Aktuelle Zeit: Di 27. Feb 2024, 05:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Naturfotografie in dieser Art
BeitragVerfasst: So 11. Feb 2024, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Mär 2018, 15:19
Beiträge: 8475
Wohnort: CH
 
 
 Hallo zusammen.
Ich möchte mich mehr der Naturfotografie widmen.
Ich habe hier ein Bild.
Ich möchte mehr in dieser Richtung gehen.
Vieleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben.
So das ein Bild was aussagen könnte- was ich hier nicht fertiggebracht habe.

Gruss Uwe und danke Euch schon für Eure Ideen und Meinungen.


Datum: 2024-02-10
Uhrzeit: 12:47:59
Blende: F/1.4
Belichtungsdauer: 1/500s
Brennweite: 85mm
KB-Format entsprechend: 85mm
ISO: 100
Weissabgleich: Daylight
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-1 Mark II
#1
   
 
 


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Naturfotografie in dieser Art
BeitragVerfasst: So 11. Feb 2024, 20:12 
Offline

Registriert: So 20. Aug 2017, 19:42
Beiträge: 1283
Für die Naturfotografie gibt es eine Vielzahl von interessanten Themen, die sowohl wissenschaftliche als auch künstlerische Ansätze ermöglichen. Hier sind einige Vorschläge:

Makrofotografie von Insekten und Pflanzen: Dies ermöglicht es, winzige Details der Natur einzufangen und kann sowohl wissenschaftliche als auch ästhetische Interessen ansprechen. Man kann die Schönheit und Vielfalt von Mikrowelten entdecken und gleichzeitig Einblicke in die Biologie der fotografierten Organismen gewinnen.

Landschaftsfotografie mit einem Fokus auf Ökosysteme: Die Landschaftsfotografie bietet die Möglichkeit, die Schönheit und Vielfalt von Ökosystemen wie Wäldern, Wiesen, und Gewässern festzuhalten. Dabei kann man sowohl die ästhetische Anziehungskraft als auch die ökologische Bedeutung dieser Landschaften betonen.

Zeitrafferfotografie von natürlichen Phänomenen: Zeitrafferfotografie ermöglicht es, langsame oder sich wiederholende Prozesse in der Natur zu dokumentieren, wie z.B. das Wachstum von Pflanzen, den Verlauf von Wolkenformationen oder den Wechsel der Jahreszeiten. Dies kann sowohl ästhetisch ansprechend als auch wissenschaftlich aufschlussreich sein.

Kunstprojekte mit natürlichen Materialien: Ein künstlerischer Ansatz zur Naturfotografie kann auch darin bestehen, mit natürlichen Materialien zu arbeiten, um kunstvolle Kompositionen zu schaffen. Dies kann z.B. das Arrangieren von Blumen und Blättern, das Fotografieren von Lichtreflexionen auf Wasser oder das Experimentieren mit Schatten und Texturen beinhalten. Im Ansatz hast Du ein erstes Ergebnis hier schon vorgestellt.

Bei der Auswahl eines Themas ist es wichtig, Dein persönlichen Interesse, Deine Fähigkeiten sowie die verfügbare Ausrüstung und die Zugänglichkeit der gewünschten Motive zu berücksichtigen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Naturfotografie in dieser Art
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2024, 07:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Mär 2018, 15:19
Beiträge: 8475
Wohnort: CH
Danke Dir mal für die Möglichkeiten die Du aufgezählt hast.
Scheint das es nicht ganz so einfach ist wie ich es mir vorgestellt habe.
Ich werde es einfach von der Situation her jeweils auf mich wirken lassen.
Gruss Uwe :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Naturfotografie in dieser Art
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2024, 08:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 8. Jan 2021, 12:50
Beiträge: 814
Hallo Uwe,
es wurde schon alles gesagt.
Wenn ich dein Bild richtig interpretiere, möchtest du mehr Richtung künstlerisch gehen.
Dann heißt es erstmal loslassen und treiben lassen.
Bei der Aufnahme wie bei der Bearbeitung.
Habe mal mit deinem Bild etwas rumprobiert.
Wenn du möchtest kann ich es ja mal hochgeladen.
Engerer Beschnitt vor allem oben, 90 grad nach links und Vignette.
Schon hast du ein anderes Bild das zum nachdenken anregt.
Viele Grüße
Karsten

_________________
Viele Grüße
kaja

Weniger ist oft mehr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Naturfotografie in dieser Art
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2024, 08:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Mär 2018, 15:19
Beiträge: 8475
Wohnort: CH
Hallo Kaja
Kannst Du gerne machen- bin gespannt.
Gruss Uwe :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Naturfotografie in dieser Art
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2024, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 8. Jan 2021, 12:50
Beiträge: 814
Habe ich eben auf dem mobil bearbeitet.
Am Rechner geht da noch viel mehr.
Bild
Vielleicht die Linke Seite etwas abdunkeln und noch etwas entsättigen.

_________________
Viele Grüße
kaja

Weniger ist oft mehr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Naturfotografie in dieser Art
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2024, 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 11:05
Beiträge: 12184
Hi Uwe,...

Es wurde ja schon eigendlich alles gesagt,von mir noch ein Gedanke der auf vieles in der Fotografie paßt.

Bei Deinem "Versuch" war mein Gedanke beim ersten Blick "was will er zeigen".Das ist nicht klar in dem Bild.
Der Fokus ist einer der Haupthebel um in einem Bild zu zeigen was Du zeigen möchtest und den Blick darauf zu lenken.
Bei Deinem Bild liegt der Fokus genau auf der Wasserlinie, das ist jetzt nicht gerade das im Bild was ich sehen möchte in diesem Fall,und ich glaube
das wolltest Du auch nicht so zeigen.Die schöne Spiegelung im Vordergrund währe zB. etwas was ich schöner fände zum zeigen und hätte den Fokus
darauf gerichtet,damit währe klar gewesen was Du zeigen wolltest zB.
Als Du das gesehen hast hattest Du den "normalen" Betrachter Blick d'rauf,....der ist anderst als es Deine Kamera darstellt.Dein Gehirn richtet die Bilder
für den Sinneseindruck passend zurecht,...das kann die Kamera nicht.Bei einem Foto ist es zielführender seine Absicht "was will ich zeigen" deutlich zu
betonen.Dazu ist der richtige Fokus schon mal ein riesen Schritt.Das würde ich versuchen zu verinnerlichen und mich bei jedem Bild zu fragen was will ich zeigen.
Danach richtet sich der Fokus der Bildaufbau, Vorder und Hintergrund, Schärfe und Unschärfe und vor allem das Licht.Das sind die Werkzeuge die man so erstmal zur Verfügung hat.
Wenn Du hier noch üben mußt dann konzentriere Dich am besten erstmal das der Fokus richtig liegt,nämlich da was zu zeigen ist,der "Rest" kommt dann nach und nach.
Waren jetzt viele Worte für eine kleine Sache. :lol:

'nen schönen noch!

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Naturfotografie in dieser Art
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2024, 11:38 
Offline

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 00:25
Beiträge: 3533
Für Naturfotografie gibt es verschiedene Definitionen, die teilweise auch die Möglichkeiten der Aufnahme bzw. Bildbearbeitung einschränken. Was ich aus deinem Einstandsbild entnehme, ist das Finden von Strukturen in der Natur, wahrscheinlich bevorzugt in Landschaftsausschnitten. Da ist es schwer, einen Blickfang einzubauen. Wenn man dies aus künstlerischen Gründen nicht will, versucht man oft dann stärker die Struktur zu betonen, beispielsweise durch SW-Wandlung, Farbreduktionen wie Colour-Key oder auch Verschiebungen im Spektrum (Weißabgleich bewußt ändern). Auch die von Kaja demonstrierte Technik hat ihre Reize. In jedem Fall hilft da nur viel probieren, denn es ist wichtig für diesen Weg, dass du erkennst, welche Motive sich wofür eignen. Ich bin gespannt auf deinen Weg.

VG Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Naturfotografie in dieser Art
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2024, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Mai 2018, 09:49
Beiträge: 3299
Wohnort: Krakau, Polen
Ich denke, das, worauf Du hinauswillst, läuft bei mir unter Details. Ich mache das häufiger (auch wenn ich es hier nur selten zeige) als Kontrast zu mittelgroßen oder epischen Landschaften. Kleiner wäre dann schon die Makrofotografie.

Was ich generell empfehlen würde:

1. Such Dir Inspiration. Fündig wirst Du weniger unter meinem Begriff Details, eher über: Strukturen + Landschaftsfotografie oder Intimate Ladscape (Achtung, da ist auch viel meiner Meinung nach schlechte Fotografie dabei, die aufgewertet werden soll durch den Begriff) oder Abstrakte Naturfotografie (es gibt noch zig weitere Begriffe).
a) Webseiten von weltbekannten Fotografen, wie , alternativ soziale Medien wie , Markenbotschafter von Pentax
b) Bücher zum Thema, kann ich sehr empfehlen, kenne ich nicht, sieht aber auch gut aus
c) Workshops zum Thema gibt es auch, ob sich gelohnt hat (ist kein aktuelles Angebot), kann ich allerdings nicht sagen, aber das hybride Konzept scheint mir ganz sinnvoll zu sein
d) hier im Forum, speziell , oder eine
2. Geh raus und fotografiere immer wieder etwas, was Dir interessant zu sein scheint.
3. Fotografiere dabei nicht (nur) wild drauf los, sondern
a) ändere die Perspektive, tiefer, höher, anderer Standort, vom Stativ aus verschiedenen Höhen, näher dran, weiter weg, ein paar Schritte nach links etc.
b) nutze verschiedene Objektive
c) Arbeite mit verschiedenen Blenden
d) übe veschiedene Techniken wie LZB, Doppelbelichtungen, ICM
4. Spiele mit der BEA.

Zum Foto hier:

1. Vielleicht nicht möglich, aber ich hätte versucht, einen anderen Standort zu finden, so dass keine störenden Zweige zwischen Kamera und Hauptmotiv sind), also Photoshop mit den Beinen.
2. Anders als kaja hätte ich eher mehr draufgenommen (aber vielleicht auch nicht möglich, ohne mehr Chaos zu haben, kenne den Ort nicht).
3. Ich hätte die Blende mehr geschlossen.
4. Ich hätte auf jeden Fall einen anderen Zeitpunkt gewählt, am ehesten frühmorgens um den Sonnenaufgang, vielleicht mit Nebel dazu.
5. Vielleicht hätte ich eine LZB oder eine Doppelbelichtung gemacht (letzteres mache ich ganz selten), vielleicht ICM.

Am wichtigsten: Mach weiter und hab Spaß dabei. :cheers:

_________________
| | | | |

https://www.instagram.com/meinkrakau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Naturfotografie in dieser Art
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2024, 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Mär 2018, 15:19
Beiträge: 8475
Wohnort: CH
Ich danke Dir Kaja- es ist schwierig aus meinem Bild etwas richtiges zu gestalten.

Hallo Bernd
Eigentlich hat mir die Situation gefallen - ich habe mir so die Mangroven ein bisschen vorgestellt.
Es ist sumpfig dort und ich kann nicht überall hinlaufen.

Hallo Holger
Den Spass werde ich weiterhin haben.

Hallo Jan
Danke für Deine guten Links.
Ich denke ich nehme als Anstoss - das ich mal verschiedene Brennweiten ausprobieren werde- vieleicht ergibt sich was draus.
Scheint mir eine gute Idee.

Herzlichen Dank allen für Eure Meinungen und Gedenkanstösse.
Gruss Uwe :cap:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Was haltet Ihr von dieser Objektivwahl fuer die K-3 ?
Forum: Kaufberatung
Autor: faunaiberica
Antworten: 43
Was präsentiert uns Pentax in dieser Woche?????
Forum: Small Talk
Autor: Antonius H.
Antworten: 193
Sunnys Naturfotografie UPDATE II
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Sunny
Antworten: 24
Dieser Mann spricht mir aus der Seele....
Forum: Small Talk
Autor: Fischer
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz