Aktuelle Zeit: Do 15. Apr 2021, 06:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage zu DA* 60-250 Offenblende
BeitragVerfasst: Sa 27. Feb 2016, 01:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 21:10
Beiträge: 2337
Wohnort: Darmstadt
Ich habe ja schon gelesen, dass das DA* 60-250/4.0 von Offenblende zu 5.6 noch zulegt. Aber bei meinem frage ich mich schon länger, ob die Leistung bei Offenblende in Ordnung ist.

Unten sind zwei 100%-Crops bei Nr. 1 bei 4.0 und Nr. 2 bei 5.6. Ist der Unterschied üblich? Kann dazu jemand was sagen?

Bild
Datum: 2016-02-26
Uhrzeit: 19:03:27
Blende: F/4
Belichtungsdauer: 1/5s
Brennweite: 250mm
KB-Format entsprechend: 375mm
ISO: 100
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-3 II
#1

Bild
Datum: 2016-02-26
Uhrzeit: 19:03:39
Blende: F/5.6
Belichtungsdauer: 1/3s
Brennweite: 250mm
KB-Format entsprechend: 375mm
ISO: 100
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-3 II
#2

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu DA* 60-250 Offenblende
BeitragVerfasst: Sa 27. Feb 2016, 08:18 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Apr 2014, 17:47
Beiträge: 4272
Wohnort: Franken
Moin,

ich halte die Leistung bei Offenblende für indiskutabel. Das ist immerhin das Premium-Telezoom für Pentax.
Ich hatte meins mal ausprobiert nach dem ichs bekommen hab und meine das war auch offen schon richtig scharf (an den 20 MPix der K-S2).

Entweder umtauschen oder zur Justage schicken wäre jetzt meine Meinung.

Gruß René

_________________
- unabhängiges Foto-Hosting made in Franken

-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu DA* 60-250 Offenblende
BeitragVerfasst: Sa 27. Feb 2016, 09:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Mär 2013, 19:19
Beiträge: 1931
So wie es aussieht hat es am langen Ende einen Frontfokus so um die +2 bis +3.
Wird die Abbildungsleistung bei Offenblende im Bild weiter oben besser? Über der 2!
Versuch es doch erst mal Kamera intern zu korrigieren, wenn es nicht hilft würde ich es zum Service schicken.

Gruß Norbert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu DA* 60-250 Offenblende
BeitragVerfasst: Sa 27. Feb 2016, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 21:10
Beiträge: 2337
Wohnort: Darmstadt
Na ja, dann lasse ich es wohl mal justieren. Im Vergleich zu meinen anderen Linsen ist es offen wirklich unterirdisch. War mir anfangs gar nicht so krass aufgefallen. Aber wahrscheinlich hatte ich nicht so genau hingeschaut.

Neulich beim Basketball hat es von vorne bis hinten nur Mist abgeliefert. Das lag allerdings nicht (nur) am Objektiv, sondern hauptsächlich an der neuen Kamera. Die hat einen Fehlfokus den ich mit der AF-Feinverstellung mit +10 korrigieren muss. Zum Glück dachte ich, läuft kein Objektiv aus dem Fokus (außer dem 60-250) . Muss ich wohl beide korrigieren lassen.

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu DA* 60-250 Offenblende
BeitragVerfasst: Sa 27. Feb 2016, 09:52 
joerg hat geschrieben:
Na ja, dann lasse ich es wohl mal justieren. Im Vergleich zu meinen anderen Linsen ist es offen wirklich unterirdisch. War mir anfangs gar nicht so krass aufgefallen. Aber wahrscheinlich hatte ich nicht so genau hingeschaut.


Ich musste bei meinem Exemplar auch feststellen, dass es insbes. bei der längsten Brennweite schlecht ist.
Das ergibt sich auch aus dem Test bei ColorFoto 1/2015, S. 74:
"und bei der längsten Brennweite hängt die Bildmitte offen deutlich durch. Das gilt für Auflösung wie Kontrast. Blende 8 behebt dann diese Probleme weitgehend, auch wenn Säume im Tele bleiben."

Ob da 'ne Justierung hilft? :ka:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu DA* 60-250 Offenblende
BeitragVerfasst: Sa 27. Feb 2016, 11:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Jun 2015, 21:10
Beiträge: 2337
Wohnort: Darmstadt
Würdest Du sagen, dass Deins auch den gleichen Unterschied von 4.4 zu 5.6 hinlegt?

_________________


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu DA* 60-250 Offenblende
BeitragVerfasst: Sa 27. Feb 2016, 12:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2444
Meins wurde von 4 zu 4.5 deutlich besser, darüber aber kaum noch. Unf bei 4 war es besser als das, was hier gezeigt wird und offensichtlich einfach ein Frontfokusthema ist.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu DA* 60-250 Offenblende
BeitragVerfasst: Sa 27. Feb 2016, 12:27 
joerg hat geschrieben:
Würdest Du sagen, dass Deins auch den gleichen Unterschied von 4.4 zu 5.6 hinlegt?


Ich hab's nicht an der Testtafel getestet. Sichtbar besser ist es bei 5.6 auf jeden Fall, aber immer noch CA-anfällig. Ob der Sprung so groß ist? :ka:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu DA* 60-250 Offenblende
BeitragVerfasst: Sa 27. Feb 2016, 12:47 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Apr 2014, 17:47
Beiträge: 4272
Wohnort: Franken
Hi,

ich habs mal "auf die Schnelle" ausm Fenster ausprobiert, ohne Stativ und nur an der Wand angelehnt. 100% Crop aus der Mitte, Fokussierung auf ca. 5 Meter mittels AF-S auf mittleren Punkt an der K-S2. Ich meine eine leichte Verbesserung in der Auflösung zu sehen, aber nicht so dramatisch wie bei deinem Exemplar und vor allem ist schon F4 mehr als brauchbar.
Wenns "nur" ein Fehlfokus ist, wäre der m.E. schon ziemlich heftig. Hast Du mal das ganze mit Liveview und Kontrast-AF versucht? Schauts da auch so aus? Wenn ja, dann ist m.E. der Fehlfokus das kleinere Problem.
Ich hatte mal kurzfristig ein FA28-70 F4, dass bei Offenblende auch so krasse Überstrahlungen erzeugt hat, ab F5.6 wars dann besser und ab F8 ganz weg. Habs damals zurückgehen lassen.

F4:
Bild

F5.6:
Bild

Gruß René

_________________
- unabhängiges Foto-Hosting made in Franken

-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage zu DA* 60-250 Offenblende
BeitragVerfasst: Sa 27. Feb 2016, 12:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2444
Hier sind 24 MPx Bilder zum Vergleich (fokussiert wurde auf die 2+2 weissen Metallaufsätze auf dem Schronstein in der Mitte vor dem Glockenturm:

F4:
https://secure.flickr.com/photos/karlkn ... 6/sizes/o/

F4,5:
https://secure.flickr.com/photos/karlkn ... 3/sizes/o/

F5,6:
https://secure.flickr.com/photos/karlkn ... 2/sizes/o/

Ich halte ein Abblenden über F4,5 nicht für nötig in der Praxis.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Leuchtplatte, jetzt mit Bild und Frage ;)
Forum: Zubehör
Autor: splash_fr
Antworten: 4
Frage zur Funkauslösung!
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Bambi
Antworten: 6
Pentax DA* 16-50, Frage an Besitzer
Forum: Objektive
Autor: Kaffee
Antworten: 19
Frage zur Stativschelle Pentax D-FA* 70-200
Forum: Objektive
Autor: zeitlos
Antworten: 14
Frage K3 - Punkt C1.6
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Robby
Antworten: 13

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz