Aktuelle Zeit: Di 11. Aug 2020, 03:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einstieg in die Makrofotografie
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2020, 15:22 
Offline

Registriert: Di 17. Feb 2015, 20:08
Beiträge: 15
Da ich nun freie Zeiteinteilung habe möchte ich die Qualität meiner Bilder verbessern, Also üben, üben und novchmal üben.
Bild

Bild

Gerne erwarte ich Kommentare und Anregungen

Horst


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstieg in die Makrofotografie
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2020, 15:27 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Dez 2011, 12:13
Beiträge: 10453
Hallo, gute Vorsätze - anhand Deines Nick könnte ich vielleicht erraten, warum Du jetzt mehr Zeit hast...
Bei diesen beiden ist vor allem das 2. spannend, aber croppe oder geh dichter ran - so ist die Aktion zu klein im Bild - beim 2. würde ich den Crop so wählen, dass die Pusteblume unten rechts gerade abgeschnitten ist, genau wie links der Stengel, der sich durch das gesamte Bild zieht, die lenken nur ab. Probiere es mal aus..

PS: Du hast ja auch Franks Bilder kommentiert - da liegt das Geheimnis oft in seiner extrem niedrigen Aufnahmeposition, praktisch Kamera auf dem Boden (da helfen Klappdisplays ungemein) - die letzten Zentimeter verändern Welten in den Bildern...

_________________
"A pro is somebody who worries about clients, an amateur somebody who worries about lenses, and a beginner somebody who worries about cameras"


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstieg in die Makrofotografie
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2020, 22:07 
Offline

Registriert: So 15. Okt 2017, 21:18
Beiträge: 368
Das sieht ja schonmal ziemlich gut aus, zumal die Dinger jetzt nicht die einfachsten Makromotive sind :ja:

angus hat schon einiges zu deinen Bildern geschrieben. Ich würde dir gerne noch den goldenen Schnitt für den Bildaufbau ergänzen. Also die Motive nicht mittig im Bild platzieren sondern entlang von gedachten, horizontalen bzw. vertikalen Drittellinien. Das wirkt stimmiger und macht die Bilder interessanter 8-)
... und ließe sich mit dem angesprochenen Crop aus der #2 auch gleich mal probieren :lol:

VG Jo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einstieg in die Makrofotografie
BeitragVerfasst: So 24. Mai 2020, 17:53 
Offline

Registriert: Di 17. Feb 2015, 20:08
Beiträge: 15
Vielen Dank für die Anmerkungen.

Werde beim nächstenmal hoffentlich an die guten Ratschläge denken.
Ich finde den Austausch in dem Forum richtig gut, die Ratschläge kann man immer beherzigen.
Dank an Alle.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Mein Einstieg mit dem 100er Leica
Forum: Einsteigerbereich
Autor: WilliG
Antworten: 11
Makrofotografie und Vollformatsensor
Forum: Kaufberatung
Autor: Criducoeur
Antworten: 13
Pentax K-S1 als Einstieg?
Forum: Kaufberatung
Autor: l557
Antworten: 17
Tipps für Makrofotografie
Forum: Einsteigerbereich
Autor: 66er
Antworten: 57
Miniatur oder Makrofotografie
Forum: Offene Galerie
Autor: Wolle
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz