Aktuelle Zeit: Mo 24. Feb 2020, 21:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer Leica Objektive
BeitragVerfasst: So 12. Mär 2017, 11:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Nov 2013, 21:52
Beiträge: 108
Wohnort: Viersen
pentidur hat geschrieben:
Wenn ihr so weiter macht, dann erwischt es mich am Ende auch noch. Hört endlich auf, so von den Leicas zu schwärmen!



keine Sorge.... das ging auch schon anderen Lesern so. Wichtig für die Überlegung grundsätzlich: Es geht NUR mit Leica-R Linsen! -keine M etc. !
Welche gehen, wird unter www.leitax.com genau beschrieben, und auch mit Fotos hervorragend der Umbau dokumentiert. Der Macher ist Spanier (Vorsicht: Katalane- also eigentlich Spanien-Hasser außerhalb Barcelonas etc.) keine politischen Bemerkungen, keine Barco-Hassparolen, der Llado macht sofort dicht!
Ist aber ein netter Kerl, ein bißchen langsam, aber exakt und fachkundig. Wer sich das Montieren nicht selbst zutraut, kann die Linse dort hin schicken, wird gegen Gebühr umgebaut, dauert dann eben...

Ich habe bisher mit keinem meiner Leitaxe (s. Profil) Probleme, die Chinesen kenne ich nicht, dazu kann ich nichts sagen.
Bald muss man hier wohl eine eigene Leitax-Ecke aufmachen ')
Die R- Leicas sind im Netz teilweise bezahlbar zu haben, trotzdem Vorsicht, es sind auch "schwierige Kandidaten" darunter, nur per Paypal o.ä. zahlen!
Am besten Finger weg von der Bemerkung "keine Rücknahme". Das kann in´s Auge gehen.
Angst darf man vor der Geldausgabe nicht haben, Hobby kostet !

_________________
besser von einer Pentax ge"knipst" als vom Leben gezeichnet...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer Leica Objektive
BeitragVerfasst: So 12. Mär 2017, 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Nov 2013, 21:52
Beiträge: 108
Wohnort: Viersen
finlan hat geschrieben:
sooo ... nachdem ich ein Summicron 50 umgebaut habe (neue Bauart) und bis auf die
Tatsache, dass das China-Bajonett ne Delle hatte, keine Probleme hatte, war nun ein
60er Makro Elmarit - vermutlich erste Baureihe - dran.

Das Banjonett (heute in der Post) hatte keine Delle, schonmal ein guter Anfang.
Bei Leitax habe ich keine passende Anleitung gefunden, mich aber orientieren können.
Man soll also das Bajonett und die innere Plastiktülle zusammen hochheben, wenn der
Blendenhebel freiliegt. Alles klar. Ich zitiere mal von der Leitax Seite
"force the mount away from the lens barrel, don't be afraid of breaking anything..."
:ommmh:
Angst? Ich? Neeee! Also kräftig dran umhebeln! Als dann die Schraubverbindungen
für die Tülle irgendwann teils rausgebrochen waren, habe ich die letzte Schraube
dann doch innen gelöst und das Bajonett war ab.
Erstaunlicherweise war die kleine Kugel für die Blendenrasterung nicht in das Objektiv
gefallen - man muss auch mal Glück haben :ugly:

Dann noch die Tülle raus. Echt eng ... ich war schon am überlegen mit der Zange daran rumzuwürgen.

Erstmal die Cams abbauen. Bissl mehr Platz. Nach 10 Minuten weiterem Würgen
hatte ich dann irgendwann mal einen Winkel bei dem die Tülle rauskam ohne zu
zerbrechen oder zersägt werden zu müssen. (lt. Leitax sollte die weich sein, das war eher relativ bei mir)

Dann noch schnell die Abriebspäne vom inneren Objektiv entfernen, die Kugel aufsetzen
mit ein wenig Fett und das Bajonett aufschrauben ...

Tataaaa ... naja, nicht ganz so reversibel, aber immerhin mit brauchbarem Bajonett und nur wenig
klapperndem Blendenring. Geht aber schön auf die Kamera und funktioniert gut soweit.
(sofern man Arbeitsblende und grüne Taste mag)

Ich warte mal auf ein wenig Sonne und Blümchen, dann bebilder ich das noch ...

Spannendes Abenteuer! Kann ich nur jedem empfehlen :dasisses:

Ach ja: das 50er Summicron sieht an der K1 so richtig wertig aus. Alleine das war es schon wert.

Nachtrag: ich hatte auch ein 90er Elmarit in der Bucht ersteigert. Da war leider eine Delamination zwischen
den Linsengruppen festzustellen und schon nach 6 Wochen hatte ich meine Kohle zurück inkl. Androhungen
anwaltlicher Bearbeitung ... Abenteuer eben .... :ugly:


Also kräftig dran umhebeln!
verstehe nicht, wo das Problem ist, vom Kuhfuß steht hier nichts :lol:

_________________
besser von einer Pentax ge"knipst" als vom Leben gezeichnet...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer Leica Objektive
BeitragVerfasst: So 12. Mär 2017, 11:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Nov 2013, 21:52
Beiträge: 108
Wohnort: Viersen
CCL hat geschrieben:
finlan hat geschrieben:
.. wieder ein China-Bajonett angekommen für mein 35er Elmarit.
Toll erhalten, aber leider ein altes 1CAM.


Woran erkenne ich denn, um welchen Typ es sich handelt?

(Muss mich da als vollkommenen Neueinsteiger outen, habe aber großes Interesse daran, finde den Einfluss auf die Bilder einfach nur genial. Und es sieht so stimmig aus an der K-1)




... habe zwar "nur" die K3, stimmt aber alles genau so...keine Spiegelprobleme etc...

_________________
besser von einer Pentax ge"knipst" als vom Leben gezeichnet...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer Leica Objektive
BeitragVerfasst: So 12. Mär 2017, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 13:10
Beiträge: 1567
Wohnort: Herrnburg
sooo ... für das 90er Elmarit gestern die Abendsonne ausgenutzt.
100er ISO und voll Offenblende (aka 2.8) und ich musste auf ne 1/1000 gehen.
Gefühlt "säuft" das Objektiv Licht. Vielleicht öffnet nach dem Umbau und fehlender Blendenbegrenzung
das Teil ja auf 2.0. Hab nicht drauf geachtet, ob bei 2.8 wirklich die Blende schon ganz auf war oder noch
ein Tick zu. Wie auch immer ist das Hintergrund gewünscht "samtig". Ich müsste echt mal ne Vergleichsreihe
schießen mit dem 77er. Die EXIF-Daten haben die falsche Brennweite, nicht wundern.

Bild

50% crop
Bild

Ich bin mit der Schärfe bei Offenblende soweit zufrieden. Die Schraube war ca. 80cm Entfernung.

_________________
--
You miss 100% of the shots you never take...

Instagram:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer Leica Objektive
BeitragVerfasst: So 12. Mär 2017, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 13:10
Beiträge: 1567
Wohnort: Herrnburg
eben auch nochmal das 35er aufgezogen und mit offenblende nah ran.
Offenblende ist bei dem 35er R1 nicht die präferierte Option (hätte ich bei einem Weitwinkel auch nicht erwartet)

crop bei 85%:

ganz offen

Bild


runter auf f4

Bild

ich werde das Teil mal bei Zeiten in die Stadt entführen. da sollte es sich wohler fühen ...

_________________
--
You miss 100% of the shots you never take...

Instagram:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer Leica Objektive
BeitragVerfasst: Mo 13. Mär 2017, 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 23. Nov 2013, 21:52
Beiträge: 108
Wohnort: Viersen
diesmal 1:2.8/100 Elmarit/APO Macro extrem an Pentax K3,
geht bei TV als "was ist das-Bild" durch!

Lösung: lecker Erdbeerchen!
auf die feinen Härchen achten..

Bild

_________________
besser von einer Pentax ge"knipst" als vom Leben gezeichnet...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer Leica Objektive
BeitragVerfasst: Mo 13. Mär 2017, 17:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 11:05
Beiträge: 8516
Hi finlan,..das beim 35er mit "Patina" meinte ich damit.

Das 35er Elmarit wurde mehrfach weiterentwickelt.Es ist eines von den Leica Objektiven welche einen enormen Unterschied in der Abbildungsleistung zwischen 1.und letzten Modell aufweisen.

Man muß es einfach sehen das die Linse wirklich verdammt alt alt ist.Man müßte es mit einem35er Takumar vergleichen.Bei diesem Vergleich wird dann auch deutlich wie gut die Linse damals war.

Die 35er ab der 2. Modellschiene legen ein wirklich fettes Pfund drauf.

Ich habe ein 35er Elmarit E55 mit Nr 379xxxxxx, die Linse ist offen top Scharf (bis in die Ecken!), hat Kontrast wie eine moderne Linse,tolle Farben und hat keine wirkliche Schwächen.

Ist sicher eine der besten bezahlbaren R Linsen.

Infolge dessen werden halt auch Linsen aus der ersten Serie zu Preisen verkauft die wirklich zu hoch sind.

Das mal nur um das 35er ein bischen zu erklären.


@ Buffalo-Harry,....das Bild hast Du vor einem Jahr auch schon gepostet,..und da war es auch nicht schärfer!!!

und außerdem finde ich es respektlos einfach in einen Thread zu posten, ....auf dicke Hose machen,..... und auch noch schlechte Bilder reinzustellen!

...Sorry,...aber das ist alles andere als Leica like,...für mich jedenfalls :|

beste Grüße

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer Leica Objektive
BeitragVerfasst: Mo 13. Mär 2017, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 13:10
Beiträge: 1567
Wohnort: Herrnburg
puuuh, da werde ich wohl nochmal suchen und das teil, was optisch top erhalten ist, wohl wieder in die bucht schmeissen ...
insofern dauert das abenteuer an... xd

@buffalo: ich habe nix dagegen, wenn in diesem fred auch andere fotos gepostet werden, wenn sie zum thema "abenteuer leica" passen.
bei Deinem posting fehlt mir da aber der bezug....

_________________
--
You miss 100% of the shots you never take...

Instagram:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abenteuer Leica Objektive
BeitragVerfasst: Sa 18. Mär 2017, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 13:10
Beiträge: 1567
Wohnort: Herrnburg
nachdem der versteigerungsgott mal wieder ein schnäppchen abgeworfen hat, hier ein direkter vergleich
mit einem 3cam 29xxxxx 35er offenblende:

Bild

ohne anspruch auf künstlerische gestaltung einfach nur zum vergleich zum 1cam mit offenblende.

relativ deutliche unterschiede ...

_________________
--
You miss 100% of the shots you never take...

Instagram:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Zeiss Objektive an Pentax
Forum: Objektive
Autor: Optikus
Antworten: 13
Objektive neu entdeckt: FA 50 1.7 im Pferdefrost
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Juhwie
Antworten: 6
Zus. Objektive / Tele mit Pentax MX-1 (m. Konverter?)
Forum: Kaufberatung
Autor: fotofan
Antworten: 5
K-5 Stabi und manuelle Objektive ...
Forum: DSLR
Autor: Paradoximus
Antworten: 6
Preisobergrenze für Objektive im Verhältnis zum Gehäuse??
Forum: Kaufberatung
Autor: Daniel.Wanke
Antworten: 29

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz