Aktuelle Zeit: So 16. Mai 2021, 14:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 161 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 4. Apr 2021, 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Sep 2018, 21:45
Beiträge: 1192
Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis
Oha, das sind gewaltige Fortschritte! :2thumbs:

_________________
Für konstruktive Kritik zu Bildaufbau, Aufnahmetechnik und EBV bin ich immer offen!

Viele Grüße aus der Vorderpfalz,
Edgar


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Apr 2021, 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Dez 2011, 21:08
Beiträge: 23180
Wohnort: Nonnenhorn- Bodensee
... schöne Doku Rainer, schließe mich aber gezielt den Argumenten von Clemens an...
... der überwiegende Teil der Bilder macht auf mich den Eindruck als ob sie von dir *stehend* gemacht wurden... :kopfkratz:
... hier wäre öfters in die Hocke gehen die wohl bessere Wahl gewesen um den Bildern durch Perspektive nach *oben hin* mehr an Dynamik zu vermitteln :ja: ... j.m.2 cents 8-)

NG
Ernst

_________________
http://www.digital-photogalerie.de
*Nichts hat mehr Bestand als die Vergangenheit*


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Apr 2021, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Feb 2019, 18:00
Beiträge: 1260
Hallo, Rainer, das sind sehr eindrucksvolle Serien; die letzten Bilder gefallen mir besonders gut. Die #126 finde ich trotz des "Schattenwurfs" sehr, sehr gelungen, dynamisch, voller Bewegung. Clemens hat's präzise benannt. Viele Bilder vermitteln den Eindruck, allen mache die Reiterei Spaß, Reiter, Pferd (naja?), Fotograf/Vater.
Du wirst zu diesem schönen Thema sicherlich mehr Bilder einstellen: Ich freue mich drauf.
Da Ostern noch niicht vorbei ist: Frohe (Rest-) Ostern!
Jürgen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 5. Apr 2021, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Nov 2018, 21:57
Beiträge: 2867
Wohnort: Eutin
Herzlichen Dank Euch Dreien für die Rückmeldungen :thumbup:

@Edgar: Da staunen wir auch. Die beiden sind recht schnell zusammangewachsen. Das kontinuierliche Training zahlt sich aus.

@Ernst: Ich freue mich sehr, von Dir zu lesen :wink: Du hast Recht, ein tieferer Stand ist gut für die Perspektive. Wo möglich, versuche ich das umzusetzen. Bei den #121 und #126 beispielsweise stehe ich in einer Senke und damit deutlich tiefer als das Hindernis. Das ist sehr günstig. Manchmal ist das aber leider genau anders herum, bspw. bei den Wasserdurchritten hockt man stets auf einem erhöhten Ufer, da geht‘s nicht weiter runter. Und bei Distanzen von >40 Metern zum Hindernis macht Hinhocken einen Winkelunterschied von 1 bis 2 Grad aus, das ist nicht die Welt.

Gerade beim Geländereiten muss man aufpassen, nicht (von einem anderen Reiter, oder wenn das Pferd am Hindernis vorbeigeht) umgenietet zu werden. Hinlegen wäre suizidal, Hinhocken geht nur wenn man hinreichend geschützt ist.

Insoweit gilt auch hier die Regel: Ist es nicht gut, warst Du nicht dicht genug dran. Bei kurzer Distanz zum Hindernis bringt Hinhocken wirklich was. :ja:

@Jürgen: Sei gewiss, Fortsetzung folgt 8-) Falls Du nicht sicher bist, ob Feli auch Spaß an sowas hat, kann ich Dich besten Gewissens beruhigen: Sie liebt das. Sie geht gerne auf den Anhänger, und wenn Sie am Turnier- oder Trainingsplatz aussteigt und sich umsieht, merkt dass es ins Gelände oder zum Springen geht, ist sie bester Laune. Dressur findet sie ehrlich gesagt eher unnütz: Im Viereck herumlaufen, ohne dass da Stangen liegen... der Sinn hat sich ihr noch nicht erschlossen (ist aber nötig, weil ohne Dressurtraining kann man nicht gut springen). Galopp ist ihre Lieblingsgangart, und zum Hindernis zieht sie hin. Das ist ihre Welt :princess:

Liebe Grüße
Rainer

_________________
Die Optimisten glauben, wir leben in der besten aller denkbaren Welten.
Die Pessimisten glauben, das stimmt.



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Apr 2021, 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Jul 2013, 20:05
Beiträge: 4026
Wohnort: Uplengen
... bin ja seit längerem nicht mehr Reiter , aber diese Bilder wecken wieder ein Verlangen in mir ....
Das Feli Spaß dran hat glaube ich sofort ( sie zeigt ein schönes geschlossenes Springbild ) :thumbup: , auch wenn Pferde "normal" keine Springer sind ... wenn wir in der Halle für's Freispringen aufgebaut haben fing mein Wallach schon an zu laufen . Dem brauchte ich nur einen Finger- oder Handzeig geben dann ist er allein durch die Gasse durch , er hatte da auch meistens riesig Spaß dran ...

Und schön das du auch die Aspekte der Sicherheit des Fotografierenden aufzeigst , da kann man/Frau schon schnell mal unter die Hufe kommen . Gerade bei Vielseitigkeit ( früher nannte es sich wohl Military ) können kleine Fehler sehr große Auswirkungen haben , auch für Nichtreiter die zu nahe stehen ...

Euch weiterhin viel Freude und gutes Gelingen beim Springen und Fotografieren :2thumbs:

_________________
Gruß Achim

Zwischen dem was man sagt und dem was der Andere gehört und verstanden hat können Welten liegen :ka:

Morgen ist Heute schon Schnee von Gestern





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Apr 2021, 12:11 
Offline

Registriert: Fr 3. Jan 2014, 14:34
Beiträge: 828
Bronco hat geschrieben:
Achtung, Werbung:
@Susann: Sollte Dir das Filmen tatsächlich Spaß bringen... aktuell wird noch ein sehr schönes Mikrofon angeboten... :d&w:


Oh je, da müsste ich ja noch etwas mit mir rumschleppen. :nono:

Was nicht in Hosen- und Jackentaschen passt, muss bei mir zu Hause bleiben. Wird im Sommer mangels Jacke besonders minimalistisch.
Einzige Ausnahme ist die Kamera, zwangsläufig - und auch die schafft es immer seltener nach draußen.

Folglich habe ich auch noch keine schrecklichen Filmversuche unternommen. Finde ja schon nichts, was sich zu fotografieren lohnt, geschweige denn zu filmen. Aber kommt noch, wenigstens einmal muss ich es probiert haben. :mrgreen:

_________________
Liebe Grüße,
Susann

_______________________________
https://www.instagram.com/opusoculi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Apr 2021, 12:19 
Offline

Registriert: Fr 3. Jan 2014, 14:34
Beiträge: 828
Nachschlag, juhuuu!

#126 und 130 gefallen mir besonders gut.

Die Schatten bei 126 stören mich nicht, dafür kommt der Himmel als Teil des HGs dem Motiv zu Gute und auch Felis Körperbau wird schön definiert dargestellt.
In 130 zeigt sie sich (bzw. Du sie ...) dann von einer ganz anderen Seite, da tritt der athletische Aspekt vollkommen in den Hintergrund und die harmonische Beziehung Pferd - Reiter - Natur kommt schön rüber.

Ach, ich schau' sie immer wieder gern, Deine Felibilder. :2thumbs:

_________________
Liebe Grüße,
Susann

_______________________________
https://www.instagram.com/opusoculi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Apr 2021, 13:02 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 2673
Puh ... irgendwie bin ich erst jetzt auf diesen Thread gestoßen - und habe ihn mal gleich von Anfang an durch geschaut.

Vorweg: Ich selbst habe weder mit Tieren im Allgemeinen, geschweige denn mit Pferden im Speziellen irgendetwas am Hut ... :oops:

Ich war aber im Herbst eine Woche in der Gegend von Kassel bei einer Bekannten die auch ein Pferd hat (also bin ich da zumindest auch immer zur täglichen Raubtierfütterung mit). Selbst reitet sie - aus alters- und *hust* gewichtsgründen - nur noch entspannt durch die Gegend. Sie hat aber eine recht engagierte Reitbeteiligung und so ging es in der Woche auch zweimal zum Training - einmal in die (recht dunkle) Halle zur Dressur und einmal nach draußen zum Springen. Ich war darauf vorbereitet und hatte extra dafür nicht nur die schnellere K-3 neben der K-1 sondern auch das 150-450 mit. Es ist aber doch schon recht schwierig mit fotografieren, wenn man a) das noch nie gemacht hat und b) als einer den auf den Trainingsanlagen noch nie jemand gesehen hat, auch nicht überall rumlaufen mag und versucht sich eher dezent im Hintergrund zu halten.

Daher faszinieren mich Deine Bilder total - meine Ausbeute ist dagegen echt bescheiden. Aber ich habe halt auch nicht die Gelegenheit selbst öfter zu üben und musste auch mit den gerade vorhandenen Locations klarkommen ... :yessad:

Bilder davon werde ich natürlich nicht zeigen, da prinzipiell fremdes Pferd und fremde Reiterin - da sind wir dann wieder beim Datenschutz und so ... :kopfkratz: ... Die Bilder haben daher nur die Beteiligten bekommen.

Was mir in Sachen Bilder aber totales Kopfschütteln bereitet hatte: Die drei waren im September in Hannover beim Freizeitpferdechampionat. Es war auch eine Fotografin vor Ort die dann Bilder zum Kauf angeboten hat. Dass nicht bereits alle Vorschaubilder bearbeitet werden ist mir schon klar, wenn man mit hunderten, wenn nicht tausenden, Bildern nach Hause kommt. Aber auch die Bilder die sie dann gekauft hat kamen nach meiner Einschätzung völlig unbearbeitet ... :yessad: ... Als sie mir die Bilder gezeigt hat, habe ich nur die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Persönlich halte ich es für eine Frechheit sowas gegen Geld abzuliefern ... :yessad: ... (Ich glaube vom Jörn - aka StaggerLee -, der ja auch bei einigen Turnieren fotografiert, hätte man sowas nicht bekommen) ... Daraufhin habe ich die von ihr gekauften Bilder runtergeladen und versucht an den jpgs zu retten was man noch retten kann ... (ich habe sogar sowas wie Farbe und Dynamik in die vorher total flauen Bilder gezaubert bekommen)

Leider hatte das Pferd dann Ende letzten Jahres eine OP am rechten Vorderfuß. Über Weihnachten und Neujahr war ich dann nochmal eine Woche dort. Da war dann zum Aufbau erstmal nur Spezierengehen in begrenztem Rahmen möglich und inzwischen haben Besitzerin und Reitbeteiligung entschieden das Springen zwar nicht einzustellen, aber auch nicht mehr weiter zu forcieren ...

In dem Sinne ... ich freue mich auf weitere Bilder und werde es jetzt weiter beobachten ... :ja:

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Apr 2021, 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Jul 2013, 20:05
Beiträge: 4026
Wohnort: Uplengen
Zitat:
Es war auch eine Fotografin vor Ort die dann Bilder zum Kauf angeboten hat. Dass nicht bereits alle Vorschaubilder bearbeitet werden ist mir schon klar, wenn man mit hunderten, wenn nicht tausenden, Bildern nach Hause kommt. Aber auch die Bilder die sie dann gekauft hat kamen nach meiner Einschätzung völlig unbearbeitet ... :yessad: ... Als sie mir die Bilder gezeigt hat, habe ich nur die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Persönlich halte ich es für eine Frechheit sowas gegen Geld abzuliefern ... :yessad: ...


Man/Frau muss schon dem Pferdesport ein wenig zugewandt sein und ein wenig (mehr) über den Ablauf der Übungen/des Parcours wissen damit gute Bilder gelingen , denn daraus kann man/Frau dann den einen oder anderen guten Standplatz finden zum foten . Wenn dann noch das Licht mitspielt und genau der richtige Moment (Serienbilder) erwischt wird ist man/Frau schon gut dabei .... was nicht heißt dass das Ergebniss anspricht .... nicht selten kommen da auch skurrile Gesichtsausdrücke die unschmeichelhaft sind . In meinen aktiven Turnierzeiten hatten wir ein Fotografen-Paar die wirklich geile Bilder gemacht haben auf den Turnieren . Die haben damals ( vor knapp 20 Jahren ) sogar schon die Bilder " on the Air " von der Nikon D2X zu ihrem Standplatz/Zelt übertragen wo die guten gleich bearbeitet , angesehn und gedruckt gekauft werden konnten . Da war immer viel Andrang trotz recht hoher Preise
... das war die Zeit wo Smartphones noch nicht in der Lage waren zufriedenstellende Ergebnisse zu liefern und nur wenige konnten/wollten sich eine (schnelle) DSLR mit lichtstarken Objektiven kaufen , mal vom bedienen können abgesehen . Das war die beste Zeit für Turnierfotografen/innen und da wurden dann auch die gebucht die es drauf hatten .
Zitat:
(Ich glaube vom Jörn - aka StaggerLee -, der ja auch bei einigen Turnieren fotografiert, hätte man sowas nicht bekommen) ...

... es liegt ja auch im Interesse des Fotografen ...

_________________
Gruß Achim

Zwischen dem was man sagt und dem was der Andere gehört und verstanden hat können Welten liegen :ka:

Morgen ist Heute schon Schnee von Gestern





Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 6. Apr 2021, 15:20 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 2673
Nochimmerhier hat geschrieben:
Zitat:
Es war auch eine Fotografin vor Ort die dann Bilder zum Kauf angeboten hat. Dass nicht bereits alle Vorschaubilder bearbeitet werden ist mir schon klar, wenn man mit hunderten, wenn nicht tausenden, Bildern nach Hause kommt. Aber auch die Bilder die sie dann gekauft hat kamen nach meiner Einschätzung völlig unbearbeitet ... :yessad: ... Als sie mir die Bilder gezeigt hat, habe ich nur die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Persönlich halte ich es für eine Frechheit sowas gegen Geld abzuliefern ... :yessad: ...

Man/Frau muss schon dem Pferdesport ein wenig zugewandt sein und ein wenig (mehr) über den Ablauf der Übungen/des Parcours wissen damit gute Bilder gelingen , denn daraus kann man/Frau dann den einen oder anderen guten Standplatz finden zum foten . Wenn dann noch das Licht mitspielt und genau der richtige Moment (Serienbilder) erwischt wird ist man/Frau schon gut dabei .... was nicht heißt dass das Ergebniss anspricht .... nicht selten kommen da auch skurrile Gesichtsausdrücke die unschmeichelhaft sind

Halt, stopp! ... Nicht Motiv und Bearbeitung in einen Topf werfen. Die Motive habe ich nicht kritisiert - die waren aus meiner nicht-Reitsport-affinen Sicht ok. Wenn sie das nicht gewesen wären, dann hätte meine Bekannte sie vermutlich auch nicht gekauft (tatsächlich hat sie daher auch nicht alle Bilder die von Ihrem Pferd gemacht wurden gekauft).

Ich habe ausschließlich über die Bearbeitung gesprochen. Das sollte aus meiner Sicht das eigentliche Handwerk des Fotografen sein - erst recht, wenn man damit Geld verdienen möchte. Und da sollte es absolut keine Rolle spielen, was bzw. wie gut das Motiv ist. Selbst ein Motiv das nix ist würde ich nicht bestmöglich bearbeitet abliefern, wenn es einer kauft.

Genau deshalb gefallen mir ja die Bilder hier echt gut, weil die in allen Belangen gut sind ... :thumbup: ... (um nicht zu sehr von Rainers Bildern abzuscheifen ... ') )

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 161 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Einschießen mit dem 15mm
Forum: Offene Galerie
Autor: chruztoph
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz