Aktuelle Zeit: Mi 23. Sep 2020, 08:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: M 50/1.7 und irgend so ein Strauch
BeitragVerfasst: Di 14. Apr 2020, 22:20 
Offline

Registriert: So 15. Okt 2017, 21:18
Beiträge: 374
Guten Abend :wink:

ich hab hier nochmal was von meinen Spielereien mit dem M 50/1.7.
Diesmal mit nem 36 mm Zwischenring und als Kamera wieder die K10.

Ich weiß leider nicht was für ein Strauch mir da Modell gestanden hat, aber ich vermute er ist hier eigentlich nicht heimisch. Falls sich da jemand auskennt freue ich mich über Hilfe :mrgreen:

Ebenfalls freue ich mich natürlich über Tipps und Ratschläge was ich fotografisch verbessern kann :ja:

So, genug Getexte, hier das Bild:
 
 
 

f1.7
   
 
 


Vielen Dank fürs Reinschauen :cheers:

VG Jo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 14. Apr 2020, 22:44 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Apr 2014, 12:06
Beiträge: 4344
Wohnort: Berlin
Das Gewächs kenne ich auch nicht, aber die Blüten sehen schön aus.

Du hast nach Verbesserung gefragt.
Hmm, ich finde das Bild, die Blüten sehr hell, fast schon überstrahlt das Weiß der Blütenblätter.
Hier würde ich beim nächsten Mal auf weniger Licht achten: andere Tageszeit, andere Blende, Filter oder Nachbearbeitung am Rechner.
Ich würde mir eine Blüte aussuchen, die muss dann scharf sein, oder zumindest Teile davon. Also, auf Abstand achten und sorgfältig fokussieren. Vorher bestimmen wo die Schärfe liegen soll.

Dein geplanter Schärfe/Unschärfeverlauf von rechts nach links im Bild gefällt mir. :)

_________________
Mit einem freundlichen Gruß
Clemens


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 14. Apr 2020, 23:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 8858
Hi Jo!,....

...also zum Thema wie das Schmuckstück heist kann ich auch nix sagen außer daß ich sie sehr hübsch finde :mrgreen:

...zu Deinem Bild fällt mir jedoch etwas mehr ein,...aus meiner Sicht natürlich.....

...ich finde Dein Bild generell sehr schön,....die Helligkeit finde ich dem Kontext des Bildes sehr gut,...für mich darf es hier durchaus etwas knapp sein oben rum :ja:
...diese Helligkeit bringt für mich eine sehr schöne Stimmung in das Bild.
...dadurch daß diese alten Linsen so weich mit allem umgehen paßt es für mich gut.Bei moderneren,sehr kontrastreichen Linsen sehen die Lichter wenn sie anfangen
...drüber zu gehen deutlich häßlicher aus,und da muß man dann was machen,...aber hier gefällt es mir so wie es ist sehr gut.

...auch der Bildaufbau gefällt mir absolut gut,...paßt für mich prima.

...ebenfalls volle Zustimmung bei den Farben und dem warmweißen Licht.

...auch die Schärfe ist eigendlich vorhanden,....es sind die Pollen auf welche Du scharf gestellt hast,und die passen auch soweit.

Das dumme ist nur daß die Schärfe halt auf so einer kleinen Fläche liegt,die schlichtweg zu wenig Beachtung generiert,.....deswegen wirkt das Bild halt unscharf.
Würdest Du das Bild soweit croppen können daß die scharfen Pollen prominenter im Bild erscheinen, würde es deutlich besser funktionieren,...es wäre dann aber ein ganz anderes Bild. :mrgreen:
Außerdem glaube ich das die K10 Bilder beim Croppen etwas in's Schwitzen kommen könnte:lol: ,...also nur ne Lösung für den Lerneffekt wahrscheinlich ;)
So gesehen hast Du bei dem Bild aus meiner Sicht vieles richtig gut gemacht,.....daß dann die Scharf-Unscharf Verhältnisse das Bild sabotiert haben würde ich unter Erfahrung verbuchen. :ja:

...bin mal gespannt wie andere das noch sehen,...finde sowas immer durchaus spannend :mrgreen:

...nen schönen noch :cheers:

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Apr 2020, 00:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 5500
Bernd hat ja schon ausführlich zum Bild geschrieben. Farben und Bokeh :2thumbs: Etwas mehr Schärfentiefe, wenn Du mit so einem Zwischenring "anrückst".

Irgend-So-Ein Strauch: ein Spierstrauch? Steht im Garten oder, nicht wild?

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Apr 2020, 05:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 21:08
Beiträge: 21141
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
... zu deiner Aufnahme hat Bernd bereits alles geschrieben :ja: - für solch eine optische Kombination f 1,7 + Zwischenring bedarf es genauerer und gezielter Einstellung auf einen zentralen, gut wahrnehmbaren Punkt 8-)
... in deinem Beispiel wäre für mich der mittlere Bereich, mit den dickeren Blütenpollen für einen besseren Schärfeeindruck die Entscheidung gewesen- wenn nötig gezielt dann diesen Blütenbereich nachschärfen :ja:
... was ich bei deinem Bild noch gemacht hätte wäre eine Entsättigung des sichtbaren bläulichen Himmelsbereiches und damit einhergehend der Blütenteile im rechten unteren Bildbereich... das Bild würde homogener wirken 8-)
... zur Strauchzuordnung selbst hatte ulrichschiegg bereits einen Gedanken- ich würde ebenfalls auf eine weiße Rispenspiere tippen :ja: :kopfkratz:

NG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Apr 2020, 13:44 
Offline

Registriert: Mi 10. Mai 2017, 06:52
Beiträge: 337
Habe ich es überlesen - oder einfach nicht gesehen - mit welcher Blende Du die Aufnahme gemacht hast? Von der 1/4000sec Belichtungszeit hättest Du evtl. 2 bis 3,5 Blendenstufen für die Schärfentiefe abgeben können. Auch dieses M50/1,7 dürfte seine beste Abbildungsleistung zwischen F5,6 und 8,0 (oder 11,0) erreichen. Just my 2 ct....

PM

PS: gerade habe ich es gecheckt mit den F1,7 am unteren Bildrand. So gut dein Objektiv auch sein mag, aber das Prädikat "Offenblendentauglich" gab es zu seiner Zeit noch nicht für Linsen in dieser Preisklasse...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 15. Apr 2020, 22:26 
Offline

Registriert: So 15. Okt 2017, 21:18
Beiträge: 374
Guten Abend zusammen,

@ Clemens: Vielen Dank für deine Tipps, da werde ich in Zukunft versuchen ein Auge drauf zu haben :ja:

@ Bernd: Auch dir vielen Dank für deinen sehr ausführlichen und durchaus positiven Kommentar, es freut mich, dass dir meine Versuche gefallen und ich scheinbar nicht total auf dem Holzweg bin :lol:

@ ulrichschiegg: Auch dir Danke, das mit der Schärfentiefe werde ich beim nächsten Mal ausprobieren :ja:

@ Ernst: Danke für die Bekräftigung von Bernds Kommentar, und das mit dem gezielt Nachschärfen hatten wir ja schon woanders 8-)

@ Pixelmaniac: Danke für deinen Kommentar, bezüglich der Abbildungsleistung und den Reserven bei der Blende hast du natürlich recht. Allerdings habe ich das in diesem Fall mit Absicht ignoriert, da ich es auf die extreme Unschärfe im Hintergrund abgesehen hatte :mrgreen:

Ach und bevor Ichs vergesse, ja es sollte eine Rispenspiere sein, vielen Dank ulrichschiegg und Ernst für die Hilfe bei der Bestimmung :cheers:

Und auch danke an alle anderen fürs reinschauen :cheers:

VG Jo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 16. Apr 2020, 03:09 
Offline

Registriert: Mi 10. Mai 2017, 06:52
Beiträge: 337
niemand hat geschrieben:
Guten Abend zusammen,

..................

@ Pixelmaniac: Danke für deinen Kommentar, bezüglich der Abbildungsleistung und den Reserven bei der Blende hast du natürlich recht. Allerdings habe ich das in diesem Fall mit Absicht ignoriert, da ich es auf die extreme Unschärfe im Hintergrund abgesehen hatte :mrgreen:

......................

Und auch danke an alle anderen fürs reinschauen :cheers:

VG Jo


Hmmm, das ist natürlich ein eher unkonventioneller Ansatz, den ich auch mal ausprobieren muß. Damit ist natürlich klar, daß der Qualitätsabfall durch Offenblende zweitrangig wird. .... 8-) Ich habe mich nämlich bisher immer nur um beste Schärfe beim Motiv bemüht.... :rolleye:

Beste Grüße :cheers:
PM


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 16. Apr 2020, 11:35 
Offline

Registriert: Mi 11. Jan 2017, 01:25
Beiträge: 1838
Schönes verträumt wirkendes Foto. Es lebt vom links-rechts-Übergang des völlig Unscharfen in das Weichgezeichnete. Ich sehe es eher als Kreativfoto, nicht unbedingt als klassisch-scharfes Makro. Weich ist nicht gleichbedeutende mit unscharf. Der Blickfang ist ja die scharf eingestellte, aber weich gezeichnete Blüte. Insofern kann ich deine Intention auch im Bild erkennen.

VG Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 16. Apr 2020, 21:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 5500
Pixelmaniac hat geschrieben:
[...] Auch dieses M50/1,7 dürfte seine beste Abbildungsleistung zwischen F5,6 und 8,0 (oder 11,0) erreichen. [...] So gut dein Objektiv auch sein mag, aber das Prädikat "Offenblendentauglich" gab es zu seiner Zeit noch nicht für Linsen in dieser Preisklasse...


niemand hat geschrieben:
[...] @ Pixelmaniac: Danke für deinen Kommentar, bezüglich der Abbildungsleistung und den Reserven bei der Blende hast du natürlich recht. Allerdings habe ich das in diesem Fall mit Absicht ignoriert, da ich es auf die extreme Unschärfe im Hintergrund abgesehen hatte :mrgreen: [...]


Mit dem Fokus daneben zu liegen geht auch problemlos mit einem neuen DFA* (ich nehme es raus, wenn es Dich stört).





Ich finde doch, dass die alten Objektive im Zentrum ausreichend Schärfe hatten. Siehe auch hier:

Bei so viel Offenblende (Du hast ja auch noch Zwischenringe benutzt), geht es um Milimeter. Von der Blende möchte ich oft auch nicht abrücken, des Bokeh wegens. Abblenden bringt zwar Schärfe, aber auch unruhige Hintergründe. Bei Offenblende hilft dann eben nur Windstille und ein Stativ. Bei meinem Bild ist der Pollen scharf, und ich hätte gerne noch die zweite Blüte rechts im Fokus gehabt. Also die Schärfeebene etwas kippen. Das ist mir nicht gelungen (ich habe eine Reihe an Bildern gemacht), zu zittrig, zuviel Wind. Etwas war immer schief / unscharf und für das Stativ blieb mir keine Zeit. Sei's drum. Neuer Tag, neues Glück.

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kurze Sonntagstour irgend wo in Mecklenburg
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Ralf66
Antworten: 6
Ein Nachmittag irgend wo in Mecklenburg
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Ralf66
Antworten: 8
RGB Farbraum, irgend was passt nicht
Forum: Offene Galerie
Autor: blafaselblub57
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz