Aktuelle Zeit: Mi 17. Jul 2019, 13:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2019, 22:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Dez 2011, 13:41
Beiträge: 5604
Wohnort: in Flagranti
 
 
 Am "Ostermontag haben Nordisch und ich ein kleines Usertreffen veranstaltet und die 500er ins Hasenmoor bei Bad Bramstedt ausgeführt.
Leider waren Vögel nur in weiter Ferne zu sehen. " (Zitat Ende). Dabei waren wir extra für die Kraniche losgezogen, um zu schauen, ob das neue Sigma 500 F4.5 von Nordisch auch mit Konvertoren gut funzt.
Das Licht war selbst für SH Verhältnisse sehr gut und ich war froh, zum Sigma 500 noch das antike Sigma 24-60 sowie das ebenso antike FA*400 dabei zu haben. Der Polfilter war auf dem kurzen Sigma - die ganze Zeit.
Allen Bildern ist ein doppelt so großes hinterlegt, also [klick==Big]4all.
Nun fange ich mal mit den Bildern an - kurz vor dem eigentlichen Hasenmoor stand auf einem Feld in ca. 200m Entfernung ein Kranich zu Begrüßung. Da ich nicht zwei Bilder hier verschwenden wollte (weil die flirrende Luft ein besseres Bild versaut hat), habe ich ihn aus dem ersten Bild ins zweite transferiert.

#1

Am Eingang zum Moor stehen noch Nadelhölzer

#2

Der lange Weg geradeaus auf dem Damm im Moor scheint nicht zu enden ...

#3

... ausser man nimmt ein langes Rohr.

#4

Wenn die Birken festen Untergrund haben und freistehen, können sie sich gut entfalten

#5

... ansonsten besteht die Gefahr, dass sie im wahrsten Sinne des Wortes untergehen. Um ihre Stämme finden Gräser ihren Halt und so entsteht eine Grasinselfläche im See.

#6

Der Moorsee ziiiieht sich

#7

aber auch auf der anderen Seite des Dammes ist es richtig feucht.

#8

Ein Stück weiter am Weg stehen Birken im Rudel - Kraniche im Rudel wären uns jetzt lieber gewesen ...

#9

Ein Birkenstamm hat einem Specht als Nahrungsplatz gedient und er hat einen netten Kreis in den Stamm gehämmert

#10

... was man auf dem Bild mit dem Normal-Objektiv gar nicht auf den ersten Blick erkennt.

#11

Wir waren überrascht, dass auch schon viele Schmetterlinge unterwegs waren.

#12

Nun haben wir den ersten Zielpunkt erreicht: Eine Aussichtsplattform zum Beobachten von Vögeln auf dem großen See. Mit dem 400'ter sehen die Brandgänse etwas sehr klein aus

#13

und der Wechsel auf das 500'ter mit 2x Konverter bringt ein wenig mehr, aber die Tiere sind allesamt sehr sehr weit weg, was

#14

kein Wunder ist, denn auf der Plattform hat eine Gruppe Jugendlicher den Ghettoblaster dabei und unten sitzen die Mädels:

#15
   
 
 

_________________
Mit nettem Gruss
Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2019, 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Dez 2011, 13:41
Beiträge: 5604
Wohnort: in Flagranti
 
 
 Durch die Beschallung ist die Tierwelt in andere Gefilde geflüchtet und wir versuchen, ihnen nach zu gehen, z.B. zu dem Nebensee

#16
Sagte ich schon, dass das Licht super war? Der Polfilter tut natürlich auch noch was dazu ...

#17
... und so leuchtet das frische Gelb der Birkenblätter und Samen am dunkelblauen Himmel

#18
Die Kamera macht die Fotos fast von alleine ...

#19
Als ich die Landzunge mit Birke fote,

#20
... entdeckt Nordisch einen Graureiher gaaanz weit hinten. Der scheint einen Gehörschaden zu haben - war er doch eine lange Zeit das einzige Tier, was uns vor die Linse kam.

#21
Wir gehen weiter auf dem Weg und

#22
kommen zum nächsten See, aber auch hier kein Tier.

#23
   
 
 

_________________
Mit nettem Gruss
Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 26. Apr 2019, 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 8680
Wohnort: Meckesheim
danke fürs zeigen sehr schöne Serie Klaus
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2019, 05:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 21:08
Beiträge: 14767
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
... zeigst sehr schöne Eindrücke von eurem besuchten Bereich- :ja: :thumbup: - man hat zwar nicht immer Glück die entsprechende Fauna anzutreffen aber eine passende Erklärung gibst ja nachstehend.. :yessad: .

Klaus hat geschrieben:
...kein Wunder ist, denn auf der Plattform hat eine Gruppe Jugendlicher den Ghettoblaster dabei und unten sitzen die Mädels...
... wie könnte es auch anders sein- auf sie mit Pauken und Trompeten :klatsch:

NG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de *Neue Bilder*
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2019, 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Apr 2014, 15:35
Beiträge: 1768
Sehr schöne Ansichten vom Moor. :thumbup:

_________________
VG Frank-Uwe

Meine Definition von Glück: keine Termine und leicht Einen sitzen. H.Juhnke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2019, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 4. Dez 2014, 14:10
Beiträge: 1394
Wohnort: Herrnburg
Seeehr schöne Fotos! Hat sich gelohnt!

_________________
--
You miss 100% of the shots you never take...

Instagram:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2019, 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Dez 2011, 13:41
Beiträge: 5604
Wohnort: in Flagranti
Vielen Dank für die netten Kommentare - und es geht noch weiter (so schnell geben Nordisch und meine Wenigkeit nicht auf).
@Ernst: Eigentlich waren die Jugendlichen recht nett und nicht wirklich laut - aber in der Natur wirkt das gedröhnt, weil der Schall kilometerweit über die Seen und das Moor getragen wird.
 
 
 In dem letzten See war ein Birkenstumpf, der sich nett im See gespiegelt hat - mit dem 400'ter und Offenblende.

#24

Auf dem festen und nicht überfluteten Damm wachsen die Birken wie wild - sind aber sehr schlank, weil sie wenig Platz haben.

#25

Nur wenn ein Baum singulär steht, kann er sich ganz entfalten.

#26

Wir sind dan wieder zurück gegangen und auf dem Hochstand war Ruhe. Dort haben wir dann unsere Apperatur aufgebaut (Stative und schwere Tele) und in die Natur geschaut. Aber nix war los - nur auf der weit entfernten Wiese standen zwei Silberreiher.

#27 (und der geschätzte Betrachter wird ggf. in Erinnerung an den 52'er Thread die drei Kraniche auf den zweiten Blick erkennen)

In ca. 150m Entfernung ist die kleine Bauminsel - nun sitzt da eine Brandgans in Position. Zuerst das "Übersichtsbild" mit dem FA400

#28

... gefolgt vom 500'ter ohne Konverter und

#29

... final mit dem 2x Konverter für 1m Brennweite.

#30

Über den See drangen Stimmen zu unserem Ohr und kurz danach das Geschrei von Kranichen, dass immer näher kam und auf einmal flogen ca. 30 Kraniche an unserem Turm vorbei,

#31

drehten eine Runde ...

#32

und machten den Abflug.

#33
   
 
 

_________________
Mit nettem Gruss
Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2019, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Dez 2011, 13:41
Beiträge: 5604
Wohnort: in Flagranti
 
 
 Dann habe ich das lange Rohr (1m) noch einmal auf die Insel gerichtet (bei der Serie zuvor war es extrem windig und der Beobachtungsturm hatte geschwankt - nun war es ruhiger geworden)

#34

und danach auf die Wiese, auf der zwei der drei Kraniche von Bild #27 gezielt über die Wiese schreiten.

#35

An einem Erdloch bleiben sie stehen und schauen sich um ...

#36

... und schauen. Da sie sich danach einer dorthin gesetzt hat und der andere halbhoch stehen blieb, tippe ich auf ein Nest.

#37

Inzwischen ist der See etwas mehr "bevölkert", neben den Brandgänsen sehen wir nun Stockenten und Kanadagänse.

#38

In der Ferne hören wir die Kraniche schreien und so nehme ich das kompakte 400'ter und schreite auf den Moordamm dem Geschrei entgegen. Auf halbem Weg treffe ich die Jugendlichen wieder, die hier etwas verhaltener ihr Bierchen trinken, aber durchweg freidlich und freundlich sind.
Auf einmal sehe ich hinter den Birken Kraniche durchscheinen.

#39

Ich wandere noch etwas weiter und habe durch zwei Birken hindurch auf einmal etwas freie Sicht auf die Kraniche. Es sieht so aus, als wenn der Oberkranich rechts zu den anderen spricht (oder ist das eine Schulstunde ???)

#40

Auf der anderen Dammseite scheint die Sonne durch die Zweige und die Weidenkätzchen ziehen mit ihrem pelzigen Früchten meinen Blick auf sich.

#41

Auf einmal gibt es einen Aufschrei und die Kraniche erheben sich in die Luft

#42

und fliegen an dem Ort vorbei, an dem ich gerade stehe.

#43

Sie fliegen fast über meinen Kopf und durch die Bäume erwische ich sie von hinten - nur der Oberkranich war wohl in Gegenrichtung unterwegs.

#44
   
 
 

_________________
Mit nettem Gruss
Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2019, 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Dez 2011, 13:41
Beiträge: 5604
Wohnort: in Flagranti
 
 
 Beim Weg zurück zum Turm sehe ich auf einer Grasinsel diese leicht violetten Blüten lokal von der Sonne bestrahlt

#45

An dem See nördlich von dem mit dem Turm stehen die Birken dichter am Ufer und das frische Grün/Gelb leuchtet im späten Sonnenlicht

#47

Da wir auf dem Turm recht ruhig sind, kommen nun die Tiere etwas näher, so dass man selbst mit dem 400'ter die Brandgänse als solche erkennen kann.

#48

Da sind die 1m vom langen Tele natürlich von Vorteil

#49

Hier ein fast-Crop einer Brandgans in ca. 75m Entfernung

#50

Da nicht mehr viel passiert - auch die Kraniche haben Ruhe gegeben - packen wir unsere Sachen und ich mache ein letzte Bild mit dem "nackten" Sigma von der Insel, die nun schon halb im Schatten liegt.

#51

Die Stämme der Birken auf dem Rückweg am Moorrand leuchten nun auch schon gelb

#52

Wie zu Beginn haben wir auch bei der Abfahrt noch ein Extra-Tierchen zu sehen bekommen - hier war ich etwas zu langsam, bis ich die Kamera schussbereit und das Fenster offen hatte. Daher NMZ ...

#53
   
 
 

Und nun bin ich auf die Bilder von Nordisch gespannt - und auf die Einschätzung, ob das schwere Sigma gegenüber dem Pentax 150-450 einen echten Vorteil bringt - weit genug entfernt waren die Motive ja :oops:
Den Unterschied zu dem "kleinen FA400" könnt ihr hier ja selbst beurteilen - spätestens bei Draufklicken auf die Bilder

_________________
Mit nettem Gruss
Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2019, 20:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Sep 2018, 21:45
Beiträge: 360
Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis
Sehr schöne Serie, und gut erzählt! :2thumbs: Wenn man dann nur das Landschaftsobjektiv drauf hat, kommen die Kraniche bestimmt in Massen... 8-) Der einzige Wermutstropfen für mich ist, dass auf einigen Fotos ein paar Artefakte zu sehen sind, z.B. der leicht gestreifte Himmel in der #18. Ist vielleicht der Bildbearbeitung, vielleicht auch dem Verkleinern geschuldet.

_________________
Für konstruktive Kritik zu Bildaufbau, Aufnahmetechnik und EBV bin ich immer offen!

Viele Grüße aus der Vorderpfalz,
Edgar


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mini-a-Thür in Ruhla
Forum: Offene Galerie
Autor: Jens_S
Antworten: 6
(Mini) UT Harz/ Brocken (edit: kleine Bilderserie)
Forum: Usertreffen
Autor: StaggerLee
Antworten: 8
Tiefenschärfe bei langen Brennweiten
Forum: Tipps und Tricks
Autor: Klaus
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz