Aktuelle Zeit: Do 21. Jun 2018, 23:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Objektivsuche 70-200mm 2.8
BeitragVerfasst: Di 13. Mär 2018, 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 3482
:thumbup:

Die Sorge mit Lichtstärke, Speed und Autofokus ist ja ein konstantes Thema hier im Forum.

Hier möchte ich einfach mal sagen. Für Sport jeglicher Art, ist Gewicht eines Objektivs sekundär (sofern man nicht für Klettersport die 3000m steigen muss oder ähnliches), und ich kann wirklich nur empfehlen zum neuen Equipment zu greifen. Für Gehäuse & Objektiv. Man wird reichlich belohnt, sofern die Geldbörse es verträgt. KP & Pentax 70-200 2.8 besitze ich aus diesem Grund.

Wenn es um statische Set-up draussen geht, ist das eine andere Frage.

PS @Jörn. Wird 70mm an APSC in der Halle mitunter nicht zu lang?

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Objektivsuche 70-200mm 2.8
BeitragVerfasst: Di 13. Mär 2018, 12:31 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 20:42
Beiträge: 7640
Die apsc Sache nutze ich tatsächlich gerne an der K1 (serienbild Geschwindigkeit, ein Signum Malum für mich für die K1) und mit der Auswahl des Standortes klappt das dann schon auch in der Halle.

_________________
-
„Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut.”
H. Cartier-Bresson


„Ich habe mich nie gefragt was ich da tue, es sagt mir selbst was ich zu tun habe. Die Fotos machten sich selbst mit meiner Hilfe.”
R. Bernhard

-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Objektivsuche 70-200mm 2.8
BeitragVerfasst: Di 13. Mär 2018, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:28
Beiträge: 3509
Wohnort: im schönen Wetter
ulrichschiegg hat geschrieben:
:thumbup:

Die Sorge mit Lichtstärke, Speed und Autofokus ist ja ein konstantes Thema hier im Forum.

Hier möchte ich einfach mal sagen. Für Sport jeglicher Art, ist Gewicht eines Objektivs sekundär (sofern man nicht für Klettersport die 3000m steigen muss oder ähnliches), und ich kann wirklich nur empfehlen zum neuen Equipment zu greifen. Für Gehäuse & Objektiv. Man wird reichlich belohnt, sofern die Geldbörse es verträgt. KP & Pentax 70-200 2.8 besitze ich aus diesem Grund.

Wenn es um statische Set-up draussen geht, ist das eine andere Frage.

PS @Jörn. Wird 70mm an APSC in der Halle mitunter nicht zu lang?



Ist eben auch ne Frage an die Threadstarterin: Was für ein Brennweitenbereich wird tatsächlich gebraucht für welchen Anwendungszweck? Welche Summe darf das gewünschte Objektiv kosten? Indoor oder Outdoor oder beides? Wenn ein DA 50/1,8 ein kostengünstiger Kompromiß sein kann, warum nicht? Aufstocken geht eigentlich immer.

_________________
Schöne Grüße
Burkhard


Pentax....what else? !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Objektivsuche 70-200mm 2.8
BeitragVerfasst: Di 13. Mär 2018, 13:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2012, 02:18
Beiträge: 4579
Wenn's nicht so'n Riesenklopper sein soll, kann man für APS-C auch an ein SIGMA APO (II) 2.8/50-150 oder Pentax DA* 2.8/50-135 denken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Objektivsuche 70-200mm 2.8
BeitragVerfasst: Di 13. Mär 2018, 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Sep 2013, 19:17
Beiträge: 1106
Wohnort: Garlstorf am Walde
burkmann hat geschrieben:
ulrichschiegg hat geschrieben:
:thumbup:

Die Sorge mit Lichtstärke, Speed und Autofokus ist ja ein konstantes Thema hier im Forum.

Hier möchte ich einfach mal sagen. Für Sport jeglicher Art, ist Gewicht eines Objektivs sekundär (sofern man nicht für Klettersport die 3000m steigen muss oder ähnliches), und ich kann wirklich nur empfehlen zum neuen Equipment zu greifen. Für Gehäuse & Objektiv. Man wird reichlich belohnt, sofern die Geldbörse es verträgt. KP & Pentax 70-200 2.8 besitze ich aus diesem Grund.

Wenn es um statische Set-up draussen geht, ist das eine andere Frage.

PS @Jörn. Wird 70mm an APSC in der Halle mitunter nicht zu lang?



Ist eben auch ne Frage an die Threadstarterin: Was für ein Brennweitenbereich wird tatsächlich gebraucht für welchen Anwendungszweck? Welche Summe darf das gewünschte Objektiv kosten? Indoor oder Outdoor oder beides? Wenn ein DA 50/1,8 ein kostengünstiger Kompromiß sein kann, warum nicht? Aufstocken geht eigentlich immer.



70-200 2.8 ist angefragt-50mm ist in der Halle definitiv zu kurz...
Das Pentax ist zweifelsohne "DIE Referenz"- über den Preis muss man nicht reden.
Ich kann nur für mich selber schreiben- ich habe ein gutes Tammi und bin hoch zufrieden- es ist bei Offenblende scharf und der AF ist an meiner k 30 schnell genug- auch für Hunde.

:cap:

Stefan

_________________
Zyniker: einer, der den Glauben an das Böse im Menschen noch nicht verloren hat.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Objektivsuche 70-200mm 2.8
BeitragVerfasst: Di 13. Mär 2018, 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 16:32
Beiträge: 2624
Auch wenn es eigentlich um ein 70-200mm f2.8 geht:

Wäre nicht auch das Pentax 60-250mm f4 eine Option? Damit kann man noch ein gutes Stück unter die 70mm kommen und durchgehend f4 ist auch schon sehr gut. Das Objektiv ist bei Offenblende schon der Hammer von der Schärfe her...

Die Vorteile im Vergleich zu den drei 70-200mm f2.8:
1) schneller und leiser SDM-AF (bezogen auf das Tamron)
2) abgedichtet wie das Pentax 70-200mm f2.8
3) noch mehr Reichweite: nach unten bis 60mm und nach oben raus bis zu 250mm
4) kleiner und leichter als die drei anderen
5) preislich deutlich attraktiver als das Pentax 70-200mm f2.8
6) mit einer recht einfachen Modifikation auch für Kleinbild-Sensor nutzbar

Nur mal so als Inspiration... ;)

_________________
Grüße vom Dunkelmann :hat:




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Objektivsuche 70-200mm 2.8
BeitragVerfasst: Mi 14. Mär 2018, 09:43 
Offline

Registriert: Mo 18. Mai 2015, 20:37
Beiträge: 5
burkmann hat geschrieben:
Simone hat geschrieben:
Hallo,
ich hab ne Pentax K5 und suche ein 70-200mm 2.8 Objekiv für Pferdefotografie sollte ne gute Lichtstärke haben
Was würdet ihr mir empfehlen?



Ist es nach wie vor vor allem für Indoorfotografie, wobei das oder die Pferd/e in Bewegung sind?


Nein, auch für Outdoor aber nur bei gutem Wetter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Objektivsuche 70-200mm 2.8
BeitragVerfasst: Mi 14. Mär 2018, 10:22 
Offline

Registriert: Mo 18. Mai 2015, 20:37
Beiträge: 5
burkmann hat geschrieben:
ulrichschiegg hat geschrieben:
:thumbup:

Die Sorge mit Lichtstärke, Speed und Autofokus ist ja ein konstantes Thema hier im Forum.

Hier möchte ich einfach mal sagen. Für Sport jeglicher Art, ist Gewicht eines Objektivs sekundär (sofern man nicht für Klettersport die 3000m steigen muss oder ähnliches), und ich kann wirklich nur empfehlen zum neuen Equipment zu greifen. Für Gehäuse & Objektiv. Man wird reichlich belohnt, sofern die Geldbörse es verträgt. KP & Pentax 70-200 2.8 besitze ich aus diesem Grund.

Wenn es um statische Set-up draussen geht, ist das eine andere Frage.

PS @Jörn. Wird 70mm an APSC in der Halle mitunter nicht zu lang?



Ist eben auch ne Frage an die Threadstarterin: Was für ein Brennweitenbereich wird tatsächlich gebraucht für welchen Anwendungszweck? Welche Summe darf das gewünschte Objektiv kosten? Indoor oder Outdoor oder beides? Wenn ein DA 50/1,8 ein kostengünstiger Kompromiß sein kann, warum nicht? Aufstocken geht eigentlich immer.[/

Das Objektiv wird hauptsächlich Outdoor verwendet
Die Lichtstärke brauche ich da ich viele schwarze Pferde zum fotografieren habe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Objektivsuche 70-200mm 2.8
BeitragVerfasst: Mi 14. Mär 2018, 10:28 
Offline

Registriert: Mo 18. Mai 2015, 20:37
Beiträge: 5
liekendeeler hat geschrieben:
burkmann hat geschrieben:
ulrichschiegg hat geschrieben:
:thumbup:

Die Sorge mit Lichtstärke, Speed und Autofokus ist ja ein konstantes Thema hier im Forum.

Hier möchte ich einfach mal sagen. Für Sport jeglicher Art, ist Gewicht eines Objektivs sekundär (sofern man nicht für Klettersport die 3000m steigen muss oder ähnliches), und ich kann wirklich nur empfehlen zum neuen Equipment zu greifen. Für Gehäuse & Objektiv. Man wird reichlich belohnt, sofern die Geldbörse es verträgt. KP & Pentax 70-200 2.8 besitze ich aus diesem Grund.

Wenn es um statische Set-up draussen geht, ist das eine andere Frage.

PS @Jörn. Wird 70mm an APSC in der Halle mitunter nicht zu lang?

Es wird hauptsächlich Outdoor verwendet ab und an in der Halle die Lichtstärke brauche ich Vorfällen für schwarze Pferde. Das Buget setzte ich bis 1500€ + -



Ist eben auch ne Frage an die Threadstarterin: Was für ein Brennweitenbereich wird tatsächlich gebraucht für welchen Anwendungszweck? Welche Summe darf das gewünschte Objektiv kosten? Indoor oder Outdoor oder beides? Wenn ein DA 50/1,8 ein kostengünstiger Kompromiß sein kann, warum nicht? Aufstocken geht eigentlich immer.



70-200 2.8 ist angefragt-50mm ist in der Halle definitiv zu kurz...
Das Pentax ist zweifelsohne "DIE Referenz"- über den Preis muss man nicht reden.
Ich kann nur für mich selber schreiben- ich habe ein gutes Tammi und bin hoch zufrieden- es ist bei Offenblende scharf und der AF ist an meiner k 30 schnell genug- auch für Hunde.

:cap:

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Objektivsuche 70-200mm 2.8
BeitragVerfasst: Mi 14. Mär 2018, 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2012, 02:18
Beiträge: 4579
Simone hat geschrieben:
Das Objektiv wird hauptsächlich Outdoor verwendet
Die Lichtstärke brauche ich da ich viele schwarze Pferde zum fotografieren habe


Alte Grundregel: Schwarze Pferde unterbelichten, weiße Pferde überbelichten, sonst hast Du lauter graue Pferde.
Die Unterbelichtung kompensiert auch etwas den Lichtverlust durch das schwarze Fell.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

smc PENTAX-A* 200mm F2.8 ED Lens Club*
Forum: Lens Clubs
Autor: beholder3
Antworten: 1
K-1 und SMC Pentax 200mm F2.5 und andere MF-Objektive
Forum: DSLR
Autor: wolf2016
Antworten: 12

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz