Aktuelle Zeit: Mi 23. Sep 2020, 08:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erste Versuch mit der Milchstraße
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 12:53 
Offline

Registriert: Di 4. Jun 2013, 10:52
Beiträge: 246
Seit langer Zeit mal wieder ein Beitrag von mir, die Zeit fehlt halt :ka:
Ein Kollege und ich wollten uns an der Milchstraße probieren, er mit einer Nikon und ich mit meiner Pentax K1.
Ziel war die Grüninger Warte eine ehemalige Windmühle, die heute als Aussichtsturm dient.
Der Blick des ersten Bildes zeigt in der Ferne Frankfurt am Main.
Schnell war uns klar, dass es viel zu hell zum fotografieren der Milchstraße war, zumindest was unseren Vorstellungen entsprach.
Wir haben daraufhin trotzdem ein paar Bilder gemacht.

Daheim habe ich mir die Bilder am größeren Monitor angeschaut und war erstaunt, dass im RAW- Format derart viele
bunte Punkte zu sehen waren, die nach der Bearbeitung im jpeg etwas blasser wurden.
Sind das „Hot-Pixel, die hatte ich auch schon mal bei einem von mir eingestellten Beitrag, allerdings nicht in dieser Vielzahl.
Woran liegt das ?
Welche Möglichkeiten habe ich diese zu umgehen ?
Jetzt zu den Bildern.......


Datum: 2020-09-14
Uhrzeit: 20:55:20
Blende: F/2.8
Belichtungsdauer: 30s
Brennweite: 15mm
KB-Format entsprechend: 15mm
ISO: 400
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-1
#1


Datum: 2020-09-14
Uhrzeit: 22:37:48
Blende: F/2.8
Belichtungsdauer: 50s
Brennweite: 24mm
KB-Format entsprechend: 24mm
ISO: 800
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-1
#2


Datum: 2020-09-14
Uhrzeit: 22:47:17
Blende: F/2.8
Belichtungsdauer: 30s
Brennweite: 16mm
KB-Format entsprechend: 16mm
ISO: 800
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-1
#3


Datum: 2020-09-14
Uhrzeit: 23:11:35
Blende: F/2.8
Belichtungsdauer: 40s
Brennweite: 18mm
KB-Format entsprechend: 18mm
ISO: 1600
Weissabgleich: Auto
Blitz: Flash did not fire, compulsory flash mode
Kamera: Ricoh Imaging Company, Ltd., PENTAX K-1
#4


Hoffentlich sind die Bilder richtig eingestellt, dies habe ich mildem iPad gemacht :rolleye:
Über zahlreiche Kommentare, positiv wie negativ, freue ich mich schon jetzt.
Vielleicht könnt ihr mir auch Antworten zu meinen Fragen geben.

Beste Grüße
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Okt 2018, 18:14
Beiträge: 638
Wohnort: Bonn
Moin,
bin zwar kein Astrofotograf, aber mir wäre das entschieden zu viel Fremdlicht.
Gibt's keinen Punkt bei Euch, wo Du keine Lichtverschmutzung hast?
Der Turm scheint ja ganz nett zu sein, auch die Wendeltreppe, aber der haut Dir ja dermaßen Fremdlicht mit rein.

Ach so, und Du solltest beim Einstellen der Bilder den Haken bei thumbnail weglassen.

_________________
open mind for a different view and nothing else matters!
Tri harder! Pain leaves pride remains!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 2265
Ich denke in der Größe wie die Bilder hier eingestellt werden (können), ist es nicht wirklich zu erkennen was Hotpixel sind und was natürlich vom Himmel kommt (ja, auch das kann bunt sein). Im Himmel finde ich sie daher nicht mal störend, da man das eh nicht unterscheiden kann. Im Vordergrund können sie aber extrem störend sein (bei der eingesellten Bildgröße sehe ich da erstmal nichts davon).

Ich habe letztes Jahr auch mal wieder ein etrwas aufwändigeres Milchstraßenbild gemacht. Als ich mir die RAWs auf dem Computer-Monitor in 100 % angesehen habe, hat mich auch fast der Schlag getroffen (ebenfalls mit der K-1 gemacht). Danach habe ich das Bild bearbeitet - immer noch heftigste Hotpixel. Inzwischen hängt das Bild als 60 x 40 cm Poster aus nicht verkleinerten und nicht mehrfach komprimierten Daten im Büro in der Firma. Da sieht man von Hotpixel im Prinzip nichts mehr/kaum noch etwas/zumindest nicht so, dass sie störend auffallen.

Wie man sie vermeiden kann? Gefühlsmäßig mit der K-1 gar nicht, wenn die Kamera dazu neigt (ich habe jedoch das Gefühl, dass sich die Neigung dazu vom Exemplar zu Exemplar ein wenig unterscheidet). Möglicherweise nehme ich künftig sogar wieder mehr die K-3 für solche Aufnahmen, wenn ich sie denn mitnehmen kann. Das ist dann der Kompromiss aus ISO-Festigkeit und Neigung zu Hotpixeln (jeweils bei der einen besser bzw. schlechter und bei der anderen genau umgekehrt).

Aber eine Frage habe ich trotzdem noch: Wo ist auf den Bildern eigentlich die angekündigte Milchstraße? ... :ka: ... :kopfkratz:

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 20:57
Beiträge: 8018
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Weiße Punkte wären Hotpixel, sie entstehen z. Bsp. bei Langzeitbelichtungen wenn der Sensor warm wird.
Pixelmapping entfernt tote Pixel, Deadpixel, welche farbig sind.
Bei dir handelt es sich also nicht um Hotpixel.

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, DA 18-135/1:3.5-5.6, DA* 50-135/F2.8, FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, SMC DA 16-45mm/4 ED AL und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 2265
SteffenD hat geschrieben:
Weiße Punkte wären Hotpixel, sie entstehen z. Bsp. bei Langzeitbelichtungen wenn der Sensor warm wird.
Pixelmapping entfernt tote Pixel, Deadpixel, welche farbig sind.
Bei dir handelt es sich also nicht um Hotpixel.

Laut nicht ... :nono: :

Hotpixel sind einzelne Bildpunkte einer Digitalkamera, die einen deutlich helleren Bildwert ausgeben als sie es gemäß dem empfangenen Licht dürften. Diese Pixelfehler erscheinen im Bild als einzelne, nadelscharfe helle Punkte, wo Dunkelheit sein sollte. Da im Bayer-Sensor die Pixel einfarbig sind, sind Hotpixel oft vollfarbig rot, grün oder blau.

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Jun 2015, 20:57
Beiträge: 8018
Wohnort: Oschatz/Sachsen
Du hast recht, es ist umgekehrt :ja:

_________________
Liebe Grüße aus Sachsen

Steffen :wink:

Meine Ausrüstung: K-3, DA 18-135/1:3.5-5.6, DA* 50-135/F2.8, FA 35/F2.0 AL, HD-DA 70/2.4 Limited, SMC DA 16-45mm/4 ED AL und dieses Forum :thumbup:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 22:10 
Offline

Registriert: Di 4. Jun 2013, 10:52
Beiträge: 246
xy_lörrach hat geschrieben:
SteffenD hat geschrieben:
Weiße Punkte wären Hotpixel, sie entstehen z. Bsp. bei Langzeitbelichtungen wenn der Sensor warm wird.
Pixelmapping entfernt tote Pixel, Deadpixel, welche farbig sind.
Bei dir handelt es sich also nicht um Hotpixel.

Laut nicht ... :nono: :

Hotpixel sind einzelne Bildpunkte einer Digitalkamera, die einen deutlich helleren Bildwert ausgeben als sie es gemäß dem empfangenen Licht dürften. Diese Pixelfehler erscheinen im Bild als einzelne, nadelscharfe helle Punkte, wo Dunkelheit sein sollte. Da im Bayer-Sensor die Pixel einfarbig sind, sind Hotpixel oft vollfarbig rot, grün oder blau.


Vielen Dank für die Erklärung, da diese Punkte teilweise auch am Turm zu finden waren sind es wohl Hotpixel :beef:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 22:17 
Offline

Registriert: Di 4. Jun 2013, 10:52
Beiträge: 246
xy_lörrach hat geschrieben:
Ich denke in der Größe wie die Bilder hier eingestellt werden (können), ist es nicht wirklich zu erkennen was Hotpixel sind und was natürlich vom Himmel kommt (ja, auch das kann bunt sein). Im Himmel finde ich sie daher nicht mal störend, da man das eh nicht unterscheiden kann. Im Vordergrund können sie aber extrem störend sein (bei der eingesellten Bildgröße sehe ich da erstmal nichts davon).

Ich habe letztes Jahr auch mal wieder ein etrwas aufwändigeres Milchstraßenbild gemacht. Als ich mir die RAWs auf dem Computer-Monitor in 100 % angesehen habe, hat mich auch fast der Schlag getroffen (ebenfalls mit der K-1 gemacht). Danach habe ich das Bild bearbeitet - immer noch heftigste Hotpixel. Inzwischen hängt das Bild als 60 x 40 cm Poster aus nicht verkleinerten und nicht mehrfach komprimierten Daten im Büro in der Firma. Da sieht man von Hotpixel im Prinzip nichts mehr/kaum noch etwas/zumindest nicht so, dass sie störend auffallen.

Wie man sie vermeiden kann? Gefühlsmäßig mit der K-1 gar nicht, wenn die Kamera dazu neigt (ich habe jedoch das Gefühl, dass sich die Neigung dazu vom Exemplar zu Exemplar ein wenig unterscheidet). Möglicherweise nehme ich künftig sogar wieder mehr die K-3 für solche Aufnahmen, wenn ich sie denn mitnehmen kann. Das ist dann der Kompromiss aus ISO-Festigkeit und Neigung zu Hotpixeln (jeweils bei der einen besser bzw. schlechter und bei der anderen genau umgekehrt).

Aber eine Frage habe ich trotzdem noch: Wo ist auf den Bildern eigentlich die angekündigte Milchstraße? ... :ka: ... :kopfkratz:


Laut App hätte diese 1 Uhr im 1.Bild vor uns liegen müssen, war wohl nix :cry:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 23:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Mai 2016, 13:21
Beiträge: 2265
66er hat geschrieben:
xy_lörrach hat geschrieben:
Aber eine Frage habe ich trotzdem noch: Wo ist auf den Bildern eigentlich die angekündigte Milchstraße? ... :ka: ... :kopfkratz:

Laut App hätte diese 1 Uhr im 1.Bild vor uns liegen müssen, war wohl nix :cry:

Kann aber auch sein, dass sie überstrahl oder einfach "nur" in der Nachbearbeitung nicht herausgearbeitet wurde ... :kopfkratz:

_________________
Gruß Udo

Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glaserfaserkabels gemorst.



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2020, 08:54 
Offline

Registriert: So 22. Okt 2017, 15:25
Beiträge: 26
Ein Startrail wär sicher nett geworden - da ist auch das Umgebungslicht +/- egal :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

K-3 Erste Eindrücke
Forum: DSLR
Autor: ErnstK
Antworten: 24
Der erste Frost
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Ralf66
Antworten: 19
Landschaft - ein erster Versuch
Forum: Einsteigerbereich
Autor: niemand
Antworten: 10
Fußball Versuch mit dem PLM KL. UPADTE
Forum: Sport und Action
Autor: pentaxnweby
Antworten: 24
neuer Versuch
Forum: Einsteigerbereich
Autor: Ulu
Antworten: 13

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz