bank. Deutsch ist davon heute nix mehr.

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax 150-450 vs. Nikon 200-500
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 00:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Okt 2017, 09:53
Beiträge: 209
Wohnort: nahe Nürnberg
Gerard_Dirks hat geschrieben:
Markentreue ist wirklich ein Thema

Seit 1976 arbeite ich mit Pentax, hat mit der Pentax ME und standardlinse angefangen

Seit 1979 arbeite ich mit Apple, hat mit der Apple IIe angefangen (wissenschaftliche arbeiten) und in 1985 konnte ich ein Apple Macintosh mein eigen nennen und bin nie fremdgegangen mit Produkten aus Redmond.
Aber auch hier ist die Firma aus Cupertino mir langsam unheimlich. Das extreme zubetonieren mit ihre eigene Komponenten und als letzten tropfen der neue T2-Chip werden mir in Zukunft ein wechseln auf Linux einfacher machen (M$ Produkten kommen bei mir nicht herein)

Mein BMW 750i habe ich bereits vor Jahren verkauft, da die neue Design (ab 2002) mir 0,0 ansprechen und es kein echter BMW mit 12 Kolben hat ausser die M-Modelle. Und ein 760iL will ich mir nicht leisten.

Seit 6 Jahre fahre ich eine Raubkatze aus Coventry. Noch die alte Modelle. Und das ist fast wie ein VW es fahrt und fahrt und fahrt. Die Modelle die Seit die Tata-Übernahme auf den Markt gebracht sind kann mann durchs Band spülen. Aber auch hier, wenn er ablegt weiss ich nicht weiter. Ein Tesla wäre am nächste, aus Ökologie Sicht ;-) aber ich weigere mich ein Auto zu fahren was basiert ist auf das Google Android Betriebsystem.

Was ist die alternative! Ein Wechsel ins Altersheim ? Ich bin nichtmal 60!


Sorry tut mir sehr leid, aber ich verstehe nicht was du uns sagen willst.
Vielleicht liegt es an mir.

_________________
schöne Grüße aus dem Frankenland
Horst

Allzeit viel Licht oder eine ruhige Hand 8-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax 150-450 vs. Nikon 200-500
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 00:08 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Dez 2012, 23:17
Beiträge: 2664
Ich glaube ich kann ihn gut verstehen.... Das hat vielleicht auch damit zu tun dass wir annähernd derselben Generation zugehören... ;)

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Pentax 150-450 vs. Nikon 200-500
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 01:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 00:19
Beiträge: 7505
Wohnort: Meckesheim
ja wir Alten halt da zähle ich mich auch dazu und son Tesla kommt nie und nimmer bei mir rein ist ja noch verschwenderischer mit der Energie wie mein 350er Diesel ja und ich werde auch bei Pentax bleiben wie es kommt so kommts
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Seit gestern muss ich zu Nikon wechseln.... (wegen Navy CIS)
Forum: Small Talk
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Vergleichstest K1 versus Nikon D850/D810
Forum: Small Talk
Autor: MSX
Antworten: 3
Kauft Fuji Nikon?
Forum: Small Talk
Autor: beholder3
Antworten: 13
Test: Nikon passt auch auf Pentax
Forum: Small Talk
Autor: diego
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz