Aktuelle Zeit: Mi 20. Nov 2019, 16:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Herbst in Köln
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 17:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Okt 2019, 13:36
Beiträge: 41
Wohnort: Hürth
Heute Nachmittags habe ich mich mal auf Fotokurs in den Botanischen Garten begeben und aufgrund vieler guter Ratschläge ein wenig mit der Blende gespielt und mich nicht nur auf die Automatik verlassen.
Mein Problem bei der Geschichte ist, dass die Farben einfach nicht realistisch wiedergegeben werden, wenn ich die Blende manuell wähle und nicht mein geliebtes "Landschaftsprogramm" vorwähle.
Ich schaffe es auch nicht die Farben am Computer so zu korrigieren, dass es natürlich aussieht.
Mit und mit, habe ich dann noch ein Möglichkeit gefunden, dass die Farben nicht zu entstellt werden.
Ich taste mich ran :rolleye:
#1Distel in Originalfarbe
Bild
#2 Distel zu grün
Bild
#3
Bild
#4 hier sind mir die Blätter zu unnatürlich grün
Bild
#5
Bild
#6
Bild

_________________
Schau immer 2x hin :)



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbst in Köln
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 00:19
Beiträge: 9513
Wohnort: Meckesheim
3 und 6 gefallen mir gut 1und 2 sind mir teilweise zu hell
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbst in Köln
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 17:43 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 11:13
Beiträge: 9487
Bei 1 fast um die Hälfte auf die scharfen Stellen croppen und etwas abdunkeln, 6 ist auch mein Favorit!

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbst in Köln
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Okt 2019, 13:36
Beiträge: 41
Wohnort: Hürth
scharfe stellen croppen ????!!!!

_________________
Schau immer 2x hin :)



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbst in Köln
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 17:52 
Pfeif' auf die Farbe (kann ihm, eh, ihr, denn keiner helfen, der weiss, was seine Kamera eigentlich in dem Programm macht? Ich habe immer noch den Weißabgleich in Verdacht oder sowas wie "Fuji Film simulieren", von dem eine Marke besonders farbenfreudig sein sollte?), ich finde die Bilder wieder mal eindrucksvoll.
Bisschen mehr Formendynamik könnten bei Bild 1 und 3 drin sein, Farbdynamik haben wir bei 3, sehr gelungen beim letzten, aber what the hell - es war eine Übung wie anempfohlen, sich die Blendenvorwahl zunutze zu machen und den Zeh in das erschröckliche Gewässer von Zeit-Blende-Entfernung-Brennweite-Empfindlichkeit Ungeheuern zu stecken. Und wie ich's vorher gewusst habe - keine Sau regt sich über die Dreistigkeit auf, ISO 800 zu wählen, gar in dem einen Foto Blende 32, obwohl da schon der Bereich der Gotteslästerung anfängt ;) .


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbst in Köln
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Okt 2019, 13:36
Beiträge: 41
Wohnort: Hürth
räuspere ...
was ist schlimm an ISO 800? Und wenn ich möglichst viel Schärfe im Bild will braucht's ne hohe Blende.

Was hab ich denn jetzt schon wieder angestellt ??? :ka:

_________________
Schau immer 2x hin :)



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbst in Köln
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Okt 2019, 13:36
Beiträge: 41
Wohnort: Hürth
und woher weißt Du überhaupt welche Blende/Iso ich genommen habe ???? :kopfkratz:

_________________
Schau immer 2x hin :)



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbst in Köln
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 18:16 
Online
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 10:05
Beiträge: 6385
Das mit den Farben bekommt man schon hin. Das Programm Landschaft nimmt Voreinstellungen in Sättigung, Kontrast und Tönung vor. Die kann man ganz genau so auch manuell einstellen.

Viele Aufnahmeparameter werden unsichtbar in die Bilddatei geschrieben. Das sind die sogenannten Meta-Daten oder Exif-Daten. Mit recht einfachen Mitteln kann man diese Daten aus den hochgeladenen Bildern lesen.

Mein Favorit ist auch die #6.

Du bist auf einem sehr guten Weg!

_________________
Naturfotografie in der Eifel




Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbst in Köln
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 19:00 
tiptax hat geschrieben:
räuspere ...
was ist schlimm an ISO 800? Und wenn ich möglichst viel Schärfe im Bild will braucht's ne hohe Blende.

Schlimm sind nur die Leute in manchen Fotografie-Foren (nicht diesem hier), die einen bei jeder derartigen Bemerkung, also kleinere Blende (= größere Blendenzahl) nehmen oder gar die ISO hochstellen, geschweige denn, mit einer Kamera vor die Szene treten, die vor mehr als einem Jahr neu vom Spitzenhersteller vorgestellt wurde, mit einem Shitstorm überschütten. Das tun die Nachbarskatzen vor meinen Tiefparterre-Fenstern, also in Augenhöhe geradeaus, schon zur Genüge.
Du meinst übrigens Tiefenschärfe, nicht allgemein Schärfe. Tiefenschärfe ist, wenn nicht dauernd vornean oder knapp dahinter was völlig Unscharfes auf's Bild kommt.
Zitat:
Was hab ich denn jetzt schon wieder angestellt ??? :ka:

Nix :) . Und glaube keinem, der sagt, ISO = böse, oder über Beugung redet.
Erklärung: ein Markenforum wie dieses hier hat bestimmt einen hohen Anteil von Profis, die selber Prügel kriegen, wenn sie einem Auftraggeber oder einem Chef Fotos abliefern, die es an maximaler Schärfe fehlen lassen, und ihm gar sagen, das sieht eh kein Mensch (mein Standard-Argument, dass ein recht guter Computer-Bildschirm einskommadrei Megapixel hat, nicht 16 und nicht 100).
Also tun wir (ich reihe mich in die Leute ein, die aus Freude Amateurfotografie betreiben) gut daran, die Ohren zu spitzen, wenn Bemerkungen über die höchsten technischen Leistungen des Foto-Equipments und die Voraussetzungen dafür kommen. Und dann machen wir, wenn auch schlauer geworden, weiter unser Ding.

Technisch hab' ich's an anderer Stelle schon erwähnt, glaube ich. Mein zuletzt gekauftes Objektiv hat z.B. laut Foren und eigenem Ausprobieren einen "sweet spot" bei Blende 9,5. Die Bildschärfe ist wirklich für meine Verhältnisse unglaublich, mehrfache Ausschnittvergrößerungen sehen imme noch gut aus. Nicht bei 8 und nicht bei 11, obwohl man das bei unter ein mal anderthalb Meter Vergrößerung natürlich nicht sieht. Bei Blende 22 oder 32 werden Objektive richtig unscharf über die ganze Fläche, wobei das auch von dem absoluten (in Millimetern) Durchmesser der Pupille, ziemlich gleich der Blende, abhängig ist. Deswegen haben Kleinbildkameras als kleinste Blende 16 oder 22, 6x9 Kameras, die mit den riesigen Objektivdurchmessern, bereits 32 oder 45. Der Grund nennt sich Beugungsunschärfe.
Beugungsunschärfe ist, wenn der Durchmesser für das Licht zu klein ist. Den Lichtstrahlen fällt dann ein, dass sie nicht nur Teilchen sind (wie beim Maschinengewehr, wo die Kugeln am liebsten immer geradeaus fliegen sollen), sondern Wellen. Dann passiert genau das, was man sich bei Wellen denkt: die schwanken von links nach rechts und umgekehrt wie Besoffene, und wenn sie am Blendenrand anhaken, verlieren sie die Richtung und das ist fatal. Wenn die Lichtstrahlen sonstwohin fliegen, nur nicht geradeaus, kann man die Schärfe vergessen.
Die Blende ist da nur ein Maß, wenn man sich auf ein bestimmtes Objektiv entsprechend der Brennweite einigt. Ein Objektiv der typischen Kleinbildkamera von 48 Millimeter Brennweite hat bei Blende 8 einen Durchmesser für das Licht von sechs Millimetern. Blende 8 bei einem 6x9 Objektiv von 105 Millimeter ist 13 Millimeter. Die "Beugungsunschärfe" hängt aber von den Millimetern ab (je kleiner, desto schlecht, und bei ca. 2mm hört's halt auf mit dem scharfen Bild), nicht von der Blendenzahl. Die gibt nur ein Verhältnis an.

Zum anderen Punkt, die Hundertjährigen hier im Bett nebenan im Altersheim (nicht wirklich, aber bald...) kennen das noch, dass Kleinbildfilme mit 27 DIN, 400 ASA (= ISO), zwar Aufnahmen bei Kerzenlicht erlaubten (Blitz war in unserer aktiven Zeit, abgesehen von pyrotechnischen Shows, noch nicht erfunden), aber man nix drauf sehen konnte ausser einer Ansammlung Punkte: Filmkorn. Dann haben wir uns alle gefreut, dass die Digitaltechnik herauskam, bei der die Lichtempfindlichkeit nicht davon abhing, dass millimetergroße Körnchen von Silberverbindungen vom Licht getroffen wurden, und was sahen wir bei ähnlichen Lichtverhältnissen: eine Ansammlung Punkte. Egal ob Silberhalogenidtechnik oder elektronische Verstärkung von Sensoren, je dunkel, desto Mist. Früher war's die Silberchemie, heute sind's die Elektronen, die lustig in den Drähten tanzen und die eigentlich vom Sensor aufgezeichneten Bilddaten lustig um ihre Kapriolen ergänzen, wenn man das, was der Sensor nun mal mangels Licht nicht mehr liefern kann, bis zum gehtnichtmehr elektronisch verstärkt. (Beim Radio hörst Du auch nur noch hauptsächlich Rauschen, wenn Du einen schwachen Sender extrem mit dem Lautstärkeregler verstärkst. Bei allen von mir lustig gemeinten Analogien, das ist jetzt mal technisch der genau gleiche Effekt).

Aber nicht (mehr) bei ein paar hundert oder wenigen tausend ISO, jedenfalls nicht in den uns beide interessierenden Schärfeverhältnissen. Wer als Profi-Fotograf mangels professioneller Ahnung einem Auftraggeber für eine 4x6 mtr. Werbeplakatwand was abliefert, wo er die ISO auf ein paar tausend hochgezogen hat, ist finanziell bald gearsxxt. Wir können das fröhlich so praktizieren, auf einem Computerbildschirm sieht man das nie.


Zuletzt geändert von User_10170 am So 13. Okt 2019, 20:11, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Herbst in Köln
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 19:11 
tiptax hat geschrieben:
und woher weißt Du überhaupt welche Blende/Iso ich genommen habe ???? :kopfkratz:

https://www.chip.de/downloads/Exif-Viewer_13014286.html

Ich hab's anderweitig schon mal getippt gehabt, aber als kontraproduktiv wieder rausgelöscht: finde eine Möglichkeit, die Exif-Daten anzugucken, die Deine Kamera in jeder Bilddatei unsichtbar speichert, und fange an, nachzudenken, ob Du vielleicht Nachholbedarf an der Vertraulichkeit oder dem Datenschutz haben könntest.
Bild

Sonst streust Du vielleicht Fotos in alle Welt, die Deinen mal in die Kamera mit der mitgelieferten CD eingespeicherten Klarnamen und, falls es eine teure mit GPS ist oder einfach die Kamera in einem 100-Euro-Smartphone, Deinen auf 10mtr. genauen Standort, sprich Deine Adresse enthalten. Ein gutes Anzeigeprogramm ruft als nächstes die Adresse in Google Maps auf, wenn man auf die Zeile klickt.
Bild


Exif-Daten können auch in vernünftigen Bildbearbeitungs-Programmen wie GIMP (Bild --> Metadaten) angeguckt und editiert werden.


Zuletzt geändert von User_10170 am So 13. Okt 2019, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mirka im Herbst (Update, jetzt 4 Bilder)
Forum: Menschen
Autor: sicknote
Antworten: 22
Skulpturenpark in Köln Stammheim
Forum: Urban Life
Autor: Hooky69
Antworten: 16
Herbst- und Winterfotos
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: shutterspeed
Antworten: 10
Ludwig Museum - Köln
Forum: Offene Galerie
Autor: Hooky69
Antworten: 13
Licht in Köln und Aachen ...
Forum: Small Talk
Autor: ulrichschiegg
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz