Aktuelle Zeit: Mo 20. Mai 2019, 15:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Orion-Nebel mit Astrotracer[NMZ]
BeitragVerfasst: Fr 1. Mär 2019, 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 14:10
Beiträge: 1302
Wohnort: Herrnburg
Android? Google Skymap?

_________________
--
You miss 100% of the shots you never take...

Instagram:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Orion-Nebel mit Astrotracer[NMZ]
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2019, 00:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Nov 2017, 21:57
Beiträge: 421
Wohnort: Hotzenwald
finlan hat geschrieben:
Android? Google Skymap?

Ja, Sky Map, dass mit der blauen Lupe mit gelbem Stern als Programmsymbol, von Sky Maps Devs.

_________________
Grüsse Klaus
Sharky
_________________________
73 & 55


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Orion-Nebel mit Astrotracer[NMZ]
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Jul 2015, 09:24
Beiträge: 661
Sky Map ist eine gute Hilfe, nutze ich auch.

So, und nun das wichtigste: das Objektiv sollte eine möglichst feine Einstellmöglichkeit für den Fokus haben.
Das 55-300 PLM ist da schon zu grob. Es ist mir nicht richtig gelungen, das Bild scharfzustellen, es ist zu schnell über den richtigen Punkt hinausgedreht. Ältere, rein manuelle Objektive können in der Hinsicht durchaus besser gehen.
Das Pentax 100er Makro läßt sich schön fokussieren, aber leider reicht die Brennweite nicht für solche Objekte am Himmel.

Viel Spaß beim Nach- / Bessermachen!

_________________
Wenn du es eilig hast, gehe langsam.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Orion-Nebel mit Astrotracer[NMZ]
BeitragVerfasst: Mo 4. Mär 2019, 23:53 
Offline

Registriert: Fr 2. Mai 2014, 00:18
Beiträge: 130
lapstimer hat geschrieben:
...So, und nun das wichtigste: das Objektiv sollte eine möglichst feine Einstellmöglichkeit für den Fokus haben.
:thumbup: Zustimm! Beim Bigma 50-500 ist das auch extreme Fummelarbeit, bis der Fokus sitzt.
vg Joghi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Orion-Nebel mit Astrotracer[NMZ]
BeitragVerfasst: Di 5. Mär 2019, 12:12 
Offline

Registriert: Mi 8. Feb 2017, 15:30
Beiträge: 74
Wohnort: Leipzig
Baut/Bestellt Euch doch eine Bahtinovmaske. Das ist ein prima Hilfsmittel um besser und leichter zu fokussieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Orion-Nebel mit Astrotracer[NMZ]
BeitragVerfasst: Di 5. Mär 2019, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Aug 2014, 14:09
Beiträge: 120
Wohnort: Nauheim
Die "Fummelarbeit" ist wohl der schnellen AF-Scharfstellung geschuldet. Ältere Objektive haben einen längeren Schneckengang. Etwa 3/4 Umdrehung von kurz bis unendlich. Der AF dauert entsprechend länger. Neuere Konstruktionen drehen nur noch eine viertel Umdrehung. Makroobjektive haben bauartbedingt einen langen Schneckengang.
Bei uns hier im Rhein-Main-Gebiet ist die Astrofotografie ohnehin nicht sehr relevant. Man sieht kaum Sterne. Zu hell und diese Dunstglocke ... :(


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Orion-Nebel mit Astrotracer[NMZ]
BeitragVerfasst: Di 5. Mär 2019, 13:29 
Offline

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:24
Beiträge: 3053
Wohnort: Emkendorf
Mit meinem Zoom 55-300 habe ich auch immer Fokussierprobleme. Einfach weil sich das Objektiv mit der Zeit immer etwas verstellt oder die kalte Außentemperatur das Material ganz leicht verformt - ausreichend, um den Fokus zu verschieben.

Es geht in der Tat besser mit einem Objektiv, dessen Fokusverstellung größer ist. Ich mache Astrofotos häufig mit dem OM Zuiko 300mm F/4.5 an meiner Oly OM-D. Da funktioniert das besser mit der Fokuseinstellung. Ditto mit den alten K-Linsen an Pentax DSLR. Ein DFA 150-450 sollte m. M. nach gut funktionieren. Mit den Standard-Zooms ist das schwieriger.

_________________
Grüße @hoss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Orion-Nebel mit Astrotracer[NMZ]
BeitragVerfasst: Fr 8. Mär 2019, 23:42 
Offline

Registriert: Fr 2. Mai 2014, 00:18
Beiträge: 130
Taitan hat geschrieben:
Baut/Bestellt Euch doch eine Bahtinovmaske. Das ist ein prima Hilfsmittel um besser und leichter zu fokussieren.

Danke für den Hinweis, kannte ich als Nicht-Astro-Bewanderter noch nicht. :thumbup:
vg Joghi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Orion-Nebel mit Astrotracer[NMZ]
BeitragVerfasst: Mi 3. Apr 2019, 19:29 
Offline

Registriert: Mi 19. Dez 2018, 17:47
Beiträge: 13
Mit der K70 und dem Astrotracer geht noch wesentlich mehr... obwohl am Südhimmel wirklich nur so 10 - 20 Sekunden möglich sind bis es zu Sternspuren kommt bei 300mm.

Das klappt dann aber nur mit Stacking (Überlagerung mehrere Bildern, an den Sternen ausgerichtet).

Orion Nebel und Running Man Nebel vom 26.02.2019

https://www.astrobin.com/393542/C/

Pferdekopfnebel vom 25.03.2019

https://www.astrobin.com/397713/

Plejaden vom 01.04.2019

https://www.astrobin.com/398801/B/

Der Astrotracer macht einen guten Job. Man kann ein Objekt über den Sensor laufen lassen, wenn man die ungefähre Drehrichtung des Himmels berücksichtigt. So startet man eine Bilderserie etwas entfernt Rand oben links. So bekomme ich ca 50 Bilder hin bei 10 Sekunden.

Die oben verlinkten Bilder bestehen zwischen 160 bis 295 Bilder. Je mehr Bilder, je mehr Details. Die Kamera muss dann aber alle 10 Minuten neu ausgerichtet werden.

Ich habe das alte 55 - 300mm HD WR genutzt, da ich es habe und es eine halbe Blendenstufen besser ist am langen Ende bei f5.8

Das Ausrichten ist etwas nervig alle 10 Minuten,aber machbar. Für den Orion Nebel hab ich das 6x gemacht. Das Ergebnis entschädigt aber.

Ordentlich Nachbearbeitung ist aber Pflicht. Bin da mehrere Stunden dran.

Wegen dem Fokusverlust... Gaffa Tape (das Schwarze) kann man gut nutzen um den Fokusring festzukleben, plus Brennweite.

Die Bathinov Maske verkürzt die Fokusfindung ungemein, es geht aber auch ohne.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Orion-Nebel mit Astrotracer[NMZ]
BeitragVerfasst: Mi 3. Apr 2019, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 12. Mai 2016, 22:12
Beiträge: 468
Danke für die Erklärung deiner Aufnahmetechnik.
Da reizt es einen ja, das mal auszuprobieren :2thumbs:

_________________
LG Ronny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Nebel und Wald
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Hooky69
Antworten: 20
Zum Glück kam der Nebel,.....
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: pepe_78
Antworten: 18
Nebel
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: dada
Antworten: 4
Sternenhimmel mit und ohne Astrotracer [NMZ]
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: lapstimer
Antworten: 15
...im Moor ohne Nebel und in Farbe....
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Methusalem
Antworten: 17

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz