Aktuelle Zeit: Mi 23. Sep 2020, 08:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 20. Aug 2020, 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Jul 2015, 17:06
Beiträge: 325
Am Beispiel der bekannten Andromeda-Galaxie (M31) wollte ich einmal die fotografischen Möglichkeiten mit kleiner Ausrüstung ausloten.

Für diesen Test habe ich meine Pentax K-3II mit dem Samyang 2,0/135mm bestückt und zur Nachführung den Astrotracer benutzt. Die Möglichkeiten mit solch einer "Minimalaustattung" werden oft verkannt und von daher möchte ich Euch in diesem Thread vom Gegenteil überzeugen.

Bevor sich in der Beobachtungsnacht dichter Nebel bildete, hatte ich für ca. eine Stunde einen sehr transparenten Himmel. Nach der Kalibrierung des kamerainternen Kompasses und der exakten Fokussierung des Objektivs (bei F=2,0 extrem wichtig), habe ich zunächst eine Sequenz von 30 Aufnahmen (Lights) mit ISO1600 und 30s Belichtungszeit erstellt. Nachdem mir die Sternabbildung recht brauchbar erschienen, habe ich auf 60s Belichtungszeit erhöht und noch einmal 10 Aufnahmen mit ISO800 nachgelegt.

Gleich anschließend, habe ich je eine Serie von 20 Dark-Aufnahmen (das sind Aufnahmen mit abgedeckter Optik) mit ISO800 und ISO1600, bei identischer Belichtungszeit der Lights belichtet. Diese sollten bei gleicher Sensortemperatur erstellt werden, um damit später in der Bildverarbeitung hauptsächlich das Dunkelrauschen des Sensors zu eliminieren.

Da man in der sog. Deep-Sky-Fotografie in der Regel sehr nah am Limit der Hintergrundhelligkeit arbeitet, sollte man in jedem Fall auch noch Flat-Aufnahmen erstellen. Dabei wird die Kamera mit dem verwendeten Aufnahmeobjektiv, bei gleicher Blende und Fokuseinstellung wie bei den Lights, auf eine gleichmäßig beleuchtete Fläche gerichtet und nun ebenfalls eine Serie von Aufnahmen belichtet. Das Histogramm sollte dabei das Maximum im oberen, d.h. rechten Bereich haben, jedoch auf gar keinen Fall eine Überbelichtung aufweisen. Flat-Aufnahmen, wie schon der Name sagt, ebnen später in der Bildbearbeitung den Hintergrund und beseitigen z.B. die Vignettierung der Optik.

Hat man alle Dateien beisammen, werden die Stacks (Stapel) zu einem korrigierten Gesamtbild reduziert. Programme wie z.B. Deep Sky Stacker oder Fitswork können dies automatisch erledigen. Ich verwende AstroArt, weil ich mit diesem Programm nicht nur wesentliche Bildbearbeitungsschritte erledigen, sondern auch meine Astro- und Guidingkamera, sowie die Teleskopnachführung steuern kann.

Informationen und Tutorials zum Erstellen und zur Bearbeitung von Astroaufnahmen kann man im Internet in großer Anzahl finden und ich möchte in diesem Thread nicht näher darauf eingehen.

Ziel war es lediglich, Euch die Möglichkeiten aufzuzeigen, die uns PENTAX-Fotografen mit dem Astrotracer an die Hand gegeben werden. Ohne eine motorische Nachführung wäre ein solches Bildergebnis sicherlich nicht möglich.

Doch schaut und beurteilt selbst. Vielleicht kann ich den einen oder anderen von Euch zur Nachahmung animieren. ;)


Hinweis:
Die nachstehende Aufnahme ist ein Crop (ca. 50%), da ich das Objekt nicht für jede Aufnahme neu zentriert habe und somit, bedingt durch die Erdrotation, ein Versatz von Bild zu Bild in der Serie entsteht. Beim anschließenden Stacking der Bilder fallen dann zwangsläufig größere Teile des Bildrandes weg.

Wildlife

Bild

_________________
Das Motiv vor der Kamera und der Mensch hinter der Kamera sind wichtige Voraussetzungen für das Gelingen einer Aufnahme - eine gute PENTAX dazwischen erhöht den Spaßfaktor bei der fotografischen Arbeit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Aug 2020, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jan 2015, 14:33
Beiträge: 2174
Das ist wieder aussergewöhnlich! :bravo:

Nur mit dem Astrotracer... Gibt es ein Smilie für maßloses Erstauen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Aug 2020, 19:51 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Apr 2018, 18:40
Beiträge: 444
Wohnort: Sindelfingen
Also mich hast Du überzeugt, Hammerergebnis. Vermutlich sieht man die Galaxie beim Ausrichten der Kamera nicht einmal? Und macht eine Stunde lang Aufnahmen, deren Güte man erst nach dem Stacking wirklich beurteilen kann?

_________________
Gruß, Alex


Zuletzt geändert von snafu am Do 20. Aug 2020, 20:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Aug 2020, 19:56 
Offline

Registriert: So 12. Okt 2014, 11:29
Beiträge: 897
Wohnort: Lübeck
du willst uns verar.......oder?
das alles mit dem Astrotracer? Will haben und dann eine geniale Nacht erleben. Wirklich äußerst erstaunlich was so alles geht. Mir fehlen die Worte außer WARUM macht Pentax damit nich tmehr Werbung ???

_________________
-------------------------
Gruß, Olav


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Aug 2020, 20:28 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Apr 2012, 11:05
Beiträge: 7553
Ja, es ist erstaunlich, was alles mit Standardausrüstung geht. Und der Astrotracer leistet gute Arbeit.
Die Aufnahme ist bei Astrofotografie die wichtigste Grundlage. Das Bild entsteht dann im wesentlichen aber im Postprocessing und das verlangt nach meiner Erfahrung sehr viel Übung. Das hast du mindestens so gut drauf wie die Aufnahmetechnik, egal ob DSLR oder Astrocam, Kameraobjektiv oder Teleskop.
Und sehr gute Werbung für das 135 2,0 ist das hier auch.

_________________
Naturfotografie in der Eifel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Aug 2020, 21:53 
Offline
KMP Team
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Dez 2012, 00:17
Beiträge: 3713
Respekt!!! :2thumbs:

_________________
VLG
Stephan


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Aug 2020, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 29. Apr 2016, 18:47
Beiträge: 2475
:clap: :dasisses:

_________________
Bleibt bitte alle gesund :ja:
LG Stefan



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Aug 2020, 22:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 12. Jan 2015, 12:08
Beiträge: 332
Das ist echt erstaunlich was damit möglich ist! :shock: :clap:

_________________
LG Manfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 20. Aug 2020, 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 28. Okt 2014, 15:11
Beiträge: 5500
pentidur hat geschrieben:
Ja, es ist erstaunlich, was alles mit Standardausrüstung geht. Und der Astrotracer leistet gute Arbeit.
Die Aufnahme ist bei Astrofotografie die wichtigste Grundlage. Das Bild entsteht dann im wesentlichen aber im Postprocessing und das verlangt nach meiner Erfahrung sehr viel Übung. Das hast du mindestens so gut drauf wie die Aufnahmetechnik, egal ob DSLR oder Astrocam, Kameraobjektiv oder Teleskop.
Und sehr gute Werbung für das 135 2,0 ist das hier auch.


+1

:2thumbs:

_________________
Freundliche Grüsse aus der Schweiz


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 21. Aug 2020, 00:06 
Offline

Registriert: So 21. Apr 2013, 23:19
Beiträge: 548
Super, danke für die Beschreibung......

_________________
Meine Homepage: https://www.alkofer.net


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Erkennen "moderne" Pentaxe horizontale/vertikale mitzieher?
Forum: Allgemeine Fotothemen
Autor: zenker_bln
Antworten: 2
... auf der Arbeit das 52er Foto für "Arbeit" schießen
Forum: Urban Life
Autor: Ike
Antworten: 5
Karnevalszug bei uns "auf`m Dorf"
Forum: Menschen
Autor: GerdH
Antworten: 5
K1 // DFA 24-70 // "Ausmatschen nach rechts"
Forum: Technische Probleme
Autor: finlan
Antworten: 24
In der "Schlucht der Ängste "(Barranco de Las Angustias)
Forum: Reisefotografie
Autor: ROM
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz