Aktuelle Zeit: Mi 15. Jul 2020, 08:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 28. Jun 2020, 14:42 
Offline

Registriert: Sa 11. Apr 2020, 21:40
Beiträge: 9
Immer mal wieder hörte ich, dass Objektive mit Brennweite 50 mm keine Verzeichnung oder eine nur sehr geringe Verzeichnung hätten. Meine nachfolgende Erfahrung zeigt mir, dass es nicht so ist (bzw. nicht grundsätzlich so sein muss).

Relativ neu habe ich das Objektiv
HD PENTAX-D FA* 50mm F1.4 SDM AW.
Hier stelle ich eine deutliche Verzeichnung fest, zu beheben in Lightroom unter
Geometrie -> Vertikal -> -12.
Bin nicht sicher, ob ich noch eine Format-Verzerrung setzen sollte, um der Verzeichnung vollständig entgegenzuwirken. Denn vertikale Bauwerke (z.B. Türme) werden durch "Vertikal -12" gestreckt. Vielleicht wirkt diese Streckung aber bereits der Objektiv-Verzeichnung entgegen, das kann ich jedoch bis jetzt nicht beurteilen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 28. Jun 2020, 15:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Jun 2014, 21:56
Beiträge: 967
Lies noch mal in Wikipedia zu Linsenfehlern.

_________________
Liebe Grüße
Joe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 18:16 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Dez 2011, 15:57
Beiträge: 5256
Wohnort: bei Köln
Ein unbearbeitetes Beispielbild mit EXIFs wäre hilfreich. Ich weiß nämlich nicht, was du meinst.

_________________
Grueße
Heribert

https://pentaxphotogallery.com/artist-g ... id=3626148


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2292
Witzig. :ugly:

So sieht es aus: https://www.pentaxforums.com/reviews/hd ... rtion.html

Also: So gut wie keine Verzeichnung.

Andere Reviews:
"Practically no distortion"
"Distortion is virtually zero."
"Minimal distortion."
"No distortion"
"The lens has next to no distortion"
"Since distortion is minimized even at a focusing distance of approximately one meter, the lens produces crisp, distortion-free images over the entire focusing range, from the minimum focusing distance to infinity."
"Virtually no distortion"

Alles Geisterfahrer. :rofl:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 19:09 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 10369
Eine Architekturaufnahme von der Straße aus wird immer eine Streckung haben, genau wie wir es auch selbst wahrnehmen - das kann man mit Shift-Objektiven teilweise kompensieren, ist aber nichts, was aus der Linse kommt. Verzeichnung wäre es nur dann, wenn genau ausgerichtet es eine Tonnen oder Kissen-Verzeichnung aufweisen würde und die 50mm Linsen sind alle so ausgereift, dass ich von keiner weiß, die so eine Verzeichnung aufwesist. Heribert hat recht, ohne Bild ist das Stochern im Nebel..

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2292
Geht es hier um Verzeichnung - wie geschrieben - oder um stürzende Linien?
Also geht es um Forellen oder Sechskantmuttern?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 19:38 
Offline

Registriert: Do 12. Apr 2018, 12:41
Beiträge: 149
Also wenn ich das richtig vertsehe, dann geht es Dir, jann, um die Korrektur von stürzenden Linien.
Zumindest tut die von Dir beschriebene Korrektur in Lightroom genau das.

stürzende Linien sind eine prinzipielle Eigenschaft von Abbildungen durch ein rektilineares Objektiv.

Das hat überhaupt nichts mit Verzeichnung & Co. zu tun. Ich denke das hier ein grundlegendes Verständnisproblem von Abbildungen vorliegt.

Aber zeig uns mal bitte ein Beispielbild damit wir verstehen was Du meinst.

_________________
Viele Grüße,
Harry


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 29. Jun 2020, 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Jun 2012, 20:03
Beiträge: 8954
Wohnort: Laatzen
Harrynator hat geschrieben:
Also wenn ich das richtig vertsehe, dann geht es Dir, jann, um die Korrektur von stürzenden Linien.
Zumindest tut die von Dir beschriebene Korrektur in Lightroom genau das.

stürzende Linien sind eine prinzipielle Eigenschaft von Abbildungen durch ein rektilineares Objektiv.

Das hat überhaupt nichts mit Verzeichnung & Co. zu tun. Ich denke das hier ein grundlegendes Verständnisproblem von Abbildungen vorliegt.

Aber zeig uns mal bitte ein Beispielbild damit wir verstehen was Du meinst.

Das ist die Art von Antworten, die weiterhelfen können. :2thumbs:

_________________
Viele Grüße von der Leine
Klaus


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Jul 2020, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Jun 2014, 21:56
Beiträge: 967
klabö hat geschrieben:
Das ist die Art von Antworten, die weiterhelfen können. :2thumbs:


Der TO hat keine Frage sondern eine falsche Behauptung gestellt.
Bevor man etwas verunglimpft, erwarte ich mir schon, dass man sich zumindest mit den Grundlagen ansatzweise auseinandersetzt.

Daher auch meine sehr kurze Antwort. (Für den Fall, das du mich meinst :D)

_________________
Liebe Grüße
Joe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 1. Jul 2020, 23:11 
Offline

Registriert: Do 12. Apr 2018, 12:41
Beiträge: 149
laerche11 hat geschrieben:
klabö hat geschrieben:
Das ist die Art von Antworten, die weiterhelfen können. :2thumbs:


Der TO hat keine Frage sondern eine falsche Behauptung gestellt.
Bevor man etwas verunglimpft, erwarte ich mir schon, dass man sich zumindest mit den Grundlagen ansatzweise auseinandersetzt.

Daher auch meine sehr kurze Antwort. (Für den Fall, das du mich meinst :D)


Ich bin da prinzipiell auch bei Dir. Ich hatte nur Lust eine etwas fundiertere Antwort zu verfassen.
Aber ich gebe zu, dass ich auch verwirrt bin, dass jemand der offensichtlich extrem hochpreisige Ausrüstung verwendet eine solche Frage stellt die offenbar auf grundlegenden Verständnisproblemen bei fotografischen Abbildungen beruht.

_________________
Viele Grüße,
Harry


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Pentax SMC-DA 16-50mm / f2,8 SDM, bessere Alternative?
Forum: Objektive
Autor: User_007429
Antworten: 18
*UPDATE!*50mm - PENTAX-Eddycam, Anmeldung bis 4.10.2016
Forum: Small Talk
Autor: pixiac
Antworten: 163
Pentax DA 50mm / F1.8 - Diskussionen
Forum: Objektive
Autor: Dunkelmann
Antworten: 46
Pentax M 50mm / F4.0 Macro Lens Club*
Forum: Lens Clubs
Autor: Devils Rise
Antworten: 18

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz