Aktuelle Zeit: Mi 20. Okt 2021, 15:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 113 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 08:59 
Offline

Registriert: So 28. Jan 2018, 14:26
Beiträge: 970
Wohnort: Bodensee
Abbildungsziele des HD PENTAX-D FA 21mm F2.4ED Limited DC WR

[Ebashi, Optisches Design]

Als die Produktplanungsabteilung mit uns Kontakt aufnahm, um ein Weitwinkelobjektiv der FA Limited-Serie zu entwickeln, teilten sie uns ihre Ideen mit, und was sie realisieren wollten:

- &nbspEin Objektiv, das das Weiß des cremigen Schaums eines Cappuccinos und die Atmosphäre eines Cafés mit einem sanften Bokeh-Effekt (Unschärfe) originalgetreu wiedergibt;

- Ein Objektiv, das eine Muschel am Strand mit einem Hintergrund aus brechenden Schaumkronen und dem fernen Horizont mit einem natürlichen Bokeh-Effekt wahrheitsgetreu einfängt;

- Ein Objektiv, das die Ruhe einer Waldszene mit wunderschön defokussierten Streifen des Sonnenlichts visualisiert;

- Ein Objektiv, das die Details der Landschaft klar erkennen lässt und gleichzeitig die Kühle des morgendlichen Dunstes naturgetreu wiedergibt.

Wir wollten vor allem die Bildbeschreibung und den Defokussierungseffekt bei Nahaufnahmen hervorheben, wenn der Fotograf mit diesem Weitwinkelobjektiv nahe an das Motiv herangeht. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde das Objektiv anders konstruiert als herkömmliche Modelle: Es wurden absichtlich ein gewisses Maß an Abbildungsfehlern beibehalten, um einen milden Bokeh-Effekt bei Nahaufnahmen und geöffneter Blende zu erzielen, und gleichzeitig scharfe, klare Bilder von entfernten Landschaften bei geschlossener Blende zu erzeugen. Wir waren uns zwar der weichen Wiedergabe von Nahaufnahmen bewusst - ein Merkmal, das die Schnappschussobjektive der Limited Lens-Serie auszeichnet -, aber wir strebten nach Schärfe bei Landschaftsaufnahmen in der Ferne mit einem 21-mm-Weitwinkelobjektiv. Am Ende haben wir diese beiden gegensätzlichen Ziele erfolgreich erreicht, auch wenn es ein langer, anstrengender Weg war, sie zu verwirklichen. Nach einer Reihe von Testaufnahmen, bei denen wir die Muster des visuellen Ausdrucks und des Bokeh-Effekts mit einem Versuchsobjektivtubus veränderten, wurden die Testergebnisse dem "Limited Committee" zur sensorischen Bewertung vorgelegt.

Hervorragend kontrollierte sphärische Aberration für idealen visuellen Ausdruck

Eine der Anpassungen, die wir als Reaktion auf die Ergebnisse der Testaufnahmen vorgenommen haben, bestand darin, den Grad der sphärischen Aberration zu kontrollieren. Bei Nahaufnahmen mit offener und größerer Blende wurde die sphärische Aberration absichtlich um ein beträchtliches Maß erhöht, um ein weich fokussiertes Bild zu erzeugen, bei dem die fokussierte Ebene im Bildfeld eher unscharf und nicht zu erkennen ist. Bei einer zu starken Anpassung würde das Bild jedoch völlig unscharf erscheinen. Um dieses Problem zu vermeiden, haben wir den Grad der sphärischen Aberration in Testaufnahmen Stück für Stück angepasst, bis wir den optimalen Wert gefunden hatten, der die Abbildungseigenschaften nahe an unseren Abbildungszielen sicherstellte. Die endgültige Entscheidung traf das "Limited Committee" im Anschluss an seine Bewertungen.

Das Objektiv sollte jedoch nicht bei allen Blendeneinstellungen weich fokussierte Bilder liefern. Da wir davon ausgingen, dass Fotografen bei Landschaftsaufnahmen die Blende schließen, haben wir das Objektiv so konstruiert, dass es bei einer Blendenöffnung von F4 oder kleiner scharfe Bilder erzeugt.

aus https://www.ricoh-imaging.eu/de_de/addi ... ungsteams/

****************************************

Da müsste man mal abwarten, wie sich diese Beeinflussung der Abbildungsqualität auswirkt. Bei offener Blende absichtlich unscharf. Das muss man wissen, wenn man das Objektiv kauft. Und man muss wissen, wie man das künstlerisch umsetzt. Was ist der Unterschied zu der gleichen Aufnahme mit dem 15-30mm Zoom.

MfG Nuftur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 09:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 10:49
Beiträge: 1988
Wohnort: Krakau, Polen
Nuftur hat geschrieben:
Das Objektiv sollte jedoch nicht bei allen Blendeneinstellungen weich fokussierte Bilder liefern. Da wir davon ausgingen, dass Fotografen bei Landschaftsaufnahmen die Blende schließen, haben wir das Objektiv so konstruiert, dass es bei einer Blendenöffnung von F4 oder kleiner scharfe Bilder erzeugt.

****************************************

Da müsste man mal abwarten, wie sich diese Beeinflussung der Abbildungsqualität auswirkt. Bei offener Blende absichtlich unscharf. Das muss man wissen, wenn man das Objektiv kauft. Und man muss wissen, wie man das künstlerisch umsetzt. Was ist der Unterschied zu der gleichen Aufnahme mit dem 15-30mm Zoom.


Ob das schöngeredet ist und es eigentlich ein F4er ist? Ich hatte das auch als Ersatz / Ergänzung fürs 15-30er im Auge, wobei das bei 2,8 schon scharf liefert. Und Landschaft mit UWW bedeutet ja auch Nachtaufnahmen, wo man eigentlich eine scharfe Offenblende benötigt.

Bin gespannt, wie die Ergebnisse zwischen 2,4 und 4 sein werden. :kopfkratz:

_________________
| | | |

https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Jul 2014, 21:28
Beiträge: 679
Wohnort: Millionendorf
Das Kind schielt nicht, das soll so gucken. :rolleye:

Oh Pentax, da wagt ihr was. Mir ist noch kein weitwinkeliges, nah aufgenommenes Bild zu Augen gekommen, wo mir im fokussierten Schärfebereich etwas Unschärfe fehlt. Man kann durchaus den Übergang von der Schärfe zur Unschärfe "gestalten", also weicher und weniger abrupt, denn der fällt als dominanter scharfer Streifen je nach Motiv durchaus bei solchen Bildern auf. Aber bitte nicht auf Kosten der gewollten Schärfe.

Ich finde es grundsätzlich positiv, dass Pentax sich hin und wieder traut "andersrumme" Objektivrechnungen anzubieten, wie das unterkorrigierte 43 1.9 mit seinem besonders weichen Vordergrund-Bokeh (auf Kosten des Hintergrundes natürlich). Ich bin also gespannt, wie sich das 21er schlägt, befürchte ebenfalls Haue von der Fachpresse und warte aussagekräftige Erfahrungen der ersten Käufer gelassen ab – zu denen ich nicht gehören werde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 10:20 
Online

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 01:25
Beiträge: 2624
Klingt so, als wäre es eine lichtstärkere Version meines ollen Cosina 20 3,8.

VG Holger

Nachtrag Könnte an der K 3 III eine großartige Porträtlinse werden, die dem Sigma 35 an FF in nichts nachsteht.


Zuletzt geändert von Asahi-Samurai am Do 14. Okt 2021, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 19:13
Beiträge: 611
Wohnort: Bø i Telemark, Norwegen
mein Krakau hat geschrieben:
Bin gespannt, wie die Ergebnisse zwischen 2,4 und 4 sein werden. :kopfkratz:

In dem Link den Nuftur gepostet hat, ist ein Beispiel im Nahbereich bei f/2.4 und f/4.
Da scheint bei f/2.4 irgendwie gar nichts scharf zu sein :ka:

_________________
Viele Grüße aus Norwegen
Lukas

Arktische Fotos aus Spitzbergen: - - -

- -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 10:49
Beiträge: 1988
Wohnort: Krakau, Polen
lumolde hat geschrieben:
mein Krakau hat geschrieben:
Bin gespannt, wie die Ergebnisse zwischen 2,4 und 4 sein werden. :kopfkratz:

In dem Link den Nuftur gepostet hat, ist ein Beispiel im Nahbereich bei f/2.4 und f/4.
Da scheint bei f/2.4 irgendwie gar nichts scharf zu sein :ka:


Eben. :yessad:

Deswegen meinte ich 2,8 zum Beispiel. Die fokussierten Blümchen darunter mit der 2,8 sehen zumindest scharf aus.

_________________
| | | |

https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 2. Mai 2016, 16:58
Beiträge: 695
Die technischen Daten sind nun auf der Produktseite veröffentlicht:


Und einen kurzen Blogbeitrag gibt es auch:

_________________
Fotos auf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 11:14 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 19:24
Beiträge: 2489
lumolde hat geschrieben:
mein Krakau hat geschrieben:
Bin gespannt, wie die Ergebnisse zwischen 2,4 und 4 sein werden. :kopfkratz:

In dem Link den Nuftur gepostet hat, ist ein Beispiel im Nahbereich bei f/2.4 und f/4.
Da scheint bei f/2.4 irgendwie gar nichts scharf zu sein :ka:


Die Beispiele in voller Auflösung bei F2.4 sehen knackscharf aus:

https://www.ricoh-imaging.co.jp/english ... -pic06.jpg
https://www.ricoh-imaging.co.jp/english ... -pic02.jpg

Man darf gespannt sein, welche Reviewer die Kompetenz besitzen, zu verstehen, dass es sich hier verbietet, mit sowas wie Imatest Testbildchen im Nahbereich zu machen und daraus Aussagen zum Fernbereich abzuleiten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Nov 2013, 19:13
Beiträge: 611
Wohnort: Bø i Telemark, Norwegen
Da hast du recht, beholder, das sieht sehr gut aus :2thumbs:
Auch das Bokeh gefällt mir wirklich bei den Beispielen :ja:

Merkwürdige Wahl mit den Crops der Blume :klatsch:

_________________
Viele Grüße aus Norwegen
Lukas

Arktische Fotos aus Spitzbergen: - - -

- -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: D FA 21mm Limited
BeitragVerfasst: Do 14. Okt 2021, 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Jun 2012, 20:03
Beiträge: 10470
Wohnort: Laatzen
Auf das Glas war ich echt gespannt, weil meine am meisten an der K-1 benutzte Brennweite 20mm ist. Allerdings kommen bei meinen Landschaftsaufnahmen sehr oft Verlaufsfilter zum Einsatz. Da die Streulichtblende offenbar fest verbaut ist, wären nur Kompromisse mit Schraubfiltern möglich - wie beim 31er. Das könnte ein Ausschlusskriterium sein. :shock: Ansonsten klingen die Beschreibungen sehr verlockend.

_________________
Viele Grüße von der Leine
Klaus


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 113 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Unterschied Pentax HD DA 21mm 3.2 AL Ltd. zu **smc** DA 21
Forum: Objektive
Autor: Pingu
Antworten: 25
Valencia mit 21mm - Orte I
Forum: Reisefotografie
Autor: noodles
Antworten: 28

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz