Aktuelle Zeit: Mo 22. Okt 2018, 20:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erster Astro-Test mit der K-3II
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2015, 11:06
Beiträge: 619
Auf die Schnelle mal das Sternbild Orion abgelichtet und die GPS-Funktion der K-3II getestet; die massive Aufhellung stammt vom Mercedes-Werk in Rastatt, welches keine 2 km vom Fotostandpunkt entfernt ist. Sollte ja aber nur mal ein Test sein ...

Bild
Datum: 2018-01-13
Uhrzeit: 19:54:06
Blende: F/4
Belichtungsdauer: 43.09s
Brennweite: 21mm
KB-Format entsprechend: 31mm
ISO: 1600
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-3 II

_________________
Grüße aus Rastatt

Marco


Zuletzt geändert von MMRastatt am So 14. Jan 2018, 00:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Astro-Test mit der K-3II
BeitragVerfasst: Sa 13. Jan 2018, 23:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jan 2015, 14:33
Beiträge: 1085
MMRastatt hat geschrieben:
Auf die Schnelle mal das Sternbild Orion abgelichtet und die GPS-Funktion der K-3II getestet; die massive Aufhellung stammt vom Mercedes-Werk in Rastatt, welches keine 2 km vom Fotostandpunkt entfernt ist. Sollte ja aber nur mal ein Test sein ...

Bild

Ja, Streulicht ist fies... Aber Orion voll getroffen. :thumbup:
Magst Du was zu Objektiv und Belichtungszeit sagen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Astro-Test mit der K-3II
BeitragVerfasst: So 14. Jan 2018, 00:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2015, 11:06
Beiträge: 619
mesisto hat geschrieben:
Magst Du was zu Objektiv und Belichtungszeit sagen?


Klar, gerne. Wollte eigentlich die Exif-Daten mit zufügen, habe es aber wohl versemmelt. Ist korrigiert ...

_________________
Grüße aus Rastatt

Marco


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Astro-Test mit der K-3II
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 21. Dez 2017, 00:17
Beiträge: 44
Hallo Marco,

kann es sein, dass die Sterne anfangen leicht zu "stricheln"? Hast du das GPS vorher kalibriert, oder einfach so getestet? Das interessiert mich mal.
Was die Streulichter angeht, so ist es auch bei uns im Berliner Raum sehr schwierig einen etwas dunkleren Ort zu finden, wo man mal einige Sekunden länger draufhalten kann.
Ich habe mir auch vor ca. 3 Wochen die K-3II zugelegt. Die Astro-Funktion hat mich auch sehr interessiert, aber ich musste leider warten, bis die Wolkendecke endlich mal aufreißt. Auch ich habe den Orion genommen, weil er mich förmlich aus der Terassentür ins Freie zog.

Mein Bild ist allerdings bei aufgehendem Vollmond (98%) entstanden, weshalb das Original ziemlich grau ist und ich etwas an der Helligkeit arbeiten musste.
Wenn man das GPS richtig kalibriert hat, was eine Wurschtelei ist oder ich mich zu doof anstelle, klappt es ganz gut mit dem Nachführen. Testen muss man auch mal, welche maximale Brennweite man nutzen kann, um die 5 min Tracer-Zeit ausschöpfen zu können, ohne dass das Objekt der Begierde aus dem Objektiv flutscht. Wie auch immer - die Tracerfunktion ist eine coole Sache! :dasisses:
Also hier mal meine Bilder ohne und mit Nachbearbeitung.


Bild
#1

Bild
#2
Exif-Daten für beide Bilder:
Datum: 2018-02-01
Uhrzeit: 19:12:18
Blende: F/4.5
Belichtungsdauer: 80s
Brennweite: 40mm
KB-Format entsprechend: 60mm
ISO: 400
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-3 II

_________________
Nette Grüße von Rico


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Astro-Test mit der K-3II
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 14:38 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 8395
Also in unseren Breiten würde ich ohne spezielle Filter so gut wie nie über 2 Minuten gehen. Lieber mehrere Versuche und dann stacken.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Astro-Test mit der K-3II
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 21. Dez 2017, 00:17
Beiträge: 44
angus hat geschrieben:
Also in unseren Breiten würde ich ohne spezielle Filter so gut wie nie über 2 Minuten gehen. Lieber mehrere Versuche und dann stacken.

Kannst du das für einen Anfänger übersetzen? :-) Was meinst du mit "Stacken" und welche Filter wären das?

_________________
Nette Grüße von Rico


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Astro-Test mit der K-3II
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 15:14 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 8395
Es gibt spezielle Filter, die bestimmte Wellenlängen ausschließen, die sind teuer und der Einsatz ist sehr aufwändig - hier gibt es eine Übersicht https://www.teleskop-express.de/shop/in ... ilter.html. Da braucht man je nachdem, was man fotografieren will, jeweils einen anderen Filter. Manchmal muß man auch die Kamera dazu umbauen...

Stacken heißt mit einem Programm wie fitswork mehrere Aufnahmen aufzuaddieren, damit verstärkt man das Signal ohne die Störlichter zu sehr in den Vordergrund treten zu lassen.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Astro-Test mit der K-3II
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 21. Dez 2017, 00:17
Beiträge: 44
Die Filter sind mir für meine Zwecke und Intensität in der Astro-Fotografie dann doch zu günstig. ;)
Was das Stacken angeht, so braucht man doch deckungsgleiche Bilder, die ich so mit der Kamera allein nicht hinbekomme, weil ich sie ja alle paar Minuten ausrichten müsste. Dafür braucht es doch eine richtige Nachführung, oder sehe ich das falsch?

_________________
Nette Grüße von Rico


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Astro-Test mit der K-3II
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 15:27 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 8395
Durch den Astrotracer ist ja ein Teil des Himmels immer gleich. Das reduziert das Bild im Nachhinein, weil man es beschneiden muß, aber bei jeder Art von Nachführung steht am Ende ein Bild aus mindestens zwei Bildern, der statische Vordergrund und der Himmel.

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Astro-Test mit der K-3II
BeitragVerfasst: Di 6. Feb 2018, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 21. Dez 2017, 00:17
Beiträge: 44
Danke für den Tipp. Ich werd' mal sehen, ob ich heute abend die Chance habe nochmal den Himmel zu knipsen. Das Programm habe ich mir heruntergeladen und muss jetzt irgenwie herausfummeln, wie es funktioniert.

_________________
Nette Grüße von Rico


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Trigger-Test
Forum: Menschen
Autor: Kaherdin
Antworten: 7
Propheten gefragt: Welches Forenmitglied wird als erster...
Forum: Small Talk
Autor: Jajabings
Antworten: 68
Test von Objektiven
Forum: Tipps und Tricks
Autor: Pentucky
Antworten: 16
Mein erster "Auftrag"
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Anonymous
Antworten: 12
Shanny SN600FGZ - erster Eindruck
Forum: Zubehör
Autor: Anonymous
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz