Aktuelle Zeit: Fr 22. Feb 2019, 15:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 13. Jan 2019, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 12:05
Beiträge: 4473
Danke Euch beiden....



Gestatten, Birke mein Name...




#5



Die Birke war den Germanen ein heiliger Baum. Sie war Freya geweiht. Sie gilt als die Göttin der Fruchtbarkeit und des Frühlings, des Glücks und der Liebe, sowie als Lehrerin des Zaubers. Mit dem Aufstellen eines Maibaumes ehrten die Germanen eben diese Göttin. Unter dem Maibaum wurde das Erwachen der Natur gefeiert.

Im Mittelalter wurden Birkenzweige als Schutz gegen böse Geister über Türen und Fenster gehängt. Ihnen wurde auch nachgesagt, dass sie teuflisches Benehmen vertreiben sollen. Somit fanden Birkenzweige auch als pädagogisches Hilfsmittel ihre Anwendung und wurden gegen ungehorsame Kinder eingesetzt :beef: . Deshalb wurde die Birke mancherorts auch „Baum der Braven“ genannt. Bauern sollten, um das Vieh zu treiben, geweihte Äste der Birke nutzen. So war das Vieh vor Hexerei geschützt. Zum Schutz vor Insektenbefall und schlechtem Wuchs steckte man Birkenzweige in den Acker.

Das Holz wurde auch für den Bau von Kinderwiegen verwendet, da es die Kinder schützen sollte. Mit Besen aus Birkenreisig wurden rituell „die Geister des alten Jahres“ aus dem Haus gefegt, um für das Neue Jahr Platz zu machen. Auch sollen manche Hexenbesen und Hexentrommeln aus Birkenholz gemacht worden sein. Nach altem Zauberglauben bergen junge Birken, die in Ruinen wachsen, zauberhafte Wesen und Wunderkräfte, die sich auf alles Lebendige, das mit ihnen in Berührung kommt, übertragen.

Falls ihr noch Geschichten zu den Birken kennt, nur zu... manches wird übrigens noch heute davon praktiziert....


Edit sagt: Birkenblätter sind essbar und nahrhaft, je jünger umso besser. Sie schmecken süßlich. Je älter sie sind, umso härter und bitterer sind sie.
Ein Esslöffel aus etwa sechs jungen Blättern eignen sich als Zusatz für das morgendliche Müsli. Sie werden ganz fein geschnitten und untergemengt. Die Birke entgiftet die Körpergefäße ohne Nieren oder die Leber zu belasten, so heißt es! Guten Appetit!

:ichweisswas:

_________________
Gruß aus dem Sauerland
Stefan


Sie nennen mich den Waldteufel, meine Herrschaften, aber das trifft doch nicht für mich allein zu, in ihnen allen sitzt so ein Waldteufel, Sie alle irren im finstern Wald umher und tasten sich durchs Leben.


mein


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 15. Jan 2019, 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Nov 2014, 17:22
Beiträge: 1244
Wohnort: Magdeburg
Stormchaser hat geschrieben:
Im Mittelalter wurden Birkenzweige als Schutz gegen böse Geister über Türen und Fenster gehängt.

Ich habe da was Gegenteiliges, nämlich dass derjenige, der von den langen dünnen Fingern des Geistes der Birke am Kopf berührt wird, ein weißes Mal zurückbehält und den Verstand verliert... Woher das kommt, kann ich aber nicht sagen. Ich selber sehe die Birke auch eher positiv.
Ähnlich gegenteilig sind die Aussagen zum Holunder: Aus dessem Holz sollten keine Kinderwiegen gebaut werden, weil die Geister die Kinder dann grün und blau zwicken. Zudem sollen in alten Holundersträuchern Hexen wohnen, die demjenigen Böses antun, die die Sträucher fällen, ohne vorher um Erlaubnis gebeten und einen Ersatz angeboten zu haben.

_________________
Viele Grüße,
Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 18. Jan 2019, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 12:05
Beiträge: 4473
Danke Christoph,

Evtl. ist die negative Sichtweise der Birke eine christianisierte Verteuflung alter Riten, so wie z.B. die Walpurgisnacht.



Jeder Baum ist anders



 
 
    
 
 

#6

_________________
Gruß aus dem Sauerland
Stefan


Sie nennen mich den Waldteufel, meine Herrschaften, aber das trifft doch nicht für mich allein zu, in ihnen allen sitzt so ein Waldteufel, Sie alle irren im finstern Wald umher und tasten sich durchs Leben.


mein


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 18. Jan 2019, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Jun 2012, 19:03
Beiträge: 7194
Wohnort: Laatzen
Zum Maibaum hätte ich noch Geschichten aus der Jugend - aber das ist sooo lange her...

Die #6 finde ich so richtig cool!

_________________
Viele Grüße von der Leine
Klaus


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 18. Jan 2019, 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Apr 2014, 14:35
Beiträge: 1520
Das letzte Bild finde ich auch erste Sahne.

_________________
VG Frank-Uwe

Meine Definition von Glück: keine Termine und leicht Einen sitzen. H.Juhnke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 18. Jan 2019, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Sep 2018, 20:45
Beiträge: 264
Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis
Die #6 zeigt schön, dass Bäume - selbst wenn sie teilweise von der gleichen Art sind - Individuen darstellen, wie Menschen und Tiere.

_________________
Für konstruktive Kritik zu Bildaufbau, Aufnahmetechnik und EBV bin ich immer offen!

Viele Grüße aus der Vorderpfalz,
Edgar


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 20. Jan 2019, 12:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 12:05
Beiträge: 4473
Danke Euch Drei fürs Ansehen und Kommentieren!

@Klaus: nur her mit den Geschichten...


die drei Liebenden



#7




#8

_________________
Gruß aus dem Sauerland
Stefan


Sie nennen mich den Waldteufel, meine Herrschaften, aber das trifft doch nicht für mich allein zu, in ihnen allen sitzt so ein Waldteufel, Sie alle irren im finstern Wald umher und tasten sich durchs Leben.


mein


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Askr ok Embla #9 die Landkarte
BeitragVerfasst: Sa 9. Feb 2019, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Okt 2016, 12:05
Beiträge: 4473
Landkarte oder die Geschichte des Baumes, welcher Mensch kann das lesen? Ein Birkenleben...




#9

_________________
Gruß aus dem Sauerland
Stefan


Sie nennen mich den Waldteufel, meine Herrschaften, aber das trifft doch nicht für mich allein zu, in ihnen allen sitzt so ein Waldteufel, Sie alle irren im finstern Wald umher und tasten sich durchs Leben.


mein


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Askr ok Embla #9 die Landkarte
BeitragVerfasst: So 10. Feb 2019, 08:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 8. Feb 2019, 11:15
Beiträge: 9
...es ist ein bisschen so wie bei einem wolkenbild.Wenn man der fantasie freien lauf lässt,sieht man in den Strukturen auch Fabelwesen,urtiere oder gar gesichter,bei Deinem bild #1, vor allem im unteren teil des bildes,die sw-umsetzung gefällt mir,starkes Foto..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz