Aktuelle Zeit: Di 28. Jun 2022, 16:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2022, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 10876
Hi,...

Ich möchte hier mal meine im laufe der Jahre ausgtüftelte Fototour vorstellen,welche vielleicht für den ein oder anderen hier aus dem Süden interessant währe.
Die Tour ist fotografisch optimiert und beinhaltet Landschaft-Wildlife-Macros.Sie hat mehrere Ortswechsel welche dem Sonnenlauf folgen und es so ermöglicht
daß man auch im Sommer bis etwa 10 Uhr bei gutem Licht fotografieren kann.
Die Tour ist auch so ausgelegt daß es keine langen Fußmärsche gibt,...es gibt also auch für alte Säcke kein Problem mit schwerem Equipment und man kann das Beste mitnehmen
was man hat.Außerdem verschwendet man keine wertvolle Zeit mit gutem Licht.Ein Auto oder Motorrad ist jedoch erforderlich,aber insgesammt kommen nur etwa 12km zusammen,was die Ortswechsel in Minuten erlaubt und das gute Licht optimal ausnutzt.
Die Tour beginnt 1.5 Stunden vor Sonnenaufgang und endet jetzt zur Sommersonnenwende so gegen 10Uhr.

Für Interessierte jetzt die Details. :mrgreen:

Der Startpunkt ist die Aussichtshütte auf dem Höchsten.



Hier parkt Ihr direkt am Aussichtspunkt und hab't nur etwa 50m zu laufen,....Stativ, dicke Objektive sind so kein Problem.
Ist man jetzt im Sommer 1.5 Stunden vor Sonnenaufgang,also um 4Uhr dort,dann hat man keinen Streß und kann die Zeit der morgendlichen blauen Stunde perfekt nutzen.
Die sinnvollen Brennweiten beginnen oberhalb von 100mm und auch richtig "langes Holz" kann bei wenig Dunst Spaß machen und liefert schöne Schnitte.

Ein ganz entscheidenter Punkt ist die Beurteilung der jeweiligen Situation vor Ort.Das heist für sich zu entscheiden ob es fotografisch lohnt den Sonnenaufgang noch mitzunehmen,
oder vorher einen Stellungswechsel zum nächsten Punkt zu machen.Bei klarer Sicht und etwas Wolken und Nebel in den Niederungen kann das abwarten des Sonnenaufgangs eine
gute Entscheidung sein,...ist der Himmel langweilig oder zu dunstig und ich habe kein gutes Gefühl,dann breche ich auf dem Höchsten immer ca 20Min vor Sonnenaufgang ab und fahre zum nächsten Punkt,den ich dann kurz vor Sonnenaufgang erreiche.


ein paar Bilder vom Höchsten aus an durchwachsenen Tagen










...der zweite Ort!

Ihr findet ihn auf der oben verlinkten Karte.

Vom Parkplatz Höchsten aus fahrt Ihr an der Sendestation vorbei nach Illwangen.In Illwangen biegt Ihr in die Höhreuter Straße ab und nach etwa 700m seit Ihr auf einem Höhenzug angekommen
von dem es einen wunderbaren Blick ins schwäbische bucklige Hinterland gibt.Die Chance auf Nebel und aufgehende Sonne macht den Rest.
Es gibt ein Wasserspeicher dort oben welcher begrünt ist und sehr leicht zugänglich.Das Auto könnt Ihr direkt davor abstellen,es gibt 'ne Parkbucht! :mrgreen:
Je nach Jahreszeit gibt es Weizenfelder für den Vordergrund und gute Möglichkeiten gegen und mit dem Licht fotografieren.
Auch hier wieder die persöhnliche Frage ob es die Location an diesem Morgen hergibt oder nicht.Was man sehr gut beurteilen kann ist die vorhandene Nebeldichte und Menge in den Niederrungen.
Der nächste Punkt wird das Pfrungener Ried sein,....dort wird der Nebel deutlich dichter sein als das was Ihr von dem Wasserspeicher aus seht.Sieht man vom Wasserspeicher aus nicht viel,
dann sehr Ihr im Ried erstmal gar nix. :lol: ...dann lieber noch etwas am Wasserspeicher bleiben und versuchen ein paar schöne Landschaften zu bekommen.
Ist der Nebel weniger dicht bis gar nicht vorhanden,dann fahre ich nach ein paar Bildern sofort weiter ins Ried um den Sonnenaufgang oder die noch sehr tief stehende Sonne dort zu bekommen.
Die Chance dort einen perfekten Nebel zu bekommen ist dann sehr groß.



ein paar Bilder

..der Wasserspeicher,...hier anhalten! :mrgreen:



















...der dritte Punkt!

Von dem Wasserspeicher aus fahrt Ihr einfach auf der Landstraße weiter durch Höhreute durch und bleibt auf der Straße bis Ihr die Landstraße L210 erreicht.
Dort biegt Ihr links ab Richtung Pfrungen.Schaut man auf der Strecke nach Pfrungen nun nach rechts,dann sieht man schon etwas ins Ried und man weis dann sofort was
einen dort erwarten wird,...meistens schlägt das Fotografenherz dann doppelt so schnell. :mrgreen:
In Pfrungen angekommen biegt Ihr dann auf die Riedstraße nach rechts ab, und wenn das Timing gut gelungen ist dann habt Ihr schon nach den ersten 200m nach dem Abbiegen einen
unglaublichen Blick ins Ried mit der Riedstraße welche mit Birken gesäumt ist und im morgendlichen Licht mit etwas Nebel einfach wunderschön ist.Man kann sehr gut einfach
anhalten da es einige Buchten gibt und man ist kein Verkehrshindernis.Einfach kurz aussteigen und fotografieren.

...das kann dann etwa so aussehen

































Ist der Nebel von der Dosierung her gut,und meine Lust auf Landschaft ist noch da,dann suche ich noch einen weiteren Platz auf.Dazu fahre ich die Riedstraße weiter bis zum Riedparkplatz Ostrach,..das sind etwa 3-5 Minuten.
Dort angekommen bieten sich einige Ansichten für ein paar stimmungsvolle Riedbilder in mehreren Richtungen sowohl zum als auch mit dem Licht.Auch hier findet man ein paar nette Spots
ohne zuviel Zeit mit laufen zu vergeuden.Rund um den Parkplatz wird man schnell fündig für ein paar nette Kompositionen.
Wie geschrieben suche ich diesen Platz nur auf wenn ich denke daß es sich wirklich lohnen könnte,ansonsten lasse ich diesen Spot aus und fahre direkt zu letzten und dankbarsten Punkt
der Tour.


...der vierte oder dritte Punkt!

Nach dem Abbiegen auf die Riedstraße in Pfrungen und den ersten Fotos kurz danach,fahre ich auf der Riedstraße weiter bis zur Riedwirtschaft (Schild steht an der Straße).
Dort gibt es einen offiziellen Parkplatz an dem ich das Auto abstelle,mein Fotogeraffel packe und Richtung Moorseen/Aussichtsplattform laufe (ein paar hundert Meter).

Zur Ausrüstung ein paar Worte wenn man möglichst fexibel und effizient unterwegs sein will.
Es macht wirklich Sinn es so zu gestalten daß man den Bereich für Insekten und Kleinkram so auslegt daß man für die Nahdistanz (20-80cm) bestückt ist, wie auch für den Bereich von
80-ca3m.Man kommt nicht immer an alles heran was man fotografieren möchte und sollte auch die Wege nicht verlassen!!!
Eine Libelle in 3m Anstand mit einem 300er ist perfekt,...genauso wie der Schuß aus 40cm am Wegesrand mit dem 100er und man keinen Platz hat.
Deswegen macht es absolut Sinn etwas mit ca 300mm zu haben was ab 1.5m funktioniert an APSC.Dazu ein 70-180 Macro und dann paßt das.
Meine persöhnliche Ausstattung für diese Location ist das DA300er Pentax oder das 135er Zeissf2 mit dem 1.4tk an APSC für die lange Distanz,und das 100er Leica Apo an der K1für die kurze Distanz und Landschaftliches.
Damit decke ich alles ab,von stimmungsvollen Moor Bildern bis 1:1 Macros wenn es sein muß.Auch ist es natürlich auch so daß es dort viele Wildtiere und Vögel gibt,welche immer unverhofft
auf einmal auftauchen,und es dann wichtig ist das passende Instrument schnell zur Hand zu haben,...man ärgert sich sonst zu oft. ;)
Deswegen währe mein Tipp auf jeden Fall mit 2 Cams zu arbeiten,eine für lang und eine für kurz.Jedesmal das Objektiv wechseln zu müssen macht keinen Spaß.
Das mal so zur Ausstattung aus meiner Sicht.



Nach dem Aussteigen aus dem Auto wird es sofort interessant,...in Richtung Moorseen läuft man nun als erstes einen Weg durch eine Moorwiese welche voll ist mit Libellen und jeder Menge Insekten.Je nachdem wie man es mit dem Timing hinbekommen hat ist die Sonne noch unterhalb oder knapp über dem Horizont,und man hat sie schräg von hinten.Die Wiesen sind so gut wie immer morgens voller Tau und jeder Macro Fotograf wird herzklopfen bekommenwenn Er vor Ort ist. :ja:
Die tiefe Sonne bringt die Moorwiese zum leuchten und es ist sehr einfach darin die hängenden Libellen zu finden,...sie glitzern dann wie Edelsteine und sind nicht zu übersehen.
Es kann gut sein daß ich für die ersten paar hundert Meter 'ne Stunde brauche wenn es gerade perfekt paßt für mich. :mrgreen:

ein paar Bilder aus der Moorwiese































Nach der Moorwiese geht der Weg über in eine Mischung aus Baum-Gesträuch-Schilf-Gräser-Wald und nach etwa 200m ist man an den großen Seen angelangt.
Sie bieten je nach Jahreszeit seltene Vögel,Libellen, Bieber und was sonst noch so alles rumkrabbelt und fliegt.Das es hier auch meistens zu Stimmungsbildern
und tollen Landschaften kommt ist ja auch klar.Hier sitze ich sehr oft am Ufer und lasse etwas die Seele baumeln und gebe mir nen Kaffee. :)
Lichtechnisch ist der Ort ebenfalls fotografen tauglich,...eine Bewaldung am Ende der Seen verindert ein zu frühes auftauchen der Sonne und die Seen
dampfen immer etwas länger als anderstwo.
Für Vogel affine Fotografen währe jetzt "Langholz" natürlich erste Wahl und Plätze für die Eisvogel Fotografie zB.gibt es einige.Aber dazu müßte man Ansitzen,und das ist nicht
meine Baustelle. :lol:


ein paar Bilder von den Seen



der Weg zu den Seen bietet auch ein lauschiges Plätzchen für den Kaffee







...der erste Blick wenn man an den Seen angekommen ist







...ein paar Eindrücke











































Ist man nun an dem Aussichtsturm am See angekommen,dann verengt sich der Weg sehr stark und man läuft zwischen Birken,Schilf und Gräsern weiter dem See entlang.
Die Sonne ist nun meistens schon deutlich über dem Horizont,aber man läuft fast komplett im Schatten und kann noch wunderbar fotografieren.
Dieser Abschnitt ist allerdings auch der "zwiespältigste" der Tour.
Einerseits bietet er tolle Ausschnitte auf den See und jede Menge Macro Motive da es hier nur so wimmelt von Libellen und Kleingetier,aber auch die Mücken sind hier am
verbreitesten!!! :ugly: Jeder der schon mal versucht hat liebevoll eine wunderbar hängende Libelle abzulichten und zeitgleich von einem Mückenschwarm als Buffet betrachtet
wurde weis was ich meine,... :ugly:
Ich halte mich auf diesen 300m eher weniger auf im Sommer! :lol:

Hat man diesen Bereich hinter sich am Ende des See's dann kommt der entspannte und sehr erträgliche Teil der Tour.Der Weg geht nun in einen Steg über welcher vom See wegführt,
und von einer Baumreihe gesäumt wird.Hier sind die Mücken deutlich!!! weniger. Diese Baumreihe hält die Sonne zuverlässig bis etwa 10Uhr ab!Das heist man etwa noch gut 2-3 Stunden Zeit die nächsten 500m zu gehen.
Der Holzsteg führt mitten durch eine Mischlanschaft aus Moor-Waldrand und Wiese.Die Artenvielfalt ist hier sehr groß,auch Schmetterlinge,Falter,Libellen sind hier anzutreffen.
Ebenso hausen einige Eidechsenarten an dem Holzsteg und auch Wildtiere aller Art sind dort morgens anzutreffen.Vom Bieber,Steinmarder Rehen,Hasen,Füchsen und Dachse ist mir dort
schon so ziemlich alles über den Weg gelaufen,und auch die Greifvögel fliegen ständig diesen Bereich ab.Es macht also voll Sinn was "langes" parat zu haben.
Gerade wenn man so in typischer Macrohaltung auf dem Steg sitzt und die Vegetation sehr hoch ist,dann ist man fast unsichtbar und fällt nicht auf,...und auf einmal steht der Biber
oder Dachs vor einem und ist genauso erschrocken wie man selbst. :lol:
Mit der von mir weiter oben aufgeführten technischen Ausrüstung deckt man vom Steg aus von 20cm bis 3.5m alles ab was man entdeckt,die Baumreihe liefert das perfekte Licht dafür.
Der Tau ist in den Schattenbereichen sehr lange haltbar und die Insekten fliegen erst deutlich später als an den sonnigen Stellen.Man findet sie also meistens noch in Ruhe vor.
Es ist unglaublich wieviel Zeit man auf so einem kleinen Weg verbringen kann und was einem dort alles passiert. :ja: :mrgreen:
Wenn dann wie jetzt im Sommer es etwa 10Uhr ist,dann kommt die Sonne so langsam über die Baumreihe,und dann ist es für mich meistens Zeit einzupacken und langsam zum Perkplatz
zurück zu laufen.Man läuft auch beim Rückweg fast zu 70% im Schatten und es dauert etwa 15Minuten wenn man keine Pausen macht.Meistens tut sich aber doch noch was fotografierbares
auf,und ich mache noch ein paar Bilder.Der Rückweg ist auch nach so einem intensiven Morgen und einigen konzentrierten Stunden Fotografie ohne große Anstrengung zu bewältigen was ich
äußerst angenehm finde. :mrgreen:
Rechnet man jetzt die vergangene Zeit zusammen,dann kommt man in dieser Jahreszeit auf gute 6 Stunden Aktion und ich bin dann wirklich durch aber eigendlich immer glücklich.
Die Fahrzeit dorthin und zurück muß man natürlich noch dazu rechnen,in meinem Fall etwa 1.5 Std hin und zurück.



Ich hoffe ich habe für den ein oder anderen die Lust geweckt es auch mal mit der Tour zu versuchen! :ja:

Ich beantworte gerne Fragen dazu wenn es welche geben sollte,...oder treffe mich auch gern mal mit jemandem um die Tour zu machen,...einfach 'ne pin.

Ich denke auch daß ich als Ergänzung zum Geschreibsel mal noch das ein oder andere Ergebnis hier einfügen werde,mal sehen.


Dann wünsche ich mal noch nen prima Wochenstart! :cheers:

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Zuletzt geändert von Methusalem am Do 23. Jun 2022, 18:45, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2022, 13:24 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 00:17
Beiträge: 5142
Das klingt verlockend! Ich finde es etwas Besonderes - und ganz besonders möchte ich erwähnen, dass du uns einen Blick in dein 'Schatzkästlein für Motive' werfen lässt. Dazu noch eine Empfehlung für Zeit und Reihenfolge. :2thumbs:

Ich werde nicht zögern, mich bei dir zu melden, wenn ich mal in der Gegend bin. Und wenn ich nicht allzu weit Weg einen Urlaubsort ansteuere, werde ich in jedem Fall einen Schlenker einbauen.

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2022, 13:50 
Offline
Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 18:44
Beiträge: 2099
Hört (und sieht) sich richtig gut an, Deine Tour. :2thumbs:
Wir melden uns gerne bei Dir und vielleicht kommen ja noch ein paar weitere Pentaxians mit. :)

_________________
Grüsse Sandra


__________________________________________________
Raben sind ein Stück Nacht, das in den Tag hinübergeflogen ist.
Markus Weidmann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2022, 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 10876
waldbaer59 hat geschrieben:
Das klingt verlockend! Ich finde es etwas Besonderes - und ganz besonders möchte ich erwähnen, dass du uns einen Blick in dein 'Schatzkästlein für Motive' werfen lässt. Dazu noch eine Empfehlung für Zeit und Reihenfolge. :2thumbs:

Ich werde nicht zögern, mich bei dir zu melden, wenn ich mal in der Gegend bin. Und wenn ich nicht allzu weit Weg einen Urlaubsort ansteuere, werde ich in jedem Fall einen Schlenker einbauen.



Hi Stephan,...Danke für die netten Zeilen!,...und klar,...wenn Du um den Weg bist dann scheue Dich nicht Dich zu melden,...ich freue mich immer über Fotografen Besuche! :mrgreen: :cheers:
...und wenn's dann noch so engagierte Macroianer sind,dann doppelt! :lol:



Corax hat geschrieben:
Hört (und sieht) sich richtig gut an, Deine Tour. :2thumbs:
Wir melden uns gerne bei Dir und vielleicht kommen ja noch ein paar weitere Pentaxians mit. :)



Hi Corax,...na das hört sich doch cool an!,...jederzeit gerne und natürlich auch mit mehreren Artgenossen! :mrgreen:






...ach ja,....hatte ich vergessen es expliziet zu erwähnen,....der Parkplatz ist ja an der Riedwirtschaft!!!!,....da kann man sich nach dem Trip bestens noch'n Weizen reingießen! :mrgreen:



...also keine Scheu,...einfach Bescheid geben wenn wer Lust hat mit mir 'ne Runde fotografieren zu gehen!


...nen schönen noch! :cheers:

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2022, 15:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Dez 2016, 15:29
Beiträge: 1316
Wohnort: Coesfeld
leider viiiiiel zu weit weg für mich!

_________________
Grüsse aus dem schönen Münsterland!

das Foto entsteht nicht in der Kamera sondern zwischen den Ohren
http://www.alois-lammering.de
meine usergalerie: 40456504nx51499/usergalerien-f81/usergalerie-alois-lammering-t46149.html


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2022, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Dez 2011, 15:57
Beiträge: 6274
Wohnort: bei Köln
Super Bernd, wir sollten vielleicht doch mal ein paar Tage Bodensee planen.
Einen tollen Appetizer hast du da erstellt :bravo: :bravo: :bravo:

_________________
Grueße
Heribert

https://pentaxphotogallery.com/artist-g ... id=3626148


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2022, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 10876
aloislammering hat geschrieben:
leider viiiiiel zu weit weg für mich!



...ja sehr schade Alois,....hätte ich gern gemacht! :cheers:

...aber sag' niemals nie! ;)




@Heribert,....na das freut mich daß es Dir gefallen hat,...Danke für die nette Schreibe,...und klar jederzeit gern,kurz bescheid geben und dann gehts los! :mrgreen:









Ich habe heute noch etwas Zeit deswegen mach' ich mal noch ein paar Bilder rein vom letzten Samstag Morgen/Nacht.

Die Bilder sind aus der morgendlichen Moorwiese und von dem beschriebenen Holzsteg durch's Ried.


mein schönster Fund an diesem Tag,die Mosaik Libelle war ein paar Stunden bevor ich sie fand aus dem Wasser gekommen und hatte sich äußerst Fotografen gerecht
nen halben Meter vom Steg entfernt an ein Schilfblatt gehängt um zu schlüpfen.Dabei war sie so umsichtig einen absolut freien Platz zu wählen welcher sowas von perfekt war
daß ich ihn selber nicht besser ausgesucht hätte.Das ist normalerweise eher anderst herum,diesemal mal war das Fotografenglück mit mir. :)

Das war ihr Zustand als ich sie fand,....die Flügel noch knittrig der Körper noch stark gebogen 8.00Uhr


#1







...etwas näher

#2







...eine Stunde spähter 9.00Uhr

#3









#4







....nochmal 45 Minuten spähter,...der Körper streckt sich die Flügel bekommen Spannung,...und die Sonne ist da und trocknet sie forciert,...und ich verlasse den Ort :lol:
...hätte ich gewartet bis sie fliegt dann hätte ich nen Sonnenstich gehabt :rolleye:

#5






...jetzt noch ein paar flugfähige welche immer irgendwo rumhägen


#6









#7









#8







...noch ein bischen Achtbeiner

#9









#10




...und jetzt hör' ich mal auf für heute :lol:


...also dann mal Danke für's Interesse und wie gesagt einfach mal selber die Tour machen oder auch gern mit mir zusammen losgehen. :cheers:

nen schönen noch!

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2022, 17:15 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 11:05
Beiträge: 8978
Mir gefällt, was ich sehe. Und das liegt nur zum Teil an der tollen Umgebung und den Motiven. Es liegt zum ganz erheblichen Teil daran, was du daraus machst, Bernd.

Falls es mich wieder einmal in diese schöne Ecke Deutschlands verschlägt, dann melde ich mich bei dir. Vielleicht kann ich dir ja dann bei einer gemeinsamen Tour erfolgreich die Motive verscheuchen. Ich habe da große Übung drin....

_________________
Naturfotografie in der Eifel



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2022, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Okt 2012, 01:19
Beiträge: 13726
Wohnort: Meckesheim
Danke für die tolle Beschreibung Bernd und für die super Bilder ich
sehe schon ich muß auch mal wieder an den See kommen aber um
4 Uhr aufstehen das war noch nie was für mich grins. Ich sehe aber
auch das man um diese Uhrzeit tolle Bilder machen kann. Wenn ich mal
wieder in die Nähe kommen melde ich mich bei dir wollte ja auch mal deine
geilen Boxen hören grins.
LG Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 20. Jun 2022, 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Sep 2014, 12:05
Beiträge: 10876
pentidur hat geschrieben:
Mir gefällt, was ich sehe. Und das liegt nur zum Teil an der tollen Umgebung und den Motiven. Es liegt zum ganz erheblichen Teil daran, was du daraus machst, Bernd.

Falls es mich wieder einmal in diese schöne Ecke Deutschlands verschlägt, dann melde ich mich bei dir. Vielleicht kann ich dir ja dann bei einer gemeinsamen Tour erfolgreich die Motive verscheuchen. Ich habe da große Übung drin....



Vielen Dank Rudi!,....ja es stimmt schon,...ich bin nicht der nach der ultimativen Realität suchende Naturfotograf,...ich "benutze" die Schönheit der Natur und versuche sie auf meine Weise
zu interpretieren,....das stimmt schon.Das Dir meine Bilder trotzdem ein wenig gefallen freut mich wirklich sehr! :cheers:
...und klar,...zusammen 'ne Runde durch die Pampa zu schleichen währe bestimmt klasse,...und mit dem verscheuchen mache ich mir gar keine Sorgen,...die "Taulibellen" kriegst nicht mal Du verscheucht!!! :lol:



Jeep hat geschrieben:
Danke für die tolle Beschreibung Bernd und für die super Bilder ich
sehe schon ich muß auch mal wieder an den See kommen aber um
4 Uhr aufstehen das war noch nie was für mich grins.
LG Gerd


Hi Gerd,..Danke für die Schreibe!,...und ich glaube Du hast was falsch verstanden,....um 4 Uhr geht es auf dem Höchsten los,...das heist für Dich dann 4Uhr abzüglich Fahrzeit!!!! :rofl:
und klar,..'ne Runde alte Magnepan hören ist nicht das blödeste was man seinen Ohren antun kann! :mrgreen:


noch nen prima Abend für Euch!

Bernd

_________________
Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
(Marie von Ebner-Eschenbach)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

[UT 2022] Jahrestreffen Freiburg (Breisgau): Die Bilder ...
Forum: Offene Galerie
Autor: _Sharky_
Antworten: 91
Der Neue
Forum: Hallo Forum
Autor: stauder
Antworten: 18
Methusalems BILDER des TAGES (19 Bilder)
Forum: Natur- und Landschaftsfotografie
Autor: Methusalem
Antworten: 9
Fotowirtschaft 2022
Forum: Small Talk
Autor: Nuftur
Antworten: 35
Meine neue Gitarre
Forum: Offene Galerie
Autor: He-Man
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz